Seite 1 von 1

Anfechtung des psychologischen Tests möglich?

Verfasst: Mo 7. Nov 2011, 14:55
von Zone89
Guten Tag!

Habe den psychologischen Test leider in 2 psychologischen Punkten, in denen ich nicht ins Schema gepasst habe, nicht bestanden.

Ich habe schon von mehreren gehört, dass man manche Entscheidungen anfechten kann.
Allerdings ging es bei diesen Anfechtungen um Ärtzliche untauglichkeiten wie z.B. zu große Adern oder so.

Da aber erst seit diesem Jahr dieser psychologische Test durchgeführt wird, gibt es bestimmt noch keine Erfahrungsberichte diesbezüglich, jedoch könnt Ihr mir ja doch helfen.

Meiner Meinung nach sollte dieser Test nicht erst zum Schluss, sondern am Anfang, wo der Deutsch- und Intelligenztest ist, drankommen. Denn so habe ich mir eine große Hoffnung auf Einstellung gemacht und bin dennoch am Ende gescheitert.



Ich bedanke mich schon im Vorraus über eure Antworten.

Gruß, Zone

Re: Anfechtung des psychologischen Tests möglich?

Verfasst: Mo 7. Nov 2011, 15:10
von VeSta
Zone89 hat geschrieben: Meiner Meinung nach sollte dieser Test nicht erst zum Schluss, sondern am Anfang, wo der Deutsch- und Intelligenztest ist, drankommen. Denn so habe ich mir eine große Hoffnung auf Einstellung gemacht und bin dennoch am Ende gescheitert.
Und wenn andere den psychologischen Test bestehen und im Anschluss beim Deutsch-/Intelligenztest scheitern, haben die sich große Hoffnung gemacht... irgendwer fällt immer raus.

Re: Anfechtung des psychologischen Tests möglich?

Verfasst: Fr 11. Nov 2011, 22:11
von -wolf-
Der Deutschtest ist grundsätzlich der erste Teil am ersten EAV-Termin-Tag.

Der Psycho-Test kommt erst am zweiten EAV-Tag. Näheres möchte ich jedoch nicht sagen, es soll jeder die selbe Chanche haben.

VG