Sport neben dem Job

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Polli, coco_loco

nick87
Cadet
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: Mi 22. Mär 2006, 00:00
Wohnort: Norderstedt

Sport neben dem Job

Beitragvon nick87 » Mo 10. Apr 2006, 14:32

Hi, ich wollte mal fragen, wie das bei euch so mit Sport neben dem Berufsalltag aussieht. Besteht da eigentlich trozdem noch die Möglichkeit in Vereinen zu Spielen und dann auch an den Spielen teilzunehmen? Ich frage mich halt wegen dem Schichtdienst. Wollte nämlich demnächst mit Lacrosse anfangen und das dann auf jedem Fall bis zum Ausbildungsbeginn spielen. Meine Frage ist nun, ob es realistisch ist, dass man nach der Ausbildung wieder Zeit für den Sport findet oder nicht. Wie sind da eure Erfahrungen? Danke für eure Antworten.

-Nick
Wenn man im Wort "Mama" vier Buchstaben ändert, dann hat man auf einmal "Bier"!!
--------------------------------------------------
The force in blue is watching out for you!

Benutzeravatar
Challenger
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6332
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Sport neben dem Job

Beitragvon Challenger » Mo 10. Apr 2006, 14:37

Während der Ausbildung sollte das Ganze noch kein Problem sein!

Ich persönlich habe später aber die Erfahrung gemacht, daß Schichtdienst und Sportverein nicht so wirklich kompatibel ist, da man nicht bei jedem Training anwesend sein kann und folglich auch nicht bei jedem Spiel. Weiterhin ist es bei bestimmten Sportarten/-vereinen auch so, daß man bei den Spielen auch nur aufgestellt wird, wenn man auch regelmäßig beim Training erscheint. Du bemerkst jetzt vielleicht, auf was ich hinaus will!?

Gruß,
Challenger


"Wenn Du willst, daß Dir die Leute auf die Schulter klopfen und sich überschlagen vor Dankbarkeit, hast Du den falschen Beruf gewählt."

nick87
Cadet
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: Mi 22. Mär 2006, 00:00
Wohnort: Norderstedt

Sport neben dem Job

Beitragvon nick87 » Mo 10. Apr 2006, 15:31

Danke für die Antwort. Sowas in der Art habe ich mir schon gedacht. Eigentlich sehr schade.... Aber ein bisschen daddeln mit Ex-Teamkameraden oder so sollte ja dennoch drin sein, hoffe ich zumindest ;) Gibt es noch mehr Erfahrungsberichte, vielleicht euch von denjenigen, die sowohl den Job als auch den Sport trotz Schichtdienst unter einen Hut kriegen? Oder wird man das generell in Verbindung mit Sportvereinen nicht finden? -Danke
Wenn man im Wort "Mama" vier Buchstaben ändert, dann hat man auf einmal "Bier"!!
--------------------------------------------------
The force in blue is watching out for you!

wutzel_ki
Corporal
Corporal
Beiträge: 376
Registriert: Sa 4. Dez 2004, 00:00
Wohnort: Da, wo der Käse herkommt

Sport neben dem Job

Beitragvon wutzel_ki » Mo 10. Apr 2006, 16:06

Ich denke, dass du Vereinssport mit dem Beruf vereinbaren kannst. Ich kenne selbst Kollegen, bei denen das passt.

Natürlich muss dein DGL und die Schicht mitspielen, sodass du vielleicht auch mal früher gehen oder später anfangen kannst. Und du brauchst auch die entsprechenden Überstunden.

Darüberhinaus wird ja (leider) zwangsläufig das Pool-Management in SH eingeführt werden, sodass du dir dann evtl. den Dienst so legen kannst, dass du weiter im Verein spielen kannst.

Das ist aber bisher nur meine rein theoretische Einschätzung. Ob das tatsächlich so machbar ist, kann ich nicht sagen.

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Sport neben dem Job

Beitragvon Trooper » Mo 10. Apr 2006, 20:32

Mit einem BSM-Modell ist sowas auch im Schichtdienst möglich. Ein fester Abend pro Woche geht immer, zwei sind auch drin, ohne daß man allzufiese Purzelbäume mit der Dienstplanung schlagen muß.

In einem System mit festen Schichten siehts schon schwieriger aus, zumal im Zweifelsfall familiäre Gründe wohl sportliche Aktivitäten öfter mal ausstechen werden, wenn es darum geht, wer dienstfrei kriegt.


Trooper
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Savannah
Constable
Constable
Beiträge: 76
Registriert: Fr 25. Nov 2005, 00:00
Wohnort: NI

Sport neben dem Job

Beitragvon Savannah » Mo 10. Apr 2006, 22:49

Im BSM sollte es tatsächlich kein Problem sein.

In festen Schichten ist das etwas schwieriger, aber in meine Schicht sind genung Leute, die im Fußballverein sind und dort spielen.

Ich hab zum Beispiel auch jeden Donnerstag abend einen festen Termin. Da nehm ich eben den Spätdienst frei und komm zum Nachtdienst 2 Stunden später.. Und das geht bist jetzt seit knapp 1 1/2 Jahren gut.

Wenn natürlich am Wochenende noch spiele sind o.ä. wird's schon etwas komplizierter..

Aber auf jeden Fall irgendwie zu schaffen, wenn man will..
Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen,
man weiß nie was man kriegt.

(Forrest Gump)

http://spielwelt17.monstersgame.net/?ac ... d=60086019

Spiderman
Constable
Constable
Beiträge: 41
Registriert: So 25. Dez 2005, 00:00
Wohnort: tiefster Ruhrpott

Sport neben dem Job

Beitragvon Spiderman » Fr 14. Apr 2006, 14:24

Also ich spiel American Football und einer der Trainer der 1. Mannschaft ist bei der Polizei. Der Trainiert die dreimal die Woche, ich weiß allerdings nicht genau in welchem Bereich der Tätig ist.


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende