Seite 1 von 2

SEK

Verfasst: Mo 14. Nov 2016, 14:38
von GolfZulu
Guten Tag,
ich wollte mal nachfragen ob stimmt, dass man beim SEK EAV schon rausfliegt wenn man eine Augenschwäche hat egal wie groß/klein die Schwäche ist?
Insbesondere interessiert mich das für Baden-Württemberg.

Re: SEK

Verfasst: Mo 14. Nov 2016, 14:46
von Peppermintpete

Re: SEK

Verfasst: Mo 14. Nov 2016, 16:35
von Old Bill
Klär das am Besten mit dem PÄD.
Für das MEK ist es regelmäßig Ausschlußgrund, dürfte dann beim SEK ähnlich sein.

Re: SEK

Verfasst: Mo 14. Nov 2016, 17:03
von vladdi
Möglicherweise findest du im Intranet deines Landes eine Seite des SEK, die dann dort bestimmt etwas über sich, Voraussetzungen und EAV schreiben. Dort hast du die Chance auf eine hilfreiche Informationen.

Re: SEK

Verfasst: Mo 14. Nov 2016, 19:34
von Konspi
Zumindest in früheren Jahren war es (zu recht!) so - incl. jährlicher Überprüfungen. Ab A12 wurde jedoch nach zweierlei Maß gemessen..!
Dazu gibt es jedoch Landesverordnungen - die manchmal so nette Formulierungen wie "Übergewicht bedingt Nichteignung" enthalten.

Grüße

Re: SEK

Verfasst: Mo 14. Nov 2016, 21:48
von sowas
Du wirst (vielleicht) im März 2017 für den mittleren Dienst eingestellt. Absolviere erstmal deine Ausbildung und ein paar Jährchen Einzeldienst. ;)
Ich glaube, die Frage kann erstmal hinten anstehen.

Re: SEK

Verfasst: Di 15. Nov 2016, 05:46
von Fusle
sowas hat geschrieben:Du wirst (vielleicht) im März 2017 für den mittleren Dienst eingestellt. Absolviere erstmal deine Ausbildung und ein paar Jährchen Einzeldienst. ;)
Ich glaube, die Frage kann erstmal hinten anstehen.
Ist doch gut das er sich schon im Vorfeld darüber Gedanken macht.

Wenn man weiß, man möchte zum sek, kann man schon die weichen dazu in der Ausbildung stellen, indem man in den entsprechenden Fächern gute Leistungen erzielt.

Und ist der Weg nach der Ausbildung nicht eher der über die EHU und das BFE zum SEK ?

Gesendet von meinem HTC One M8s mit Tapatalk

Re: SEK

Verfasst: Di 15. Nov 2016, 06:08
von vladdi
Der Weg zum SEK ist nicht vorgegeben. Sinnvoll ist es jedoch erst einmal Polizeibeamter zu sein. Sportlichkeit, psychische und physische Belastbarkeit und ein guter Charakter helfen auch.

Zur Polizei zu gehen, um SEKist zu werden ist ungut. Polizist zu werden, um Polizist zu werden und von Spezialeinheiten zu träumen, ist halt so.

Re: SEK

Verfasst: Di 15. Nov 2016, 06:19
von Diag
Fusle hat geschrieben: Wenn man weiß, man möchte zum sek, kann man schon die weichen dazu in der Ausbildung stellen, indem man in den entsprechenden Fächern gute Leistungen erzielt.
1.: Was sind denn die "entsprechenden Fächer"?
2.: Sollte man nicht generell gute Ergebnisse anstreben anstatt sich auf die "SEK-Fächer" (welche das auch immer sind) zu konzentrieren, um "Weichen zu stellen"?
:gruebel:

Re: SEK

Verfasst: Di 15. Nov 2016, 17:45
von Fusle
Diag hat geschrieben:
Fusle hat geschrieben: Wenn man weiß, man möchte zum sek, kann man schon die weichen dazu in der Ausbildung stellen, indem man in den entsprechenden Fächern gute Leistungen erzielt.
1.: Was sind denn die "entsprechenden Fächer"?
2.: Sollte man nicht generell gute Ergebnisse anstreben anstatt sich auf die "SEK-Fächer" (welche das auch immer sind) zu konzentrieren, um "Weichen zu stellen"?
:gruebel:
1. AZT, ZST, Sport im allgemeinen. Da sollte denke ich schon der Schwerpunkt liegen.
2. Ich habe nie gesagt, das die übrigen Fächer unwichtig sind, und vernachlässigt werden sollten. Generell sollte man schon gute Leistungen bringen, aber in o.g. eben mehr. Oder habe ich irgendwo geschrieben das die anderen Fächer unwichtig sind?

Und allgemein, bfe ist sicher keine Vorgabe, aber als Vorstufe sicherlich sinnvoll. So zumindest die aussagen der Einsatztrainer bei uns am Standort.

Ausserdem, und das ist subjektiv, bin ich der Meinung das es Vorteile hat wenn man ein klares Ziel hat.

Wenn jemand ernsthaft zum SEK will, und daran hart arbeitet ist die Wahrscheinlichkeit groß das es klappt.

Gesendet von meinem HTC One M8s mit Tapatalk

Re: SEK

Verfasst: Di 15. Nov 2016, 18:05
von kakaem
Fusle hat geschrieben: Wenn jemand ernsthaft zum SEK will, und daran hart arbeitet ist die Wahrscheinlichkeit groß das es klappt.
Nö, ist sie nicht. Aber man ist hinterher umso enttäuschter.

Re: SEK

Verfasst: Di 15. Nov 2016, 18:29
von Fusle
kakaem hat geschrieben:
Fusle hat geschrieben: Wenn jemand ernsthaft zum SEK will, und daran hart arbeitet ist die Wahrscheinlichkeit groß das es klappt.
Nö, ist sie nicht. Aber man ist hinterher umso enttäuschter.
Zum Glück darf in Deutschland noch jeder seine eigene Meinung haben. Ich zumindest fahre mit Zielsetzung gut.

Gesendet von meinem HTC One M8s mit Tapatalk

Re: SEK

Verfasst: Di 15. Nov 2016, 19:01
von Criss_mitchel
Wie lange bist du jetzt schon dabei? 3 Monate?
Konzentrier dich erstmal auf die Ausbildung. Klar ist es gut Ziele zu haben nur hat der Kollege nicht unrecht. Es gibt so viele Faktoren woran es scheitern kann.
Daher sollte man erstmal einen Schritt nach dem anderen machen. Spricht ja auch nichts dagegen während der Ausbildung die körperlichen Vorrausetzungen zu schaffen.

Ich weiß nicht wie es in BW ist aber dein FH Zeugnis interessiert wenn du Fertig bist keinen mehr es sei denn du möchtest in den hD. Daher würde ich an deiner Stelle nicht auf einzelne Fächer setzen.

Re: SEK

Verfasst: Di 15. Nov 2016, 19:34
von Fusle
@Chris: Ich will hier gar nix. Der TE wollte zum sek. Meine Meinung ist einfach wenn man ernsthaft das Ziel verfolgt kann man es auch packen. Und selbst wenn ich wollte, würde ich es so machen wie ich es schon in meinen insgesamt 16 Jahren Berufserfahrung gemacht habe. Man stelle sich vor, manche hatten ein Leben vor der Polizei, und sind nicht mehr ganz grün hinter den Ohren...

Gesendet von meinem HTC One M8s mit Tapatalk

Re: SEK

Verfasst: Di 15. Nov 2016, 19:58
von GolfZulu
..danke erstmal für eure Antworten und Meinungen :)

Im Grunde war das ja nur eine Frage der Interesse halber, weil
ich mich einfach allgemein für so Sachen interessiere..
..ich habe das mit dem Sehtest in einem Artikel gelesen und dachte deshalb ich frag hier mal nach, ob das einer so bestätigen kann..

Ich selber kann für mich nur sagen, dass man eine Ausbildung egal ob zum Polizisten, Schreiner oder Bäcker ect. best möglichst abschließen sollte um sich danach einfach evtl. Türen zum SEK,MEK bzw gD oder im Beispiel Schreiner/Bäcker zum Techniker oder Meister offen zu halten.
Und ich finde es absolut Legitim wenn man sich vorab für Karrieremöglichkeiten egal in welchem Berufsfeld informiert und Ziele setzt, ohne dabei abzuheben oder sich von vorne rein zu viel vornimmt.