Seite 2 von 2

Re: Anwesenheitskontrollen im Studium

Verfasst: Fr 2. Mär 2018, 07:53
von PotionMaster
Diag hat geschrieben:
Fr 2. Mär 2018, 07:50
Ok, danke.
Ich kann "Kontrollen" da echt nicht nachvollziehen. Alles Erwachsene im Beamtenstatus. Sollte von selbst laufen. :nein:
Naja, das klappt ja auch sonst nicht wirklich ohne Kontrolle. Die Masse würde es sicher auch ohne Zeiterfassung und Co richtig machen. Aber es ist doch wie immer. Ein schwarzes Schaf..

Re: Anwesenheitskontrollen im Studium

Verfasst: Fr 2. Mär 2018, 09:10
von Diag
Pro Studiengruppe ein Verantwortlicher für die Anwesenheit, fertig.

Re: Anwesenheitskontrollen im Studium

Verfasst: Fr 2. Mär 2018, 09:55
von PotionMaster
Wie das so ist in Gruppen. Da unterschreibt dann auch mal A für B oder drückt ein Auge zu oder was auch immer. Die Kontrolle durch jemanden ausserhalb dieser Gruppe kommt wahrscheinlich nicht ohne Grund.

Re: Anwesenheitskontrollen im Studium

Verfasst: Fr 2. Mär 2018, 11:18
von Diag
Keine Ahnung. War dann wohl immer von Korinthenkackern umgeben. Oder von Leuten, die verstanden haben, als was sie ausgebildet werden und dass sie Landesbeamte sind...

Re: Anwesenheitskontrollen im Studium

Verfasst: Fr 2. Mär 2018, 11:21
von PotionMaster
Das ist schön und bestimmt gibt es so etwas auch heute noch. Aber bei uns in der AG war das auch nicht alles wasserdicht...

Re: Anwesenheitskontrollen im Studium

Verfasst: Sa 24. Mär 2018, 11:00
von vanymo
PotionMaster hat geschrieben:
Fr 2. Mär 2018, 09:55
Da unterschreibt dann auch mal A für B oder drückt ein Auge zu oder was auch immer.
Nachdem bei uns darüber belehrt wurde, dass sich A dann wegen Urkundenfälschung und Beihilfe zum Betrug, wenn nicht gar als Mittäter strafbar macht, kam niemand auf die Idee, für sowas die Entlassung zu riskieren.

Re: Anwesenheitskontrollen im Studium

Verfasst: Sa 24. Mär 2018, 11:18
von PotionMaster
Unabhängig von einer strafrechtlichen Würdigung - löblich aber ob das für alle galt kannst du wahrscheinlich nicht sicher sagen. :polizei2: