VEV! Wann?

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Polli, coco_loco

Savannah
Constable
Constable
Beiträge: 76
Registriert: Fr 25. Nov 2005, 00:00
Wohnort: NI

VEV! Wann?

Beitragvon Savannah » Di 6. Jun 2006, 04:15

Hey,

ich weiß nicht, ob es den Thread schon gab, aber ich frag einfach trotzdem mal.

Wir hatten letztens die Diskussion, wann man einen Unfall im VEV aufnahmen kann.
Hauptfrage war: Was ist wenn ein Fahrzeug nicht fahrbereit ist?

Die einen haben gesagt, es müssen immer beide Fahrzeuge fahrbereit sein.
Die anderen, solange man im Verwarngeldbereich ist, muss das Fahrzeug auch nicht fahrbereit sein.

Leider konnte irgendwie auch keiner den Verkehrsunfallaufnahmeerlass finden. Der ist wohl aber im Moment auch nicht mehr aktuell..

Also, was ist denn nun richtig?
Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen,
man weiß nie was man kriegt.

(Forrest Gump)

http://spielwelt17.monstersgame.net/?ac ... d=60086019

schroeder
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 122
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

VEV! Wann?

Beitragvon schroeder » Di 6. Jun 2006, 04:56

also ich habe es auch so gelernt, dass bei einem nicht fahrbereiten fahrzeug = kein VEV...

unabhängig vom verwarngeld oder bußgeldbereich

den erlass muss ich zuhause noch irgendwo rumliegen haben, werden nochmal nachschauen, kann aber dauern...
(\_/)
(O.o)
(> ^)

This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world Domination.

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

VEV! Wann?

Beitragvon Trooper » Di 6. Jun 2006, 07:45

Ich meine auch, daß beide Fz. fahrbereit sein müssen. Ich habe neulich aber auch einen Unfall mit nicht fahrbereitem Fahrzeug und klarer Sachlage versehentlich als VE aufgenommen, ohne daß jemand gemeckert hätte. Würde ich aber vermutlich nicht auf Dauer empfehlen... ;)
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

POM
Corporal
Corporal
Beiträge: 233
Registriert: Di 4. Jan 2005, 00:00
Wohnort: Münster / NRW

VEV! Wann?

Beitragvon POM » Di 6. Jun 2006, 14:11

Mal eine Zwischenfrage. Was bedeutet VEV? :nixweiss:

haasi_bunny
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 192
Registriert: Mo 20. Sep 2004, 00:00
Wohnort: bei Hannover

VEV! Wann?

Beitragvon haasi_bunny » Di 6. Jun 2006, 14:32

Vereinfachte Verkehrsunfallaufnahme

Ich hab's auch so gelernt, dass beide Fahrzeuge noch fahrbereit sein müssen.
Jedoch wurde mir auch mal erzählt, dass bei eindeutiger Sachlage und "geständigen" VT, auch bei einem nicht-fahrbereiten PKW, das VEV angewendet werden dürfte. Ich bin mir da nich sicher weil ichs net schriftlich gesehen hab, da nehm ihn dann lieber komplett auf :ja:

LG Ela

POM
Corporal
Corporal
Beiträge: 233
Registriert: Di 4. Jan 2005, 00:00
Wohnort: Münster / NRW

VEV! Wann?

Beitragvon POM » Di 6. Jun 2006, 14:35

Danke. Wir haben in NRW ja auch gewissen Richtlinien, nach dem die Unfälle abgearbeitet werden sollen. Vielleicht könntet ihr mal kurz darstellen, bei welchen Fällen die VEV angewendet werden soll und wie das Verfahren aussieht bzw. auf der Straße abläuft.

schroeder
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 122
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

VEV! Wann?

Beitragvon schroeder » Di 6. Jun 2006, 14:55

so, habs...
gemäß Anlage zum Verkehrsunfallaufnahmeerlaß (NDS) ist das abschließende Verfahren (hier VUA genannt) in folgenden drei fällen anzuwenden:

- VU ohne owi

- VU mit owi (im verwarngeldbereich)

- und VU mit owi (im bußgeldbereich), wenn beide kfz fahrbereit

nachzulesen im NDS. PolFH Band 3, 8-41
(\_/)
(O.o)
(> ^)

This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world Domination.

Benutzeravatar
Krueml
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1069
Registriert: Mi 21. Sep 2005, 00:00
Wohnort: Karlsruhe

VEV! Wann?

Beitragvon Krueml » Di 6. Jun 2006, 15:19

[quote=""POM""]Mal eine Zwischenfrage. Was bedeutet VEV? :nixweiss:[/quote]
Hab den Begriff vor lauter Unwissen mal in Google eingegeben. Ergebnis:
VEV = Verantwortungsvoll erziehende Väter und Mütter.eV

:ja:
##############

;-D mess with the best an die like the rest :flamingdev:

##############

nucki-geloescht
Cadet
Cadet
Beiträge: 11
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 00:00

VEV! Wann?

Beitragvon nucki-geloescht » Di 6. Jun 2006, 16:18

Ok, wenn das in dem Erlass von NRW so drin steht.

Bei uns steht das so nicht. Denn (so auch meine Meinung), was hat denn die Owi mit dem Schaden am Fahrzeug zu tun? Das interessiert doch eigentlich die Polizei nur sekundär?!
Auf eigenen Wunsch am 15.02.2009 gelöscht.

schroeder
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 122
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

VEV! Wann?

Beitragvon schroeder » Di 6. Jun 2006, 17:15

nochmal nachgelesen...

bei den VU ohne owi und mit owi im verwarngeldbereich gibts in der anlage keine aussage zu fahrbereit oder nicht fahrbereit, sondern erst ab owi im bußgeldbereich wird differenziert...

kann natürlich auch heißen, dass es bei owi im VG-bereich egal ist :?: :?: :?:

wie gesagt, ich erinnere mich irgendwie dunkel daran, dass die fahrzeuge fahrbereit sein sollen...

wobei ich bei einem wildunfall mit nicht fahrbereitem kfz natürlich auch nicht auf die idee kommen würde, den im qualif. verfahren aufzunehmen 8)
(\_/)
(O.o)
(> ^)

This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world Domination.

Sebastian81

VEV! Wann?

Beitragvon Sebastian81 » Di 6. Jun 2006, 18:24

Hi,

im schönen sonnigen Saarland ist das ganze etwas einfacher.

Da gibt es die Gruppen S1, S2, S3 und P.

Der S1 ist eine Bagatelle( Verwarngeld)
Der S2 ist ein VU der Bußgeld bewährt ist.
Der S3 eine VU mit Straftat
Und als letztes der P: VU mit Person.

Es werden alle außer der S1 aufgenommen. Bei S1 werden sog. Personalienaustauschkarten ausgegeben, um die Abwichklung der Gegner zu vereinfachen.

POM
Corporal
Corporal
Beiträge: 233
Registriert: Di 4. Jan 2005, 00:00
Wohnort: Münster / NRW

VEV! Wann?

Beitragvon POM » Di 6. Jun 2006, 21:53

Jetzt weiß ich so halbwegs, wann dieses vereinfachte Verfahren anzuwenden ist, aber wie läuft das denn jetzt ab? Polizei kommt zum Unfallort und dann? Wann ist für die Polizei die Arbeit (vor allem Schriftkram, weitere Ermittlungen) mit diesem Unfall komplett beendet?

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

VEV! Wann?

Beitragvon Trooper » Di 6. Jun 2006, 21:59

Polizei kommt zum Unfallort, stellt die Sachlage fest, füllt einen Trennblattsatz mit Personalien der Beteiligten und einem Kurzsachverhalt sowie ein paar Statistikdaten aus und händigt beiden Unfallbeteiligten einen Durchschlag aus.

Auf der Dienststelle wird zur Dokumentation ein kurzer Eintrag im System gefertigt und das Papierchen geht zur Bußgeldstelle der Stadt (falls noch nicht bar oder mündlich verwarnt wurde).
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

POM
Corporal
Corporal
Beiträge: 233
Registriert: Di 4. Jan 2005, 00:00
Wohnort: Münster / NRW

VEV! Wann?

Beitragvon POM » Di 6. Jun 2006, 22:00

In NRW gibt es ähnlich dem Saarland auch verschieden Kategorien, in die Unfälle eingeteilt werden. "S4-S7" für Sachschadensunfälle und "P1-P3" für Personenschäden. Die Kennzahlen sind für die Praxis aus meiner Sicht total irrelevant, höchstens für Statistikzwecke hilfreich. Im Prinzip läuft es so ab.

a) VU mit Verwarngeldtatbestand - Aufnahme vor Ort, Aushändigung der
Unfallmitteilungen (Personalien, Kennzeichen, etc.) an die Beteiligten
und Bezahlung der Verwarnung (mit EC-Karte oder per
Überweisungsträger)
dann wird nur noch ein Zusatzblatt (u.a. Unfallursache,
Straßenzustand) für die Statistik ausgefüllt
anschließend keine weitere Bearbeitung mehr durch die Polizei

b) VU mit Bußgeldtatbestand - Aufnahme vor Ort mit Aushändigung der
Unfallmitteilungen an die Beteiligten
dann wird auf der Wache ein Unfallanzeige gefertigt, die zur
Bußgeldstelle geht, die dann den Verursacher bezüglich der
Bußgeldsache anschreibt
sonst keine Bearbeitung mehr durch die Polizei

c) VU mit Straftatbestand (Alkohol, Flucht, Personenschaden, ...)
Aufnahme vor Ort, Aushändigung der Unfallmitteilungen, je nach
Notwendigkeit Skizze und Fotos und weitere Maßnahmen
(Sachverständiger, etc.)
dann wird auf der Wache wieder eine Unfallanzeige gefertigt. Diese
landet dann beim Verkehrskommissariat, dass die Sache
weiterbearbeitet (Vernehmungen, Rekonstruierung des VU, Fzg.-
Gegenüberstellungen, etc.). Nach Abschluß der Ermittlungen geht es
dann wie bei einer anderen Strafanzeige zur Staatsanwaltschaft.


Die Frage ob ein beteiligtes Fahrzeug fahrbereit ist oder nicht, hat für die Ahndung, ob VG, OWI-Anzeige oder Strafanzeige, keinerlei Bedeutung. Hat nur was mit der Einteilung in einigen Kategorien zu tun, für die Praxis aber wie schon erwähnt irrelevant.

Hoffe ich habe nichts vergessen bzw. etwas falsch erläutert. Bin mit der Materie nämlich nicht mehr so vertraut. :wink:

POM
Corporal
Corporal
Beiträge: 233
Registriert: Di 4. Jan 2005, 00:00
Wohnort: Münster / NRW

VEV! Wann?

Beitragvon POM » Di 6. Jun 2006, 22:09

Also läuft dieses Verfahren im Prinzip so ab, wie bei uns auch, nur mit dem Unterschied, dass wir bei einem Bußgeldtatbestand auf der Wache eine separate Anzeige in den PC tippen müssen, wobei sich je nach Sachverhalt die Schilderung des Unfallherganges auf ein paar Zeilen beschränken kann.


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Syzygy und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende