Frage nach Krankenkasse???

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: schutzmann_schneidig, coco_loco

Sanni

Frage nach Krankenkasse???

Beitragvon Sanni » Sa 16. Okt 2004, 18:50

Hallo Ihr Lieben Leute hier, :hallo:

ich habe da auch mal eine Frage. Wenn man es bis zum ärztlichen Untersuchung geschafft hat....machen sich die Ärzte eigentlich echt die Mühe und fragen bei jedem einzelnen bei der Krankenkasse nach was man bis jetzt so für Krankheiten hatte ??? Ich weiß natürlich, dass man vorher nichts verheimlichen darf, aber mich würde es trotzdem interessieren! Ist der Aufwand nicht viel zu hoch?
Es könnte ja z.B. sein, dass man vergessen hat, etwas anzugeben, was für einen selber gar nicht so wichtig war, aber die Ärzte das etws anders sehen, wenn sie dort nachfragen und nachher sagen, man hätte das bewußt verschwiegen. :gruebel:
Irgendwie habe ich da bis jetzt verchiedene Dinge zu Ohren bekommen und bin mir unsicher. :/
Kann mir hier vielleicht jemand helfen, der schon beim Arzt war und evtl. Nachweise von seiner Krankenkasse bringen musste oder diese von deren Schweigepflicht entbunden musste? Danke!!! Ihr seit die Besten!! :zustimm:

Grüße von der Sanni

Voodoo
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 167
Registriert: Fr 18. Jun 2004, 00:00
Wohnort: Hanau

Frage nach Krankenkasse???

Beitragvon Voodoo » Sa 16. Okt 2004, 19:31

Also, soweit ich weiß, wird nicht nachgefragt (ansonsten würde die Androhung ja keinen sinn machen, daß du rausgeschmissen wirst, wenn im Nachhinein noch was bekannt wird, was du verschwiegen hast, da die Krankenkasse das ja alles gespeichert hat).

Voodoo
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 167
Registriert: Fr 18. Jun 2004, 00:00
Wohnort: Hanau

Frage nach Krankenkasse???

Beitragvon Voodoo » Sa 16. Okt 2004, 19:33

P.S.:Ich glaube auch nicht, daß die da ohne deine Einverständnis auskunft drüber erteilen dürfen.
Ich kann mich auch nicht erinnern, in Niedersachsen so eine Erlaubnis unterschrieben zu haben. In Baden-Württemberg mußte so einen Wisch von der Krankenkasse mitschicken, was du bisher so hattest.

Sannie

Frage nach Krankenkasse???

Beitragvon Sannie » Sa 16. Okt 2004, 20:56

Danke für die schnelle Antwort Voodoo! :ja:
In NRW muss man glaub ich die Krankenkasse von der Schweigepflicht entbinden. Aber mich interessiert ja Niedersachsen und da hast Du mir schon einmal sehr weitergeholfen. Dankeschön!!!
Ich frage mich nur, wie die sonst herausbekommen wollen, ob man etwas verschwiegen hat....? (Geht ja eigentlich nur über die Kasse)
Naja, vielleicht machen sie das auch von einzelnen "auffälligen" Personen abhängig. :?:
Erstmal vielen Dank....

Schönen Abend noch wünscht Sannie

P.S. Wo ist denn Warburg?

Voodoo
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 167
Registriert: Fr 18. Jun 2004, 00:00
Wohnort: Hanau

Frage nach Krankenkasse???

Beitragvon Voodoo » So 17. Okt 2004, 01:33

Naja, es kann ja nicht nur durch die Krankenkasse rauskommen. Vielleicht verplappert man sich mal und irgendwer tratscht es weiter oder so...So wirklich wahrscheinlich ist es aber nicht, daß so etwas rauskommt, denk ich mal(korrigiert mich, wenn ich mich irre :wink: !)

Das liegt ziemlich genau in der Mitte von Kassel und Paderborn, sagt dir das was?

Gregor
Cadet
Cadet
Beiträge: 37
Registriert: Mo 9. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Gladbeck/NRW

Frage nach Krankenkasse???

Beitragvon Gregor » So 17. Okt 2004, 09:01

Hey Leute...

... ohne euch jetzt in die Parade fahren zu wollen, so etwas wie ein ärztliche Schweigepflicht besteht auch der Krankenkasse gegenüber. Die Krankenkassen können lediglich die abgerechneten Behandlungen und Leistungen beurteilen. Ob daraus jedoch ein eindeutiges Krankheitsbild einzelner Krankheiten zu erstellen ist, sei mal dahingestellt.
Die komplette Speicherung solcher Informationen muss ausdrücklich vom Patienten genehmigt werden (z.B. im Rahmen sog. Disease Management Programme).
Außerdem haben wir in NRW keinerlei Unterschrift bezüglich der Rückfragemöglichkeit bei der vorversichernden Krankenkasse gegeben.
Ganz nebenbei kennen die bei der Polizei meine vorherige Krankenkasse nicht mal.

Gruß

Gregor

Voodoo
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 167
Registriert: Fr 18. Jun 2004, 00:00
Wohnort: Hanau

Frage nach Krankenkasse???

Beitragvon Voodoo » So 17. Okt 2004, 10:49

Doch, die Krankenkasse weiß auch, welche Krankheiten du hast.
Bei den Bewerbungsunterlagen aus Baden-Württemberg ist so eine Seite dabei, für die Krankenkasse, davon der erste Satz:
Für meine Bewerbung um Einstellung in den Polizeidienst des Landes Baden-Württemberg benötige ich eine Bescheinigung meiner Krankenkasse über Krankheiten/Verletzungen, die der künftige Dienstherr kennen muss, um zu beurteilen, ob ich den besonderen physischen oder psychischen Anforderungen des Polizeidienstes in gesundheitlicher Hinsicht gewachsen bin.
Also MUß die Krankenkasse ja auch über die Krankheiten im Einzellfall Bescheid wissen...


Zurück zu „Niedersachsen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende