Schwerpunkt während des Studium

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: schutzmann_schneidig, coco_loco, schutzmann_schneidig, coco_loco

Benutzeravatar
freed
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 810
Registriert: Sa 29. Okt 2005, 00:00
Wohnort: Hannover

Re: Schwerpunkt während des Studium

Beitragvon freed » So 12. Feb 2012, 18:37

llllllllllllllll hat geschrieben: Kann man danach schon alles, was da von einem abverlangt wird ?
Ja klar. Du bist ja nach dem Studium auch direkt bereit für den ESD/KED... lernen musst du nix mehr... und BePo ist eh so einfach... die EE könnte auch auf 2 Tage verkürzt werden... oder 2 Stunden...

Benutzeravatar
llllllllllllllll
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1046
Registriert: So 15. Aug 2010, 13:45
Wohnort: Hannovre

Re: Schwerpunkt während des Studium

Beitragvon llllllllllllllll » So 12. Feb 2012, 18:41

Warm dann nicht so lange, bis man es kann ?
Ich weiß wo ich hingehe und ich kenne die Wahrheit und ich muss nicht das sein was ihr wollt. Ich kann das sein was ich sein will.
Muhammad Ali

Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist.
Niccoló Machiavelli

Benutzeravatar
freed
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 810
Registriert: Sa 29. Okt 2005, 00:00
Wohnort: Hannover

Re: Schwerpunkt während des Studium

Beitragvon freed » So 12. Feb 2012, 19:29

Das ist hoffentlich keine ernstgemeinte Frage :polizei4:

Benutzeravatar
llllllllllllllll
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1046
Registriert: So 15. Aug 2010, 13:45
Wohnort: Hannovre

Re: Schwerpunkt während des Studium

Beitragvon llllllllllllllll » So 12. Feb 2012, 19:39

Hat man nicht den Anspruch, die Erstverwendung durch das Studium zu gewährleisten ?
Ich weiß wo ich hingehe und ich kenne die Wahrheit und ich muss nicht das sein was ihr wollt. Ich kann das sein was ich sein will.
Muhammad Ali

Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist.
Niccoló Machiavelli

Benutzeravatar
freed
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 810
Registriert: Sa 29. Okt 2005, 00:00
Wohnort: Hannover

Re: Schwerpunkt während des Studium

Beitragvon freed » So 12. Feb 2012, 20:19

Anspruch ist nicht gleich Wirklichkeit!

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13359
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Schwerpunkt während des Studium

Beitragvon Trooper » So 12. Feb 2012, 20:38

Die Kenntnisse und Fähigkeiten, die du dir im Studium (hoffentlich) aneignest, befähigen dich allenfalls dazu, dich durch praktische Diensterfahrung (und damit meine ich nicht etwa die paar Monate im Praktikum; das sind allenfalls erste Eindrücke) in überschaubarer Zeit zu einem vollwertigen, brauchbaren Mitarbeiter zu entwickeln. Mit "überschaubar" meine ich in diesem Kontext einige Jahre.

Vergiß nicht, daß es nicht nur um Sachwissen und "hard skills" geht, sondern auch um das sichere Einschätzen von Situationen, Menschenkenntnis, Entscheidungsfähigkeit und Urteilsvermögen. Diese Sachen entwickelt niemand über Nacht... und ihr braucht die ganzen drei Jahre allein dafür, euch das theoretische Rüstzeug und das verlangte Prüfungswissen in die Birne zu prügeln.

Es wäre vermessen zu glauben, daß ihr unmittelbar nach dem Studium "fertig" wärt. Das Lernen geht ohnehin das ganze Schutzmannsleben weiter. Zumindest bei denjenigen, die nicht nach ein paar Jahren verlernt haben, ihre eigenen Fähigkeiten kritisch zu betrachten.
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

anschu
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2783
Registriert: Do 23. Mär 2006, 00:00
Wohnort: Lower Saxony...bei den sieben Zwergen

Re: Schwerpunkt während des Studium

Beitragvon anschu » So 12. Feb 2012, 22:47

jepp... :hallo:

C.Wiggum
Corporal
Corporal
Beiträge: 541
Registriert: Fr 29. Sep 2006, 00:00

Re: Schwerpunkt während des Studium

Beitragvon C.Wiggum » So 12. Feb 2012, 23:56

Dicio hat geschrieben:aus dem gdp link weiter oben:
„Jede/r, der die Polizeiakademie verlässt, durchläuft die Bereitschaftspolizei.“
Aus einem Thread hier habe ich als Einstellungszahl für 2009 und damit Abschluss in 2012 700 Studenten. Also werden so ca 650 zum Oktober fertig sein.

Eine Hundertschaft kann ca. 50 Beamte austauschen und weiter einsatzfähig sein.

650 / 50 = 13,6

Das würde bedeuten, dass Niedersachsen demnächst wohl noch weitere Hundertschaften bekommt. :)

(Natürlich meint der Minister hier wohl "nur" das Modul in der BePo, welches sich früher EE schimpfte und nun Studiumsinhalt ist, obwohl der Satz dann anders lauten müsste:
„Jede/r, der die Polizeiakademie verlässt, hat die Bereitschaftspolizei durchlaufen.“)

Ich glaube, dass der Minister es so meint wie er es sagt. :nein: Sicher werden nicht alle in die Bepo versetzt, vmtl. aber zu viele. Dies wird für einige Einheiten wieder einmal einer faktischen Neuaufstellung gleich kommen und die Professionalität wird trotz einer großen Anzahl motivierter Kollegen stark leiden.

Und Trooper liefert die Erklärung dazu.
Trooper hat geschrieben:Die Kenntnisse und Fähigkeiten, die du dir im Studium (hoffentlich) aneignest, befähigen dich allenfalls dazu, dich durch praktische Diensterfahrung (und damit meine ich nicht etwa die paar Monate im Praktikum; das sind allenfalls erste Eindrücke) in überschaubarer Zeit zu einem vollwertigen, brauchbaren Mitarbeiter zu entwickeln. Mit "überschaubar" meine ich in diesem Kontext einige Jahre.

Vergiß nicht, daß es nicht nur um Sachwissen und "hard skills" geht, sondern auch um das sichere Einschätzen von Situationen, Menschenkenntnis, Entscheidungsfähigkeit und Urteilsvermögen. Diese Sachen entwickelt niemand über Nacht... und ihr braucht die ganzen drei Jahre allein dafür, euch das theoretische Rüstzeug und das verlangte Prüfungswissen in die Birne zu prügeln.

Es wäre vermessen zu glauben, daß ihr unmittelbar nach dem Studium "fertig" wärt. Das Lernen geht ohnehin das ganze Schutzmannsleben weiter. Zumindest bei denjenigen, die nicht nach ein paar Jahren verlernt haben, ihre eigenen Fähigkeiten kritisch zu betrachten.

Dicio
Cadet
Cadet
Beiträge: 18
Registriert: Di 11. Okt 2011, 18:08

Re: Schwerpunkt während des Studium

Beitragvon Dicio » Mo 20. Feb 2012, 11:23

Die BePo wird zur reinen Ausbildungseinheit mit Einsatzaufgaben.

Benutzeravatar
freed
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 810
Registriert: Sa 29. Okt 2005, 00:00
Wohnort: Hannover

Re: Schwerpunkt während des Studium

Beitragvon freed » Mo 20. Feb 2012, 21:58

Dicio hat geschrieben:Die BePo wird zur reinen Ausbildungseinheit mit Einsatzaufgaben.
Irgendwie schon... es dauert auch mal so´n halbes Jahr bis der Laden richtig läuft.
Bis dahin ist erstmal (mehr oder weniger) ausbilden angesagt...

Es muss doch möglich sein die frisch gebackenen Kommissare so auf BePo/ESD zu verteilen, dass
1. Die BePo einsatzfähig bleibt (weil noch genügend Altkräfte verbleiben)
2. Jeder mal sowohl den ESD als auch die BePo (ausreichend) gesehen hat bevor es dann in den K-Dienst geht (um diesen zu verjüngen)

War da nicht mal was in einem Nachbarbundesland... wechseln nach dem Studium ESD/BePo...

Dicio
Cadet
Cadet
Beiträge: 18
Registriert: Di 11. Okt 2011, 18:08

Re: Schwerpunkt während des Studium

Beitragvon Dicio » Mo 20. Feb 2012, 23:27

freed hat geschrieben: 2. Jeder mal sowohl den ESD als auch die BePo (ausreichend) gesehen hat bevor es dann in den K-Dienst geht (um diesen zu verjüngen)
Es ist bei den hohen Einstellungszahlen nicht möglich, dass alle Studenten die Bepo durchlaufen.

Wie bereits schon einmal geschrieben. Eine Hundertschaft kann denke ich max. 50 Leute austauschen. Was faktisch einen Abgang fast aller Einsatzbeamten bedeutet und fast nur Stammpersonal (Hundertschaftsführung, Zugführer, Gruppenführer, etc.) bleibt.

Und auch in der Bepo dauert es seine Zeit bis man dort die Einsätze richtig bewerten und bewältigen kann.

Nun kann jeder selbst ausrechnen, wie viele Hundertschaften es geben müsste, damit alle die Bepo durchlaufen könnten.

bei 650 Studenten und 50 pro Hundertschaft sind das 13 Hundertschaften.

oder halt 5 mehr pro Hundertschaft und dafür nur nen halbes Jahr.
vlt sollte ich das nicht schreiben, um den Innenminister nicht noch auf dumme Gedanken zu bringen.... Das wäre dann aber auch der Zeitpunkt für mich, die BePo zu verlassen....

Benutzeravatar
llllllllllllllll
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1046
Registriert: So 15. Aug 2010, 13:45
Wohnort: Hannovre

Re: Schwerpunkt während des Studium

Beitragvon llllllllllllllll » Di 21. Feb 2012, 09:23

Also der BA 04/2010 ist sehr klein. Mittlerweile sind wir schon unter 400, Tendenz weiter fallend. Einige müssen noch ihre Joker-Klausuren aus dem 1. Jahr schreiben.

Und dann kommen da ja noch ein paar Prüfungen auf uns zu.


Ich denke also, dass sich die BEPO 2013 an uns nicht verschlucken wird ;)
Ich weiß wo ich hingehe und ich kenne die Wahrheit und ich muss nicht das sein was ihr wollt. Ich kann das sein was ich sein will.
Muhammad Ali

Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist.
Niccoló Machiavelli

Benutzeravatar
freed
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 810
Registriert: Sa 29. Okt 2005, 00:00
Wohnort: Hannover

Re: Schwerpunkt während des Studium

Beitragvon freed » Di 21. Feb 2012, 09:28

Es wäre aber durchaus machbar eine bestimmte Zeit BePo und eine bestimmte Zeit (1-3 Jahre) für jeden verpflichtend zu machen... würde halt bedeuten dass es auch Kollegen gibt die erst in den ESD und dann für eine Weile in die BePo gehen.

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Schwerpunkt während des Studium

Beitragvon coco_loco » Di 21. Feb 2012, 09:31

Das stimmt. Die kommenden Jahrgänge sind allerdings sehr stark. Ich schätze, wir werden uns überraschen lassen :zeitung:
und abwarten, was man sich bis nächstes Jahr überlegt hat. :zustimm:

Da ich nicht zum KDD oder in den KED-Bereich möchte, ist es mir auch relativ latte, ob ich in die BePo komme oder gleich in den ESD.
Erfahrungen können nicht schaden. :flehan:

Bis nächstes Jahr Oktober wird sich bestimmt noch einiges tun. :ja:
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

Benutzeravatar
llllllllllllllll
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1046
Registriert: So 15. Aug 2010, 13:45
Wohnort: Hannovre

Re: Schwerpunkt während des Studium

Beitragvon llllllllllllllll » Di 21. Feb 2012, 09:44

Mich nervt es etwas, dass jeder, der im K Bereich ist, meint er sei was besseres.
Und die, die zur Bepo gehen, seien dumm und koennten nichts anderes als 8 Stunden irgend ne Straße oder ne Einfahrt zu bewachen.


Aber leider wird das hier auch so angepriesen, sodass hier eh jeder geil drauf ist, in 17.2 statt in 17.1 zu gehen....
Ich weiß wo ich hingehe und ich kenne die Wahrheit und ich muss nicht das sein was ihr wollt. Ich kann das sein was ich sein will.
Muhammad Ali

Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist.
Niccoló Machiavelli


Zurück zu „Niedersachsen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende