NRW - Weihnachtsgeld 2017

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Polli, coco_loco

Benutzeravatar
SiGer
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 183
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:00

NRW - Weihnachtsgeld 2017

Beitragvon SiGer » Do 10. Nov 2016, 16:51

Hi zusammen,

wie ja sicherlich bekannt ist, wird es in NRW dieses Jahr letztmalig Weihnachtsgeld als einmalige Sonderzahlung geben.

Ab 2017 wird das Weihnachtsgeld (WG) ja anteilig pro Monat bezahlt.

Jedoch habe ich eine Frage dazu, die mir noch nicht beantwortet werden konnte.

War es nicht in den vergangenen Jahren so, dass das WG prozentual vom Grundgehalt und (mindestens) der Polizeizulage gezahlt wurde? Vllt sogar auch noch prozentual der Strukturzulage?

Also als Beispiel für A9 Stufe 2

2.400,89 (Grundgehalt)
127,28 (Polizeizulage)
86,88 (Strukturzulage)
--------
2615,05 Summe

WG, 30 %
wären dann 784,52 (brutto)


So vermute ich zumindest, wenn ich das in der Bezügemitteilung 12/2015 (damals noch Anwärter) richtig gesehen habe.
Damals waren es bei mir vom Grundgehalt zusammen mit der Polizeizulage 45%, wenn mich nicht alles täuscht.

Somit vermute ich mal, dass ich jetzt die oben genannte Brutto-Summe bekomme (bzw. whrsch eher anteilig, weil ich ja erst seit 01/09/2016 fertig bin).

Wenn bis hierhin alles korrekt ist, dann kommt jetzt meine Anregung:
Ich habe eine Besoldungstabelle 2017 gesehen, demnach ist das Grundgehalt um 60,02 auf 2460,91 gestiegen.
Dies mit 12 multipliziert ergeben 720,24 EUR.

Demnach wird das Weihnachtsgeld von 30% wohl nur von dem Grundgehalt berechnet.

Meine Frage ist jetzt, ob meine Berechnung von oben falsch ist, oder aber ob das Land uns die monatlich 3,18 (30% der Polizeizulage) bzw. 5,35 (30 % der Polizeizulage und Strukturzulage) nicht bezahlen wird.


Würde mich über eure Antworten freuen, vllt hat ja jemand die Lösung des Problems parat. ;-)


PS: Die Schichtzulage habe ich in der ganzen Berechnung jetzt mal außen vor gelassen.

Domi86
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 943
Registriert: So 24. Jul 2005, 00:00
Wohnort: Uerdingen am Rhein
Kontaktdaten:

Re: NRW - Weihnachtsgeld 2017

Beitragvon Domi86 » Do 10. Nov 2016, 16:57

Darüber haben wir uns noch heute im Kollegenkreis kurz unterhalten und unsere Infos sind auch die , dass das WG nur anteilig vom Grundgehalt gezahlt wird. Deine Berechnung wäre also somit korrekt.
Aber ohne Gewähr. Vielleicht hat jemand stichhaltige Infos parat.

anschu
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2772
Registriert: Do 23. Mär 2006, 00:00
Wohnort: Lower Saxony...bei den sieben Zwergen

Re: NRW - Weihnachtsgeld 2017

Beitragvon anschu » Do 10. Nov 2016, 20:46

Werft doch mal nen Blick auf die Seite eures Bezügeamtes...da sollte es eigentlich genau stehen!

:zustimm:

Ach ja, wat is denn die Strukturzulage? :lupe:

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6140
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: NRW - Weihnachtsgeld 2017

Beitragvon 1957 » Do 10. Nov 2016, 20:49


Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: NRW - Weihnachtsgeld 2017

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Do 10. Nov 2016, 20:55

Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung. :polizei3:
:lah:

Patrick-F
Corporal
Corporal
Beiträge: 269
Registriert: Sa 11. Okt 2008, 00:00
Kontaktdaten:

Re: NRW - Weihnachtsgeld 2017

Beitragvon Patrick-F » Do 10. Nov 2016, 23:15

Du hast bei deiner Neuberechnung des monatlichen Grundgehaltes die erhöhung der Strukturzulage vergessen. Diese erhöht sich um 2,17€. Somit wären wir wieder bei den 746,33€ Weihnachtsgeld für das Jahr 2017. Wie das mit den speziellen Zulagen für Beamte abläuft, das kann ich nicht sagen. Ich denke aber mal, dass das Land uns um die Differenz bescheißen will! Kann mir nicht vorstellen, dass da jeden Monat nun bei jedem auf einmal eine Zahlung von 1/12*0,3*Polizeizulage auftaucht.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6140
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: NRW - Weihnachtsgeld 2017

Beitragvon 1957 » Fr 11. Nov 2016, 12:05

Ich schätze, du kannst dir vieles nicht vorstellen und kommst dabei ganz schnell zu einem (Vor) urteil. Meist kommt es ohnehin anders, als man denkt.
"Bescheißen" meint übrigens ein unmoralisches und womöglich rechtswidriges Vorgehen.

Ziemlich vielsagend, wenn du deinem Arbeitgeber/ Dienstherrn so etwas unterstellst, ohne genaues zu wissen.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: NRW - Weihnachtsgeld 2017

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 11. Nov 2016, 12:21

Dem User sind die finanziellen Verpflichtungen sehr wichtig. Wollen wir hoffen, dass er seinen genauso akribisch nachkommt.
:lah:

Patrick-F
Corporal
Corporal
Beiträge: 269
Registriert: Sa 11. Okt 2008, 00:00
Kontaktdaten:

Re: NRW - Weihnachtsgeld 2017

Beitragvon Patrick-F » Fr 11. Nov 2016, 12:47

1957 hat geschrieben: "Bescheißen" meint übrigens ein unmoralisches und womöglich rechtswidriges Vorgehen.

Ziemlich vielsagend, wenn du deinem Arbeitgeber/ Dienstherrn so etwas unterstellst, ohne genaues zu wissen.

Das kommt ja nicht von ungefähr!
Hier nur eine kleine Auswahl der verschlechterungen in der letzten Zeit durch den Dienstherrn.

- Wegfall Urlaubsgeld
- Reduzierung Weihnachtsgeld
- DUZ wird nicht angehoben
- Zulagen werden nicht angehoben
- Erhöhung der Wochenstunden
- Pension wurde (und wird wahrscheinlich weiter) gekürzt
-....


Aber dass man hier unter Kollegen an einem Strang zieht, das ist wohl schon lange nicht mehr so. Hier wird pauschal erstmal jeder angemacht, der etwas gegen das bestehende Modell sagt.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6140
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: NRW - Weihnachtsgeld 2017

Beitragvon 1957 » Fr 11. Nov 2016, 13:07

Das hat aber rein garnichts mit "bescheißen" zu tun.

Selbstverständlich wurden diese Leistungen gekürzt. Rechtmäßig. Die Sparpolitik der letzten Jahrzehnte hat dazu geführt. Nicht schön, aber ........

Bleibt der Weg über die Berufsvertretungen etc.

Das ist übrigens ein ständiges auf- und ab.

Übrigens machen die Personalkosten einen erheblichen Anteil in den Landeshaushalten aus.
Der DUZ ist sicher überprüfungswürdig, aber:
1.Es ist nicht damit zu rechnen, dass er ähnliche Dimensionen wie anderswo erlangt
2. Je teuer der Duz, desto restriktiver die Dienstplanung, um weniger Duz zahlen zu müssen.

Patrick-F
Corporal
Corporal
Beiträge: 269
Registriert: Sa 11. Okt 2008, 00:00
Kontaktdaten:

Re: NRW - Weihnachtsgeld 2017

Beitragvon Patrick-F » Fr 11. Nov 2016, 13:14

1957 hat geschrieben:Das hat aber rein garnichts mit "bescheißen" zu tun.

Selbstverständlich wurden diese Leistungen gekürzt. Rechtmäßig. Die Sparpolitik der letzten Jahrzehnte hat dazu geführt. Nicht schön, aber ........
Mag ja sein,dass das rechtmäßig ist. Es fühlt sich aber wie beschissen werden an und ich denke, ich spreche da für viele!

Peppermintpete
Captain
Captain
Beiträge: 1587
Registriert: So 15. Jan 2012, 20:40
Wohnort: NRW 48xxx

Re: NRW - Weihnachtsgeld 2017

Beitragvon Peppermintpete » Fr 11. Nov 2016, 13:17

Patrick, ich will dir nicht zu nahe treten, aber:

Welcher der von dir genannten Aspekte wurde geändert, NACHDEM du dich entschlossen hast, den Dienst in NRW anzutreten.
Dir stand es frei, dir einen besseren Dienstherren auszusuchen.
:keks:

Patrick-F
Corporal
Corporal
Beiträge: 269
Registriert: Sa 11. Okt 2008, 00:00
Kontaktdaten:

Re: NRW - Weihnachtsgeld 2017

Beitragvon Patrick-F » Fr 11. Nov 2016, 13:23

Peppermintpete hat geschrieben:Patrick, ich will dir nicht zu nahe treten, aber:

Welcher der von dir genannten Aspekte wurde geändert, NACHDEM du dich entschlossen hast, den Dienst in NRW anzutreten.
Dir stand es frei, dir einen besseren Dienstherren auszusuchen.
Es geht hier doch nicht nur um mich ?! Es geht um alle Beamten in NRW.

Peppermintpete
Captain
Captain
Beiträge: 1587
Registriert: So 15. Jan 2012, 20:40
Wohnort: NRW 48xxx

Re: NRW - Weihnachtsgeld 2017

Beitragvon Peppermintpete » Fr 11. Nov 2016, 13:26

Ich gehe fest davon aus, dass die Kollegen, die es betrifft jährlich den von Personalrat und Berufsvertretungen rumgeschickten Widerspruch gegen die Kürzungen ausfüllen und weitergeben. Das ganze ist ja - nach wie vor - ein laufendes Verfahren.

Wer sich nicht dazu im Stande sieht, darf auch nicht meckern.
:keks:

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6140
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: NRW - Weihnachtsgeld 2017

Beitragvon 1957 » Fr 11. Nov 2016, 14:30

:zustimm:


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende