Polizeiliches Auskunftssystem/ INPOL

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Polli, coco_loco, Polli, coco_loco

Kaffeegesicht
Corporal
Corporal
Beiträge: 222
Registriert: Fr 22. Jun 2007, 00:00
Wohnort: Lörrach

Polizeiliches Auskunftssystem/ INPOL

Beitragvon Kaffeegesicht » So 16. Dez 2007, 14:38

Datenabgleich zur Aufklärung einer Straftat => 98c StPO

polizeirechtlich für BW: wie schon oben beschrieben der § 39 PolG BW für polizeiche Dateien (§ 40 PolG BW für externe Dateien)

Polizeirechtlich ist der Adressat der Verursacher einer Störung der öffentlichen Sicherheit (§ 6 PolG BW) und Zustandsverantwortliche (§ 7 PolG BW)

Also kann nur von diesen beiden polizeirechtlich die ganze Breite der Fahndungsdateien gebraucht werden. (in BW vorallem Polas BW) Ansonsten nur INPOL.

cop_1984
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 635
Registriert: Mo 20. Nov 2006, 00:00
Wohnort: Leipzig

Polizeiliches Auskunftssystem/ INPOL

Beitragvon cop_1984 » So 16. Dez 2007, 19:00

Danke Danke!!!

Alle Unklarheiten beseitigt.

Danke vor allem an Kaffeegesicht!!!

LG
Wenn der Verkehrspolizist die Arme gespreizt hat, will er damit verkünden, daß er gerade keinen fahren läßt.

-Oscar-44
Corporal
Corporal
Beiträge: 298
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 00:00
Wohnort: Nds

Polizeiliches Auskunftssystem/ INPOL

Beitragvon -Oscar-44 » So 16. Dez 2007, 23:21

ich wollte hier jetzt nicht den bösen typen raushängen lassen, der keine auskunft geben will...aber es kommt halt oft vor das ´´täter´´ sowas fragen, und dann später bei der polizei mit etwas was hier geschrieben wird argumentieren
Weighting at 305 Punds...the undertaker!


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende