Bewerbung Sachsen

Auswahlverfahren und Ausbildung
Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4068
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Bewerbung Sachsen

Beitragvon Ghostrider1 » Di 10. Mai 2016, 14:12

Kensei hat geschrieben:Die Auszubildenden im mD gehen in Sachsen nach der Ausbildung mit ziemlicher Sicherheit in die BePo, die Absolventen des Studiums nicht zwangsläufig.
Falsch!
Je nach sozialen Gründen, Dringlichkeiten auf den PDen und anderen Sachen, kam es vor, dass 50% eines Jahrgangs direkt in den Streifendienst gegangen sind.

Bei Offizieren geht der größte Teil nicht in die BePo. Es kann auch das FLZ werden. Stellen gibt es viele.

Benutzeravatar
sabre2
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 134
Registriert: So 13. Feb 2011, 13:55

Re: Bewerbung Sachsen

Beitragvon sabre2 » Di 10. Mai 2016, 14:56

Aber der gD kann doch bei euch auch freiwillig für die BePo schreiben, oder? Bzw. wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit bei Freiwilligkeit als PK hinzukommen?
EJ '13 - NRW

Benutzeravatar
Kensei
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 975
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 18:46

Re: Bewerbung Sachsen

Beitragvon Kensei » Di 10. Mai 2016, 15:15

Ghostrider1 hat geschrieben:
Kensei hat geschrieben:Die Auszubildenden im mD gehen in Sachsen nach der Ausbildung mit ziemlicher Sicherheit in die BePo, die Absolventen des Studiums nicht zwangsläufig.
Falsch!
Je nach sozialen Gründen, Dringlichkeiten auf den PDen und anderen Sachen, kam es vor, dass 50% eines Jahrgangs direkt in den Streifendienst gegangen sind...
Wie oft kam das denn vor?
Die Info hab ich von 'nem Einstellungsberater, wenn du mehr Einblicke hast, bitte schön. Ich muss mich da nicht rumstreiten.
"Free people will never remain free, if they are not willing, if need be, to fight for their vital interests..."
- John Foster Dulles

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4068
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Bewerbung Sachsen

Beitragvon Ghostrider1 » Di 10. Mai 2016, 21:53

Ja, mein Einstellungsberater meinte damals ich wäre zu alt.
Wie oft es vorkam? Die letzten Jahre öfters. Die Standzeit in der BePo liegt momentan bei einem Jahr.

Ein PKA kann Wünsche äußern. Wenn er dann fertig ist, wird er genauso so versetzt, wie es der Dienstherr für richtig hält.

Alex-eddp
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 139
Registriert: Mo 7. Apr 2014, 17:32

Re: Bewerbung Sachsen

Beitragvon Alex-eddp » Mi 11. Mai 2016, 15:14

Wenn man mit dem Studium fertig ist, schaut man, wo welche Stelle ausgeschrieben ist und bewirbt sich drauf. Freilich geht auch BePo, LKA, PD'en...

Im mittleren Dienst geht ein großteil nach der Ausbildung in die BePo, es sei denn, man will unbedingt gen Ostsachsen Richtung polnische Grenze, irgendeine PD hat großen Bedarf oder man hat dringende persönliche Gründe.

Side
Constable
Constable
Beiträge: 53
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 11:44

Re: Bewerbung Sachsen

Beitragvon Side » Fr 13. Mai 2016, 17:42

Ghostrider1 hat geschrieben:Ja, mein Einstellungsberater meinte damals ich wäre zu alt.
Wie oft es vorkam? Die letzten Jahre öfters. Die Standzeit in der BePo liegt momentan bei einem Jahr.

Ein PKA kann Wünsche äußern. Wenn er dann fertig ist, wird er genauso so versetzt, wie es der Dienstherr für richtig hält.
"Normale" Standzeit aktuell 2 Jahre. Nach einem Jahr möglich, aber nur in bestimmte PDen.

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4068
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Bewerbung Sachsen

Beitragvon Ghostrider1 » Fr 13. Mai 2016, 20:34

z.B. die "Wolfs-PD" :pfeif:
Aber die haben die letzten Jahre wirklich gut Personal bekommen. z.Z. besteht wohl Bedarf im Leipziger Land und Richtung Vogtland.

Ich bin eh gespannt, wie unser IM und unser Finanzminister weiterhin mit der Polizei verfahren. Personal im Streifendienst wird so ziemlich auf jeder Dienststelle gerne genommen.

schlossmufti
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 23:50

Re: Bewerbung Sachsen

Beitragvon schlossmufti » So 15. Mai 2016, 19:56

Ghostrider1 hat geschrieben:z.B. die "Wolfs-PD" :pfeif:
Aber die haben die letzten Jahre wirklich gut Personal bekommen. z.Z. besteht wohl Bedarf im Leipziger Land und Richtung Vogtland.

Ich bin eh gespannt, wie unser IM und unser Finanzminister weiterhin mit der Polizei verfahren. Personal im Streifendienst wird so ziemlich auf jeder Dienststelle gerne genommen.
Nur blöd, dass viele aus den Einsatzhundertschaften nicht rauskommen. Stattdessen nimmt man lieber die "neuen" und steckt sie auf die Reviere :)

Vogtland? Ist doch bei der Versetzung für manche wie ein sechser im Lotto. Kommen leider viel zu wenige in ihre PDen wie Zwickau etc. obwohl sie es wollen.

Daddy2303
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 199
Registriert: Do 20. Feb 2014, 14:19

Re: Bewerbung Sachsen

Beitragvon Daddy2303 » So 15. Mai 2016, 21:07

schlossmufti hat geschrieben:
Ghostrider1 hat geschrieben:z.B. die "Wolfs-PD" :pfeif:
Aber die haben die letzten Jahre wirklich gut Personal bekommen. z.Z. besteht wohl Bedarf im Leipziger Land und Richtung Vogtland.

Ich bin eh gespannt, wie unser IM und unser Finanzminister weiterhin mit der Polizei verfahren. Personal im Streifendienst wird so ziemlich auf jeder Dienststelle gerne genommen.
Nur blöd, dass viele aus den Einsatzhundertschaften nicht rauskommen. Stattdessen nimmt man lieber die "neuen" und steckt sie auf die Reviere :)

Vogtland? Ist doch bei der Versetzung für manche wie ein sechser im Lotto. Kommen leider viel zu wenige in ihre PDen wie Zwickau etc. obwohl sie es wollen.

Was würdet ihr sagen: Lieber nach der Schule aufs Revier oder erstmal Bepo. Wie bereits erwähnt ,auch ich hätte das Ziel PD Zwickau.Sollte man es aufgrund eines guten Abschlusses angeboten bekommen, wäre ich mir jedoch unsicher. Viele Pk sagen,dass Sie uns erst die Bepo empfehlen, da es schwer ist von Prev zu bepo zurückzukommen.
,, Etwas erreichen zu wollen ,bedeutet nicht aufzugeben bei Misserfolg, sondern es beim nächsten Mal besser zu machen"

schlossmufti
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 23:50

Re: Bewerbung Sachsen

Beitragvon schlossmufti » So 15. Mai 2016, 22:24

Daddy2303 hat geschrieben:
schlossmufti hat geschrieben:
Ghostrider1 hat geschrieben:z.B. die "Wolfs-PD" :pfeif:
Aber die haben die letzten Jahre wirklich gut Personal bekommen. z.Z. besteht wohl Bedarf im Leipziger Land und Richtung Vogtland.

Ich bin eh gespannt, wie unser IM und unser Finanzminister weiterhin mit der Polizei verfahren. Personal im Streifendienst wird so ziemlich auf jeder Dienststelle gerne genommen.
Nur blöd, dass viele aus den Einsatzhundertschaften nicht rauskommen. Stattdessen nimmt man lieber die "neuen" und steckt sie auf die Reviere :)

Vogtland? Ist doch bei der Versetzung für manche wie ein sechser im Lotto. Kommen leider viel zu wenige in ihre PDen wie Zwickau etc. obwohl sie es wollen.

Was würdet ihr sagen: Lieber nach der Schule aufs Revier oder erstmal Bepo. Wie bereits erwähnt ,auch ich hätte das Ziel PD Zwickau.Sollte man es aufgrund eines guten Abschlusses angeboten bekommen, wäre ich mir jedoch unsicher. Viele Pk sagen,dass Sie uns erst die Bepo empfehlen, da es schwer ist von Prev zu bepo zurückzukommen.
Da scheiden sich die Geister bei der Frage. Die einen sagen BePo um reinzukommen und zu "lernen" wie das ganze abläuft und Erfahrungen zu sammeln als PM oder PK. Die anderen wiederum sagen Revier, da du gleich mit dem änfängst wo es bei den meisten irgendwann aufhört. Haste Familie und co. ist es zeitlich usw. schon von Vorteil auf dem Revier zu sein.Um das ganze Polizisten dasein kennen zu lernen und noch einige Großeinsätze usw. mit erleben zu können ist BePo natürlich ratsamer.
Wie schon gesagt, bei der Frage scheiden sich die Geister. Die einen finden das besser, die anderem wiedrum das andere.

PD Zwigge jedoch ist im Moment wie ein sechser im Lotto.

Wenn du jung bist, dann hoffe lieber das sie dich in die BePo Chemnitz stecken damit die Reise in die Heimat nicht zu lang ist :zustimm:

Daddy2303
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 199
Registriert: Do 20. Feb 2014, 14:19

Re: Bewerbung Sachsen

Beitragvon Daddy2303 » Mo 16. Mai 2016, 11:29

Danke dir!!!! :zustimm:
,, Etwas erreichen zu wollen ,bedeutet nicht aufzugeben bei Misserfolg, sondern es beim nächsten Mal besser zu machen"

Wozee
Cadet
Cadet
Beiträge: 18
Registriert: Di 25. Jan 2011, 13:15

Re: Bewerbung Sachsen

Beitragvon Wozee » Fr 20. Mai 2016, 20:02

Hallo zusammen,

da ich eine relativ kurz zu beantwortende Frage habe, stelle ich sie hier im Thema um nicht gleich ein neues dafür zu eröffnen.

Meine Frage wäre: Wie lange dauert etwa der erste Tag des Einstellungstests (natürlich wenn alles gut läuft)?

Grüße
Wozee

Karsti
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 116
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 21:53

Re: Bewerbung Sachsen

Beitragvon Karsti » Fr 20. Mai 2016, 23:01

Wozee hat geschrieben:Hallo zusammen,

da ich eine relativ kurz zu beantwortende Frage habe, stelle ich sie hier im Thema um nicht gleich ein neues dafür zu eröffnen.

Meine Frage wäre: Wie lange dauert etwa der erste Tag des Einstellungstests (natürlich wenn alles gut läuft)?

Grüße
Wozee
ich war um zehn da und glaub ca.14 uhr raus. mit sport aber.

zykosomatic
Cadet
Cadet
Beiträge: 14
Registriert: Fr 8. Apr 2016, 22:31

Re: Bewerbung Sachsen

Beitragvon zykosomatic » Di 7. Jun 2016, 06:57

Der erste Auswahltag beginnt entweder um 07:30, 08:00 oder 10:00. Hängt halt davon ab, welchen Termin du dir buchst.

Bei dem 08:00 Termin solltest du damit rechnen, dass du bis circa 14:00 vor Ort bist. Die Endzeit der beiden anderen Startzeiten passt sich entsprechend an.

Benutzeravatar
_Gibbs_
Cadet
Cadet
Beiträge: 11
Registriert: So 29. Mai 2016, 15:16

Re: Bewerbung Sachsen

Beitragvon _Gibbs_ » Di 7. Jun 2016, 11:22

Ich hatte mir einen Termin um 10 gebucht und war 16 Uhr raus mit allem drum und dran.
„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“ ~Bertolt Brecht~


Zurück zu „Sachsen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende