Was tun gegen Würgereiz

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Polli, coco_loco, Polli, coco_loco

Gast

Re: Was tun gegen Würgereiz

Beitragvon Gast » Fr 15. Okt 2010, 20:56

Apollo hat geschrieben:So ne Körperschmugglertoilette wie am Flughafen ist eben was feines.....

Da stinkt auch nix.
Ihr seid zu beneiden!

Im Knast rührt man noch selber... :polizei4:

Benutzeravatar
lifeofmyown
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 798
Registriert: Sa 30. Jul 2005, 00:00
Wohnort: RLP

Re: Was tun gegen Würgereiz

Beitragvon lifeofmyown » Mi 15. Dez 2010, 23:56

Ich finde, abgesehen von Leichengeruch, ist alles Gewöhnungssache. Meinen letzten Toten hatte ich vor 2 Wochen. Außer, dass er tot war, war er auch noch vollgeschissen.
Wobei das jetzt im Winter nicht so schlimm wie im Sommer ist.
Jedenfalls habe ich mich mit der Zeit an den Geruch von diversen Körperflüssigkeiten gewöhnt. Manchmal hilft halt nur die Schockmethode! ;D
Klar, unangenehm ist es trotzdem immer.
Phrasenschreiber von dem 'WtjTBdageuM' - Club
--------------------------------------------------------------

"Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein großer Glücksfall!" (Dalai Lama)

ruckizucki
Corporal
Corporal
Beiträge: 535
Registriert: Do 6. Jul 2006, 00:00
Wohnort: Nördlicher Grenzbereich BaWü / BY

Re: Was tun gegen Würgereiz

Beitragvon ruckizucki » Do 16. Dez 2010, 10:15

Jap, wie meine "Vorschreiber" schon geäußert haben: Die Gewöhnung machts. Das hilft am ehesten gegen den Würgereiz. Leider gibts kein Patentrezept.

Ich persönlich atme bei üblen Gerüchen nur durch den Mund, ich kann die Nasenatmung fast komplett "abschalten", so gehts dann schon. Ich schmecke die Gerüche zwar immer noch, aber es hält sich in Grenzen. Ich hatte auch schon eine Atemschutzmaske im Koffer (bei der Hospitation beim Branddezernat schätzen gelernt), habe sie aber wieder raus genommen weil sie zu viel Platz braucht und auf die Dauer auch beschädigt werden könnte. Die blöden Sprüche der Kollegen, wenn ich mit Maske bei einer Leiche auftauchte, waren mir wurscht. Ich hatte dafür ja gute Luft :polizei7:

Wobei mir Kot und Urin nichts mehr ausmachen, Leichengeruch je nach Liegezeit und Witterung schon noch und was mich bis heute Überwindung kostet ist Erbrochenes. Das finde ich ekliger als Leichengeruch...
"Niemandes Herr, Niemandes Knecht" - H. von Fallersleben

Gast

Re: Was tun gegen Würgereiz

Beitragvon Gast » Do 16. Dez 2010, 10:27

ruckizucki hat geschrieben: und was mich bis heute Überwindung kostet ist Erbrochenes. Das finde ich ekliger als Leichengeruch...
ach, es geht doch nix über ne schöne bodenpizza :polizei1:

Benutzeravatar
lifeofmyown
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 798
Registriert: Sa 30. Jul 2005, 00:00
Wohnort: RLP

Re: Was tun gegen Würgereiz

Beitragvon lifeofmyown » Do 16. Dez 2010, 10:59

Ezechiel hat geschrieben:
ruckizucki hat geschrieben: und was mich bis heute Überwindung kostet ist Erbrochenes. Das finde ich ekliger als Leichengeruch...
ach, es geht doch nix über ne schöne bodenpizza :polizei1:
Ich mag es vor allem, wenn es bei der derzeitigen Witterung noch schön dampft... ;D
Phrasenschreiber von dem 'WtjTBdageuM' - Club
--------------------------------------------------------------

"Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein großer Glücksfall!" (Dalai Lama)

Gast

Re: Was tun gegen Würgereiz

Beitragvon Gast » Do 16. Dez 2010, 13:00

Was auch noch gut hilft is Pospolis als Tropfen und zwar bekommt man dies in der Apo für 6,50 aber verdünnt oder was besser is beim Imker (das ist ein Abfallprodukt aus der Honigherstellung . hat einen sehr starken Eigengeruch also haut rein wie sau UND ist gut gegen Entzündungen des Magen Darmtraktes ,kann zur Behandlucng von Entzündungen aller Art aufgebracht werden auch aufs Zahnfleisch .Is unverdünnt einzu nehmen 15 Tropfen täglich . Wichtig man kann es nicht mit Wasser strecken dass Zeug wird sofort fest wie Honig (ist Bienenkot in dem Sinn ) Na ja und da eine Biene ganz schön lang kaxxxxn muß bis so ein Fläschen voll is sind die halt so teuer :polizei1: ne im ernst damit machen die bienen die Waben im Stock zu, aber fragt am besten einen Imker in euerer Nähe oder wenn ihr wollt schick ich s euch auch oder geht zur APo wie gesagt man kanns auch unter die Nase streichen wirkt wie minze is vill. etwas billiger . :polizei1:

jelka
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43

Re: Was tun gegen Würgereiz

Beitragvon jelka » Di 18. Jan 2011, 01:02

Ich hab längere Zeit im Krankenhaus gearbeitet und beim sauber machen von Patienten nachdem sie sich eingekotet haben, hab ich manchmal auch den Würgereiz gehabt, aber ich habe mich zusammen gerissen und dann ging es. Hab dann immer kurz durch die Nase geatmet. Allerdings hatte ich auch mal ein schönes Erlebnis mit meiner damaligen Mentorin. Wir waren bei einem Patienten und haben ihn frisch gemacht. Er hatte glaube ich ORSA und dazu noch eine PEG-Sonde(Magensonde direkt durch die Bauchdeck). Die war schön am süppeln. Es war im Winter, das Zimmer richtig schön warm, wir in Schutzkleidung(Haube, Kittel, Handschuhe, Mundschutz). Da hätte ich fast erbrochen. Zum Glück bin ich frühzeitig noch rausgegangen.

Also, Gerüche in warmer Umgebung kann ich nach wie vor nicht ab haben.

Benutzeravatar
connormcmanus
Cadet
Cadet
Beiträge: 32
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Was tun gegen Würgereiz

Beitragvon connormcmanus » Di 1. Feb 2011, 21:46

Ich denke auch, die Abhärtung machts... Ansonsten japanisches Minzöl unter die Nase und du riechst garnichts mehr.

Aber spätestens seit einem Praktikum beim KDD verlier ich auch bei ner L-Sache meinen Appetit nicht mehr :zustimm:


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende