Seite 1 von 1

Freundeskreis

Verfasst: Mi 22. Sep 2004, 17:19
von Call911
Hallo zusammen!
Mich würde mal interessieren, ob es für euch, rein persönlich gesehen, Veränderungen in eurem Freundeskreis gegeben hat. Habt Ihr dadurch, dass ihr nun bei der Polizei tätig seid Freunde verloren oder ist es euch mal aufgefallen, dass man euch auf Festen und Partys schief angeguckt hat, wenn ihr mitteilt, dass ihr Polizist seid? Oder wurde man gar mal gemieden, bzw. blieb es bei einigen dummen Kommentaren ("Hui, na dann muss ich mal die ganzen Drogen wegpacken")?

Freundeskreis nur größer geworden....

Verfasst: Mi 22. Sep 2004, 18:41
von Raiba
moin... bei mir hat sich eigentlich nichts geändert... allerdings habe ich mich im vorfeld von "kaputten" leuten ferngehalten..... ich kenne nur nun ne menge leute mehr!

trotzdem:
gut das es das opportunitätsprinzip gibt ...sonst wäre ich wohl schon vereinsamt.... bzw polizeigeschädigt....

greetz
Euer Raiba

Freundeskreis

Verfasst: Fr 24. Sep 2004, 16:49
von Alkia
solche Sätze wie "ah der Bulle" oder ähnliches kommen total oft vor bei mir zumindest. Fußballtraining, Kumpels.......aber man muss unterscheiden können wer es ernst meint und wer nicht.
bye 8)

Freundeskreis

Verfasst: Fr 24. Sep 2004, 18:34
von hamburger jung
moin!
also die sprüche von wegen: "fahr nicht zu schnell wir haben nen bullen im auto" hört man doch schon öfters, oder "mach doch mal was...du bist doch polizist", aber zum glück gibt es ja das opportunitätsprinzip, wie mein vorredner schon sagte! :D
naja und sonst gewinnt man eigentlich ne menge neue freunde!
gruß dennis

Freundeskreis

Verfasst: Sa 16. Okt 2004, 20:44
von Phoenix1987
meine Freunde lästern ja schon im Vorfeld ab!
"Könnt ihr euch den Ferdi in Polizeiuniform vorstellen? Wahrschienlcih steht er drauf..." :mrgreen:

Tschuldigung, war ein unnützer beitrag, aber irgendwo muss man sihc ja auch mla ausheulen können... :cry: ;-D

Freundeskreis

Verfasst: Sa 16. Okt 2004, 22:12
von Jenckoye
Veränderungen im Freundeskreis waren insofern schon von vornerein klar, da nach dem Abi jeder seinen Weg gegangen ist und man in vielen verschiedenen Städten und Ländern zerstreut ist. Man sieht sich halt nicht mehr soviel und mit einigen bricht der Kontakt schon fast ganz ab, was aber nichts mit meinem Beruf zu tun hat ( so hoffe ich doch mal :wink: )

Dumme Sprüche kommen immer, genauso wie diverse Spielchen "Was wäre wenn..". Das legt sich aber auch mit der Zeit und trägt meistens (im Freundeskreis) zur allgemeinen Belustigung bei.

Fremde Personen verstummen oft bei dem Satz: "Ich bin bei der Polizei" Aus welchen Gründen auch immer. Angst? Respekt? Abneigung?

Alles also eher Problemchen und nichts Ernstes.

Freundeskreis

Verfasst: So 17. Okt 2004, 10:38
von Polli
Veränderungen im Freundeskreis können auftreten, da man immer
dann, wenn die Freunde frei haben, arbeiten muss. :sad:

Wie so häufig liegt es an einem selbst, die Freundschaften zu
pflegen. :knuddel:

Gruß ;)

Freundeskreis

Verfasst: So 17. Okt 2004, 11:08
von Leviathan
Ich bin zwar noch nicht bei der Polizei, aber als Soldat hört man vermutlich genaus so viele Sprüche. Da gibt es natürlich immer welche die meinen vor einem Strammstehen zu müssen oder besonders schneidig zu grüßen. Das dümmste was ich bisher gehört habe war noch "Na, schon jemanden erschossen?", aber über solche Sachen sehe ich eigentlich hinweg. 8)
Was nach der Schule den Freundeskreis angeht, so kann ich sagen, dass wir wenigstens noch am Wochenende Kontakt zueinander haben. Dies wird sehr durch ein Internetforum, in dem nur wir uns organisieren erleichtert, vielleicht so als Tip für andere. :ja:
Egal wo man ist, man kriegt immer noch mit, was die anderen so treiben.

Freundeskreis

Verfasst: Fr 22. Okt 2004, 13:41
von DonCorleone
Bei den Freunden ist ist oft so, dass nur die wirklich guten Freunde auch Kontakt zu einem halten. Wenn man drei Wochenenden im Monat arbeitet oder immer genau dann, wenn andere zu Hause sind ist es auch schwer den Kontakt zu halten. Es gibt diesen Spruch, "als Polizist hat man irgendwann nur noch Polizisten als Freunde", der stimmt bedingt. Die meisten schaffen es auch außerhalb der Polizei Freundschaften aufrecht zu erhalten. Es stimmt aber auch, dass sich der Freundeskreis verlagert und sehr oft zum Großteil aus Kollegen besteht. Das ist meiner Meinung nach aber nicht unbedingt negativ zu sehen.

Freundeskreis

Verfasst: Fr 22. Okt 2004, 18:14
von erniemullo
kann meinem vorredner nur zustimmen.
mein freundeskreis besteht auch fast nur aus kollegen.
aber bei mir liegt es sicher auch daran, dass ich weit weg von der heimat bin. (ca. 450 km)
ich hab natürlich zu hause auch noch meine alten freunde aber durch den schichtdienst, die enfernung, steigende benzinpreise,... wird der kontakt immer weniger.
und in der neuen fremden stadt lernt man erstmal halt nur kollegen kennen. es kommen zwar auch andere kontakte hinzu aber eben überwiegend nur kollegen...
aber so schlimm ist das nun auch wieder nicht.
ich versuche das zum beispiel dadurch zu umgehen, dass ich statt in diensträumen sport zu machen in ein fittness-studio gehe. so sieht man wenigstens ab und zu mal andere menschen um sich rum :-)

Freundeskreis

Verfasst: Sa 23. Okt 2004, 20:49
von JuliEngel-geloescht
also es gibt schon freunde die sich abwenden bzw. nicht mehr unbedingt mit einem weggehen möchten, aber in meinen Augen sind des keine wahren freunde und die ham vielleicht auch was zu verbergen und die können mir gestohlen bleiben!
aber die wahren freunde bleiben und hab auch viele freunde scho vorher gehabt die auch bei der polizei sind und die verstehen einen eh am besten! ;)