Taser in den Einzeldienst / Testlauf in Trier

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Old Bill

Benutzeravatar
Bones65
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1448
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Taser in den Einzeldienst / Testlauf in Trier

Beitragvon Bones65 » Mo 10. Apr 2017, 18:14

Was ist denn das für eine Argumentation?
Wenn Gesetze nicht ausreichend sind, muss man sie anpassen.
Dass sie dann nicht allen passen, manchen zu weit führen und anderen immer noch nicht weit genug gehen ist der Natur der Sache geschuldet.
Was also ist jetzt deine Aussage, vladdi?

Allen kannst du es nicht recht machen. Ganz einfach.

Im übrigen bin ich der Überzeugung, dass mann irgendwann, WENN man einen Taser einführen WILL, auch die Gesetze dafür ändert. So wie es immer passiert, wenn man ein Ziel erreichen will.

Ich könnte auch ein Gesetz einführen wollen, dass VLADDI ab sofort lebenslanges Copzone-Verbot bekommt.
Das würde einigen sehr gefallen und du fändest das wahrscheinlich doof.
:snoopy:

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3349
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Taser in den Einzeldienst / Testlauf in Trier

Beitragvon vladdi » Mo 10. Apr 2017, 18:30

@controller

Ja, hätte ich gerne. Ich bin der festen Überzeugung dass durch den Taser weniger Menschen sterben werden, als ohne den Taser.
Beispiel Taser gegen Messerangreifer, wo es derzeit keine Alternative zur Schusswaffe gibt, lediglich Zwangsmittel unterhalb der Schusswaffe.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16124
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Taser in den Einzeldienst / Testlauf in Trier

Beitragvon Controller » Mo 10. Apr 2017, 18:37

boah vladdi, was denn nun?

Du willst die Einführung, wir bekommen sie und andere BL vermutlich auch.
Gelesen hast du, dass einige Politiker sagten für den Bund passe es zur Zeit nicht.
Und nun ?
Warum machst du denn nun ein Wünschefass in diesem Fred dazu auf, mit einigen Thesen, die ....hm, na hopp lassen wir das !
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 24433
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Taser in den Einzeldienst / Testlauf in Trier

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mo 10. Apr 2017, 19:05

Beim Messerangreifer gibt es auch mit dem Taser keine Alternative zur Schusswaffe.

Aber schön, dass Amateure diese Denke schüren und es demnächst Kollegen noch schwerer vor Gericht machen. :uebel:
Präsident und erster Vorkoster des
'WtjTBdageuM' - Clubs

Benutzeravatar
Bones65
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1448
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Taser in den Einzeldienst / Testlauf in Trier

Beitragvon Bones65 » Mo 10. Apr 2017, 19:09

Ach Kaeptn, das hat er doch nicht so gemeint und du interpretierst da wieder viel zu viel hinein. :pfeif:
:snoopy:

Benutzeravatar
Fritz4081
Captain
Captain
Beiträge: 1564
Registriert: Mi 26. Sep 2007, 00:00

Re: Taser in den Einzeldienst / Testlauf in Trier

Beitragvon Fritz4081 » Mo 10. Apr 2017, 20:21

Moin Bones65,

das Problem, der Taser wird als vermeintlicher Ersatz für SW, und typisch deutsch verklärend als "Wunderwaffe", gesehen mit all den Fehlinformationen läuft doch schon länger durch die Medien.
Wer damit nicht in irgend einer Form beruflich als Anwender zu tun hat, dem geht doch eine differenzierte Sicht und Darstellung am Allerwertesten vorbei!
Was glaubst wie blöd man angeschaut und auch verbal beglückt wird, wenn man darauf hinweist dass das es eben kein Ersatz für die SW ist?

Da ist die Warnung von KC schon berechtigt.

Gruß Fritz

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8580
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Taser in den Einzeldienst / Testlauf in Trier

Beitragvon Diag » Mo 10. Apr 2017, 20:43

Ich glaube, dass jetzt Du Bones missverstanden hast. ;-)

Benutzeravatar
Bones65
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1448
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Taser in den Einzeldienst / Testlauf in Trier

Beitragvon Bones65 » Mo 10. Apr 2017, 21:49

Ja, hat er. Ich zielte auf etwas anderes ab.
:snoopy:

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3349
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Taser in den Einzeldienst / Testlauf in Trier

Beitragvon vladdi » Mo 10. Apr 2017, 22:02

Eine Alternative bedeutet nicht ein Ersatz


Ich bin der Überzeugung, dass es mit dem Taser weniger Tote geben wird.

Im Moment hat man bei dem Angriff mit dem Messer zur Schusswaffe keine Alternative. Mit dem Taser hätte man eine Alternative.

Die milderen Zwangsmittel Pfefferspray, Stock und die Kommunikation bleiben in allen Fällen unbenommen.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 24433
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Taser in den Einzeldienst / Testlauf in Trier

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mo 10. Apr 2017, 22:06

Dann stell mal dein Einsatzkonzept vor. Messerangreifer Distanz 14 m kommt brüllend mit erhobenen Messer auf dich zu. Dein Spannmann hat den Taser gezogen.
Was tust du?

Aber, lass. Falscher Fred , Taserdiskussion hatten wir schon und du schreibst eh nur wieder nix, was mit einer Einsatzrealität zu tun hat.
Präsident und erster Vorkoster des
'WtjTBdageuM' - Clubs

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16124
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Taser in den Einzeldienst / Testlauf in Trier

Beitragvon Controller » Mo 10. Apr 2017, 22:07

eine Alternative zur Schusswaffe ?

Der sofort lähmende Schutzmannsblick mit gleichzeitigem Umfallverhinderungsschutz wäre da wünschenswert ...
aber :pfeif:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3349
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: RE: Re: Taser in den Einzeldienst / Testlauf in Trier

Beitragvon vladdi » Mo 10. Apr 2017, 23:14

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:. Messerangreifer Distanz 14 m kommt brüllend mit erhobenen Messer auf dich zu. Dein Spannmann hat den Taser gezogen.
Was tust du?
Das ist einfach. Ich haue meinen Spannmann mal voll eins in die Fresse!

Warum zieht er den Taser? Er soll damit schießen und den Angriff beenden! (damit ich in dieser Situation den Angreifer nicht tot schießen muss)


Wie gesagt, ich denke, dass es durch den Taser eine Alternative gibt und damit möglicherweise weniger Tote.

Peppermintpete
Captain
Captain
Beiträge: 1540
Registriert: So 15. Jan 2012, 20:40
Wohnort: NRW 48xxx

Re: Taser in den Einzeldienst / Testlauf in Trier

Beitragvon Peppermintpete » Di 11. Apr 2017, 00:15

Was für eine Reichweite glaubst du denn haben so Taser?
:keks:

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 14649
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Taser in den Einzeldienst / Testlauf in Trier

Beitragvon MICHI » Di 11. Apr 2017, 07:04

Ich mache hier einmal zu, da das Thema hier BL gebunden ist und man sich dann auch auf die Informationen dazu beschränken sollte.

Kann bei neuen Infos gerne wieder geöffnet werden.

Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 1513
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Taser in den Einzeldienst / Testlauf in Trier

Beitragvon Old Bill » Mo 1. Mai 2017, 18:20

Nach Hinweis von PotionMaster hier eingestellt


https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 00651.html
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg


Zurück zu „Rheinland-Pfalz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende