Die ewig Schuldigen User

Unterforum für Lob, Kritik und Probleme mit diesem Forum.

Moderatoren: Moderator, Team Zoll, Team Justizvollzug, Stellv. Administrator

tyrant
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2129
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 20:47

Die ewig Schuldigen User

Beitragvon tyrant » Do 18. Nov 2010, 22:54

Moin,

so ziemlich JEDER Thread über aktuelle Themen wird hier geschlossen, weil Einzelne es nicht auf die Reihe kriegen, eine angenehme Diskussionskultur an den Tag zu legen. Komischerweise sind es immer dieselben User, die ihre Grütze in diesen Threads ablassen.

Warum werden immer wieder die Threads geschlossen, anstatt die immer wieder auffallenden User einfach zu sperren? Das würde durchaus im Interesse des Forums liegen, wenn man Wert auf eine normale Diskussionskultur legt.

Alternativ könnte man ein Verwarnungssystem einbauen. 1. Auffälligkeit: Ermahnung. 2. Auffälligkeit: Gelbe Karte, 3. Auffälligkeit: Rote Karte und somit die Sperrung des Users.

Gleichzeitig mit einer Sperrung sollte man überlegen, Hausverbote auszusprechen, damit sich Milkers nicht ständig neu registrieren. Ich kenne einige Foren die das so praktizieren und auch die Missachtungen strafrechtlich verfolgen.

Also ich bin dafür, dass hier endlich etwas ruhe einkehrt. Ewige Stressmacher haben hier nichts zu suchen.

Grüße
flea
Ich bin KEIN PVB!

An allem Unrecht, das geschieht,
ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der,
der es nicht verhindert.

(Erich Kästner)

Gast

Re: Die ewig Schuldigen User

Beitragvon Gast » Do 18. Nov 2010, 23:07

flea hat geschrieben:so ziemlich JEDER Thread über aktuelle Themen wird hier geschlossen, weil Einzelne es nicht auf die Reihe kriegen, eine angenehme Diskussionskultur an den Tag zu legen. Komischerweise sind es immer dieselben User, die ihre Grütze in diesen Threads ablassen.

Warum werden immer wieder die Threads geschlossen, anstatt die immer wieder auffallenden User einfach zu sperren? Das würde durchaus im Interesse des Forums liegen, wenn man Wert auf eine normale Diskussionskultur legt.
Das würde mich auch mal interessieren! Zumal gerade erst eine Diskussion von Trooper geschlossen wurde, die gerade erst wieder einigermaßen zivilisiert ablief. Aber immer die gleichen User können hier ungestraft ihren zum Teil beleidigenden Bockmist verzapfen. Dann kommt vielleicht mal eine allgemeine Ermahnung und dann wird der Thread doch geschlossen.

Wenn nicht mal die Polizei in einem Forum für Ordnung sorgen kann ... ;)

Trololo
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 162
Registriert: Do 5. Aug 2010, 20:58

Re: Die ewig Schuldigen User

Beitragvon Trololo » Do 18. Nov 2010, 23:29

Als ob das was nützen würde, die User die oft in meinen Augen den Stress durch ihre Kommentare weiter aufheizen, oder sinnlos rumsabbeln stehen doch eh auf der Freundesliste der MODS.

Ich finde es aber trotzdem schade wie hier ein Thread nach dem anderen geschlossen wird. Vielleicht wirds ja mal besser wenn man einfach nicht immer sperrt und löscht, sondern mal den Dingen seinen freien Lauf lässt...

Gute Nacht :kuss:
Mein Name bezieht sich nicht auf Trolle, wie sie hier zu Haufen lauern ;)

Benutzeravatar
Pistolen-Paule
Corporal
Corporal
Beiträge: 525
Registriert: Sa 23. Aug 2008, 00:00
Wohnort: Rheinhessen

Re: Die ewig Schuldigen User

Beitragvon Pistolen-Paule » Do 18. Nov 2010, 23:34

Es sind leider nicht nur NICHT-Cops (wie z.B. Ulla oder ich), die dafür sorgen, dass die Themen offtopic laufen; sondern eben auch viele alte Hasen und Uniformträger, die sich in ihrer Befindlichkeit gestört fühlen und kräftig "Watschen" verteilen und umso befindlicher reagieren, wenn man deren Meinung nicht teilt und contra gibt.

Ich denke, so eine "Verwarnung" täte auch so manch realem Cop mal gut, um wieder auf Spur zu kommen.
:hallo:

springer
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5426
Registriert: Mi 16. Nov 2005, 00:00
Wohnort: Hessen

Re: Die ewig Schuldigen User

Beitragvon springer » Fr 19. Nov 2010, 00:08

@Paule
Du übersiehst hier ein Problem: es gibt hier genügend Nicht-Polizisten, die von Ihrem Nicht-Wissen dennoch absolut überzeugt sind und es für der Wahrheit letzten Schluß halten. Mal nachfragen, wie es wirklich ist? Wieso - man hat die Wahrheit doch gepachtet! Mal auf das hören, was Insider, die den Job schon jahrelang machen, sagen? Wieso - dass sind doch nur kleinkarierte Beamte, die außer ihren Vorschriften nichts haben und so Sachen wie Grundrechte etc. pp. sowieso nicht verstehen.

Und da schließ ich mich nicht aus - wenn ich dann völligen Quatsch lese, dann werde ich auch mal bissig; insbesondere dann, wenn auf diesem völligen Quatsch beharrt wird. Da gibts dann Leute, die taktische Lagen erklären wollen, aber weder beim Militär noch bei der Polizei waren; aber das, was hier User schreiben, die sowohl polizeiliche wie militärische Erfahrungen / Ausbildungen haben, wird nichstdestotrotz von ihnen für Unsinn erklärt. Denn sie selber wissen das auf Grund angeborener Überlegenheit eh alles besser.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16974
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Die ewig Schuldigen User

Beitragvon Controller » Fr 19. Nov 2010, 01:58

Paule und Karl,

wenn ihr beide hier,

- Maßnahmen wie z.B. die Durchsuchung beim Unverdächtigen
(die zwar nicht ausdrücklich erwähnt wurde, die man aber dennoch im Hinterkopf haben sollte, wenn man in einem Polizeiforum große Töne spuckt)
mit dem Regime von totalitären Staaten vergleicht und einem Kollegen vorwerft fehl am Platz zu sein, bzw. nichts mit dem "GG am Hut zu haben" (siehe Eid abgelegt....)
-dann noch behauptet wird, der Kollege würde für die Sperrung sorgen

dann zeugt das imho von massiver Ahnungslosigkeit oder ist einfach nur der Beweis dafür,
dass manch einer mit dem Wissensangebot, welches das Netz zur Verfügung stellt, völlig überfordert ist !
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Gast

Re: Die ewig Schuldigen User

Beitragvon Gast » Fr 19. Nov 2010, 08:08

springer hat geschrieben:Und da schließ ich mich nicht aus - wenn ich dann völligen Quatsch lese, dann werde ich auch mal bissig; insbesondere dann, wenn auf diesem völligen Quatsch beharrt wird.
Meine Wahrnehmung ist eine andere: bestimmte Stammuser haben es nicht nötig Beiträge zu lesen und lange zu diskutieren, werden dafür aber schnell unverschämt und beleidigend. Es geht eine Schublade auf, in die der Diskussionspartner gesteckt wird, und dann ist der Fall ja klar.

Da argumentiert man z.B. gegen irgendwas und plötzlich kommt einer daher und sabbelt beinahe zusammenhangslos irgendeinen Quark, vornehmlich mit Vorwürfen gepaart wie "ihr (hier feindbild einfügen) seid doch die ersten, die nach der Polizei schreien, wenn was passiert".

Dann kommt ein Mod, ermahnt alle statt nur die Verantwortlichen und schließlich wird der Thread geschlossen. Es ist hier immer wieder dasselbe und es sind meiner Meinung nach oft die Stammuser, die sich daneben benehmen.
Controller hat geschrieben:Paule und Karl,

wenn ihr beide hier,

- Maßnahmen wie z.B. die Durchsuchung beim Unverdächtigen
(die zwar nicht ausdrücklich erwähnt wurde, die man aber dennoch im Hinterkopf haben sollte, wenn man in einem Polizeiforum große Töne spuckt)
mit dem Regime von totalitären Staaten vergleicht und einem Kollegen vorwerft fehl am Platz zu sein, bzw. nichts mit dem "GG am Hut zu haben" (siehe Eid abgelegt....)
-dann noch behauptet wird, der Kollege würde für die Sperrung sorgen
Entschuldige bitte, aber es wird in der Copzone regelmäßig die VDS herbeigesehnt, die nun mal höchstgerichtlich als verfassungswidrig eingestuft wurde. Mit dem Thema VDS habe ich auch nicht angefangen, wenn ich mich recht erinnere.

Und dass hier ständig Threads geschlossen werden ist ja wohl kaum zu leugnen. Wenn ich mir den letzten Thread so anschaue, dann sind es nicht die Gegner der ständigen Terrorwarnungen, die mies argumentieren! Eine Evaluation steht immer noch aus und es tut mir leid, aber bloße Behauptungen, gefolgt von "mehr darf ich dazu nicht sagen" oder "du hast doch keine Ahnung" sind keine Argumente! Und übrigens: so wie hier mitunter seitens mancher mutmaßlichen Cops ausgeteilt wird, sollten die sich mal nicht so anstellen, wenn man mal fragt, ob die einen Eid geleistet haben.
Controller hat geschrieben:dass manch einer mit dem Wissensangebot, welches das Netz zur Verfügung stellt, völlig überfordert ist !
Klar. Und der Streifenpolizist aus der Copzone hat die Weisheit mit Löffeln gefressen? Ich habe im letzten Thread z.B. auch Links und ein Video zu seriösen Medien gepostet. Nie käme ich auf die Idee die Blöd oder PI zu zitieren oder zu verlinken. Ich hoffe das ist nicht das "Wissensangebot", von welchem du sprichst.

Letzlich ist es mir auch egal. Ich bin selten hier und habe schon die Nase voll. Macht aber nichts, dann komme ich eben für ein paar Tage oder Wochen eben nicht mehr in die CZ. Ist mir ehrlich gesagt auch zu blöd mir die Finger wund zu schreiben um dann beim Posten festzustellen, dass der Thread (mal wieder) inzwischen geschlossen wurde. Dass auf diese Weise überwiegend die eingangs erwähnten Stamm-Störenfriede dauerhaft bleiben dürfte klar sein. Mir egal, ist ja nicht mein Forum. Schreibe ich eben künftig auch nur Dreizeiler und verzichte auf Argumente, die ohnehin nicht registriert werden.

drakon
Corporal
Corporal
Beiträge: 374
Registriert: Mi 14. Sep 2005, 00:00
Wohnort: SN
Kontaktdaten:

Re: Die ewig Schuldigen User

Beitragvon drakon » Fr 19. Nov 2010, 08:15

Ich stimme flea zu.

Und auch hier ist das Übel wieder zu erkennen: die PVBs schieben die Schuld den nicht-PVBs in die Schuhe und andersherum.

Dass auf beiden Seiten etliche User sind, die nicht wissen, was es heißt sich gepflegt und sozial zu unterhalten vergessen beide Seiten. Austeilen geht immer, aber mal auf die eigenen Posts zu schauen und gründlich zu hinterfragen machen leider nur wenige. Und ich meine damit beide Userseiten hier.

Die Sachlichkeit in Diskussionen bleibt leider zu oft auf der Strecke. Wer hier den Auslöser gibt ist irrelevant, denn die Antworten auf den Auslöser lassen die meisten Threads meist ins Abseits driften. Und auch hier gibt es ("rhetorische") schwarze Schafe auf jeder Seite, leider.

Eigentlich bedarf es keiner Sperrung von Threads, diejenigen, die die Threads durch unsinnnige und beleidigende Kommentare dazu bringen, dass Trooper sich genötigt fühlt, diese zu schließen, gehören gesperrt. Was ist das für ein Forum, wo jeder halbwegs interessante Thread geschlossen werden muss, weil man sich nicht an die einfachsten Grundregeln sozialer Kommunikation halten kann?

Dass einige Threads ins Offtopic rutschen, passiert überall, da kann man aber einwirken als Mod (und wird von Trooper auch gemacht :zustimm: )
"Einer der Gründe, warum man in der Konversation so selten verständige und angenehme Partner findet, ist, daß es kaum jemanden gibt, der nicht lieber an das dachte, was er sagen will, als genau auf das zu antworten, was man zu ihm sagt“
Rochefouc.

Gast

Re: Die ewig Schuldigen User

Beitragvon Gast » Fr 19. Nov 2010, 08:16

Koyoten-Karl hat geschrieben:Klar. Und der Streifenpolizist aus der Copzone hat die Weisheit mit Löffeln gefressen?
Das sicher nicht, allerdings wesentlich mehr, als Du ihnen zutraust.
Der Streifenpolizist hat wesentlich mehr drauf, als Du Dir vielleicht vorstellen magst, denn er muß jeden (!) denkbaren Sachverhalt behandeln können.

horatius
Cadet
Cadet
Beiträge: 14
Registriert: Fr 19. Nov 2010, 08:23

Re: Die ewig Schuldigen User

Beitragvon horatius » Fr 19. Nov 2010, 09:20

Ich lese hier schon länger mit. Das Problem, was flea anspricht, existiert. Ich würde es jedoch nicht auf Stammuser, Polizisten/ Nicht-Polizisten oder Trolle schieben, sondern insgesamt betrachten. Hier treffen Polizisten - Nicht Polizisten - Radikale (Messer, Datenschutz etc) - dumme und kluge Menschen, CDU und Grünen Wähler - nicht Wähler und politisch interessierte, Sicherheitsfanatiker und Datenschutzfanatiker aufeinander, da kommt es zu Spannungen.


Stammuser / Polizisten:
In der Tat vergreifen einige sich ab und an ziemlich im Ton und verteilen "Watschen".
Manchmal zu Recht - manchmal nicht.
Von den Mods wird das teilweise toleriert (wie es oben steht: Freunde der Mods).
Vielleicht sollten die Mods sich auf das Watschen verteilen beschränken und das bei anderen Usern unterbinden.

Ich kann manche Ansichten einiger Polizisten (wenn es welche sind) nicht nachvollziehen. Ich weiß, dass es bei der Polizei unterschiedliche Einstellungen, Erfahrungen, Vorstellungen, etc gibt. Man liegt mit einigen auf einer Wellenlänge - andere leben in einer anderen Welt. Wenn hier ein Polizist vom "Kiez" auf einen vom "Dorf" trifft, so kann es sein, dass beide aneinader vorbei schreiben.
*Kiez als Synonym für Gewalt, Bandekriminalität, schwerste Straftaten und Angriffe gegen Polizei
*Dorf als Synonym für Einzelfussstreife, höchstens mal ein Eier-Diebstahl

Leider vergreift sich dann schnell einer im Ton und beschimpft den anderen als ahnungslos., Dummschwätzer oder ähnliches. Dabei mögen beide Recht haben. Zumindest für ihren Lebens- /Arbeitsbereich. Und Manchmal hat einer tatsächlich keine Ahnung. Damit haben dann das Chaos der Meinungen.
Die Schreiber sollten sich bewusst machen, dass der Arbeits- und Lebensbereich, die Erfahrungen, Einsätze, das Gegenüber, die politische Grundeinstellungen, die Hobbys, etc des anderen von der eigenen Einstellung abweichen können. Man sollte dann aber nicht werten - zumindest sollte man die Sicht des anderen nicht als minderwertig darstellen, sondern die andere Meinung respektieren.


Spam:
Es ist hier in allen Themen erlaubt regelmäßig Spam zu schreiben.
- Witzchen
- Anspielungen
- lustige ausgedachte PIs
- etc (alles OT)


Nicht Polizisten:
Manche provozieren und das immer wieder und immer mit dem gleichen Thema und immer wieder nur Provokation.
Manche haben keine Ahnung - manche schreiben interessantes.
Und schließlich ist das Volk, der "Arbeitgeber" der Polizei. Die Polizei ist aber nicht der "Clown" des Volkes und einige Radikalisten (Messer, VDS, Sekttrinker) sind nicht die Mehrheit des Volkes.
Was ich oben für Stammuser und Polizisten geschrieben habe gilt natürlich auch für Neu-User und Nicht-Polizisten.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25300
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Die ewig Schuldigen User

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 19. Nov 2010, 09:21

Der Fred zeigt doch schon wieder am besten, was hier nicht stimmt. ;D
:lah:

Benutzeravatar
Mainzelmann2001
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 10135
Registriert: Di 30. Mai 2006, 00:00
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Die ewig Schuldigen User

Beitragvon Mainzelmann2001 » Fr 19. Nov 2010, 10:06

flea hat geschrieben:Moin,

so ziemlich JEDER Thread über aktuelle Themen wird hier geschlossen, weil Einzelne es nicht auf die Reihe kriegen, eine angenehme Diskussionskultur an den Tag zu legen. Komischerweise sind es immer dieselben User, die ihre Grütze in diesen Threads ablassen.

Warum werden immer wieder die Threads geschlossen, anstatt die immer wieder auffallenden User einfach zu sperren? Das würde durchaus im Interesse des Forums liegen, wenn man Wert auf eine normale Diskussionskultur legt.

Alternativ könnte man ein Verwarnungssystem einbauen. 1. Auffälligkeit: Ermahnung. 2. Auffälligkeit: Gelbe Karte, 3. Auffälligkeit: Rote Karte und somit die Sperrung des Users.

Gleichzeitig mit einer Sperrung sollte man überlegen, Hausverbote auszusprechen, damit sich Milkers nicht ständig neu registrieren. Ich kenne einige Foren die das so praktizieren und auch die Missachtungen strafrechtlich verfolgen.

Also ich bin dafür, dass hier endlich etwas ruhe einkehrt. Ewige Stressmacher haben hier nichts zu suchen.

Grüße
flea

Na ja, wenn du schon Diskussionskultur ansprichst, solltest du dich als erstes dran halten und nicht die beiträge anderer als "Grütze" abtun.

Strafrechtlich wüßte ich nicht, was es da zu verfolgen gibt. Du?

Im übrigen lebt das Forum von den "Spannungen". Mir persönlich würde es wesentlich weniger Spaß bereiten, wenn ich mich nur mit PVB unterhalten müßte.

Allerdings empfinde ich die Sturheit einiger (auf beiden Seiten) schon nervig. Viele haben gute Ideen und Argumente. Sich diesen gänzlich zu verschließen zeugt nicht von großer Intelligenz. Ein ums andere Mal kann man vielleicht was annehmen. Und das auch wieder auf beiden Seiten.

Letztendlich finde ich, kann man Threads ruhig länger offen lassen, sofern keine konkreten Beleidigungen ausgesprochen werden. Un d die können direkter geahndet werden.
Was juckt es die stolze Eiche, wenn sich die Wildsau an ihr reibt.

Das frühe Vögeln entspannt den Wurm.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25300
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Die ewig Schuldigen User

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 19. Nov 2010, 10:24

Ich für meinen Teil nehme mir gerne was an.

Aber wenn hier der unbedarfte erzählt, dass eine militärische Lage keine militärische Lage ist...oder elementare Rechtskenntnisse, insbesondere über das GG, die StPO und PolR allgemein fehlen, dann bin ich es a) leid, hier ständig dozieren zu müssen und b) finde ich es zum Kotzen, dass auch den feinen Herren, die gerade hier als so betroffen tun, nichts besseres einfällt, als den Unrechtsregimevergleich zu bemühen. Dann sollten eben diese feine Herren vielleicht mal in einem Unrechtsregime leben, bevor sie dessen Opfern hier ins Gesicht spucken.

Und es tut mir wirklich leid, dass ich persönlich lieber ein paar Daten speichere, die im Einzelnen total uninteressant sind, wenn ich dafür ein paar Verbrecher mehr einfange - vielleicht auch Terroristen.

Und dass ich auch mal lieber ein Messer mehr wegnehme, als mal wieder in einer Bauchhöhle ein großes Loch zu erblicken.

Darüber kann man ja gerne mit mir reden. Aber nicht, in dem man mich mit totalitären Staaten vergleicht oder von feststehenden (!) Grundsätzen unseres Staates keine Notiz nimmt.

Wie paranoid die User sind, ist ja jetzt auch wieder an dieser Freundschaftsliste festzustellen.

Es gibt hier 18 (?) Mods und davon haben mich alle, in deren Themen ich mein Unwesen treibe, bereits angezählt. Auch der Admin.

Zu glauben, dass das hier bei irgendjemanden nicht der Fall wäre, ist schon wieder so dermaßen abstrus und weltfremd - das ist doch keine ernstzunehmende Diskussionsgrundlage.

Aber was soll's.

Das wird hier auch gleich gelöscht...und eigentlich ist das auch ganz gut so.
:lah:

PolBert
Captain
Captain
Beiträge: 1824
Registriert: So 8. Nov 2009, 18:15

Re: Die ewig Schuldigen User

Beitragvon PolBert » Fr 19. Nov 2010, 10:26

Hallo Koyoten-Karl,
da ich glaube, hier bisher nicht durch grobe Unsportlichkeit aufgefallen zu sein, versuche ich,
dir das Problem sachlich zu erläutern.

Mit diesem Satz:

Entschuldige bitte, aber es wird in der Copzone regelmäßig die VDS herbeigesehnt,
die nun mal höchstgerichtlich als verfassungswidrig eingestuft wurde.


offenbarst du nämliche deine völlige Unkenntnis in der Praxis, Gerichtsurteile lesen zu können
und das deutsche Rechtssystem zu verstehen.

Daraus würde dir aber niemand einen Vorwurf machen, wenn du wenigstens entsprechend
formulieren würdest.


Hättest du, so wie viele Polizisten hier, ein 3jähriges Fachhochschulstudium absolviert, dann
wüsstest du, dass die VDS eben nicht grundsätzlich als verfassungswidrig eingestuft wurde,
sondern nur die bis dahin geübte Form der VDS, über die zu urteilen war.
Das heißt nichts anderes, als das eine andere Form der der VDS durchaus verfassungsgemäß
sein kann.

Dieser Absolutheitsanspruch, der in deinem Satz steckt, stößt natürlich bei so manchem User
auf Unverständnis und führt, bei ständiger Wiederholung, auch gelegentlich zu Unfreundlichkeiten.


Gruß, der PolBert
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt.
Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

- Henry Ford -
______________________

tyrant
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2129
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 20:47

Re: Die ewig Schuldigen User

Beitragvon tyrant » Fr 19. Nov 2010, 10:39

"Strafrechtlich wüßte ich nicht, was es da zu verfolgen gibt. Du?"

Ich meine, dass es unter §123 StGb fällt.
Ich bin KEIN PVB!

An allem Unrecht, das geschieht,
ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der,
der es nicht verhindert.

(Erich Kästner)


Zurück zu „Foren-Hilfe / Kritik / Anregungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende