Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: schutzmann_schneidig, coco_loco

Benutzeravatar
Madcliff
Constable
Constable
Beiträge: 68
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 10:48
Wohnort: Osnabrooklyn

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon Madcliff » So 27. Apr 2014, 20:43

Teza hat geschrieben:Hi Leute,

ich habe gestern die Dienstantrittsverfügung erhalten. Studienort ist Hann. Münden.
Nun soll ich aber wohl noch ein Führungszeugnis und beglaubigte Kopien nachreichen, und das macht mich irgendwie stutzig. Hatte die beglaubigten Kopien von Anfang an mitgesendet.
Musste noch jemand ein Führungszeugnis vorlegen, bzw. Kopien nochmal nachsenden?
Ruf doch, bevor du nochmal Geld für Beglaubigungen zahlst, in Hann. Münden an und frag nach, welche tatsächlich nochmal nötig sind.. :polizei2:
Die Menschheit wird sich selbst nie verstehen, denn wenn dem so wäre, würde es an Intelligenz fehlen um zu begreifen.

Kellerarthur
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:52

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon Kellerarthur » Di 6. Mai 2014, 00:04

Hay Leute,

kleiner Tipp für die beglaubigten Kopien: macht die bei eurer Krankenkasse. Die bieten beglaubigte Kopien als Service an, da wartest du 5 Minuten und musst nix bezahlen :)
ich bin übrigens ab 1.10. in hann. münden dabei, hab jetzt auch meine studienortzusage bekommen.

Pusteblümchen
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 633
Registriert: Sa 30. Jan 2010, 13:12

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon Pusteblümchen » Di 6. Mai 2014, 08:39

Unser Pator tut das auch unentgeltlich - vorausgesetzt, er erkennt uns als eines SEINER Schäfchen ...

Gruß S.

Koeeke
Constable
Constable
Beiträge: 48
Registriert: So 10. Nov 2013, 08:49

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon Koeeke » Di 6. Mai 2014, 08:44

Oder ihr kennt einen Lehrer. Meine Freundin ist zufälligerweise eine Lehrerin und hätte die Unterlagen auch bei ihrem Schulleiter für mich beglaubigen lassen. Ich habe allerdings das örtliche PK aufgesucht, mich vorgestellt und um eine Beglaubigung gebeten (und sie erhalten). Viele Wege, die so nach Rom führen... VG


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Madcliff
Constable
Constable
Beiträge: 68
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 10:48
Wohnort: Osnabrooklyn

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon Madcliff » Mi 7. Mai 2014, 19:17

Koeeke hat geschrieben:Oder ihr kennt einen Lehrer. Meine Freundin ist zufälligerweise eine Lehrerin und hätte die Unterlagen auch bei ihrem Schulleiter für mich beglaubigen lassen. Ich habe allerdings das örtliche PK aufgesucht, mich vorgestellt und um eine Beglaubigung gebeten (und sie erhalten). Viele Wege, die so nach Rom führen... VG


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Ich wurde von der PD Osnabrück weiter zum Bürgeramt der Stadt geschickt.
Sie dürften keine Beglaubigungen machen, da es den offiziellen Stellen der Stadt vorbehalten sei. Soll auch mit den Einnahmen, die der Stadt zuständen, zusammenhängen. Die genaue Begründung weiß ich nicht mehr.
Merkwürdig, dass der eine seinen Stempel selbst setzt und ein anderer es nicht darf..

Wenn es Osnabrück an Geld fehlt, würde ich einen weiteren Blitzer empfehlen.. :zunge:
Die Menschheit wird sich selbst nie verstehen, denn wenn dem so wäre, würde es an Intelligenz fehlen um zu begreifen.

Kellerarthur
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:52

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon Kellerarthur » Fr 9. Mai 2014, 08:19

Die Beglaubigung von der Krankenkasse war übrigens eine blöde Idee :) mir wurde gerade aus Hann. Münden mitgeteilt, dass die nicht akzeptiert werden. Also was anderes suchen...

Tommi0815
Constable
Constable
Beiträge: 78
Registriert: Di 12. Mär 2013, 09:42

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon Tommi0815 » Fr 9. Mai 2014, 08:40

Naja, eine Beglaubigung ist nun mal eine amtlich Bestätigung.
Hatte mich schon gewundert, dass hier die Krankenkasse vorgeschlagen wurde.

Die fünf Euro oder wieviel eine amtliche Beglaubigung kostet kann man dann schon mal investieren ;-)
Kannst du dann im nächsten Jahr steuerlich geltend machen, ebenso die Kosten für das Führungszeugnis :zustimm:

rekruter
Captain
Captain
Beiträge: 1965
Registriert: Fr 14. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Hannover

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon rekruter » Fr 9. Mai 2014, 12:05

Ich denke ich löse mal auf:

1. Gefordert sind amtlich beglaubigte Kopien. Pastoren und Krankenkassen erfüllen diese Voraussetzung nicht.

2. Beglaubigungen fallen in Niedersachsen originär in die Zuständigkeit der Behörden, die die zu beglaubigende Urkunde ausgestellt hat. Zeugnisse können also z.B. von der ausstellenden Schule beglaubigt werden. Darüber hinaus sind die Gemeinden für Beglaubigungen zuständig.

3. Dass manchmal auch andere Behörden beglaubigen, verstößt gegen Zuständigkeitsregelungen des Landes. Fragen kann man trotzdem, kostet ja nichts. Das Fragen. Insbesondere im Rahmen einer Bewerbung bei der Landespolizei werden sich viele örtliche Dienststellen bereit erklären, die Beglaubigung vorzunehmen. Allerdings sollte man nicht sauer sein, wenn sich die Kollegen an die Regeln halten und an die Gemeinde verweisen.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25280
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 9. Mai 2014, 12:07

Der Pastor als Vertreter einer staatl. anerkannten Kirche und Zeichungsberechtigter der Kirchengemeine zählt zu den Urkundspersonen.
:lah:

anschu
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2778
Registriert: Do 23. Mär 2006, 00:00
Wohnort: Lower Saxony...bei den sieben Zwergen

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon anschu » Sa 10. Mai 2014, 09:27

:stupid: Ey meine Fresse ist man heutzutage nicht mehr in der Lage nen 10er für Beglaubigungen zu investieren...

Mich wundert in unserem Verein langsam gar nichts mehr :motz:

Vossi1904
Constable
Constable
Beiträge: 75
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 18:40

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon Vossi1904 » Sa 10. Mai 2014, 14:59

Wenn es sich um EINE Bewerbung handelt, sicherlich kein Problem.
Versucht es der Bewerber jedoch in 5 oder mehr Bundesländern, ist dazu gegebenenfalls noch Brillenträger, kann es schnell zu WEIT ÜBER 100 € kommen...
Für so ein paar Bewerbungen, wenn man Schüler ist, ganz schön viel denke ich....

Aber andererseits war es mir als Schüler wert, dafür mal ein Wochenende arbeiten zu gehen ;)

Benutzeravatar
Pr1mus
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 889
Registriert: Mi 19. Aug 2009, 00:00
Wohnort: südlich des Nordens

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon Pr1mus » Sa 10. Mai 2014, 21:15

Also ich habe meine Unterlagen damals kostenlos beim örtlichen Gemeindebüro beglaubigen lassen.

Gab in Niedersachsen und auch in NRW keine Probleme.
Bild

Eine neue Seuche hat die Menschen befallen. Sie heißt Diarrhö cerebelli. Das bedeutet, das Kleinhirn hat Dünnschiss und kann das Gebrabbel nicht mehr bei sich behalten. Fritz J. Raddatz

rekruter
Captain
Captain
Beiträge: 1965
Registriert: Fr 14. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Hannover

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon rekruter » Mo 12. Mai 2014, 12:16

Käptn, prinzipiell ist das richtig. Allerdings werden diese Beglaubigungen von den Kirchen nur freiwillig und nach Ermessen des Popen ausgestellt. Und wenn man sie dann hat ist es nicht garantiert, dass sie von niedersächsischen Behörden anerkannt werden. Die Zuständigkeitsregelung in Niedersachsen sieht nämlich keine Kirchen als für allgemeine Angelegenheiten beglaubigende Stelle vor. Falls man dann 100 Euronen investiert hat ist es ziemlich ärgerlich, wenn Vater Staat diese Beglaubigungen nicht mag.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25280
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mo 12. Mai 2014, 15:34

Alles klar. :zustimm:
:lah:

Katho
Cadet
Cadet
Beiträge: 1
Registriert: Do 27. Feb 2014, 19:12

Re: Bewerbungen für den Studienbeginn 2014

Beitragvon Katho » Do 15. Mai 2014, 20:54

Ich fange auch im Oktober das Studium in Hann. Münden an. Letztes Jahr gab es doch einen "Welcome Day" in Hannover, wird etwas in dieser Art dieses Jahr auch statt finden?


Zurück zu „Niedersachsen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende