Versetzung trotz Eigenheim möglich?

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Polli, coco_loco

Ameise1223
Cadet
Cadet
Beiträge: 5
Registriert: So 14. Jun 2020, 15:10

Versetzung trotz Eigenheim möglich?

Beitragvon Ameise1223 » Fr 14. Jan 2022, 12:27

Hallo zusammen,

ich werde bald die Dienststelle wechseln, weil ich aktuell unzufrieden mit meiner Verwendung bin. Ich habe mit Unterschrift im Vertrag zugestimmt, dass ich landesweit eingesetzt werden kann und tendenziell wird beim Nachersatzverfahren auch auf persönliche Gründe wie Familie, Haus und Kind rücksicht genommen. Nun Frage ich mich, ob es irgendwelche Sonderregelungen gibt, wenn ich ein Eigenheim besitze. Kann der Dienstherr mich dann theoretisch trotzdem ans andere Ende des Landes versetzen, oder gibt es dazu spezielle Bestimmungen oder Gründe, warum er das lieber nicht macht? Ich kann mir nicht vorstellen, dass man dann sein Haus und Hof aufgeben muss, finde allerdings auch keine Regelungen dazu. Vielleicht hat ja jemand einen Tipp.

Viele Grüße!

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 26409
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Versetzung trotz Eigenheim möglich?

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 14. Jan 2022, 12:49

Über welchen Dienstherrn reden wir denn?
Bei der LaPo NRW zählt Eigenheim mit vier Punkten in Punkten - von 15 möglichen.
:lah:

Ameise1223
Cadet
Cadet
Beiträge: 5
Registriert: So 14. Jun 2020, 15:10

Re: Versetzung trotz Eigenheim möglich?

Beitragvon Ameise1223 » Fr 14. Jan 2022, 14:10

Das habe ich vergessen zu erwähnen. Es geht um eine Versetzung innerhalb Schleswig-Holsteins.
Hast du genauere Informationen zu diesem Punktesystem? Woher hast du das?

vg

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 26409
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Versetzung trotz Eigenheim möglich?

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 14. Jan 2022, 14:20

In NRW gibt es das jedes Jahr zur Eröffnung des Nachersatzverfahrens.
Bei deiner personalführenden Dienststelle sollte da jemand sitzen, der die Versetzungsanträge bearbeitet. Ansonsten sollte dein Personalrat sowas wissen.
:lah:


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende