Seite 1 von 1

Übernahme in gehobenen Dienst

Verfasst: Fr 29. Okt 2004, 17:54
von gast
Hi,
ich bin 18, werde im juni 05 mein abi machen und interessiere mich stark für den beruf des polizisten. allerdings sind die chancen in den gehobenen dienst zu kommen minimal, für mich nicht wirklich existent. wenn ich im mittleren dienst einsteige besteht laut berater die 50%ige möglichkeit in den gehobenen dienst übernommen zu werden. stimmt das wirklich? wie wird das entschieden? den wenn ich diesen beruf ergreifen würde und dann NICHT übernommen werden würde, dann hätte ich das gesamte abi für umsonst gemacht, was nicht in frage kommt.
thx
mfg
P.Kaiser

Übernahme in gehobenen Dienst

Verfasst: Fr 29. Okt 2004, 18:48
von copgun
denkst du wirklich, man macht vor dir einen kniefall und leitet dich nur weil du abi hast einfach so in den gehobenen dienst über? mit einer übereltiung ist es nämlich noch nicht getan. du bist dann zwar in der a9 und wirst früher oder später auch in die a10 kommen, aber dann dürfte schluss sein. schonmal überlegt:

- direkt im gehobenen dienst anzufangen

- dass der mittlere dienst nichts schlechtes ist

- dass auf die überleitung noch ganz andere leute warten

?

Verfasst: Fr 29. Okt 2004, 18:49
von biko
Wieso besteht nicht die Möglcihkeit in den gehobenen Dienst zu kommen??Ich mache 06 mein Abi und bewerbe mich ein Jahr vorher und ich kenne genug Leute ,bei denen das geklappt hat.Na klar in Niedersachsen wird wieder verstärkt mittlerer Dienst eingestellt, aber ich denke in den gehobenen Dienst zu kommen ist noch drin!!!
In welchem Bundesland bewirbst du dich denn?
biko

Übernahme in gehobenen Dienst

Verfasst: Sa 30. Okt 2004, 08:56
von Legoman
So einfach ist das nicht.
Bewerbe dich für den gehobenen und den mittleren. Schaffst du den Test für den gehobenen - gut. Schaffst du ihn nicht, aber den für den mittleren - fast genauso gut. Im ersten Dienstjahr wird dir aller Wahrscheinlichkeit nach die Möglichkeit geboten, an einem Test für den gD teilzunehmen. Schaffst du den dann - alles schön, du hast gerade mal ein Jahr verloren. Schaffst du ihn nicht - auch nicht schlimm, Ausbildung mD beenden und später aufsteigen. Einfach übernommen wirst du mit Sicherheit nicht. Du musst ein EAV bestehen und dann die komplette Ausbildung machen.

Übernahme in gehobenen Dienst

Verfasst: Sa 30. Okt 2004, 11:12
von Anonym
bayern...
40 werden o5 direkt im gehobenen dienst angestellt. ich halte mich niht für dumm, aber die chancen sind sehr schlecht.
mir ging es eher darum wie die chancen stehen, dass man überhaupt aufsteigen kann. wenn ich mich voll reinstresse, alles mögliche mache um positiv aufzufallen, etc. kann ich dann damit rechnen oder wird das so per zufall entschieden? und stimmen überhaupt die 50% ?
dass mittlerer dienst schlecht ist hab ich nicht behauptet, aber dann hätte ich für umsonst mein abi gemacht, und die kohle im mittleren dienst ist nicht so berauschend.

Übernahme in gehobenen Dienst

Verfasst: Sa 30. Okt 2004, 11:17
von Legoman
Habs doch erklärt:
Während der Ausbildung mD - bewerben + EAV bestehen.
Nach bestandener Ausbildung mD - bewerben + gute Beurteilung (nicht unbedingt sehr gute) + DSA + DLRG + EAV bestehen.
Direkter Einstieg in gD ist auch möglich, dafür direkt bewerben. IMHO Bewerbungsfrist für 09/05 in den nächsten Tagen abgelaufen, zumindest beim BGS.

Übernahme in gehobenen Dienst

Verfasst: Sa 6. Nov 2004, 09:19
von MICHI
[quote=""Anonym""] aber dann hätte ich für umsonst mein abi gemacht, und die kohle im mittleren dienst ist nicht so berauschend.[/quote]

überdenke einmal deine einstellung.

bildung ist nie sinnlos und umsonst.

wenn es dir um die kohle geht, dann vergleiche einmal die nettolöhne in der freien wirtschaft mit dem gehalt eine polizeibeamten im mittl. dienst.

es wird schwer werden, einen job zu finden, in dem du adäquat verdienen wirst.

aber wenn es dir nur um das geld geht, dann solltest du dir das mit der polizei einmal ernsthaft überlegen.

Übernahme in gehobenen Dienst

Verfasst: Sa 6. Nov 2004, 11:47
von Polizeifreund
Da du dich in Bayern bewerben möchtest, gebe ich meinen Senf auch noch ab :mrgreen: .

Bei guten Leistungen in der Prüfung und im Dienst (Beurteilungen) besteht natürlich die Möglichkeit des Aufstieges in den geh. Dienst.

Es dauert jedoch seine Zeit und im Schnitt benötigt man schon ca. 10 Jahre. Eine Garantie gibt es jedoch nie und 50 Prozent werden es auch nicht schaffen!

Im September 2005 werden lediglich 20 Anwärter die Ausbildung im geh. Dienst beginnen und im März 06 weitere 20!

Übernahme in gehobenen Dienst

Verfasst: Mi 10. Nov 2004, 20:18
von Balko
Da ich selber mit dem Thema auch schon Erfahrung habe, auch noch ein paar Worte von mir (die folgenden Ausführungen gelten ausschließlich für BAYERN):
Habe es nach dem Abi auch nicht gleich in den gD geschafft, aber Dir steht ja die Möglichkeit offen, bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres jedes Jahr erneut am Test für die Direkteinstellung in den gD teilzunehmen. Mit der Zeit bekommst Du dann schon raus, worauf es ankommt. Habe es selbst beim dritten Anlauf gepackt. Und dieser Weg ist der einfacherere in den gD zu kommen. Beim Aufstieg dauert es - selbst wenn Du Spitze bist - mindestens 6-7 Jahre nach Abschluss der Prüfung für den mD. Und der gD lohnt sich auf jeden Fall, zumal ja die ersten zwei Beförderungen Regelbeförderungen sind. Und nach 6 Jahren PHK, das ist doch was!