Wachpolizei 2.0 und danach?

Auswahlverfahren und Ausbildung
titodd
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 18:38

Wachpolizei 2.0 und danach?

Beitragvon titodd » So 9. Okt 2016, 20:47

Nachdem die Wachpolizei 2.0 in Sachsen ja nun geschaffen und die ersten Einstellungen vollzogen wurden, bleibt die Frage wie geht es weiter. 500 Einstellungen sollen ja so in Sachsen geschaffen werden, die Ausbildung kostet Geld und die Beschäftigung auch. Die Option hieß ja, Übernahme in den mittleren Dienst - an sich nicht schlecht, aber wenn man hört wie die "Übernahme" wohl angedacht ist, bleibt fraglich ob das viele mitmachen werden und so tatsächlich 500 dauerhafte Einstellungen realisiert werden, während der Tätigkeit verdient ein WaPo gem. Entgeltgruppe 6 ja 2.181,97€. Nach einer 1jährigen Dienstzeit besteht ja die Möglichkeit der Übernahme in den mittleren Dienst, Ausbildung für 2 Jahre und das bei einer Vergütung von nur 1.094,05€ . Wie das wirtschaftlich gehen soll hat sich der Freistaat Sachsen wohl nicht überlebt, den finanziell lockt man so keinen.

Aber, und das ist die eigentliche Frage, was hat denn ein WaPo Alternativ für Möglichkeiten, mit seiner Ausbildung als WaPo, beruflich fortzufahren?

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15592
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Wachpolizei 2.0 und danach?

Beitragvon MICHI » So 9. Okt 2016, 21:37

http://www.copzone.de/phpbb3/viewtopic.php?t=80092

Dort kannst du schreiben. Ein neuer Thread ist nicht erforderlich.

Vor dem ersten Posten ist es immer angebracht, sich mit dem Forum, seinen Beiträgen und Regeln auseinandersetzen.

Deswegen gesperrt und wird gelöscht.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!


Zurück zu „Sachsen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende