Ärztlicher Check für das SEK

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Polli, coco_loco, Polli, coco_loco

Gast

Ärztlicher Check für das SEK

Beitragvon Gast » Do 1. Jul 2004, 14:39

Hallo Ihr,

habe mich bei der Polizei beworben und wurde auch als polizeidienst Tauglich erklärt.Da ich beabsichtige, wenn alles klappt ,mich nach der Ausbildung beim SEK Bayern Süd zu bewerben, habe ich folgende Frage dazu.

Ich benötige eine Brille zum Lesen.Ist es möglich mit einer Lesebrille beim SEK Bayern eingestellt zu werden?Ich selber habe schon dienstlich öfters mit Beamten des SEK zu tun gehabt,die mir sagten das es vom Bundesland abhängig ist.Ich habe im alltäglichen Leben ohne Brille keine Problem und verrichte meine Arbeit,bei der ich öfters Aufgaben des SEK verrichte ohne Brille.Ich denke da auch speziell an das Schießen das ohne Brille super funktioniert.

Über eine Antwort eines Fachmannes würde ich mich sehr freuen.


Bis dann

Fetter_hobbit
Constable
Constable
Beiträge: 45
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Wuppertal/Hagen

Ärztlicher Check für das SEK

Beitragvon Fetter_hobbit » Do 1. Jul 2004, 15:33

Erst einmal herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Tauglichkeitsprüfung :top: aber erlaube bitte eine Frage:

Was für einen Beruf übst du denn aus, bei dem du Arbeiten des Sek's verrichtest? Geiselnahmen unblutig beenden fällt wahrscheinlich weg :/
Bild

squirrel
Constable
Constable
Beiträge: 41
Registriert: Do 8. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Ärztlicher Check für das SEK

Beitragvon squirrel » Do 1. Jul 2004, 16:19

Hehe, das würde mich allerdings auch mal interessieren. Wäre ja vielleicht ein Job für die, bei denen es mit der Einstellung nicht geklappt hat.

Gast

Ärztlicher Check für das SEK

Beitragvon Gast » Do 1. Jul 2004, 19:48

Hey Jungs,

bin bei einer Spezialeinheit der BUndeswehr.Die machen auch solche Einsätze aber Weltweit.

beerli
Corporal
Corporal
Beiträge: 422
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: lüneburg/hamburg
Kontaktdaten:

Ärztlicher Check für das SEK

Beitragvon beerli » Do 1. Jul 2004, 23:18

jepp gast...WELTWEIT...

wir bewundern es wirklich, dass du dich aus den bergmeeren von absurdistan hier im bescheidenen forum melden kannst.

zwischen killen und grillen hast du bestimmt wenig zeit um hier gestellte fragen zu beantworten...

an den ersten gast (warum meldet ihr euch nicht an???mißverständnisse werden *fast* ausgeschlossen):

wenn du zwei jahre(nach der ausbildung) bei der polizei geschafft hast, wirst du auch wissen, ob deine *spezis* recht hatten.

cu beerli

Fetter_hobbit
Constable
Constable
Beiträge: 45
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Wuppertal/Hagen

Ärztlicher Check für das SEK

Beitragvon Fetter_hobbit » Do 1. Jul 2004, 23:25

:lol: :lol: :lol:
Bild

Gast

Ärztlicher Check für das SEK

Beitragvon Gast » Fr 2. Jul 2004, 08:16

Na ich sehe schon, eine Antwort auf eine Frage bekommt man hier nicht.
Ist ja wirklich sehr schade, dass man hier nichteinmal eine Frage stellen kann, ohne irgendwelche unsachlichen Antworten zu bekommen.

Na gut ihr Helden,dann halt nicht.

Fetter_hobbit
Constable
Constable
Beiträge: 45
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Wuppertal/Hagen

Ärztlicher Check für das SEK

Beitragvon Fetter_hobbit » Fr 2. Jul 2004, 09:09

Weißt du, es liegt wohl daran, dass sog. Gäste hier sehr oft wunderliche Fragen zum Sek stellen. Melde dich am besten erst an. Wenn deine einzige Motivation zum Wechsel zur Polizei auf dem Sek beruht solltest du dir überlegen ob du die richtigen Motive hast.

Es werden nur 5% der Anwärter bei Sek überhaupt genommen


ZITAT:
"bei der ich öfters Aufgaben des SEK verrichte ohne Brille.Ich denke da auch speziell an das Schießen das ohne Brille super funktioniert. "



Im übrigen, Rambo, bei den "Aufgaben des Sek's" kommt die Dienstwaffe äußerst selten zum Einsatz. Aus deiner internationen Erfahrung bei der KsK oder den Kampfschwimmern oder wo du auch sonst warst weißt du das wahrscheinlich

Glücklicherweise gehört aber ein bißchen mehr als das Schießen dazu.
Bild

Anonym

Ärztlicher Check für das SEK

Beitragvon Anonym » Fr 2. Jul 2004, 09:53

wahrscheinlich ist er stabsdiener in calw oder sowas;-) wenn er wirklich ein kdo wäre, wäre er eh schon zu alt.

Gast

Ärztlicher Check für das SEK

Beitragvon Gast » Fr 2. Jul 2004, 10:23

Ok ihr wahren Helden,

da es ja hier unmöglich ist eine Frage zu stellen, werde ich das nächste mal einen Sek Beamten fragen wenn sie bei uns im Hause sind.

Ihr seid einfach die Besten.

loma
Constable
Constable
Beiträge: 92
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hessen

Ärztlicher Check für das SEK

Beitragvon loma » Fr 2. Jul 2004, 10:43

@Gast

ist wohl besser!!!!

Man fragt ja auch nicht "Schmidtchen" sondern "Schmidt"

LOMA
Willst Du den Charakter eines Menschen erkennen, dann gib ihm Macht!!!!!!

Fundi

Ärztlicher Check für das SEK

Beitragvon Fundi » Sa 3. Jul 2004, 01:26

Da du ja erst deine Ausbildung beginnst, hast du noch ein bisschen Zeit. Bis dahin kann sich noch das eine od. andere ändern.
Mein letzter Stand ist der, das nach einer bundeseinheitlichen Vereinbarung o.ä., keine Brillenträger für die SEK`s zugelassen werden.
Vereinzelt sieht man dort noch Brillenträger, aber das sind dann ältere Koll. die nach alten Bestimmungen eingestellt worden sind oder die später einer Sehhilfe bedürften und noch im Kommando verbleiben dürfen.
Da Pol. Ländersache ist, solltest du dich beim SEK Bayern direkt informieren. Ein Vorstellungsgespräch während der Ausbildung kann nicht schaden. Die SEK`s sind immer an Nachwuchs interessiert.
Viel Glück


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: scw und 6 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende