Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: schutzmann_schneidig, coco_loco, schutzmann_schneidig, coco_loco

~Tanny~
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: So 29. Sep 2013, 21:39

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon ~Tanny~ » Di 10. Dez 2013, 19:54

Hallöchen :hallo:
dachte ich starte nochmal ne kleine Fragerunde :lupe:

Es liegt nun nur noch die letzte Hürde vor mir, nämlich die mendizinische Untersuchung und mich würde da nochmal was interessieren.

1.)Ich hatte hier im Forum gelesen, dass keine Ausdauerfähigkeit mehr beim Belastungs-EKG gemessen wird. Dennoch muss man doch sicher eine bestimmte Zeit mit ausgewählter Belastung strampeln ohne vorn über zu kippen bzw. ohne den Maximalpuls zu überschreiten, sehe ich das richtig?!

2.)Mich würde interessieren, wie ich beim Computer- Test abgeschnitten habe. Kann ich das in Hann. Müden irgendwie erfragen und wenn ja, an wen wende ich mich denn da?

3.)Erfährt man direkt nach der Untersuchung welchem Studienort man zugewiesen worden ist oder kommt das erst später mit der Post? Kann man das evtl. unter Vorbehalt der Untersuchung jetzt schon erfragen? Weiß nicht wie langfristig sowas geplant wird.

Ja, das wars auch schon wieder...jetzt bleibt mir nichts anderes übrig als weiter auf den Tag X zu warten und zu hoffen, dass ich nicht "ausgemustert" werde :banned:

Ich danke schonmal für eure Antworten. Ich finde es sehr hilfreich, dass es dieses Forum gibt :zustimm:

Lg ~Tanny~

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon coco_loco » Di 10. Dez 2013, 20:16

~Tanny~ hat geschrieben: 1.)Ich hatte hier im Forum gelesen, dass keine Ausdauerfähigkeit mehr beim Belastungs-EKG gemessen wird. Dennoch muss man doch sicher eine bestimmte Zeit mit ausgewählter Belastung strampeln ohne vorn über zu kippen bzw. ohne den Maximalpuls zu überschreiten, sehe ich das richtig?!
Nein, das wäre ja mit Ausdauerfähigkeit! Es wird nur kardiologisch überprüft, also ob den Herz in Ordnung ist. Strampeln musst du trotzdem. Aber unter anderen Aspekten.
~Tanny~ hat geschrieben: 2.)Mich würde interessieren, wie ich beim Computer- Test abgeschnitten habe. Kann ich das in Hann. Müden irgendwie erfragen und wenn ja, an wen wende ich mich denn da?
Könnte sein, dass das geht, habe es damals nicht gemacht und weiß es daher nicht. Einfach anrufen, Frage schildern und auf Antwort warten. :polizei2:
~Tanny~ hat geschrieben: 3.)Erfährt man direkt nach der Untersuchung welchem Studienort man zugewiesen worden ist oder kommt das erst später mit der Post? Kann man das evtl. unter Vorbehalt der Untersuchung jetzt schon erfragen? Weiß nicht wie langfristig sowas geplant wird.
Hattest du eine DZ? Das kommt eigentlich recht zügig mit der Post. Aber erst nach der Untersuchung.[/quote]


Gruß coco
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

Benutzeravatar
Madcliff
Constable
Constable
Beiträge: 68
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 10:48
Wohnort: Osnabrooklyn

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon Madcliff » Mi 11. Dez 2013, 19:52

coco_loco hat geschrieben:
~Tanny~ hat geschrieben: 2.)Mich würde interessieren, wie ich beim Computer- Test abgeschnitten habe. Kann ich das in Hann. Müden irgendwie erfragen und wenn ja, an wen wende ich mich denn da?
Könnte sein, dass das geht, habe es damals nicht gemacht und weiß es daher nicht. Einfach anrufen, Frage schildern und auf Antwort warten. :polizei2:
Ich habe dort auch angerufen. Mir wurde eine Tendenz genannt, die genaue Punktzahl wirst du nicht zu hören bekommen.



ICH HABE HEUTE EINE DIREKTZUSAGE BEKOMMEN!!!!! :polizei14: :musik: :flehan: ;D :ja:
Die Menschheit wird sich selbst nie verstehen, denn wenn dem so wäre, würde es an Intelligenz fehlen um zu begreifen.

Tommi0815
Constable
Constable
Beiträge: 78
Registriert: Di 12. Mär 2013, 09:42

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon Tommi0815 » Mi 11. Dez 2013, 20:11

Also die genau Punktzahl wird nicht bekannt gegeben. Man kann allerdings seine "Schwächen" erfragen.

Zum Thema Studienorte:
Mir würde gesagt, dass zur Zeit noch nicht bekannt sei wieviel Anwärter am Ende tatsächlich eingestellt werden für 2014. Mit einer Aussage durch das Innenministerium zu den Einstellungszahlen wird nach Weihnachten gerechnet. Danach erfolgt dann die Zuteilung.
Ich persönlich rechne frühestens im Januar mit einer Studienortzuweisung.

Madcliff: herzlichen Glückwunsch!!!!

Benutzeravatar
Madcliff
Constable
Constable
Beiträge: 68
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 10:48
Wohnort: Osnabrooklyn

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon Madcliff » Mo 16. Dez 2013, 22:28

coco_loco hat geschrieben:Ist im Endeffekt ja auch egal. Mal sollte sich dort bewerben, wo man leben will.

Dass zum Beispiel die PD Osnabrück an der Grenze zu OWL beginnt und bis hoch an die Küste geht, ist kein Geheimnis.
Jedoch sind manche nach dem Studium überrascht, wenn sie sich als Ur-Osnabrücker in Aurich wiederfinden.


Sent from my iPhone using Tapatalk
Ich würd hier gern nochmal nachhaken. Da ich die Zusage für Osnabrück habe, frage ich mich jetzt wie es während und nach dem Studium aussieht.
Wie wahrscheinlich ist es das Praktikum in Osna zu machen? Und wie läuft es mit der Zuteilung nach dem Studium? Wird da 1 zu 1 besetzt wie Leute aktuell gebraucht werden? Wie stark beeinflusst die Wunschangabe die tatsächliche Einstellung in der Behörde x?
Weiß einer wie die personelle Lage in Osnabrück aktuell aussieht?

Gruß
Dennis
Die Menschheit wird sich selbst nie verstehen, denn wenn dem so wäre, würde es an Intelligenz fehlen um zu begreifen.

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon coco_loco » Di 17. Dez 2013, 00:21

Hallo Madcliff,

ich bin weder für Osna eingestellt, noch komme ich daher.

Aber ich habe mich mal bei meinen Kollegen etwas umgehört, die davon betroffen sein werden.

Also. Dort das Praktikum machen zu können, ist durchaus im Bereich des Möglichen. :ja: Wie die PD Osnabrück ihre Leute einteilt, kann ich dir allerdings nicht sagen. Aber nicht alle, die für die PD Osnabrück eingestellt sind, wollen auch direkt nach Osnabrück.

Zuteilung nach dem Studium erfolgt über Noten und Kapazitäten. Der Großteil geht in die BePo (Vorsicht: PD Osnabrück eingestellt heißt nicht, dass man dort in die BePo kommt. Viele landen in Hannover und lernen die coole Stadt kennen).

Personelle Lage direkt in Osnabrück: Gut, alle Stellen besetzt, neue sollen wohl nicht gut hinkommen.
Kann sich aber auch wieder ändern, wenn du fertig bist.

Also abwarten und Tee trinken.
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

Benutzeravatar
Madcliff
Constable
Constable
Beiträge: 68
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 10:48
Wohnort: Osnabrooklyn

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon Madcliff » Di 17. Dez 2013, 15:38

Alles klar, vielen Dank für deine ausführliche Antwort! :zustimm:
Wie man hier öfters liest scheint Hannover deine absolute Traumstadt zu sein.. :mrgreen:
Die Menschheit wird sich selbst nie verstehen, denn wenn dem so wäre, würde es an Intelligenz fehlen um zu begreifen.

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon coco_loco » Mi 18. Dez 2013, 01:43

Mir gefällts hier.

Wie einigen anderen auch. :-)


Sent from my iPhone using Tapatalk
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

Gast

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon Gast » Do 26. Dez 2013, 20:44

Hallo zusammen, :)

Nun habe auch ich meine Einladung zum 1. Auswahltag am 17. Januar 2014 erhalten.

Da in dem Brief direkt drin stand, dass die Polizei NDS keine Möglichkeit hat, mir einen Ersatztermin anzubieten, da dass schriftliche EAV beendet ist, nehme ich mal an das ich in der letzten Fuhre der Bewerber stecke. Auch kein Wunder, da ich (was ich zu meiner Schande gestehen muss) meine Bewerbung erst auf dem letzten Drücker abgeschickt habe.

Es freut mich sehr das es so viele von euch, - oft auch per DZ - geschafft haben, jedoch stellt sich mir die Frage, ob ich dann in der letzten Fuhre überhaupt noch eine Chance habe, eine Zusage, geschweige denn, eine DZ zu erhalten. Gibt es da Quoten wie viele DZ ausgesprochen werden können und wie viele über die Rangliste reinrutschen müssen ?

Zum Auswahlverfahren will ich euch nicht weiter befragen, habe mir alles gründlich durchgelesen und ich glaube jeder sollte hier die gleichen Chancen haben.

Allerdings würde es mich sehr interessieren ob hier Sportler unter euch sind. Ich bin nicht der Fitteste obwohl ich schon an mir arbeite, aber insbesondere beim Rumpfbeugen (zumindest in NRW bei der PÄU mit max. 10 cm Abstand zwischen Fingerspitzen und Boden Pflicht) habe ich Probleme meine Dehnbarkeit zu trainieren und bei Google gab es nichts vernünftiges.

Habt Ihr Tipps oder Ratschläge wie ich meine Dehnbarkeit und Ausdauer (EKG) nochmal kräftig steigern kann, aber natürlich auch darüber hinaus in Hinblick auf ein evtl. Studium ?

Viele Grüße an alle, ich hoffe ich gehöre bald dazu :flehan:

Pusteblümchen
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 633
Registriert: Sa 30. Jan 2010, 13:12

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon Pusteblümchen » Fr 27. Dez 2013, 17:03

Jeder hat im EAV die gleichen Chancen. Der Erste genauso wie der Letzte.

Wenn dein Finger-Boden-Abstand zu groß ist, ist es nicht unbedingt ein Hinweis auf fehlende Dehnung, sondern auch auf zu geringe Flexionsfähigkeit der Wirbelsäule. Dieser Test wird angewendet, um die Beweglichkeit der WS, insbesondere der LWS, zu prüfen. Da hilft nur eine Mobilisation. Du solltest also eventuell deine Stichwortsuche verfeinern und "Übungen zur Mobilisation der unteren Lendenwirbelsäule" suchen.

Gruß P.

Gast

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon Gast » Sa 28. Dez 2013, 20:58

Hey P,

vielen Dank für deine Information. :zustimm:

Ich habe mich direkt belesen und mache nun einige Übungen (neben den Dehnübungen die ich schon deslängeren mache) um zusätzlich die untere Wirbelsäule zu mobilisieren.

Ich bin auf jedem Falle innerhalb der 10cm aber ich denke es schadet nicht dem Arzt zu zeigen das man an sich arbeitet.

Nochmals danke :polizei1:

Benutzeravatar
Madcliff
Constable
Constable
Beiträge: 68
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 10:48
Wohnort: Osnabrooklyn

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon Madcliff » Di 31. Dez 2013, 20:28

Dem Arzt interessiert es nicht ob du an dir "gearbeitet" hast oder nicht.
Du musst einfach nur die Vorgaben einhalten..
Viel Erfolg! :zustimm:
Die Menschheit wird sich selbst nie verstehen, denn wenn dem so wäre, würde es an Intelligenz fehlen um zu begreifen.

Vossi1904
Constable
Constable
Beiträge: 75
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 18:40

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon Vossi1904 » So 5. Jan 2014, 23:33

Weiß jemand wie lange noch getestet wird?
Die Aussage: "Wird schon klappen, aber man kann nichts garantieren"
beruhigt zwar, aber so langsam....

Pacman7
Constable
Constable
Beiträge: 40
Registriert: So 8. Dez 2013, 14:41

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon Pacman7 » Mo 6. Jan 2014, 13:29

-
Zuletzt geändert von Pacman7 am Mo 4. Mär 2019, 16:08, insgesamt 1-mal geändert.
Polizei Niedersachsen

Mane975
Cadet
Cadet
Beiträge: 12
Registriert: Sa 16. Jun 2012, 12:53

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon Mane975 » Do 9. Jan 2014, 17:37

Auch ich hab den Computer- und Sporttest letzten Monat bestanden! :freude: :freude: :freude:
und warte jetzt schon länger auf die Einladung zum SI :stupid: .. Jeden Tag wird der Postbote abgefangen ;) Aber ich hoffe, bald wird etwas dabei sein
:hallo:


Zurück zu „Niedersachsen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: flyinglawyer und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende