Seite 1 von 1

Beamte sollen in Sachsen-Anhalt länger arbeiten

Verfasst: Mo 11. Aug 2014, 10:38
von Gast
Hallo,

Die Landesregierung Sachsen-Anhalt plant die Pension mit 67. Polizisten und Feuerwehrleute sollen auch zwei Jahre länger im Dienst sein. Dies stößt auf Kritik der Gewerkschaft.

Quelle: http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/ ... 87648.html

Na das ist doch toll. Zwei Jahre länger ordentlich Geld verdienen. Was für eine Fürsorge der Landesregierung. :zustimm:

Re: Beamte sollen in Sachsen-Anhalt länger arbeiten

Verfasst: Mo 11. Aug 2014, 11:34
von 1957
ich bin dafür. was für andere gilt, soll auch für uns beamte gelten.
gleichwohl sollten bestimmte belastungen zu einer freiwilligen verkürzung der lebensarbeitzeit führen können. also quasi auf antrag.
das allerdings auch in anderen berufszweigen.

Re: Beamte sollen in Sachsen-Anhalt länger arbeiten

Verfasst: Di 12. Aug 2014, 14:47
von uwe3p
Hallöchen, im ersten Beitrag vermisse ich den Begriff "Ironie aus" zum zweiten ist zu sagen.
Es ist so schräg, in dem Moment, wo in Deutschland die Rente mit 63 bzw. 65 wieder eingeführt wurde, eine Verlängerung der Lebensarbeitszeit für Beamte zu wollen. Dies ist, wie bei den Rentnern, eine Kürzung der Versorgung im Alter. Im übrigen werden erst ab 2030 die Beamten ihre volle Pension erreichen. Bis dahin verkürzte Versorgung .

Re: Beamte sollen in Sachsen-Anhalt länger arbeiten

Verfasst: Di 12. Aug 2014, 16:40
von 1957
die rente mit 63 ist ein fake. lies dich mal ein. für die allermeisten arbeitnehmer gilt die längere arbeitszeit. nicht alles, was plakativ durch die medien gejagt wird, hat allgemeingültigkeit. http://www.renten-recht.org/fruehrente/mit-63.html

hinsichtlich des renten-/pensionsalters es gibt kaum argumente für eine differenzierung zwischen beamten und anderen arbeitnehmern.

Re: Beamte sollen in Sachsen-Anhalt länger arbeiten

Verfasst: Di 12. Aug 2014, 21:04
von Challenger
In Hessen gehen Polizisten seit geraumer Zeit mit 62 Jahren in Pension. Wer die 20 Schichtdienstjahre voll hat, kann automatisch weiterhin mit 60 Jahren gehen.

Re: Beamte sollen in Sachsen-Anhalt länger arbeiten

Verfasst: Fr 15. Aug 2014, 16:34
von Gast
Hallo,

Zitat: Danach können sich Vollzugsbeamte auch künftig ab 60 – dann mit Abschlägen bei der Versorgungshöhe - pensionieren lassen.

http://www.presse.sachsen-anhalt.de/ind ... 6ef0ee3bc6

Na so was. Stichwort gesetzl.Rente :pfeif:

@uwe3p,

nein keine Ironie. :pfeif:
Die Leute gehen doch gern zum Dienst. Es stört sie doch nicht, dass viele als POM in Pension gehen werden und die letzte Beförderung meistens auch jetzt schon 15-20 Jahre zurückliegt.So ist es doch schön ein wenig länger volles Gehalt zu bekommen.
Es stört sie auch nicht, dass sie auf Grund Krankheit anderer PB und verfehlter Personalpoitik des Landes (nicht genug Neueinstellungen) zwischen 80 und 130 Überstunden vor sich herschieben. Speziell bei uns auf der BAB ist es doch angenehm in 6 Jahre alte Fustw. mit über 300 000 km oder weil mal wieder einer aufgegeben hat in geliehene Fustw. mit 140 ps und Signalanlagen ohne autobahnspezifische Signale (Pfeile, Stau u.a.) zu steigen.

Re: Beamte sollen in Sachsen-Anhalt länger arbeiten

Verfasst: Fr 15. Aug 2014, 20:16
von Steffen767
Es ist doch Ironie.