Seite 1 von 2

Sporttest Saarbrücken und Zwischenrufe von Aufsichtspersonen

Verfasst: Fr 24. Nov 2017, 11:37
von SoyLuna
Hi, ich war am 22.11 in Saarbrücken. Leider habe ich festgestellt, dass an einer Sportprüfung eine Aufsichtsperson echt laute Zwischenrufe während der jeweiligen Tests von sich gab...diese waren unter anderem: ÄÄÄÄhhhhh, Stopp...diejenigen, die gerade an dem Test waren, waren total verunsichert. Einige sind sogar während des Tests stehen geblieben!!! Das geht überhaupt nicht. Motivierende Rufe sind völlig ok... Aber ÄÄÄÄH und Stopp ein Unding!!! Leider habe ich als Zuschauer nichts gesagt, aber ich bin sicher dass so bei einigen der ein oder andere Punkt zum Weiterkommen gefehlt hat! Man sollte das Personal besser schulen, ohne Witz!!!

Re: Sporttest Saarbrücken und Zwischenrufe von Aufsichtspersonen

Verfasst: Fr 24. Nov 2017, 11:57
von Bones65
Und jetzt?

Re: Sporttest Saarbrücken und Zwischenrufe von Aufsichtspersonen

Verfasst: Fr 24. Nov 2017, 12:22
von MICHI
Vielleicht ärgert sich Mami, dass Sohnemann nicht bestanden hat und sucht jetzt nach Ausreden

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk


Re: Sporttest Saarbrücken und Zwischenrufe von Aufsichtspersonen

Verfasst: Fr 24. Nov 2017, 12:23
von SoyLuna
Könnte man meinen das das pure Absicht ist!!! Aber blöde Kommentare kann man machen wenn es einen nicht selbst betrifft. Bravo :-)
Und er hat bestanden :-)

Re: Sporttest Saarbrücken und Zwischenrufe von Aufsichtspersonen

Verfasst: Fr 24. Nov 2017, 12:59
von PotionMaster
SoyLuna hat geschrieben:
Fr 24. Nov 2017, 12:23
Könnte man meinen das das pure Absicht ist!!! Aber blöde Kommentare kann man machen wenn es einen nicht selbst betrifft. Bravo :-)
Und er hat bestanden :-)
So wie man vor Ort etwas sagen könnte, statt anonym im Internet danach irgendwo irgendwas zu posten... :polizei13:

Re: Sporttest Saarbrücken und Zwischenrufe von Aufsichtspersonen

Verfasst: Fr 24. Nov 2017, 14:16
von Old Bill
SoyLuna hat geschrieben:
Fr 24. Nov 2017, 12:23
Könnte man meinen das das pure Absicht ist!!! Aber blöde Kommentare kann man machen wenn es einen nicht selbst betrifft. Bravo :-)
Und er hat bestanden :-)
Hoffentlich bringen die bis dahin besser geschulten Saarländer Kollegen dann SO ETWAS IN DER ART am Eingang der Ausbildungseinrichtung an.

Re: Sporttest Saarbrücken und Zwischenrufe von Aufsichtspersonen

Verfasst: Fr 24. Nov 2017, 16:17
von Ghostrider1
SoyLuna hat geschrieben:
Fr 24. Nov 2017, 11:37
Leider habe ich als Zuschauer nichts gesagt, aber ich bin sicher dass so bei einigen der ein oder andere Punkt zum Weiterkommen gefehlt hat!
Und warum nicht? Warum jetzt im Internet? Hoffnung, dass es sein Ziel hier erreicht? :applaus:

Re: Sporttest Saarbrücken und Zwischenrufe von Aufsichtspersonen

Verfasst: Sa 25. Nov 2017, 00:59
von Ucpho
An die zuständige Stelle, das wäre meiner Ansicht bspw. die Aufnehmende oder testende Instanz, wenden und objektiv und sachlich den Vorfall schildern. Das ist in der Regel auch per E-Mail möglich. Das Ganze geht dann seinen behördeninternen Weg, wird betrachtet, bewertet und evtl. auch überprüft.

Eine solche Veröffentlichung im Internet hingegen wirkt eher kontraproduktiv. Außer natürlich man will bewusst der Behörde schaden. :polizei13:

Re: Sporttest Saarbrücken und Zwischenrufe von Aufsichtspersonen

Verfasst: Sa 25. Nov 2017, 01:51
von HessieJames
Hab ich das richtig verstanden - da tauchen Bewerber zum Sporttest in Begleitung auf, teilweise mit ihren Eltern? :polizei4:

Re: Sporttest Saarbrücken und Zwischenrufe von Aufsichtspersonen

Verfasst: Sa 25. Nov 2017, 09:06
von Officer André
Jetzt macht mal alle halblang!
Eure Reaktion auf diesen Post ist es, die der Polizei schadet! Das Image vom
unfreundlichen, polternden Polizeibeamten. Ja super! Wie war das doch gleich mit der ausbaufähigen Kritikfähigkeit? Da finden wir in Zukunft bestimmt gute Bewerber, die nah an Basis und Bürger sind. :polizei10:

Es wurde nur eine brauchbare Antwort gegeben. Ist doch peinlich. Im Dienst schaffen es viele ja auch sachlich zu bleiben.

Schriftlich an entsprechende Stelle wenden.

Re: Sporttest Saarbrücken und Zwischenrufe von Aufsichtspersonen

Verfasst: Sa 25. Nov 2017, 09:20
von Old Bill
Genau Officer, gut das es solche Bollwerke des Anstands gibt wie Dich!
Ich werde mir auch künftig herausnehmen auf Postings offensichtlicher Helikoptereltern, die Aussagen meiner Kollegen als blöde Kommentare abtun, mit einer gehörigen Portion Sarkasmus zu begegnen. Wenn ich dadurch dem Ansehen der Polizei schade, dann kann es mit unserer Organisation nicht weit sein.
Meine Tochter schafft es sich mit 13 selbständig um einen Praktikumsplatz für die Schule zu kümmern, andere brauchen Mama um ein paar Runden auf dem Sportplatz zu drehen und die haut hier noch anonym auf die Kacke statt dort Einwände zu erheben...lächerlich.

Re: Sporttest Saarbrücken und Zwischenrufe von Aufsichtspersonen

Verfasst: Sa 25. Nov 2017, 09:38
von Officer André
Bill, der Ton macht die Musik!

Ich würde meinen Sohn auch begleiten. Warum denn nicht?
Sagt für mich nichts über die Tauglichkeit aus.
Was geht uns das an?

Ob die Beschwerde berechtigt ist, wird an anderer Stelle geklärt.

Und Bill, jedes Kind ist anders! Jedes Kind hat sein eigenes Tempo!!!

Re: Sporttest Saarbrücken und Zwischenrufe von Aufsichtspersonen

Verfasst: Sa 25. Nov 2017, 10:26
von Ghostrider1
Tempo hin oder her. Wer sich für den Beruf bewirbt, braucht aber schon eine gewisse Eigenständigkeit. Hinfahren, zum Zwecke das Transportes ist ja okay. Aber dann troll ich mich und warte auf den Anruf, zur Abholung.
Aber jeder hat da so seine Ansicht.

Die Reaktionen Officer, sind sicherlicher hart. Aber der Post ist es, was die Reaktion hervorruft. Was soll der Blödsinn, später im Internet zu poltern? Das bringt ganau... ähm... nichts ! Zu fordern, die müssen besser geschult werden und usw. Das hätte dort gesagt werden müssen.
Wäre die Frage gekommen: Wohin kann ich mich wenden, da folgendes passiert ist ..... , wären die Reaktionen anders gewesen.

Re: Sporttest Saarbrücken und Zwischenrufe von Aufsichtspersonen

Verfasst: Sa 25. Nov 2017, 10:47
von MICHI
Anscheinend scheint es ja niemanden anderes, selbst die Bewerber nicht, gestört zu haben.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk


Re: Sporttest Saarbrücken und Zwischenrufe von Aufsichtspersonen

Verfasst: Sa 25. Nov 2017, 11:17
von Officer André
Ghost, wir haben gerade im Berlinthread festgestellt, dass sich viele Anwärter noch entwickeln müssen.

Wenn Zuschauer erlaubt sind, darf ein neugieriger Elternteil auch zusehen. Gerade für Externe sicherlich spannend.

Hat die Userin gepoltert? Poltern geht für mich anders. Ob man solche Beschwerden im Netz ablassen muss, darüber lässt sich trefflich streiten. Ich hätte diesen Weg auch nicht gewählt. Ist aber heutzutage gern genommen. Auch Kollegen haben diesen Weg schon gewählt. Kann man unendlich drüber diskutieren.

Eventuell hätte sie ihrem Sohn einen Bärendienst erwiesen, wenn sie vor Ort etwas gesagt hätte.

Michi, woher weißt du, dass es keine weiteren Rückmeldungen gab?