Polizei ohne Dienstwaffe

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Polli, coco_loco

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Polizei ohne Dienstwaffe

Beitragvon Trooper » Do 13. Okt 2016, 07:26

Diag hat geschrieben:Du bist ja auch eine martialische Maschine, da haste einfach reden... :-P
Ich bin ein mittelalter Familienpapa mit Körperschaden und (meistens) Drehstuhlpilotenjob. Aber zu meinen besten Zeiten war ich mal ganz ordentlich, glaube ich :-)

Gesendet von meinem GT-I8200N mit Tapatalk
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Polizei ohne Dienstwaffe

Beitragvon Trooper » Do 13. Okt 2016, 07:45

Doncahounas hat geschrieben:
Trooper hat geschrieben:Ich agiere also defensiver und lasse dem Gegenüber somit mehr Handlungsfreiheit. Gleichzeitig fällt mit der Anwesenheit der Schusswaffe ein erheblicher Abschreckungsfaktor weg
Trooper hat geschrieben:Aber wahrscheinlich ist genau das beabsichtigt...
Diese Erwartungshaltung steht ja expressis Verbis in dem Antrag drin:
"Tatsache ist, dass PolizistInnen die selber keine Schusswaffe tragen, ganz anders an schwierige Situationen heran gehen. Die PolizistInnen wirken eher deeskalierend, auch zu ihrem eigenen Schutz, während mit Schusswaffe Situationen schneller aus dem Ruder laufen. Sollte sich trotzdem eine Situation ergeben, in der ein Gegner eine Waffe auf die BeamtInnen richtet, so entsteht für die subjektive Sicht des Angreifers keine Notwehrlage und es fällt schwieriger, auf die PolizistInnen zu schießen.
Außerdem sind unbewaffnete PolizistInnen weniger Ziel von Gewalt, weil für eine Person gedanklich eine geringere Gefahr von den einzelnen BeamtInnen ausgeht."

Muss man wissen!
Es fällt mir schwer, dazu noch irgendetwas zu sagen, ohne ausfallend zu werden...

Ich kannte übrigens mal über fünf Ecken einen Kollegen, der vermutlich nur deswegen noch am Leben ist, weil auf Demos die Schusswaffe (selbstverständlich) geführt wird.

Gesendet von meinem GT-I8200N mit Tapatalk
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4953
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Polizei ohne Dienstwaffe

Beitragvon DerLima » Do 13. Okt 2016, 10:32

Da hab ich dann auch eine Idee um andere Tote und Schwerverletzte zu vermeiden (vergleichbar):
Wir schaffen Sicherheitsgure mitsamt Gurtpflicht im Auto und Motorradhelme mitsamt Helmpflicht ab.
Da die Schutzvorkehrungen nicht mehr vorhanden sind, werden die Fahrzeugführer entsprechend umsichtiger und defensiver fahren und es wird weniger Unfälle mit Todesfolgen geben.
1. Kalenderführer und Nachkoster von Kaept`n´s WtjTBdageuM-Club

projekt:UNVERGESSEN

Benutzeravatar
zambo84
Corporal
Corporal
Beiträge: 257
Registriert: Di 4. Mär 2008, 00:00

Re: Polizei ohne Dienstwaffe

Beitragvon zambo84 » Do 13. Okt 2016, 10:37

Puh, wollte mich ja durch den Fred kämpfen, habs aber leider nicht geschafft... :60: vote for Schreibberechtigung im Forum nur für Polbeamte...

Wie dem auch sei, ich habe einfach mal eine wirklich nette (ohne Ironie) Mail an die Jusos in Bremen geschickt und ein paar Fragen, insbesondere auf welchen Fakten die Aussagen in den Zeilen 76-79 beruhen, gestellt. Mal schauen ob da was kommt. :polizei2:

sansibar
Constable
Constable
Beiträge: 55
Registriert: Sa 24. Dez 2005, 00:00

Re: Polizei ohne Dienstwaffe

Beitragvon sansibar » Do 13. Okt 2016, 11:01

Wisst ihr, was mir hier fehlt!?

Gelassenheit!

Wenn man sich auf der Bremer Jusos Internetseite umsieht und insbesondere die Fotos von den Verantwortlichen, dann weiß man, dass diese Personen noch nicht viel in ihrem Leben gesehen haben und eher der "Nerd" - Kategorie zuzuordnen sind - fernab jeglicher Lebensrealität.

Ich denke wir sollten solche Anträge mit Gelassenheit sehen und bestenfalls ignorieren!

coolflori
Corporal
Corporal
Beiträge: 210
Registriert: Di 12. Jul 2005, 00:00

Re: Polizei ohne Dienstwaffe

Beitragvon coolflori » Do 13. Okt 2016, 13:52

Ich schätze, ein Praktikum bei der Polizei, bei Zolls o.ä. öffnet viele Augen.
Ich habe diesen Wahnsinn, in die Richtung "man könnte dem Beamten die Waffe entreißen und gegen Diesen verwenden" noch nie verstanden.
Der in der Öffentlichkeit so gern benutzte "demografische Wandel" in Zusammenspiel mit anderen nicht immer positiven Entwicklungen lässt keine andere Möglichkeit zu.
Soll der Beamte zur Festnahme eines Flüchtigen sein Namensschild hinterher werfen?
Soll der Beamte zum pol. Gegenüber in einer extrem brenzligen Lage sagen :"Moment lieber Angreifer, wart mal kurz, ich geh mal eben schnell zum Auto, da lagert eine Waffe in einem Safe, bin gleich wieder da und wir können uns weiter streiten und du kannst mir dann weiter mit dem Küchenmesser drohen!"
Ironie aus.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4453
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Polizei ohne Dienstwaffe

Beitragvon vladdi » Do 13. Okt 2016, 16:29

Ich bin dem Ratschlag gefolgt, und habe mir die Internetpräsenz der Judos Bremen einmal angeguckt. Eigentlich ein Thema über das wir gar nicht diskutieren müssen. Die jungen Leute haben einfach keine Ahnung von der Gewalt auf der Straße. Dafür ein linkes antifaschistisches Herz. Das ganze mit einem Idealbild und Vorstellung der Welt, gepaart mit etwas politischer Motivation. Ich war kurz davor denen eine E-Mail zu schreiben, sich doch hier auf der CZ an der Diskussion zu beteiligen.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Polizei ohne Dienstwaffe

Beitragvon Diag » Do 13. Okt 2016, 16:44

Auf der Website der kleinen Linken steht jetzt:

" Wir möchten auf zwei Dinge kurz hinweisen, die scheinbar untergegangen sind:

1. Nein, wir wollen nicht die komplette Polizei entwaffnen, das wäre auch unrealistisch. Die Beamt*innen, die im direkten Kontakt mit den Menschen stehen, also Streifen- und Kontaktpolizist*innen, sollen keine Schusswaffe (!) mehr bei sich tragen, wie das in anderen Ländern (England, Norwegen) gang und gäbe ist.

2. Wir befürworten es, dass bewaffnete Polizist*innen stets schnell erreichbar sind."

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4453
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Polizei ohne Dienstwaffe

Beitragvon vladdi » Do 13. Okt 2016, 16:46

Also einige Kontaktpolizisten , die zum Beispiel in Schulen gehen, lassen tatsächlich ihre Waffe zu Hause. Wobei Amok eigentlich eine typische Schullage ist. Naja.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15573
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Polizei ohne Dienstwaffe

Beitragvon MICHI » Do 13. Okt 2016, 16:48

vladdi hat geschrieben:Also einige Kontaktpolizisten , die zum Beispiel in Schulen gehen, lassen tatsächlich ihre Waffe zu Hause. Wobei Amok eigentlich eine typische Schullage ist. Naja.
Von wo sprichst du?
Bei uns jedenfalls nicht.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2492
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Polizei ohne Dienstwaffe

Beitragvon SirJames » Do 13. Okt 2016, 17:18

MICHI hat geschrieben:
vladdi hat geschrieben:Also einige Kontaktpolizisten , die zum Beispiel in Schulen gehen, lassen tatsächlich ihre Waffe zu Hause. Wobei Amok eigentlich eine typische Schullage ist. Naja.
Von wo sprichst du?
Bei uns jedenfalls nicht.
Kenne ich so bei uns auch nicht. Und wenn das irgendwo so gemacht würde, hielte ich das für eher suboptimal.

Gruß
“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Polizei ohne Dienstwaffe

Beitragvon Diag » Do 13. Okt 2016, 17:28

Dazu kann man mal "Amoklauf Eppstein" googlen.

Benutzeravatar
Ivolution
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 163
Registriert: So 17. Mai 2015, 17:13

Polizei ohne Dienstwaffe

Beitragvon Ivolution » Do 13. Okt 2016, 17:31

Aber ist es nicht so, dass genau diese Beamten (welche z.B. Streife fahren) öfters gefährdet sind?
Ich meine nämlich mich mal an einen Spruch zu erinnern, bei dem es darum ging, dass nicht der SEK Beamte erschossen wird, sonder eher der Streifenpolizist, der einen Fahrer wegen eines kaputten Blinkers anhält, der gerade seine Ehefrau erschossen hat und denkt, man hat ihn erwischt.

Deep Blue
Corporal
Corporal
Beiträge: 206
Registriert: Do 20. Aug 2015, 22:38

Re: Polizei ohne Dienstwaffe

Beitragvon Deep Blue » Do 13. Okt 2016, 18:36

So oder so hinkt die Forderung. Jeder Polizeibeamte (damit meine ich beide Geschlechter), der sich mit Uniform in der Öffentlichkeit bewegt, ist als solcher zu erkennen und auch dementsprechend mit Rechten und Pflichten ausgestattet. Da ist es völlig unerheblich, was der momentane Auftrag ist. Für den Bürger ist das ein Polizist und fertig.

Der Logik der Forderungen folgend, sollten auch keine Revierpolizisten eine Schusswaffe tragen, sowie jeder uniformierte PVB, der gerade nicht dem Wachdienst nachgeht. Die Außenwirkung bleibt trotzdem die gleiche. Meinen die wirklich, dass Gewalt gegen Beamte wirklich davon abhängt, was der interne momentane Auftrag gerade ist? Wohl eher nicht.
Und auch in spontanen Situationen sind diese "PolizistInnen" in der Lage und in der Pflicht, polizeiliche Maßnahmen durchzuführen, wie diese im Wechseldienst vorkommen.

Diese Forderung kommt einer Abspaltung zu einer Art "Hilfspolizei" gleich...die einen dürfen, die anderen nicht? So einen sehr starken internen Eingriff als externe Gruppe zu fordern, bedeutet im Endeffekt eine deutliche Überschreitung der Kompetenz in allen Belangen.

Aber hier würde ich mich einfach der Meinungen anschließen, diese Leute nicht ernst zu nehmen und das als "linke Utopie", an die solche Menschen wirklich glauben, abzustempeln.

Genau so gut könnte man der Feuerwehr als "Nichtwisser" vorschreiben wollen, wer die Rettungsleiter bedienen darf und wer nicht. Völlig weltfremd.

Und ein ganz klares "NEIN" zur These, dass weniger "Eskalationsmittel" zu weniger Gewalt führen. Wer so denkt, der glaubt auch, dass in einer Anarchie alle friedlich miteinander leben können und es keine Gewalt gibt. Ich wünschte, diese Leute würden für eine Zeit lang in einem wirklich rechtsfreien Raum leben (nicht in Deutschland). Dann würde der Erkenntnisbaum aber aufeinmal ganz schnell heranwachsen.
Das heißt "Thread" und nicht "Fred"!

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Fred

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Polizei ohne Dienstwaffe

Beitragvon Diag » Do 13. Okt 2016, 19:15

Wahrscheinlich hat einer der Jusos gerade ein Auslandssemester in Brighton oder Bergen hinter sich und meint als Neucosmopolit jetzt Kenne zu haben.

Im Übrigen finde ich die Logik schon geil, dass Polizisten ohne Waffen anders an Situationen heran gehen. Das führt dann dazu, dass vermehrt Verkehrskontrollen bei Muttis, Studentinnen, Nerds und Opas durchgeführt werden und das "übliche Klientel" Narrenfreiheit hat.

Und spielen wir das mal durch: Ein Polizist, der nicht den von Trooper schön beschriebenen "Schusswaffenbonus" als Sicherheit (und letzte Alternative) hat, wird vermutlich deutlich früher als jetzt bei Bedrängnis z. B. zum Schlagstock greifen und durchziehen, um unbeschadet aus der Situation heraus zu gehen.

Diskussionswürdig ist da ganze nicht. Man kann der ein oder anderen Birne aber mal hier aufzeigen, was wäre wenn.


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende