Seite 1 von 1

Übernahme Feldjäger

Verfasst: Sa 17. Mär 2018, 09:50
von OABAYERN
Hallo,

Ich bin neu und möchte mich erstmal vorstellen. Ich bin 40 Jahre, ehemaliger Feldjägerfeldwebel (HFw), Ausgebildeter Personenschutzkommandoführer, Rettungsassistent, Combat Medic .. usw., was man halt sonst noch so benötigt um sich durchzuschlagen!

Nach meinen zivilen Verwendungen in den Sicherungsgruppen in zwei DAX Unternehmen, bietet sich mir nun, durch meine berufliche Vorgeschichte, die Möglichkeit direkt in den Poizeiberuf einzusteigen. Klar gibt es, gerade von den Kollegen, welche die komplette Ausbildung durchlaufen mussten, eher kritische Blicke auf das Projekt, was ich auch verstehe.

Kann mir jemand der Anwesenden, evtl.schon Kameraden die letztes Jahr eingestellt wurden, über den 1 jährigen Ausbildungsverlauf/ Einweisungsverlauf etwas berichten?

Ebenfalls würde ich mich freuen wenn sich Kollegen melden würden, wie (kritisch) das Projekt auf den Wachen gesehen wird!

Mkg


OA

Re: Übernahme Feldjäger

Verfasst: Sa 17. Mär 2018, 12:50
von DerLima
Sachsen-Anhalt bietet nun auch ein Feldjägerprogramm?
Oder falsches Landesforum?

Re: Übernahme Feldjäger

Verfasst: Sa 17. Mär 2018, 14:00
von OABAYERN
Hallo,

ja das gab es bereits letztes Jahr, wurde zum 31.12.2017 verlängert. Also richtiges Forum!

MkG

Re: Übernahme Feldjäger

Verfasst: Mo 23. Nov 2020, 12:56
von Gesetzwahrer
Na schau mal einer guck, was alles geht, wenn man als Behörde denn möchte.
Ich musste die Ausbildung noch komplett durchlaufen. Allerdings habe ich die Truppe mit 33 verlassen. Nun bin ich glücklicher PolBea :zustimm:

Re: Übernahme Feldjäger

Verfasst: Mo 23. Nov 2020, 16:47
von 1957
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass fast alles geht, wenn die äußeren Umstände dazu passen. Also, wenn Not am Mann ist.

Ich bin zwar aus NRW und weiß nicht, was für eine Ausbildung so ein Feldjäger im Hinblick auf die landespoliszeilichen Anforderungen hat. Deine Personenschutzkenntnisse werden womöglich für eine spezielle Verwendung in der Polizei von Vorteil sein. Ansonsten aber eher nicht. Rettungsassistent etc. ist sicher hilfreich, bringt dich aber bei der Polizei nicht weiter.
Die große Frage ist eher, welche Verwendung strebst du an?
Nacah meiner Erfahrung:
Überläufer von der BW oder auch vom BGS ( also früher) taten sich mit den theoretischen Anforderungen und dem Schreibkram schwer. Die waren meist auch ziemlich steif. Das war in der Praxis mitunter nicht hilfreich. Allerdings kann sich das legen.

In 40 Jahren hat man schon so manche Erfahrung gemacht. Das kann ein Vorteil sein, insbesondere, da du schon in der freien Wirtschaft gearbeitet hast. Je nach Verwendung macht es aber Probleme, wenn man sich deutlich jüngeren und unerfahreneren unterordnen muss. Kommt nat. immer auf den Menschen an.

Re: Übernahme Feldjäger

Verfasst: Di 24. Nov 2020, 03:40
von scw
Sowas geht? Das ist total genial.
Kann mir die Probleme vorstellen die dann entstehen bzw. das man dich "beäugt". Schade eigentlich, denn ich denke in vielen Dingen (Einsatztaktik, Eigensicherung u.ä.) machst du vielen Kollegen dann etwas vor. Da kann man doch nur lernen von dir. Die Theorie mag dann wohl hart bzw. härter sein..mit 40 lernt es sich sicher auch anders als mit 18.

Dinge wie Sani werden dir aber definitiv positiv ausgelegt...jedenfalls war das bei uns so. Außerdem ist es ein gutes Gefühl, wenn dein Partner Sani ist - jedenfalls gings mir immer so. Man hat da eine gewisse "Sicherheit" bzw. ein "Sicherheitsgefühl".

Und das dir jemand etwas nicht gönnt, weil er die selbe Möglichkeit nicht hatte...das wirds immer geben. Zieh das durch.