Bundesländer ohne mittleren Dienst

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Polli, coco_loco

Slider
Constable
Constable
Beiträge: 83
Registriert: Do 30. Sep 2004, 00:00

Bundesländer ohne mittleren Dienst

Beitragvon Slider » Mi 10. Nov 2004, 20:47

Hy Leute.

Mal ne Frage zu den Bundesländern ohne mittleren Dienst bei der Polizei:

Wie muss man sich das vorstellen.Wie lange dauert das ungefähr bis man als Beamter im gehobenen Dienst mal in eine Führungsposition kommt, in der man andere Beamte unter sich hat?

KA_Gast-geloescht
Corporal
Corporal
Beiträge: 338
Registriert: Do 14. Okt 2004, 00:00

Bundesländer ohne mittleren Dienst

Beitragvon KA_Gast-geloescht » Mi 10. Nov 2004, 21:43

Man muß sich das so vorstellen, daß die meisten Beamten, die im gD ausgebildet werden, nicht in Führungspositionen kommen. ;)

Es gibt nämlich den gD mit Führungsfunktion (Dienstgruppenleiter, Wachdienstführer, Hundertschaftsführer, Zugführer, Gruppenführer, Kommandoführer, etc.)... der nimmt sich aber gegenüber den Kollegen, die ganz normal ihre Tätigkeit zum Beispiel im Streifendienst tun, gering aus.

Ob man in Führungspositionen kommt, hängt von Eignung, Leistung und Befähigung ab. Dazu zählt zum Beispiel die Examensnote und die Regelbeurteilungen. Man muß dann einen ensprechenden Lehrgang für Führungspositionen machen, und dann darf man auch Leute führen.

Weitere Infos reiche ich gleich nach.

Guckst Du erstmal hier:

http://www.copzone.de/phpbb3/viewtopic. ... 3777#13777
Auf eigenen Wunsch am 28.09.07 geloescht.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15543
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Bundesländer ohne mittleren Dienst

Beitragvon MICHI » Do 11. Nov 2004, 08:01

[quote=""Slider""] Wie lange dauert das ungefähr bis man als Beamter im gehobenen Dienst mal in eine Führungsposition kommt, in der man andere Beamte unter sich hat?[/quote]

für die meisten leute wird dieser fall nie eintreten.
grob geschätzt 10 % der beamten des g. d. haben die möglichkeit, einmal in eine führungsposition zu gelangen.

sollte man zu den beamten zählen, die aufgrund bestimmter voraussetzungen und freier stellen die möglichket hat, sich auf entsprechende stellen zu bewerben, kann man grob davon ausgehen, dass man frühestens nach ca. 6 jahren überhaupt die möglichkeit haben wird, sich bewerben zukönnen (A11er stellen).

spreche hier von hamburg, wo man dabei ist, selbst alle dgl/v-stellen in a11 zu heben.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Thommy
Corporal
Corporal
Beiträge: 479
Registriert: Do 5. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Wanne-Eickel

Bundesländer ohne mittleren Dienst

Beitragvon Thommy » Do 11. Nov 2004, 14:13

Ich gehe mal davon aus, dass MICHI mit Führungsposition den hD meint und kann die selben Voraussetzungen für NRW bestätigen!!!

Das Höchstalter für den Aufstieg in den hD liegt bei 39, in vom IM abgesegneten Ausnahmen bis 45.

Theoretisch ist es möglich im gD jedes Jahr einmal befördert zu werden, theoretisch :!: :!:
Mit dem Aufstieg in den hD ist es möglich die A12er und A13er Stellen des gD zu überspringen und dann als Polizeirat mit A13 seine Führungsqualitäten unter Beweis zu stellen. Für den erforderlichen Führungslehrgang kann man sich allerdings auch schon als PK anmelden.

Zu der von MICHI genannten Voraussetzung der 6jährigen Dienstzeit kommt noch hinzu, dass man innerhalb der 6 Jahre in mindestens 2 Kreispolizeibehörden seinen Dienst getan haben muss. Zudem muss das Auswahlverfahren für den hD erfolgreich abgeschlossen werden. Die Ausbildung dauert 2 Jahre.

Gruß


Thommy :mrgreen:
Bild

Ich will im Schlaf sterben wie mein Opa und nicht schreiend wie sein Beifahrer!

Slider
Constable
Constable
Beiträge: 83
Registriert: Do 30. Sep 2004, 00:00

Bundesländer ohne mittleren Dienst

Beitragvon Slider » Do 11. Nov 2004, 17:01

Also das klingt ja heftig. Wofür hab ich denn Abi gemacht, wenn ich jetzt evtl. nen Job machen muss den vorher vielleicht ein Hauptschüler gemacht hat und zusätzlich kaum ne realistische Chance zum Aufstieg hab?

Muss sagen das der BGS gegenüber den meissten LaPo wieder sehr an Attraktivität gewonnen hat für mich.

Benutzeravatar
copgun
Moderator
Moderator
Beiträge: 1289
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Frankfurt am Main

Bundesländer ohne mittleren Dienst

Beitragvon copgun » Do 11. Nov 2004, 17:59

und mit abi bist du dann der bessere polizist? nur weil sich jemand pk nennen darf, hat das lange nichts mit seiner qualifikation zu tun. und mittlerweile musst du als pk auch die "doofen" aufgaben übernehmen. und was die aufstiegschancen angeht, so ist das gewiss nicht übertrieben. die meisten von uns werden nun halt mal indianer bleiben...
copgun

KA_Gast-geloescht
Corporal
Corporal
Beiträge: 338
Registriert: Do 14. Okt 2004, 00:00

Bundesländer ohne mittleren Dienst

Beitragvon KA_Gast-geloescht » Do 11. Nov 2004, 19:02

@Slider: Ich finde Deine Einstellung sehr arrogant und unangemessen.

Es hat noch nie jemand behauptet, daß man im Polizeiberuf eine riesige Karriere machen könnte. Der Polizeiberuf ist nämlich einer der wenigen Berufe heute, bei dem das Wort "Beruf" noch von "Berufung" kommt. Wenn Du das Ganze nur wegen des Geldes oder der Beförderungsmöglichkeiten machen willst, solltest Du Dir vielleicht wirklich was anderes suchen. Für das Geld, das wir kriegen, müssen wir nämlich Wechselschichtdienst schieben, geraten jeden Tag in gefährliche oder sogar lebensbedrohliche Situationen, müssen uns mit Menschen abgeben, um die der Normalbürger einen weiten Bogen macht, haben mit Tod, Leid, menschlichen Abgründen zu tun, und werden oft an unsere eigenen psychischen Belastungsgrenzen geführt.

Das alles kann man meines Erachtens nicht lange ertragen, wenn man ausschließlich extrinsisch motiviert ist, also durch die Aussichten auf Beförderungen. Wenn Du Dich über den Grenzschutz informieren würdest, würdest Du erfahren, daß auch auf Bundesebene die Beförderungslage nicht rosiger ist. Nach der Ausbildung wirst Du da als Vorgesetzter eingesetzt. Ja, das ist wirklich so. Aber dann bleibst Du auch in dieser Position, und wenn Du Pech hast, ziemlich lange Zeit. Auch Pustekuchen, auch da ist die Anzahl an Positionen auf einer höheren Führungsebene sehr gering. Und auch da wird man Dich nicht mit Handkuss gleich mit goldenen Sternen und Eichenlaub krönen, nur weil Du Abi hast. Auch hier sind Leistungen gefragt.

Und die Sache mit den Kollegen aus dem mittleren Dienst ist auch sehr arrogant formuliert. Dann haben die Kollegen halt "nur" Hauptschulabschluß. Ich habe in diesem Studienabschnitt zum ersten Mal Unterricht mit den "Aufsteigern" zusammen. Und die stecken so manchen Direkteinsteiger in die Tasche, sei es zwischenmenschlich gesehen, mit Lebenserfahrung oder Motivation. Der Schulabschluß ist draußen auf der Straße ja sowas von egal, wenn Du nicht mit Menschen umgehen kannst, wirst Du einfach nicht erfolgreich sein.

Dafür ist der Polizeiberuf aber auch ein Beruf, in dem man wunderbar in sich selber wachsen kann, in dem man Zusammenhalt erleben kann, in dem man Menschen helfen kann und in dem man gefordert wird.

Aber wer mit den falschen Vorstellungen zu uns kommt, wird es nicht lange aushalten.

d
Auf eigenen Wunsch am 28.09.07 geloescht.

Muenchner-Cop
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: Fr 2. Jul 2004, 00:00
Wohnort: Unterfranken/Bayern

Bundesländer ohne mittleren Dienst

Beitragvon Muenchner-Cop » Do 11. Nov 2004, 19:04

Wie lange dauert das ungefähr bis man als Beamter im gehobenen Dienst mal in eine Führungsposition kommt, in der man andere Beamte unter sich hat?
:lol:

Ich will deine Persönlichkeit und deine mögliche zukünftige Karriere bei der Polizei in keinster Weise in Frage stellen, aber dieser Satz klingt danach als solltest du vielleicht doch lieber in einer ganz anderen "Branche" tätig werden. ;-D

Schöne Grüße aus Franken
Jemandem das Leben zu retten ist wie sich zu verlieben - die beste Droge der Welt!

KA_Gast-geloescht
Corporal
Corporal
Beiträge: 338
Registriert: Do 14. Okt 2004, 00:00

Bundesländer ohne mittleren Dienst

Beitragvon KA_Gast-geloescht » Do 11. Nov 2004, 19:09

Ach ja @Slider: Warst Du eigentlich schon einmal in einer Führungsposition? Weißt Du wie anstrengend und auch frustrierend es sein kann, zu führen? Weißt Du, wie aufreibend es ist, andere Menschen zu führen, wenn man selber schon am Limit läuft?

Eine Führungsposition kann viel Selbstbestätigung bringen, wenn man von seinen Leuten respektiert wird. Man kann aber auch daran verzweifeln.
Auf eigenen Wunsch am 28.09.07 geloescht.

Sporti1005

Arroganz

Beitragvon Sporti1005 » Do 11. Nov 2004, 19:44

Sowas hab ich ja noch nie gehört. Ich hoffe nur dass du noch kein Polizist bist bzw. nie einer wirst. Mir graut vor dem Gedanken wie du eine Führungskraft sein willst, wenn du so eine arrogante und abfällige Meinung von den unterstellten Mitarbeitern hast.

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17411
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Bundesländer ohne mittleren Dienst

Beitragvon Polli » Fr 12. Nov 2004, 18:05

[quote=""Slider""]Also das klingt ja heftig. Wofür hab ich denn Abi gemacht, wenn ich jetzt evtl. nen Job machen muss den vorher vielleicht ein Hauptschüler gemacht hat und zusätzlich kaum ne realistische Chance zum Aufstieg hab?

Muss sagen das der BGS gegenüber den meissten LaPo wieder sehr an Attraktivität gewonnen hat für mich.[/quote]

Hi Slider,

manchmal hilft es weiter, wenn man zurückblickt - in die Geschichte :time: meine ich.

Hier ein geschichtlicher Rückblick, warum es in NRW den Direkteinstieg gibt:

http://www.copzone.de/phpbb3/viewtopic. ... 3783#13783


Gruß ;)
Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Benutzeravatar
beni
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2948
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: NRW

Bundesländer ohne mittleren Dienst

Beitragvon beni » Fr 12. Nov 2004, 20:12

[quote=""Slider""]Also das klingt ja heftig. Wofür hab ich denn Abi gemacht, wenn ich jetzt evtl. nen Job machen muss den vorher vielleicht ein Hauptschüler gemacht hat und zusätzlich kaum ne realistische Chance zum Aufstieg hab?

Muss sagen das der BGS gegenüber den meissten LaPo wieder sehr an Attraktivität gewonnen hat für mich.[/quote]

Also entschuldige mal, aber ich glaube jetzt hakt es: hälst du dich für was besseres, weil du Abi gemacht hast???? Auch ein "nur" Hauptschüler kann ein hervoragender Polizist sein und sich hier in NRW zum Studium qualifizieren. Was hast du denn gedacht, wie das läuft??? Soll es demnächst nur noch Häuptlinge,aber keine Indianer mehr geben??? Wen willst du denn dann führen???? Dich selber????

Sorry das ich jetzt etwas heftig reagiere,aber sich direkt als etwas besseres hinzustellen, weil man Abiturient ist, wird dir bei dem Job nicht weiterhelfen. Äußere so etwas und du bist bei deinem Streifenführer-der vielleicht nur ein "dummer 45 jähriger Hauptschüler ist, dafür aber mit mindestens 25 Jahren Berufserfahrung" direkt unten durch.

Leute kommt mal von eurem hohen Ross runter und informiert euch erstmal ein wenig über die verschiedenen Laufbahnen, bevor hier so ein Spruch kommt.
LG
Ne Abiturientin aus dem mittleren Dienst
Nicole
Schenke ein Lächeln und es kommt zu dir zurück

Gruß
beni aus NRW

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Bundesländer ohne mittleren Dienst

Beitragvon Trooper » Sa 13. Nov 2004, 00:43

Slider,

ich habe den gehobenen Dienst im BGS nach einigen Jahren für die LaPo Niedersachsen eingetauscht. Wenn du darüber was Näheres wissen willst (z.B. über die Eigenheiten des BGS, die mich dazu bewogen haben), PN mich mal an.


mfg

Trooper
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Slider
Constable
Constable
Beiträge: 83
Registriert: Do 30. Sep 2004, 00:00

Bundesländer ohne mittleren Dienst

Beitragvon Slider » Sa 13. Nov 2004, 12:22

Also sorry das der Spruch hier so extrem aufgefasst worden ist.
Wollte in keinster Weise hier Haupt- oder Realschüler diskriminieren. Ich behaupte auch nicht das ein Abiturient immer ein besserer Polizist ist/wird als ein Realschüler Hauptschüler.

Kurz zu meiner Person:
Bin 22 Jahre alt und habe 2 Jahre Bundeswehr mit einem Auslandseinsatz hinter mir. Ich hatte schon das Vergnügen Leute führen zu dürfen und fühle mich in dieser Rolle sehr wohl.
Ich denke nur das jeder Mensch einen gewissen Grad an Ehrgeiz besitzt und es ist einfach frustrieren wenn man konsequent gute Leistungen bringt und aufgrund des Systems trotzdem nicht vorran kommt.

Ich persönlich halte nicht viel von der zweigeteilten Laufbahn. Da die Kommissarslaufbahn in Bundesländern mit mittlerem Dienst eben die Möglichkeit für praktische Polizeiarbeit und trotzdem auch Führungsfunktionen gibt.

Wollte hier wirklich niemanden angreifen. Sollten sie hier Informationen haben die mir noch nicht bekannt waren höre ich sie mir gerne an und lasse mich durchaus auch von anderen Meinungen überzeugen. Allerdings auf eine sachliche Art.

Mit Hochachtung an alle Polizeibeamten

Slider

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Bundesländer ohne mittleren Dienst

Beitragvon Trooper » Sa 13. Nov 2004, 12:37

Da die Kommissarslaufbahn in Bundesländern mit mittlerem Dienst eben die Möglichkeit für praktische Polizeiarbeit und trotzdem auch Führungsfunktionen gibt.
Tja, die Sache ist die, daß man im gD im BGS durchaus das Pech haben kann, in eine Dienststelle zu kommen, in der man von administrativen Aufgaben derart an den Schreibtisch gekettet wird, daß man kaum jemals die Zeit hat, selbst praktische Polizeiarbeit zu leisten.

Im übrigen bin ich der Ansicht, daß man erst dann eine Führungsposition besetzen sollte, wenn man die polizeilichen Aufgaben seiner Nachgeordneten selber praktisch aus dem FF beherrscht. Und wie dir jeder Kollege hier bestätigen wird, lernt man das eben nicht alles in der Ausbildung, sondern vieles ist auch praktische Diensterfahrung, die man an der FH einfach nicht erwerben kann.

Und das sage ich als jemand, der selber mit Abi über das Studium in den Polizeidienst eingestiegen ist.


mfg

Trooper
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Syzygy und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende