Arzt Untersuchung nach z.A. Wegfall

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: schutzmann_schneidig, coco_loco

Jaykey
Cadet
Cadet
Beiträge: 13
Registriert: So 6. Apr 2008, 00:00

Arzt Untersuchung nach z.A. Wegfall

Beitragvon Jaykey » Fr 20. Mär 2009, 10:00

Ich wollte mal wissen wie umfangreich die Untersuchung beim Polizeiarzt ist, wenn man kurz vor der verbeamtung steht. Falls man was nicht bestehen sollte, muss man dann zum facharzt und sich erneut untersuchen lassen?

cop_1984
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 635
Registriert: Mo 20. Nov 2006, 00:00
Wohnort: Leipzig

Arzt Untersuchung nach z.A. Wegfall

Beitragvon cop_1984 » Fr 20. Mär 2009, 10:46

Na ja zur Untersuchung gehört auf jeden Fall:
- Hörtest
- Sehtest (auch Farbsehen)
- EKG (Belastungs-EKG/Ruhe-EKG)
- Abmessungen der Körpergröße/Gewicht usw.
- Lungentest (Prüfung Volumen)
- körperliche Untersuchung beim Dok.
- Urinprobe
- Blutprobe (Prüfung der Werte v. Niere, Leber und Prüfung auf Zucker)

Wenn du was nicht bestehst, dann wird der Arzt entscheiden was passiert, hängt ja davon ab was du nicht bestehst... Sehtest (Dann brauchst du halt ne Brille) Hängt ganz davon ab....Oder du bekommst gewisse Auflagen und musst zum späteren Zeitpunkt noch mal zur Untersuchung...

Gruß
Wenn der Verkehrspolizist die Arme gespreizt hat, will er damit verkünden, daß er gerade keinen fahren läßt.

Schnabulak
Constable
Constable
Beiträge: 96
Registriert: Di 16. Sep 2008, 00:00

Arzt Untersuchung nach z.A. Wegfall

Beitragvon Schnabulak » Fr 20. Mär 2009, 21:27

also quasi den gleichen test, wie zur einstellung dann nach dem ende der probezeit ein paar jahre später nochmal?

C.Wiggum
Corporal
Corporal
Beiträge: 541
Registriert: Fr 29. Sep 2006, 00:00

Arzt Untersuchung nach z.A. Wegfall

Beitragvon C.Wiggum » Fr 20. Mär 2009, 22:43

Jo ich würde sagen es ist durchaus vergleichbar.


Zurück zu „Niedersachsen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende