Keine Übernahme des Tarifabschlusses TVÖD-L in NRW

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Polli, coco_loco, Polli, coco_loco

Leon_der_Profi
Corporal
Corporal
Beiträge: 594
Registriert: Mo 11. Jan 2010, 10:11

Re: Keine Übernahme des Tarifabschlusses TVÖD-L in NRW

Beitragvon Leon_der_Profi » So 31. Mär 2013, 12:30

1957 ich denke schon, dass wir es hier mit einem Gesamtproblem zu tun haben. Den Umgang mit Menschen, der sich dann in ungerechter Verteilung von Planstellen, ungerechter weitergabe von Tarifabschlüssen und Lohnerhöhungen, einfach mangelnder wertschätzung von Mitarbeitern insgesamt auswirkt. Jedes Problem für sich einzeln sehen zu wollen, ist meiner Meinung anch nicht zielführend. Aber auch hier darfst du selbstverständlich auch anderer Meinung sein.

Benutzeravatar
Flashy
Corporal
Corporal
Beiträge: 291
Registriert: Di 24. Nov 2009, 11:40
Wohnort: NRW

Re: Keine Übernahme des Tarifabschlusses TVÖD-L in NRW

Beitragvon Flashy » So 31. Mär 2013, 13:38

Bei mir macht die Erhöhung ca. 7€ netto monatlich mehr aus. Für die Einen mag das nicht genügend sein, doch ich freue mich darüber. 84€ haben oder nicht haben. :zustimm:

Und es gibt Kollegen, denen das immer noch nicht reicht...darüber lässt sich streiten. Ich finde 84€ besser als eine Nullrunde. 4 Jahre in Folge Gehaltserhöhungen. Die klagenden KA's/PK's/POK's usw. sollten sich mal die Grundgehälter von 2007 oder 2008 anschauen.

Und das A13er aktuell eine Nullrunde machen, lässt sich bei dem Grundgehalt sicherlich verkraften.

Alle, die von dem Tarifabschluss profitieren, sollten sich an dieser Stelle freuen und nicht noch meckern! :banned:

Benutzeravatar
llllllllllllllll
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1046
Registriert: So 15. Aug 2010, 13:45
Wohnort: Hannovre

Re: Keine Übernahme des Tarifabschlusses TVÖD-L in NRW

Beitragvon llllllllllllllll » So 31. Mär 2013, 14:29

Schonmal was von Inflation und Geldentwertung gehört ?

Schön, dass man dir deine 7 Euro mehr als ein MEHR an Geldleistung verkaufen kann.


Du bist anscheinend sehr einfach zufriedenzustellen.

Da freut sich doch jeder Dienstherr, wenn er Beamte hat, die alles so trivial sehen.

*ironie off*

Eine Frage habe ich jetzt aber auch:

Bekommen KA's wie die Azubis im Tarifbereich die 50,00 Euro mehr, oder nur die prozentuale Erhöhung ?

Denn bisher hat sich mein BL immer an den Azubis bei den Anwärtern orientiert, z.B. bei der Einmalzahlung vergangenes mal, das bei KA's weniger ausfiel.



Grüße
Ich weiß wo ich hingehe und ich kenne die Wahrheit und ich muss nicht das sein was ihr wollt. Ich kann das sein was ich sein will.
Muhammad Ali

Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist.
Niccoló Machiavelli

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6674
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Keine Übernahme des Tarifabschlusses TVÖD-L in NRW

Beitragvon 1957 » So 31. Mär 2013, 14:48

@leon,

der faire und fördende umgang mit menschen ist vorrangige aufgabe der unmittelbaren bis mittleren führungsebene. wenn das bei euch nicht klappt, wird das ein lokales problem sein.

ich jedenfalls kann unterscheiden zwischen politischen, führungs- und personalentscheidungen.
da ist sicher nicht alles gold was glänzt. wenn ich jedoch zurückblicke, dann ist es heute deutlich besser als früher.

was ist gerechtigkeit?

natürlich hätte ich auch lieber die volle tariferhöhung, die in erster linie den beschäftigten als inflationsausgleich gelten oder als teilhabe an guten erträgen dienen soll.
wäre allerdings die tariferhöhung (in nrw) anders umgesetzt worden, hätte das andere, sehr wahrscheinlich sehr viel härtere sparmaßnahmen gegeben, z.B. Beförderungsstop, stellenabbau etc.

schroeder
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 122
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Keine Übernahme des Tarifabschlusses TVÖD-L in NRW

Beitragvon schroeder » Mo 1. Apr 2013, 15:18

eigentlich müsste ich an dieser stelle sagen :"euch in nrw gehts doch gut genug" !!!
heilfürsorge... geil... ihr werdet sogar befördert... geil... kennt ihr vielleicht sogar noch weihnachtsgeld???

in nds. darfste inzwischen mind. 15 jahre auf A10 warten... jeden monat über 200 kröten an die pkv abdrücken... und kinder oder familie... daran darf ich gar nicht denken....

-> amtsangemessenen alimentation ->

http://www.dbb.de/themen/themenartikel/ ... ation.html

das ist odoch nichtmal mit A9 gegeben... wie soll man denn davon heute als alleinverdiener eine familie ernähren... ?? häusle kaufen... auto fahren... also... nichtmal für den klassiker reicht es....

und das mit FH-Abschluss oder neuerdings Bachelor... (nein, nicht gewinner in dieser rtl-serie)

von den armen schweinen (kkollegen) in großstädten mal ganz abgesehen...

der tarifabschluss liegt sogar noch unter dem TVÖD-Bund vom letzten jahr... und dann wird er noch nichtmal überall und auf alle übertragen??? das ist ne frechheit... das können nichtmal gewerkschaften noch schönreden....

Benutzeravatar
Kensei
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 975
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 18:46

Re: Keine Übernahme des Tarifabschlusses TVÖD-L in NRW

Beitragvon Kensei » Mo 1. Apr 2013, 15:41

Wow... als A9'er nagt man also am Hungertuch... und "häusle kaufen", der Klassiker geht auch nicht... Mein aufrichtiges Beileid.

Und wer zwingt einen nochmal dazu Alleinverdiener in einer Lebensgemeinschaft zu bleiben?

Sorry, aber in meinen Augen alles jammern auf hohem Niveau. Und ich find's ehrlich gesagt unmöglich, wenn sich hier A9'er und aufwärts als "Kleinverdiener" hinstellen und Bedauern erwarten...
"Free people will never remain free, if they are not willing, if need be, to fight for their vital interests..."
- John Foster Dulles

schroeder
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 122
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Keine Übernahme des Tarifabschlusses TVÖD-L in NRW

Beitragvon schroeder » Mo 1. Apr 2013, 16:01

ich nicht... und jetzt kommt wieder "dann mach doch was anderes...." so einfach ist es aber nicht... denn entsprechende versprechungen haben die jeweiligen länder ja immer gemacht... dann aber einseitig an ihren zusagen gesägt.... sprich gekürzt und gespart...

und dazu zwingt mich keiner... das sollte mir aufgrund der sich aus dem GG ergebenen amtsangemessenen alimentation möglich sein.... und das ging auch jahrzehnte lang... darum geht es...

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6674
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Keine Übernahme des Tarifabschlusses TVÖD-L in NRW

Beitragvon 1957 » Mo 1. Apr 2013, 18:44

ich kenne die verhältnisse in niedersachsen nicht.
in nrw gibt wohl die freie heilfürsorge, aber kein urlaubsgeld mehr, das ehemals so genannte 13. Monatsgehalt wird heute nur als Weihnachtsgeld bezeichnet und beträgt 30 %.
die durchschnittliche wartezeit nach a10 beträgt 5 - 7 Jahre. das wird sich allerdings in den kommenden jahren vermutlich ändern.


was bekommt denn ein lediger a9er in ni ( netto)?

Benutzeravatar
homer
Corporal
Corporal
Beiträge: 232
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00

Re: Keine Übernahme des Tarifabschlusses TVÖD-L in NRW

Beitragvon homer » Mo 1. Apr 2013, 20:47

In NDS:
Keine Heilfürsorge. Beihilfe. Kostet die jungen Kollegen ca. 150-200 € im Monat, je nach Leistungsumfang und Unternehmen, bei dem sie die restlichen 50% privat versichern.
Bleiben so ca. 1700.- - 1800.- € netto bei nem jungen A9er im Schichtdienst, würd ich schätzen.

Kein Urlaubsgeld, keine Sonderzahlen irgend einer Art.

Durchschnittliche Wartezeit nach A10 derzeit nach Auskunft Personalrat und Behördenleitung: 13 Jahre.
Bild

"Eeecht jetzt? Sie sind auuuuuch Steuerzahler? Booaah!"

Brutus14
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 104
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 23:11

Re: Keine Übernahme des Tarifabschlusses TVÖD-L in NRW

Beitragvon Brutus14 » Mo 1. Apr 2013, 21:04

Besoldung Niedersachsen:

Von mir keine Schätzwerte, sondern nachzuvollziehen auf

http://oeffentlicher-dienst.info/c/t/re ... r=ni&zkf=0

Besoldungsstufen:
http://oeffentlicher-dienst.info/beamte/ni/stufen.html

Beginnend mit Stufe 2 . . . (die Tarifübernahme noch nicht inbegriffen !!)

PK/KK, A9, ledig, keine Kinder, Besoldungsstufe 2 (= 23 Jahre), inkl. ca. 127,- (brutto) Polizeizulage, inkl. Kirchensteuer Niedersachsen, abzgl. PKV (∅ 180,- EUR -> Frauen grds. höhere Beiträge), ohne Wechselschichtzulage (da Grundgehalt und nicht jeder PK/KK im Schichtdienst)

= ca. 1.788,- EUR (netto)

Stufe 3 (= 25 Jahre):
= ca. 1.825,- EUR (netto)

Stufe 4 (= 27 Jahre):
= ca. 1.886,- EUR (netto)

Stufe 5 (= 29 Jahre):
= ca. 1.947,- EUR (netto)

Wartezeit nach A10 (POK/ KOK): ∅ 13 Jahre
„Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.“

René Descartes

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Keine Übernahme des Tarifabschlusses TVÖD-L in NRW

Beitragvon coco_loco » Mo 1. Apr 2013, 21:29

Wechselschichtzulage sind ca. 170€ im Monat, kommt halt drauf an, wie man arbeitet bzw. arbeiten will.

Also ich finde, mit fast 2000€ kann man zumindest als junger PK ohne Familie und Verpflichtungen ganz gut leben.


Was mich mehr wurmt als die finanziellen Einbußen durch den Wegfall der Heilfürsorge, Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld etc. ist, dass die Leistungsbeurteilung keine selbige mehr darstellt und die Beförderungssituation echt bescheiden ist. :frown:
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15730
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Keine Übernahme des Tarifabschlusses TVÖD-L in NRW

Beitragvon MICHI » Mo 1. Apr 2013, 22:03

coco_loco hat geschrieben:Wechselschichtzulage sind ca. 170€ im Monat, kommt halt drauf an, wie man arbeitet bzw. arbeiten will.
Die Wechselschichtzulage dürfte auch in NDS etwas mehr als 50€ ausmachen. Was du meinst sind die Zulagen für Dienst zu ungünstigen Zeiten, kurz DUZ genannt, die da noch, je nach geleisteten Diensten die in den Berechnungszeitraum fallen, zu kommen.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
Kensei
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 975
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 18:46

Re: Keine Übernahme des Tarifabschlusses TVÖD-L in NRW

Beitragvon Kensei » Mo 1. Apr 2013, 22:11

Knapp 2000€ netto mit 'nem Bachelorabschluss, dazu noch eine unkündbare Beamtenstelle ... Hut ab ... :tach:
Davon würde mancher Hochschulabsolvent in der privaten Wirtschaft träumen, und das nach 5 bis 6 Jahren unbezahltem Studium...
"Free people will never remain free, if they are not willing, if need be, to fight for their vital interests..."
- John Foster Dulles

sebastian1990
Cadet
Cadet
Beiträge: 23
Registriert: Di 22. Jan 2013, 20:56

Re: Keine Übernahme des Tarifabschlusses TVÖD-L in NRW

Beitragvon sebastian1990 » Mo 1. Apr 2013, 22:14

Wenn ich solche Sprüche schon höre. :uebel:

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Keine Übernahme des Tarifabschlusses TVÖD-L in NRW

Beitragvon coco_loco » Mo 1. Apr 2013, 22:17

MICHI hat geschrieben:
coco_loco hat geschrieben:Wechselschichtzulage sind ca. 170€ im Monat, kommt halt drauf an, wie man arbeitet bzw. arbeiten will.
Die Wechselschichtzulage dürfte auch in NDS etwas mehr als 50€ ausmachen. Was du meinst sind die Zulagen für Dienst zu ungünstigen Zeiten, kurz DUZ genannt, die da noch, je nach geleisteten Diensten die in den Berechnungszeitraum fallen, zu kommen.
Asche auf mein Haupt. :)
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende