Wechsel von anderer LaPo zu spezialisierten Kräften eines anderen Bundeslandes

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Polli, coco_loco

JustanormalGuy
Cadet
Cadet
Beiträge: 5
Registriert: So 12. Nov 2017, 22:02

Wechsel von anderer LaPo zu spezialisierten Kräften eines anderen Bundeslandes

Beitragvon JustanormalGuy » So 12. Nov 2017, 22:10

Hallo.

Mal eine Frage, ich hoffe die wurde nicht in der Form schonmal gestellt.

Ist es möglich, als vollständig ausgebildeter Polizeibeamter einer LaPo (oder falls das hierher passt auch der BPol), zu den spezialisierten Kräften eines anderen Bundeslandes zu wechseln? Ich rede von allen Kräften die noch ein internes Auswahlverfahren haben. Z.b. MEK oder SEK.
Wem steht dieses EAV offen? Nur den PVB des jeweiligen Bundeslandes oder generell jedem PVB in Deutschland, wenn die Laufbahn (mD gD) passt?

Ansonsten geht es ja eher nur über Tausch, aber wenn eh noch ein EAV absolviert werden muss...

Also konkret ein Beispiel: Ich als PM in Sachsen-Anhalt möchte zum MEK nach Hamburg. Darf ich das EAV mitmachen und würde dann bei Bestehen in Hamburg angestellt sein oder muss ich erst normal nach Hamburg tauschen und mich dann von da aus bewerben?
Gerne auch Infos zu anderen Ländern...

Viel Text, aber hoffentlich eine interessante Frage

Viele Grüße :-)

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 14273
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Wechsel von anderer LaPo zu spezialisierten Kräften eines anderen Bundeslandes

Beitragvon MICHI » So 12. Nov 2017, 22:40

Du müsstest nach Hamburg tauschen und kannst dich dann als hamburger Polizeibeamter dort bewerben.

Ein direkter Wechsel ist nicht möglich.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

JustanormalGuy
Cadet
Cadet
Beiträge: 5
Registriert: So 12. Nov 2017, 22:02

Re: Wechsel von anderer LaPo zu spezialisierten Kräften eines anderen Bundeslandes

Beitragvon JustanormalGuy » Mo 13. Nov 2017, 06:21

Schade. Das habe ich mir schon gedacht...

Ist das denn bei allen Bundesländern so?

Grüße

Aldous
Corporal
Corporal
Beiträge: 386
Registriert: Di 5. Mär 2013, 17:11

Re: Wechsel von anderer LaPo zu spezialisierten Kräften eines anderen Bundeslandes

Beitragvon Aldous » Mo 13. Nov 2017, 06:54

Interne Auswahlverfahren finden bei sehr viel mehr Dienststellen bzw. für zahlreiche weitere Verwendungen statt.

Lediglich die GSG-9 ließ in der Vergangenheit Bewerber der LaPo zu ihrem Auswahlverfahren zu.

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4080
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wechsel von anderer LaPo zu spezialisierten Kräften eines anderen Bundeslandes

Beitragvon Knaecke77 » Mo 13. Nov 2017, 07:54

Auch die ZUZ sucht stets Nachwuchs:

http://www.zoll.de/DE/Der-Zoll/Aufgaben ... _node.html

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 23867
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Wechsel von anderer LaPo zu spezialisierten Kräften eines anderen Bundeslandes

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mo 13. Nov 2017, 09:02

Haben die eine Dependance in HH?

TE: früher ging das mal. Ich denke, dass Michi für HH sprachfähig ist, würde aber nicht ausschließen, dass andere BL da noch Hintertürchen offen haben.
Präsident und erster Vorkoster des
'WtjTBdageuM' - Clubs

JustanormalGuy
Cadet
Cadet
Beiträge: 5
Registriert: So 12. Nov 2017, 22:02

Re: Wechsel von anderer LaPo zu spezialisierten Kräften eines anderen Bundeslandes

Beitragvon JustanormalGuy » Mo 13. Nov 2017, 09:14

Schonmal danke für eure Antworten.

Hat denn eventuell noch jemand Infos zu anderen Bundesländern? Vorzugsweise denen, die noch den mittleren Dienst "anbieten" :polizei2:

Grüße

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 14273
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Wechsel von anderer LaPo zu spezialisierten Kräften eines anderen Bundeslandes

Beitragvon MICHI » Mo 13. Nov 2017, 10:19

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Haben die eine Dependance in HH?

TE: früher ging das mal. Ich denke, dass Michi für HH sprachfähig ist, würde aber nicht ausschließen, dass andere BL da noch Hintertürchen offen haben.
Das verwechselst du.

Es ging von SE zu SE. Ob immer noch, weiß ich nicht.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 23867
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Wechsel von anderer LaPo zu spezialisierten Kräften eines anderen Bundeslandes

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mo 13. Nov 2017, 10:21

Hast Recht. Sorry.
Präsident und erster Vorkoster des
'WtjTBdageuM' - Clubs

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2908
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Wechsel von anderer LaPo zu spezialisierten Kräften eines anderen Bundeslandes

Beitragvon vladdi » Mo 13. Nov 2017, 15:01

Am qualifiziertestens können die jeweiligen Länder Auskunft geben, wobei ich denke, dass die Antworten hier richtig sind. Jedoch gab es schon Ausnahmen und kann es geben. Ich erinnere mich in dem Zusammenhang jedoch an eine Ausschreibung.

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 1305
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Wechsel von anderer LaPo zu spezialisierten Kräften eines anderen Bundeslandes

Beitragvon Old Bill » Mo 13. Nov 2017, 15:52

JustanormalGuy hat geschrieben:
Mo 13. Nov 2017, 09:14
Hat denn eventuell noch jemand Infos zu anderen Bundesländern? Vorzugsweise denen, die noch den mittleren Dienst "anbieten" :polizei2:
Baden-Württemberg handhabt es wie Hamburg.
Hat auch noch nie Ausnahmen in Baden-Württemberg gegeben, wie vladdi es hier behauptet. Aber er hat ja ohnehin wieder viel Platz zum Rudern gelassen.
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

fmullins
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 160
Registriert: Di 10. Nov 2009, 22:05

Re: Wechsel von anderer LaPo zu spezialisierten Kräften eines anderen Bundeslandes

Beitragvon fmullins » Mo 13. Nov 2017, 16:32

Was relativ problemlos geht:

Als "fertiger" SE-Mann das Bundesland wechseln und dort weiter in der Verwendung arbeiten. Da kenne ich zumindest Beispiele aus insgesamt 4 Bundesländern in denen das problemlos möglich war.

Das würde natürlich noch eine gewisse Dienstzeit in deinem Stammbundesland bedeuten mit Lehrgängen, Probezeiten oder ähnlichem.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2908
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Wechsel von anderer LaPo zu spezialisierten Kräften eines anderen Bundeslandes

Beitragvon vladdi » Mo 13. Nov 2017, 16:35

Old Bill hat geschrieben:
JustanormalGuy hat geschrieben:
Mo 13. Nov 2017, 09:14
Hat denn eventuell noch jemand Infos zu anderen Bundesländern? Vorzugsweise denen, die noch den mittleren Dienst "anbieten" :polizei2:
Baden-Württemberg handhabt es wie Hamburg.
Hat auch noch nie Ausnahmen in Baden-Württemberg gegeben, wie vladdi es hier behauptet. Aber er hat ja ohnehin wieder viel Platz zum Rudern gelassen.

Schrieb ich von BW?

Und nein, ich werde hier nicht auflisten welches Land / Länder so ausgeschrieben hat

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 1305
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Wechsel von anderer LaPo zu spezialisierten Kräften eines anderen Bundeslandes

Beitragvon Old Bill » Mo 13. Nov 2017, 18:38

vladdi hat geschrieben:
Mo 13. Nov 2017, 16:35
Schrieb ich von BW?
Nö, allgemeines Geschwurbel wie was sein kann oder auch nicht, viel geschrieben und nix ausgesagt wie üblich...deshalb schrieb ich:
Old Bill hat geschrieben:Aber er hat ja ohnehin wieder viel Platz zum Rudern gelassen.
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2908
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Wechsel von anderer LaPo zu spezialisierten Kräften eines anderen Bundeslandes

Beitragvon vladdi » Mo 13. Nov 2017, 18:48

Tatsächlich habe ich gerudert... aber das ist genauso off topic, wie dein Einwand... wobei ich schon jetzt leichten Muskelkater kommen erahne..


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende