Frage zur Bewerbung nach dem Studium in VS

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Polli, coco_loco, Polli, coco_loco

habi989
Cadet
Cadet
Beiträge: 14
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 00:00

Frage zur Bewerbung nach dem Studium in VS

Beitragvon habi989 » Fr 29. Jul 2011, 18:45

Hi,

ich bin im April in Villingen-Schwenningen fertig (PKA). Bei uns trudeln jetzt schon die Kripo-Stellen ein und ich würde mich gerne bewerben.

Könnt ihr mir sagen was in diese Bewerbung alles rein muss? Also reicht ein schreiben mit der Interessensbeurkundung für die ausgeschriebene Stelle? Oder müssen da auch noch Lebenslauf, Zeugnis, etc. mit rein?

Was sollte das Anschreiben/ die Bewerbung inhaltlich aufweisen.

Gruß

PKA_th
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 765
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: nördliches Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Frage zur Bewerbung nach dem Studium in VS

Beitragvon PKA_th » Fr 29. Jul 2011, 22:06

Hallo,

Also afair gab es bei uns (25. Jg.) ein Formblatt. Das konnte jeder in Word mit seinen Wünschen und 'Qualifikationen' ausfüllen. ich weiß aber nicht mehr, ob wir es per Mail zugeschickt bekamen oder es auf der FH-Homepage / Laufwerk eingestellt war. Zeugnisse, Lebenslauf o.ä. mussten wir nicht beifügen. Wobei es sich noch eine Weile hinziehen wird, bis alle LPDen und LKA ihre Ausschreibungen an euch weiterleiten.

Gute Connections zur Wunsch-KP oder A/F der Wunsch-PD sind sicher auch nie verkehrt.



Grüße th:)
<- three lions on a shirt....


Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.
Sokrates (470 - 399 v. Chr.),
griechischer Philosoph

Benutzeravatar
dangerfreak5
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1141
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Frage zur Bewerbung nach dem Studium in VS

Beitragvon dangerfreak5 » Sa 30. Jul 2011, 17:12

in Ba-Wü ist für Stellen, die im Pol-Online ausgeschrieben werden, der Bewerbungs-Ablauf einheitlich festgeschrieben.

Parallel hierzu ist es jedoch nicht verboten, bei der jeweiligen ausschreibenden Stelle persönlich anzurufen und vorzusprechen, um zu klären, inwiefern eine direkte Bewerbung auf die jeweilige Stelle Sinn macht und ob die Stelle tatsächlich den Vorstellungen entspricht, denn:

Immer wieder werden Stellen ausgeschrieben, bei denen die bloße niedergeschriebene Beschreibung der Tätigkeit noch nicht genau genug die Realität beschreibt.


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende