G 20 / Eine Anregung

Unterforum für Lob, Kritik und Probleme mit diesem Forum.

Moderatoren: Team Zoll, Team Justizvollzug, Moderator, Stellv. Administrator

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 1617
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: G 20 / Eine Anregung

Beitragvon Old Bill » Di 11. Jul 2017, 15:07

vladdi hat geschrieben:Vidos, Links, Meinungen, whatever.
Können hier gerne auf Hinweis eingestellt werden. PN an einen Moderator, wie gehabt.
vladdi hat geschrieben:Spannende Themen werden geschlossen, weil kein polizeibezug da ist.
Falsch...spannende Themen werden geschlossen weil diese nach gegenseitigen Provokationen meist in unsachlichen verbalen Hieben unter die Gürtellinie ausarten. Also wer setzt die Ursache?
vladdi hat geschrieben:Einstellung 2018 und wo bekomme ich den Gürtel der BPol ist ja auch spannend.
Musst es ja nicht lesen.
Wirklich, wenn es mir zu viel wird hier zu moderieren dann schreib ich Oeli ein Mail und ich bin hier als Mod Geschichte. Wir machen diese Tätigkeit gerne und freiwillig. Es ist auch, wie oben erwähnt nicht zu viel Arbeit eine gute Diskussion zu moderieren, was hier allerdings bisweilen abläuft entbehrt jeglichem Anstand und gegenseitigem Respekt.
Die endgültige Schließung einer Diskussion ist ultima ratio und davor gibt es etliche temporäre Schließungen mit Löschung von Beleidigungen, Provokationen und entsprechenden Hinweisen selbiges zu unterlassen. Wenn man dann immer noch gegen Oelis "Hausordnung" verstößt muss man mit rechnen, dass jemand den Riegel vorschiebt.
Gruß :polizei4:
________________________________
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 14931
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: G 20 / Eine Anregung

Beitragvon MICHI » Di 11. Jul 2017, 15:08

Zur Stundenregelung gibt es einen gesonderten Thread, das Thema Anerkennung ist auch erfasst.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4440
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: G 20 / Eine Anregung

Beitragvon Knaecke77 » Di 11. Jul 2017, 15:13

Als Gast dieses Forums beuge ich mich natürlich der Entscheidung des "Hausherrn" bzw. der Auffassung der Moderation.

Ich halte es allerdings schon für einen bemerkenswerten Vorgang, dass einer der größten Polizeieinsätze der jüngeren deutschen Geschichte in einem Polizeiforum nicht diskutiert werden kann, weil man befürchtet, dass die Diskussion ausartet (und das in einem Polizeiforum :pfeif: )

Die Frage ist, ob es nicht sachgerechter wäre, die Hater statt der Diskussion zu "bannen". :polizei10:

Aldous
Corporal
Corporal
Beiträge: 428
Registriert: Di 5. Mär 2013, 17:11

Re: G 20 / Eine Anregung

Beitragvon Aldous » Di 11. Jul 2017, 15:15

Old Bill hat geschrieben:Es gibt leider einige User, die geradezu darauf warten bis man sich hier gegenseitig zerfleischen kann.
Daraus ergibt sich allerdings auch die Frage, warum man jene Nutzer nicht entsprechend moderiert und sich gebenenfalls mittelfristig von ihnen trennt?

Ich sehe die angesprochene Problematik durchaus, finde es allerdings fatal, dass bestimmte Themen aufgrund einiger Nutzer nicht thematisiert werden können. Dann sollte man meiner Meinung nach in Konsequenz nicht restriktiver mit den Themen sondern den Nutzern umgehen.

HessieJames
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 144
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 15:40

Re: G 20 / Eine Anregung

Beitragvon HessieJames » Di 11. Jul 2017, 15:17

MICHI hat geschrieben:Was willst du diskutieren? Besserwisserei?

Ich gehe kaum davon aus, dass es hier Leute gibt, mich eingeschlossen, die die Gesamtkomplexität überblicken.
Sicher nicht, aber den Überblick könnte man vergrößern, wenn man die Leute zu Wort kommen lässt, die dabei waren. Gerade hier wäre allein der Erfahrungsaustausch schon interessant.

Und nebenbei lese ich aus den Beiträgen deiner Moderatoren-Kollegen heraus, dass das eigentliche Problem nicht der angebliche Mangel an Diskussionsansätzen ist (was, sorry, auch Quatsch wäre) sondern eher das zu erwartende Diskussionsverhalten der Nutzer.

Bei allem Verständnis dafür, dass ihr keinen Bock auf die das zu erwartende Gefetze habt: Wenn ihr das nichtmal bei einem Thema wie dem G20-Einsatz versucht - ich kann mich nur wiederholen - wann dann?

Benutzeravatar
PotionMaster
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2589
Registriert: Di 1. Aug 2006, 00:00

Re: G 20 / Eine Anregung

Beitragvon PotionMaster » Di 11. Jul 2017, 15:19

Aldous hat geschrieben:
Old Bill hat geschrieben:Es gibt leider einige User, die geradezu darauf warten bis man sich hier gegenseitig zerfleischen kann.
Daraus ergibt sich allerdings auch die Frage, warum man jene Nutzer nicht entsprechend moderiert und sich gebenenfalls mittelfristig von ihnen trennt?
Ja, dem stimme ich zu. Verwarnungen und kurzfristige Sperren erreichen hier scheinbar keinen Lerneffekt.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16440
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: G 20 / Eine Anregung

Beitragvon Controller » Di 11. Jul 2017, 15:31

dann sag ich auch mal was dazu:

ich werde zukünftig Verhalten, Meinungen, Ansichten, die mir auffallen und die ich für Unrecht/rechtswidrig halte nicht mehr hinterfragen/ ansprechen sondern mit

!

markieren und melden; zusätzlich den anwesenden Moderatoren die Frage stellen, wo denn ihre Moderation in dem Fall bleibt ?
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13286
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: G 20 / Eine Anregung

Beitragvon Trooper » Di 11. Jul 2017, 15:45

Ich habe ja nun den Mod-Job (007 pun intended :-)) selbst lange genug gemacht und mich im Laufe der Jahre über viele Sachen ärgern müssen. Von daher verstehe ich den Unwillen, ständig irgendwelchen Kleinkram schlichten zu müssen.

In dieser Angelegenheit muß ich aber den hier vorgebrachten kritischen Einwänden zustimmen: daß ein derartiges singulär herausragendes Ereignis wie der G20-Einsatz hier nicht diskutiert werden darf, ist ziemlich traurig und gibt kein besonders gutes Bild unseres Forums ab.

Ein weiterer Schritt in Richtung Kiddieforum. Vladdi hat es schon ganz passend ausgedrückt (so ungern ich das auch sage).

Gesendet von meinem GT-I8200N mit Tapatalk
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 24709
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: G 20 / Eine Anregung

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Di 11. Jul 2017, 15:51

Auf der anderen Seite sehen wir dann wieder Videos (deren Ursprung nicht mal verifiziert werden kann) und sollen beurteilen, ob der BePo Mann tatsächlich boxen darf, fragen uns zum x.ten Mal, wann aufgelöst wird und warum das alles so schrecklich war.

Mal abgesehen vom Moderationsaufwand: Welchen Erkenntnisgewinn erhofft man sich durch die Diskussion?

Die Fehler der Politik wird eine cz Diskussion nicht lösen.
:lah:

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4822
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: G 20 / Eine Anregung

Beitragvon DerLima » Di 11. Jul 2017, 16:23

Und eben genau das, was der Kaept'n hier beschreibt wollte ich mit meinem Statement darstellen.
1. Kalenderführer und Nachkoster von Kaept`n´s WtjTBdageuM-Club

projekt:UNVERGESSEN

Benutzeravatar
Morty
Corporal
Corporal
Beiträge: 245
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:02

Re: G 20 / Eine Anregung

Beitragvon Morty » Di 11. Jul 2017, 16:30

Dann kann man Diskussionen bzgl. Aktuellen Themen auch gänzlich lassen.
Die Möglichkeit unqualifizierter Beiträge besteht immer, ob man deswegen den Austausch untereinander verbieten möchte ist dann wohl eher eine Grundsatzfrage als eine die speziell den G20 Gipfel betrifft.

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13286
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: G 20 / Eine Anregung

Beitragvon Trooper » Di 11. Jul 2017, 16:37

Dasselbe kann man im übrigen auch über jedes andere Thema mit gesellschaftspolitischer Bedeutung sagen...

Wenn man derartige kontroverse Debatten ausspart und sich lieber auf die x-te Iteration von ROW, privat beschafftes Holster, Fahrgemeinschaft nach Kleinkleckersheim oder dem jüngsten BGH-Urteil zum Urinieren in der Öffentlichkeit beschränkt, dann hat das Medium Copzone das Schräubchenkunde-Level erreicht.

Gesendet von meinem GT-I8200N mit Tapatalk
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: G 20 / Eine Anregung

Beitragvon SirJames » Di 11. Jul 2017, 18:17

Moin,

die Thematik wird ja auch intern durchaus differenziert diskutiert. Ich stimme Dir grds. zu, Trooper, dass einem solchen Thema auch in der Copzone der entsprechende Raum gegeben werden sollte. Vielleicht war und ist jetzt aber auch ein Punkt erreicht gewesen, an dem es manch einem Moderator verständlicherweise einfach gereicht hat wegen ein paar einzelnen Usern hier stets und ständig dem Kindergärtner spielen zu müssen. Dass das ggf. auch manch unbescholtenen User trifft und sauer aufstößt ist verständlich.

Es wird sicherlich ein Weg gefunden werden damit zukünftig umzugehen. Die hier vorgetragene Kritik ist jedenfalls aufgenommen worden.

Gruß

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

Freeman12349
Corporal
Corporal
Beiträge: 550
Registriert: So 14. Mär 2010, 17:51
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: G 20 / Eine Anregung

Beitragvon Freeman12349 » Di 11. Jul 2017, 18:21

Warum geht man dann nicht gegen entsprechende User vor, anstatt alle zu bestrafen?
Kein PVB

Klagt nicht, kämpft!

BNB
Constable
Constable
Beiträge: 45
Registriert: Do 10. Mär 2016, 20:28

Re: G 20 / Eine Anregung

Beitragvon BNB » Di 11. Jul 2017, 18:23

Mit dieser Argumentation hätte man in Hamburg alle Proteste verbieten müssen, weil es ja sicher einzelne Störer (bzw in dem Fall nicht nur einzelne) gibt, die das ganze für ihre Zwecke missbrauchen. Geht auch nicht (und nein, ich versuche nicht, diesen Thread hintenrum in einen neuen Diskussionsthread umzuwandeln). Finde ich auch für ein Polizeiforum ein fatales Zeichen und gibt nicht gerade ein offenes/tolerantes/progressives/modernes/whatever Image wieder.

Man kann sich ja mal die neuesten Threads anschauen und sich überlegen, was noch an Diskussionscharakter (üblicherweise dem Inhalt eines Forums) übrig bleibt. Damit meine ich jetzt weder den G20 Stundenvergütungsthread, der aus dem Austausch von Informationen besteht, noch den SWG in München - besteht aus vollkommen angebrachten Genesungswünschen, und alles weitere (beispielsweise Holster) wird sofort abgeblockt.

Mir ist bewusst, dass es durchaus - insbesondere in einem Polizeiforum - viele Hater/Spammer der "Gegenseite" gibt/geben kann und politische Diskussionen (auch) deshalb nicht erwünscht sind. Und ich weiß ebenfalls (aus einem anderen Forum) dass die Moderation von Kleinkindern nicht immer Spaß macht.
Aber wenn man aus diesem Grund keine Diskussionen zulassen möchte, sollte man das ganze vielleicht doch von "Forum" in "Austauschplattform zum EAV ohne Hinweisen zum Einstellungstest" umbenennen.

Nochmal: Ich finde es gut und wichtig, dass gegen entsprechende Spammer mit aller Härte vorgegangen wird. Aber bitte gegen die, und nicht gegen die Diskussion selbst und alle friedlich und konstruktiv Beteiligten.

Ich persönlich halte mich meistens aus solchen Diskussionen hier raus, weil ich als noch-nicht-PVB wenig Qualifiziertes beizutragen habe. Trotzdem hier mal meine Gast-Meinung zu der ganzen "Diskussion" - das hier hat als so ziemlich einziger Thread mal den Namen verdient (und damit imo auch zur Frage, was die CZ eigentlich sein und werden soll). :hallo:


Zurück zu „Foren-Hilfe / Kritik / Anregungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende