"Praktikum" in anderem Bundesland

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Polli, coco_loco

BenniNürnberg
Constable
Constable
Beiträge: 76
Registriert: Di 22. Jan 2013, 12:33

"Praktikum" in anderem Bundesland

Beitragvon BenniNürnberg » Fr 5. Aug 2016, 16:05

Hallo zusammen.

Ich komme aus Bayern und bin dort bereits fertig ausgebildeter PVB.

Ich würde gerne für eine bestimmte Zeit (ca. 3-6 Monate) das Bundesland "wechseln" bzw. eine Art Praktikum dort absolvieren. Ist soetwas überhaupt möglich?

Viele Grüße aus Bayern!

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3493
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: "Praktikum" in anderem Bundesland

Beitragvon Brot » Fr 5. Aug 2016, 16:28

Ggf. als Abordnung bzw. Hospitation möglich. Muss allerdings vom Dienstherren abgesegnet sein und vermutlich müsste man begründen, was der Aufenthalt in einem anderen Bundesland dem eigenen Dienstherrn bringt.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15507
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: "Praktikum" in anderem Bundesland

Beitragvon MICHI » Fr 5. Aug 2016, 17:36

Stimmt, eine Hospitation muss einen dienstlichen Zweck haben.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

kakaem
Corporal
Corporal
Beiträge: 522
Registriert: Di 28. Aug 2007, 00:00

Re: "Praktikum" in anderem Bundesland

Beitragvon kakaem » Sa 6. Aug 2016, 13:36

Bei den "Rosenheim Cops" ist das doch auch ganz einfach. :polizei2:
Darf ich mal nach deiner Motivation bzgl. der Hospitation fragen?

Ailäx
Constable
Constable
Beiträge: 56
Registriert: Di 22. Feb 2011, 01:32

Re: "Praktikum" in anderem Bundesland

Beitragvon Ailäx » So 7. Aug 2016, 23:11

Wir hatten in unserer Dienststelle mal einen Berliner Kollegen (POM), für einen Monat, als ,,Hospitanten".
Vielleicht mal bei der Behörde anfragen, was dafür vorausgesetzte wird, bzw. gleich den kürzesten und direkten Weg einschlagen und an deine eigene Behörde herantreten (Bspw. auch über den Personalrat)

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15507
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: "Praktikum" in anderem Bundesland

Beitragvon MICHI » So 7. Aug 2016, 23:32

Ailäx hat geschrieben:Wir hatten in unserer Dienststelle mal einen Berliner Kollegen (POM), für einen Monat, als ,,Hospitanten".
Vielleicht mal bei der Behörde anfragen, was dafür vorausgesetzte wird, bzw. gleich den kürzesten und direkten Weg einschlagen und an deine eigene Behörde herantreten (Bspw. auch über den Personalrat)
Was hat der Personalrat damit zu tun? Ansprechpartner ist, wenn es für solche Zwecke nicht eine spezielle Abteilung, wie ich meine NRW hat diese, deine zuständige Personalabteilung.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Inspektor_GER
Corporal
Corporal
Beiträge: 260
Registriert: Do 7. Jul 2011, 19:27

Re: "Praktikum" in anderem Bundesland

Beitragvon Inspektor_GER » Mo 8. Aug 2016, 08:22

Eine Möglichkeit ist auch, den Aufstieg in den gehobenen Dienst zu machen; im Studium besteht regelmäßig die Möglichkeit, für vier Wochen in anderen Bundesländern (u.U. sogar im "echten" Ausland) zu hospitieren.

BenniNürnberg
Constable
Constable
Beiträge: 76
Registriert: Di 22. Jan 2013, 12:33

Re: "Praktikum" in anderem Bundesland

Beitragvon BenniNürnberg » Fr 12. Aug 2016, 10:42

kakaem hat geschrieben:Darf ich mal nach deiner Motivation bzgl. der Hospitation fragen?
Also die Motivation wäre, dass ich einfach mal sehen möchte, wie das in den anderen Bundesländern so läuft. Mein Favorit wäre die Landeshauptstadt Berlin.

Ich werde einfach mal bei meiner Dienststelle nachfragen, ob und wie soetwas möglich ist.
BayBP

Benutzeravatar
chigurh
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1183
Registriert: Mo 4. Apr 2011, 19:28

Re: "Praktikum" in anderem Bundesland

Beitragvon chigurh » Fr 12. Aug 2016, 11:34

Inspektor_GER hat geschrieben:für vier Wochen in anderen Bundesländern (u.U. sogar im "echten" Ausland) zu hospitieren.
Für zwei Wochen, oder?

Ich würde aber für diese Zeit (im Studium) empfehlen, wirklich ins Ausland zu gehen.

Könnte spannender werden als in Deutschland.
http://www.mit-sicherheit-anders.de
Ab 2018 Bewerbungen bis 31J möglich!

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3493
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: "Praktikum" in anderem Bundesland

Beitragvon Brot » Fr 12. Aug 2016, 12:46

BenniNürnberg hat geschrieben:Also die Motivation wäre, dass ich einfach mal sehen möchte, wie das in den anderen Bundesländern so läuft.
Ich glaube mit "einfach mal so" als Begründung wird es schwierig. Schließlich stehst du in dieser Zeit deinem Dienstherrn nicht zur Verfügung und er hat dadurch später keinen erkennbaren Vorteil. Aber wer weiß, vielleicht irre ich mich auch.

Ailäx
Constable
Constable
Beiträge: 56
Registriert: Di 22. Feb 2011, 01:32

Re:

Beitragvon Ailäx » Di 16. Aug 2016, 15:13

MICHI hat geschrieben:
Ailäx hat geschrieben:Wir hatten in unserer Dienststelle mal einen Berliner Kollegen (POM), für einen Monat, als ,,Hospitanten".
Vielleicht mal bei der Behörde anfragen, was dafür vorausgesetzte wird, bzw. gleich den kürzesten und direkten Weg einschlagen und an deine eigene Behörde herantreten (Bspw. auch über den Personalrat)
Was hat der Personalrat damit zu tun? Ansprechpartner ist, wenn es für solche Zwecke nicht eine spezielle Abteilung, wie ich meine NRW hat diese, deine zuständige Personalabteilung.
Man logischerweise als Ansprechpartner für Nachfragen und um sich Informationen einzuholen..

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15507
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: "Praktikum" in anderem Bundesland

Beitragvon MICHI » Di 16. Aug 2016, 15:15

Ailäx hat geschrieben:
MICHI hat geschrieben:
Ailäx hat geschrieben:Wir hatten in unserer Dienststelle mal einen Berliner Kollegen (POM), für einen Monat, als ,,Hospitanten".
Vielleicht mal bei der Behörde anfragen, was dafür vorausgesetzte wird, bzw. gleich den kürzesten und direkten Weg einschlagen und an deine eigene Behörde herantreten (Bspw. auch über den Personalrat)
Was hat der Personalrat damit zu tun? Ansprechpartner ist, wenn es für solche Zwecke nicht eine spezielle Abteilung, wie ich meine NRW hat diese, deine zuständige Personalabteilung.
Man logischerweise als Ansprechpartner für Nachfragen und um sich Informationen einzuholen..
Nein.

Die zuständige Personalstelle, die dann auch die Voraussetzungen nennt, wenn nicht eine spezielle Dienststelle dafür besteht.

Warum soll man sich an eine Stelle wenden, die sich auch erst einlesen oder bei der zuständigen Stelle informieren muss, wenn ich diese Stelle auch direkt kontaktieren kann!?
Gruß
MICHI


Take care and have fun!


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende