Belastungs-EKG ärztliche Abschlussuntersuchung

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Steffen767

MGF
Constable
Constable
Beiträge: 65
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 19:57

Re: Belastungs-EKG ärztliche Abschlussuntersuchung

Beitragvon MGF » Di 13. Dez 2016, 19:27

Zur Einstellung September '16 jedoch schon und um diesen Einstellungstermin geht es hier auch... :polizei10:

Ein Blick auf die Internetseite der FH würde über das aktuelle EAV informieren...

Itrick91
Cadet
Cadet
Beiträge: 10
Registriert: Di 29. Nov 2016, 16:08

Re: Belastungs-EKG ärztliche Abschlussuntersuchung

Beitragvon Itrick91 » Mi 14. Dez 2016, 12:04

So hab beim Auswahldienst angerufen und die haben noch keine Bestätigung vom Arzt bekommen.

Dann hab ich in Magdeburg nochmal angerufen und die wollten mir bzw dürfen mir nichts sagen wenn melden Sie sich dann wurde gesagt.

Jetzt weiss ich nicht was ich davon halten soll.
Ich muss auch meine Kündigungsfrist einhalten.
:polizei13:

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Belastungs-EKG ärztliche Abschlussuntersuchung

Beitragvon coco_loco » Mi 14. Dez 2016, 13:05

Du bist nicht der einzige Bewerber. Halt mal etwas die Füße still.
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

The-Funky-Beast
Corporal
Corporal
Beiträge: 437
Registriert: Di 24. Jan 2012, 18:52
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Belastungs-EKG ärztliche Abschlussuntersuchung

Beitragvon The-Funky-Beast » Mi 14. Dez 2016, 14:43

Itrick91 hat geschrieben:Dann hab ich in Magdeburg nochmal angerufen und die wollten mir bzw dürfen mir nichts sagen wenn melden Sie sich dann wurde gesagt.
Naja gut, das versteht sich ja leider auch von selbst. Theoretisch könnte da ja jeder am Telefon sein und Auskunft über dein Ergebnis verlangen. :verweis:
"Nur auf das Ziel zu sehen, verdirbt die Lust am Reisen."

Itrick91
Cadet
Cadet
Beiträge: 10
Registriert: Di 29. Nov 2016, 16:08

Re: Belastungs-EKG ärztliche Abschlussuntersuchung

Beitragvon Itrick91 » Mi 14. Dez 2016, 16:54

Tut mir leid das ich hier so rumnerve.

Wäre alles ok dann hätte der Auswahldienst ja schon längst das ok.
Die Ärztin sagte mir faxen sie es rüber dann kann ich das soweit fertig machen und nach Aschersleben schicken.

SchwedenwallerWZL
Cadet
Cadet
Beiträge: 35
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 14:41

Re: Belastungs-EKG ärztliche Abschlussuntersuchung

Beitragvon SchwedenwallerWZL » Mi 14. Dez 2016, 18:56

Hab ein wenig geduld
Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen wenn was mit deinem blut nicht stimmen würde dann wüsstest du es bereits
Erstmalig zum 01.03.2017 werden 300 Bewerber eingestellt
Vllt. Kannst du dir ja vorstellen welch ein großer Bearbeitungsaufwand dahinter steckt
Es warten jetzt noch leute auf eine antwort aus asl die schon lange vor dir ihren arzttermin hatten
Unter anderem warte ich auch noch und ich war vor 5 Wochen beim arzt
Also einfach mal etwas in Geduld üben
Als "angehender" Polizeibeamter sollte man nämlich auch etwas geduld und ruhe mitbringen

Itrick91
Cadet
Cadet
Beiträge: 10
Registriert: Di 29. Nov 2016, 16:08

Re: Belastungs-EKG ärztliche Abschlussuntersuchung

Beitragvon Itrick91 » Mi 14. Dez 2016, 20:09

Ok verstehe, ist angekommen :zustimm:

Bin ich warscheinlich zu verwöhnt weil ich es bisher so kannte das man direkt Bescheid bekommt ob tauglich oder nicht.
Was natürlich dort wegen der Blutuntersuchung gar nicht möglich ist.

Ich drücke auf jedenfall allen anderen fest die Daumen das ihr bald positive Nachrichten bekommt. :polizei1:

Itrick91
Cadet
Cadet
Beiträge: 10
Registriert: Di 29. Nov 2016, 16:08

Re: Belastungs-EKG ärztliche Abschlussuntersuchung

Beitragvon Itrick91 » Di 20. Dez 2016, 08:27

Hab dann doch noch schriftlich Bescheid bekommen das die Blutwerte nicht stimmen.
War jetzt nochmal beim Hausarzt und jetzt passt es.
Jetzt hoffe ich das nun alles klappt.

@SchwedenwallerWZL hast du jetzt schon Bescheid bekommen?

The-Funky-Beast
Corporal
Corporal
Beiträge: 437
Registriert: Di 24. Jan 2012, 18:52
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Belastungs-EKG ärztliche Abschlussuntersuchung

Beitragvon The-Funky-Beast » Di 20. Dez 2016, 09:50

Na schön dass es dann doch noch irgendwie geklappt hat.
Wäre ja schon komisch, wenn dein Hausarzt sagt das Blut ist okay und wenn der Amtsarzt dann sagt dem ist nicht so. :gruebel:
"Nur auf das Ziel zu sehen, verdirbt die Lust am Reisen."


Zurück zu „Sachsen-Anhalt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende