Seite 1 von 1

Stellenbündelung A9-A11

Verfasst: Do 26. Sep 2019, 21:22
von vual
Guten Abend zusammen,

erneut eine Frage wie es außerhalb von NRW aussieht.

Die Frage richtet sich egal an welche Behörde / Land oder Bund.

In nrw sind ja die meisten Stellen A9-A11 bewertet und die meisten von uns werden ja irgendwann A11.

Die wenigsten A12 oder sogar A13.


Wie sieht es in den anderen Ländern aus?
Ist dort auch die Stellenbündelung A9-A11 und wie sieht es mit der „Quote“ A12 A13 aus


Beste grüsse

Re: Stellenbündelung A9-A11

Verfasst: Sa 28. Sep 2019, 10:10
von Supa-Falli-1
Gebündelte Stellen gibts auch in Bayern. 9-11 sind bei uns die „Anfangsphase“ also für stellv. DGL u. ähnliche.

12er wird bei uns auch jeder „echte“ Gehobene. Quoten für a13 bzw. Modulare Ausbildung zur QE 4 (a13+a14) sind fast ausssschliesslich an die Beurteilungen gekoppelt.

Land der Gelobten halt :)

Grüße von der Wiesnwache

Re: Stellenbündelung A9-A11

Verfasst: Sa 28. Sep 2019, 14:38
von JKM
In Schleswig-Holstein sind die Stellen im gehobenen Dienst bewertet und in Kategorien eingeteilt. Vereinfacht gesagt, gilt folgendes:

Kategorie G: Einstiegsdienstposten im gD (ebenso Dienstposten des mD): Bündelung A9/A10.
Kategorie F (z. B. DGL kleiner Dienstgruppen, stv. DGL größerer Dienstgruppen, Stationsleiter bis 1:4): A11 ist möglich
Kategorie E: A11
Kategorie D (z. B. DGL größerer Dienstgruppen, Stationsleiter ab 1:5): A12 ist möglich
Kategorie C (z. B. DGL in den Leitstellen, stellvertretender Revierleiter): A12
Kategorie B (z. B. stellvertretender Revierleiter von größeren Revieren, Revierleiter von kleineren Revieren): A13 ist möglich
Kategorie A (z. B. Revierleiter von größeren Revieren): A13, eventuell auch A13Z

Derzeit kann man sich in die Kategorien E, C und A nur bewerben, wenn man das Statusamt der Kategorie schon in der darunterliegenden Kategorie erhalten hat. Dort, wo "ist möglich" steht, werden die Kollegen auch entsprechend befördert, die Dauer bis dahin ist nur unterschiedlich.