Situation NDS

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: schutzmann_schneidig, coco_loco, schutzmann_schneidig, coco_loco

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5620
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Situation NDS

Beitragvon schutzmann_schneidig » So 26. Mai 2019, 11:12

Nachdem der Landtag das neue Polizeigesetz NPOG am 14.05.2019 beschlossen hatte, tritt es am 01.06.2019 in Kraft.
Änderungen zum bisherigen Nds. SOG sind u.a.:

- Verlängerung der möglichen Gewahrsamsdauer für Gefährder auf bis zu 35 Tage
- Online-Durchsuchung und Quellen- TKÜ
- spezialgesetzliche Regelungen für Meldeauflagen und Gefährderansprache
- Nichtbefolgung eines Platzverweises ist Ordnungswidrigkeit
- gesetzliche Regelung der Bodycam mit Bild- und Tonaufzeichnung sowie Pre-Recording
- gesetzliche Regelung der Abschnittskontrolle (Section Control); bisherige Ausnahmegenehmigung hatten Gerichte als nicht ausreichend erachtet

www.mi.niedersachsen.de
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5620
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Situation NDS

Beitragvon schutzmann_schneidig » Do 6. Jun 2019, 00:17

Beamte dürfen wieder auf Weihnachtsgeld hoffen

Die CDU-Landtagsfraktion hat sich am Mittwoch dafür ausgesprochen, Beamten in Niedersachsen wieder ein Weihnachtsgeld zu zahlen. Ab 2020 könnten etwa Lehrer, Polizisten und Sachbearbeiter in Finanzämtern ein 13. Monatsgehalt erhalten. Auf ihrer Fraktionsklausur in Verden schlug die CDU vor, Beamten 300 Euro plus 50 Euro pro Kind jedes Jahr zusätzlich zu zahlen. Pensionäre sollen demnach 200 Euro bekommen. Die Fraktion müsse darüber noch mit ihrem Koalitionspartner SPD sprechen. Die Sozialdemokraten hatten bereits im März für die Wiedereinführung des Weihnachtsgeldes gestimmt - aber ohne konkrete Zahlen zu nennen.
[...]
Die CDU habe mit den genannten Beträgen eine "Untergrenze" festgelegt, sagte der parlamentarische Geschäftsführer der SPD, Wiard Siebels. "Über die genaue Höhe und die Modalitäten werden wir uns spätestens bei den Haushaltsberatungen Ende des Jahres sicher einigen können."
www.ndr.de
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

hh-xy
Cadet
Cadet
Beiträge: 18
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 13:23

Re: Situation NDS

Beitragvon hh-xy » Mo 10. Jun 2019, 14:23

schutzmann_schneidig hat geschrieben:
Do 6. Jun 2019, 00:17
Beamte dürfen wieder auf Weihnachtsgeld hoffen

Die CDU-Landtagsfraktion hat sich am Mittwoch dafür ausgesprochen, Beamten in Niedersachsen wieder ein Weihnachtsgeld zu zahlen. Ab 2020 könnten etwa Lehrer, Polizisten und Sachbearbeiter in Finanzämtern ein 13. Monatsgehalt erhalten. Auf ihrer Fraktionsklausur in Verden schlug die CDU vor, Beamten 300 Euro plus 50 Euro pro Kind jedes Jahr zusätzlich zu zahlen. Pensionäre sollen demnach 200 Euro bekommen. Die Fraktion müsse darüber noch mit ihrem Koalitionspartner SPD sprechen. Die Sozialdemokraten hatten bereits im März für die Wiedereinführung des Weihnachtsgeldes gestimmt - aber ohne konkrete Zahlen zu nennen.
[...]
Die CDU habe mit den genannten Beträgen eine "Untergrenze" festgelegt, sagte der parlamentarische Geschäftsführer der SPD, Wiard Siebels. "Über die genaue Höhe und die Modalitäten werden wir uns spätestens bei den Haushaltsberatungen Ende des Jahres sicher einigen können."
www.ndr.de
Naja, also 13. Monatsgehalt und 300 Euro passen ja nicht ganz so zusammen. Ich hoffe, dass es sich wirklich "nur" um eine Untergrenze handelt...

anschu
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2788
Registriert: Do 23. Mär 2006, 00:00
Wohnort: Lower Saxony...bei den sieben Zwergen

Re: Situation NDS

Beitragvon anschu » Mo 10. Jun 2019, 14:41

Die Formulierung 13. Monatsgehalt haben auch nur die Jungs vom NDR benutzt...es wäre sicher schön wenn tatsächlich etwas passiert.
Fraglich erscheint ehr die Angabe, dass die Zahlung pro Kind auf 50€ sinkt, im Vergleich zu 120Euro derzeit :stupid:

Also bleibt erstmal wieder nur zu warten :polizei10:

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5620
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Situation NDS

Beitragvon schutzmann_schneidig » Fr 14. Jun 2019, 13:15

Grüne: Weihnachtsgeld für Beamte sozial staffeln
[...]
Aus der Großen Koalition in Hannover hat bislang nur die CDU einen konkreten Vorschlag zur Wiedereinführung des Weihnachtsgeldes gemacht, das die Regierung Christian Wulffs vor 15 Jahren komplett gestrichen hatte. Die CDU will jedem Beamten 300 Euro zahlen. Die Grünen wollen nun in den unteren Gehaltsgruppen von A 4 bis A 8 jeweils 1500 zahlen und zwischen A 9 und A 11 jeweils 800 Euro. Die Gehaltsgruppen A 12 und A 13 sollen mit zusätzlich 600 Euro bedacht werden, die Gruppen A 14 und A 15 mit jeweils 400 Euro. Beamte aus den darüber liegenden Gehaltsgruppen würden nach dem Vorschlag der Grünen weiterhin kein Weihnachtsgeld bekommen.
[...]
Pensionäre sollen nach Piels Worten im Gegensatz zum CDU-Modell nicht in den Genuss des Weihnachtsgeldes kommen, das aber einen gewissen Ausgleich bei den Gehaltsunterschieden leisten würde.
[...]
www.haz.de
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5620
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Situation NDS

Beitragvon schutzmann_schneidig » Di 24. Dez 2019, 14:17

Beschlüsse für den Haushalt 2020:

u.a. 250 Stellenhebungen von A 9 nach A 10 zum 01.06.2020 und Einstieg in ein Weihnachtsgeld (300 €, nur für aktive Beamte).

www.gdp.de
www.dpolg.org
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Konspi
Corporal
Corporal
Beiträge: 390
Registriert: So 24. Jan 2016, 20:09

Re: Situation NDS

Beitragvon Konspi » Sa 28. Dez 2019, 10:02

@ schutzmann_schneidig,

ich lese das hier zufällig gerade mit den Stellenanhebungen in Niedersachsen - warum hebt man nicht zunächst die Besoldungsgruppen im Bundesvergleich auf das bayrische/sächsische Niveau, dann kann man sich den ganzen Humbug mit den zusätzlichen Sternen sparen.

Grüße
konspi
Man darf eine Meinung haben, man muss nicht! Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal "Fresse halten"! Dieter NUHR
"Glück ab"!

Benutzeravatar
Mr.Theap
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 162
Registriert: So 29. Nov 2015, 17:17
Wohnort: Niederrhein

Re: Situation NDS

Beitragvon Mr.Theap » Sa 28. Dez 2019, 11:03

Dafür gibt's im Freistaat keine freie Heilfürsorge.. Die NDS hingegen wiedereingeführt hat.
Aber generell stimme ich da zu.

Auf der anderen Seite steht die A10 in Bayern quasi schon vor der Tür, wenn man A9 wird.

Die Frage nach dem Sternchen schließt sich zumindest nicht für jene, die ,,weiterkommen" wollen, in jeglicher Hinsicht. Wenn man das so nennen darf/kann.

In NRW bekommst Du eine Führungsposition, bspw. wie die des Dienstgruppenleiters, Wachdienstführers in der Regel (!) ab A11 aufwärts.


Wie ist das in NDS?


Gruß

Edit: Sorry für den Dummschwätz, NDS hat die Heilfürsorge, nicht die freie Heilfürsorge.
Zuletzt geändert von Mr.Theap am Sa 28. Dez 2019, 12:20, insgesamt 1-mal geändert.
Der Theap vom Niederrhein

Polizei NRW

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5620
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Situation NDS

Beitragvon schutzmann_schneidig » Sa 28. Dez 2019, 12:06

Konspi hat geschrieben:
Sa 28. Dez 2019, 10:02
warum hebt man nicht zunächst die Besoldungsgruppen im Bundesvergleich auf das bayrische/sächsische Niveau, dann kann man sich den ganzen Humbug mit den zusätzlichen Sternen sparen.
Weil das Auswirkungen auf alle Beamten in Nds. (Land und Kommune) hätte. Gegen eine solche finanzielle Mehrbelastung betrachtet, fällt eine Hebung von 250 Stellen nur bei der Polizei kaum ins Gewicht.

Mr.Theap hat geschrieben:
Sa 28. Dez 2019, 11:03
Dafür gibt's im Freistaat keine freie Heilfürsorge.. Die NDS hingegen wiedereingeführt hat.
Nds. hat die freie Heilfürsorge vor mehr als 20 Jahren abgeschafft und auch nicht wieder eingeführt. Wieder eingeführt wurde lediglich eine Heilfürsorge mit einem Eigenanteil von 1,3%.
Mr.Theap hat geschrieben:
Sa 28. Dez 2019, 11:03
In NRW bekommst Du eine Führungsposition, bspw. wie die des Dienstgruppenleiters, Wachdienstführers in der Regel (!) ab A11 aufwärts.


Wie ist das in NDS?
Das ist in Nds. ähnlich. Als erste Führungsfunktion wird dabei i.d.R. die Ebene DAL/DSL bezeichnet (der GruFü in der BePo bildet z.B. in vielen Fällen/Konstellationen einige wesentliche Führungsmerkmale nicht ab).
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5620
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Situation NDS

Beitragvon schutzmann_schneidig » Do 21. Mai 2020, 13:44

Corona-Krise: Kein Weihnachtsgeld für Pensionäre
www.haz.de (Artikel nicht frei lesbar)

Die im Raum stehende Wiedereinführung des Weihnachtsgelds auch für Pensionäre ist bis auf Weiteres vom Tisch.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Cyber
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Mo 19. Okt 2020, 15:21

Re: Situation NDS

Beitragvon Cyber » Fr 19. Feb 2021, 10:51

Hallo,
hat jemand aktuelle Informationen zu der durchschnittlichen Standzeit von A9 nach A10?

Ich finde bei Google, größtenteils auf Seite der GdP, nur veraltete Angaben.

picotto
Cadet
Cadet
Beiträge: 18
Registriert: Do 21. Jul 2016, 13:30

Re: Situation NDS

Beitragvon picotto » Sa 20. Feb 2021, 18:45

Ist natürlich von PI zu PI unterschiedlich...
In der PI Osnabrück kannst du vom Tag der Ernennung zum/zur PK/PKin von ca. 9-12 Jahren ausgehen. Wenn du für den HD vorgesehen bist geht es natürlich etwas schneller.

anschu
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2788
Registriert: Do 23. Mär 2006, 00:00
Wohnort: Lower Saxony...bei den sieben Zwergen

Re: Situation NDS

Beitragvon anschu » So 21. Feb 2021, 10:39

Cyber hat geschrieben:
Fr 19. Feb 2021, 10:51
Hallo,
hat jemand aktuelle Informationen zu der durchschnittlichen Standzeit von A9 nach A10?

Ich finde bei Google, größtenteils auf Seite der GdP, nur veraltete Angaben.
Und genau da findest du aktuelle Zahlen!

In der Ausgabe 12/2020 der DP/Landesteil ist ein guter Bericht Entwicklung/Ausblick Beförderungsituation Nds.

Ich meine lässt sich sogar als Nichtmitglied als PDF herunterladen :lupe: :verweis:

Kurzum: Die Zahlen von picotto kommen dem schon sehr nahe. Aber es ist tatsächlich in jeder PI unterschiedlich :hallo:

Cyber
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Mo 19. Okt 2020, 15:21

Re: Situation NDS

Beitragvon Cyber » Di 9. Mär 2021, 13:26

anschu hat geschrieben:
So 21. Feb 2021, 10:39
Und genau da findest du aktuelle Zahlen!

In der Ausgabe 12/2020 der DP/Landesteil ist ein guter Bericht Entwicklung/Ausblick Beförderungsituation Nds.

Ich meine lässt sich sogar als Nichtmitglied als PDF herunterladen :lupe: :verweis:

Kurzum: Die Zahlen von picotto kommen dem schon sehr nahe. Aber es ist tatsächlich in jeder PI unterschiedlich :hallo:
Danke, der Beitrag war sehr hilfreich. Habe erst in den News der GdP geguckt, aber nicht daran gedacht, dass es auch die Landesteile der Zeitschrift gibt.

Hier der Vollständigkeit halber fürs Forum die Situation im Dezember 2020 laut der GdP:
Nach Auskunft des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport konnte die durchschnittliche Beförderungswartezeit von über 10 Jahren in 2017 auf 7,5 Jahre in 2020 reduziert werden. Erzielt wurde diese Reduzierung insbesondere durch mehrere Stellenhebungsprogramme.
Doch auch die Zahl der Ruhestandsabgänge in den Ämtern A 10 und höher ermöglichte mehr Beförderungen und somit eine Verkürzung der Wartezeit.

„Dabei stellt sich jedoch die Frage:
Ab wann beginnt die „Wartezeit“?

Hierzu schreibt das Innenministerium:
Die Wartezeit von Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamten beginnt ab dem Zeitpunkt der Beförderbarkeit zu rechnen.

Das ist grundsätzlich der Zeitpunkt, nachdem der dreijährige Vorbereitungsdienst, die laufbahnrechtliche dreijährige Probezeit und das einjährige Beförderungsverbot gemäß § 20 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 NBG durchlaufen ist. Alles in allem beginnt deshalb die Wartezeit bei Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamten in Niedersachsen auf eine Beförderung nach A10 NBesG im Regelfall 7 Jahre nach Einstellung.“

Für die Praxis bedeutet dies, dass nach Beendigung des Studiums an der Polizeiakademie durchschnittlich nach 11,5 Jahren das erste Mal befördert wird. Ob die Wartezeit auf eine Beförderung „deutlich unter 10 Jahre“ beträgt, ist also eine Frage der Definition, wobei zumindest die aktuelle Tendenz durchaus erfreulich ist.
Schöne Zahlentrickerei auch wieder... beginnt man halt erst nach der Probezeit, plus ein Extrajahr Beförderungsverbot, zu zählen und kann den Wert "7,5" nach außen verkaufen. :polizei10:

Um es mal mit einer anderen Zahl auszudrücken:
Durchschnittlich nach 14,5 Jahren wird das erste Mal befördert, nachdem man bei der Polizei angefangen hat zu studieren und zum Beamten/zur Beamtin auf Widerruf ernannt wurde.
Klingt deutlich anders.

kakaem
Corporal
Corporal
Beiträge: 540
Registriert: Di 28. Aug 2007, 00:00

Re: Situation NDS

Beitragvon kakaem » Mi 10. Mär 2021, 07:52

Warte erst einmal das Ende der Coronapandemie ab.

Ich bin mir sicher, dass sich der finnazielle Aufwand d. Bundes und der Länder auch auf die Stellenausschüttung auswirken wird. Und zwar in Niedersachsen nicht unerheblich.


Zurück zu „Niedersachsen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende