Seite 1 von 3

Einstellungsjahrgang 2018

Verfasst: Do 26. Okt 2017, 15:40
von BrandtMS
Moin moin!

Ende des Monats gehts für mich nach Sachsen-Anhalt zum Auswahlverfahren.

Sonst noch wer? Scheint mir sehr ruhig zu sein hier^^

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Verfasst: Mo 30. Okt 2017, 19:18
von Steffen767
Hallo BrandtMS.

Wenn du zum Einstellungsverfahren nach Sachsen willst, dann bist du hier falsch, denn hier ist das Forum Sachsen-Anhalt.
Entweder du hast die Bundesländer vertauscht oder im falschen Forum gepostet.

Gruß
Steffen

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Verfasst: Mo 30. Okt 2017, 20:02
von BrandtMS
:D Ich meine Sachsen-Anhalt. Da hat das Handy mir einen Strich durch die Rechnung gemacht :pfeif:

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Verfasst: Do 2. Nov 2017, 19:08
von DirkS.
BrandtMS hat geschrieben:
Do 26. Okt 2017, 15:40
Moin moin!

Ende des Monats gehts für mich nach Sachsen-Anhalt zum Auswahlverfahren.

Sonst noch wer? Scheint mir sehr ruhig zu sein hier^^
Habe meine Bewerbung vergangene Woche abgeschickt.
Kannst du mir sagen wie lang du auf eine Einladung gewartet hast?

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Verfasst: Mi 8. Nov 2017, 16:03
von BrandtMS
Ungefähr 2 Monate:)

Fragebogen zur Beurteilung der Polizeidiensttauglichkeit

Verfasst: Mo 8. Jan 2018, 13:08
von sarahbauer
Hallo an alle,

ich bin neu hier und habe gleich meine erste brennende Frage(n) :)

Ich bewerbe mich in Sachsen-Anhalt, die Registrierung ist abgeschlossen, ich trage derzeit alle Unterlagen zusammen. Mich beschäftigt es vor allem, wie genau die Fragen auf dem Ärztlichen Gutachten zur Beurteilung der Polizeidiensttauglichkeit zu beantworten sind. Beispielsweise, ob man je in einem Krankenhaus untersucht wurde. Soll man die Geburt mit hin schreiben, so blöd wie es klingt?
Oder die Frage nehmen oder nahmen sie Medikamente oder Drogen, muss doch auch jeder mit "ja" beantworten, oder?
Ich hatte vor 1,5 Jahren, also genau gesagt 2016 von Juni bis September, eine Gastritis (Magenschleimhautentzündung). Das habe ich mit angegeben. Ich habe keinen Befund dazu. Ist das für den Polizeiarzt abgefrühstückt oder soll ich mich um Unterlagen dazu bemühen?
Weiterhin die Frage "Wogegen wurden Sie bisher geimpft?", soll ich nur alles auflisten oder eine Kopie meines Impfausweises beilegen?
Kurz gesagt, reichen meine Antworten oder bedarf es Beweise?

viele Grüße und Danke im Voraus! Sarah

Re: Fragebogen zur Beurteilung der Polizeidiensttauglichkeit

Verfasst: Mo 8. Jan 2018, 22:07
von Polli
sarahbauer hat geschrieben:
Mo 8. Jan 2018, 13:08
Hallo an alle,

ich bin neu hier und habe gleich meine erste brennende Frage(n) :)

Ich bewerbe mich in Sachsen-Anhalt, die Registrierung ist abgeschlossen, ich trage derzeit alle Unterlagen zusammen. Mich beschäftigt es vor allem, wie genau die Fragen auf dem Ärztlichen Gutachten zur Beurteilung der Polizeidiensttauglichkeit zu beantworten sind. Beispielsweise, ob man je in einem Krankenhaus untersucht wurde. Soll man die Geburt mit hin schreiben, so blöd wie es klingt?
Hi Sarah,

nein, der Krankenhausaufenthalt während deiner Geburt ist nicht relevant.
Hier geht es um Krankenhausaufenthalte aufgrund von Krankheiten oder Verletzungen.



sarahbauer hat geschrieben:
Mo 8. Jan 2018, 13:08
Oder die Frage nehmen oder nahmen sie Medikamente oder Drogen, muss doch auch jeder mit "ja" beantworten, oder?
Ich gehe davon aus, dass du bisher keine illegalen Drogen genommen hast.
Von daher ist die Frage in Bezug auf Drogen mit NEIN zu beantworten.

Falls du aktuell Medikamente nehmen musst, kannst du diese aufzählen...



sarahbauer hat geschrieben:
Mo 8. Jan 2018, 13:08
Ich hatte vor 1,5 Jahren, also genau gesagt 2016 von Juni bis September, eine Gastritis (Magenschleimhautentzündung). Das habe ich mit angegeben. Ich habe keinen Befund dazu. Ist das für den Polizeiarzt abgefrühstückt oder soll ich mich um Unterlagen dazu bemühen?
Ich würde mich - bei einer Gastritis - zunächst nicht um einen Befund bemühen.
Bei Operationen wäre das eine andere Sache...
Falls der Polizeiarzt nach der Sichtung der Formulare Bedarf sieht, wirst du angeschrieben und kannst
Befunde nachreichen.


sarahbauer hat geschrieben:
Mo 8. Jan 2018, 13:08
Weiterhin die Frage "Wogegen wurden Sie bisher geimpft?", soll ich nur alles auflisten oder eine Kopie meines Impfausweises beilegen?
Kurz gesagt, reichen meine Antworten oder bedarf es Beweise?

viele Grüße und Danke im Voraus! Sarah
Es reicht vollkommen aus, wenn du deine Impfungen aufzählst.

Ich verschiebe deine Anfrage ins speziellere Forum Sachsen-Anhalt - in den Thread Einstellungsjahrgang 2018.

Gruß :polizei2:

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Verfasst: Sa 17. Mär 2018, 16:58
von OABAYERN
Habe am Mittwoch das "Go" vom Doc für 1. Sept. bekommen. Wer weiss noch Bescheid von Euch?

Mkg

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Verfasst: Mi 28. Mär 2018, 10:57
von Achteck
Ich habe mich für den gD im Herbst 2018 beworben. Im April steht nun noch die ärztliche Untersuchung an. An dem Testtag in Aschersleben haben alle Bewerber das Auswahlgespräch gut gemeistert und die meisten (oder vielleicht sogar alle) haben auch den Intelligenztest geschafft.

Kann jemand sagen, welche Punktzahl für eine Einstellung genügen sollte? Gibt es vielleicht Erfahrungswerte aus den Jahrgängen September 17 bzw. März 18?

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Verfasst: So 29. Apr 2018, 13:18
von lioness_99
Hi
Also ich hatte meinen Einstellungstest am 27.3. und habe da auch alles bestanden.
Am 6.4. hatte ich dann die ärztliche Untersuchung und gestern habe ich dann endlich meine Einstellungszusage für den gehobenen Dienst bekommen. :flehan: :zustimm: Dabei hatte ich eigentlich noch gar nicht damit gerechnet, da der Prüfer in Aschersleben meinte, dass man frühestens Ende Mai mit einer Benachrichtigung rechnen könnte :verweis:

@Achteck ich hatte im Intelligenzstrukturtest 98,6 Punkte und bei dem Gespräch vor der Auswahlkommission 21,2 Punkte. vielleicht kannst du dich daran irgendwie orientieren

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Verfasst: So 29. Apr 2018, 18:22
von OABAYERN
Hallo!

Hatte am 13.03 ebenfalls ärztliche Untersuchung. Die Woche drauf kam Labor und es gab das OK vom doc. Der Rest wurde auch alles bestanden, jedoch kam bis Dato noch nichts weiteres. Warte (un)geduldig!!!

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Verfasst: Mo 30. Apr 2018, 10:21
von Achteck
lioness_99 hat geschrieben:
So 29. Apr 2018, 13:18
Hi
Also ich hatte meinen Einstellungstest am 27.3. und habe da auch alles bestanden.
Am 6.4. hatte ich dann die ärztliche Untersuchung und gestern habe ich dann endlich meine Einstellungszusage für den gehobenen Dienst bekommen. :flehan: :zustimm: Dabei hatte ich eigentlich noch gar nicht damit gerechnet, da der Prüfer in Aschersleben meinte, dass man frühestens Ende Mai mit einer Benachrichtigung rechnen könnte :verweis:

@Achteck ich hatte im Intelligenzstrukturtest 98,6 Punkte und bei dem Gespräch vor der Auswahlkommission 21,2 Punkte. vielleicht kannst du dich daran irgendwie orientieren
Herzlichen Glückwunsch! :zustimm:
Mir fehlt bei der ärztlichen Untersuchung noch ein Teil, der nächste Woche hoffentlich erledigt ist. Dann dürfte es gemessen an den Punktzahlen nicht schlecht stehen. :polizei1:

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Verfasst: Fr 25. Mai 2018, 10:58
von Cooper91
Huhu, Herzlichen Glückwunsch an alle. ich habe auch Anfang April die Zusage bekommen.

Bereitet ihr euch irgendwie auf das Studium vor? Und wisst ihr, wie das zur Ernennung abläuft?

LG

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Verfasst: Fr 25. Mai 2018, 13:32
von Achteck
Ich habe auch die Einstellungszusage für den gD im Herbst 2018 bekommen. :)

Spezifisch aufs Studium vorbereiten werde ich mich denke ich nicht groß, zumindest wüsste ich jetzt nicht wie. Ich werde noch etwas mehr Sport machen und gucken, dass ich vielleicht schon das Rettungsschwimmerabzeichen mache. Im Studium wird das sonst vielleicht etwas stressig.

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Verfasst: Fr 25. Mai 2018, 19:14
von Cooper91
Achteck hat geschrieben:
Fr 25. Mai 2018, 13:32
Ich habe auch die Einstellungszusage für den gD im Herbst 2018 bekommen. :)

Spezifisch aufs Studium vorbereiten werde ich mich denke ich nicht groß, zumindest wüsste ich jetzt nicht wie. Ich werde noch etwas mehr Sport machen und gucken, dass ich vielleicht schon das Rettungsschwimmerabzeichen mache. Im Studium wird das sonst vielleicht etwas stressig.

Gut, also brauche ich kein schlechtes Gewissen haben und kann bis September Telexen.
Ja das ist eine Idee. Aber die meisten RS- Kurse sind ja schon vorbei und fangen erst im November wieder an. Zumindest Raum Halle. 😔