Bahnfahren in fremden BL

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: schutzmann_schneidig, coco_loco

piotrnds
Cadet
Cadet
Beiträge: 15
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 20:29
Wohnort: Niedersachsen

Bahnfahren in fremden BL

Beitragvon piotrnds » Sa 20. Sep 2014, 20:40

Hallo,

ich komme aus Südniedersachsen und möchte mich mangels gescheiter Alternativen in anderen Bundesländern nächstes Frühjahr mit meinem Halbjahreszeugnis zum Studienbeginn 2016 (also direkt nach meinem Abi) bei der Polizei Niedersachsen (und außerdem bei der hessischen Polizei) bewerben. Mein Cousin und sein Bruder sind beide Erste PHKs in Nordhessen und haben zusätzlich mein Interesse befeuert. Da ich nach fast 20 Jahren dann auch genug von der Region habe, möchte ich mich für die Akademie Oldenburg melden und als Wunschbehörde die Direktion Osnabrück angeben, um im besten Falle dann in OS arbeiten zu können. Ich würde dann am Liebsten nach Münster (Westfalen) ziehen, da ich die Stadt sehr schön finde, aber nicht zur NRW-Polizei möchte.

Nun zur Frage: Es ist ja möglich (habe entspr. Verordnung schon gelesen), als PK nach dem Studium in Uniform zum und vom Dienst mit dem ÖPNV umsonst zu fahren. Mit der Westfalenbahn kommt man in etwas mehr als einer halben Stunde von MS nach OS und zurück, im Intercity sind es 24 Minuten. Ich frage mich nun, ob man als niedersächsischer PVB (ist so die Abkürzung?!) überhaupt und besonders in der WFB nach Münster, also NRW fahren kann... Hier in Göttingen fahren öfter nds. Beamte nach Hessen in Uniform und werden nicht kontrolliert. Allerdings kehrt der Zug, nachdem er die hessische Landesgrenze passiert hat, wieder nach NDS, bevor er wieder nach Hessen fährt, wo er endet, so dass er quasi auch hätte nach NDS fahren können wollen.

Ich hoffe, die Frage wurde noch nicht beantwortet, ich habe jedenfalls nichts dazu gefunden.

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Bahnfahren in fremden BL

Beitragvon coco_loco » Sa 20. Sep 2014, 21:04

Als fertiger PVB kannst du alle Bahnen der DB unentgeltlich nutzen, sofern du in Uniform fährst.

Dazu gibt's ne Vereinbarung der DB und der Nds. Polizei. Kannste googlen, steht bei nds.voris. ;-)
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

Jaguar2801
Corporal
Corporal
Beiträge: 452
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:28

Re: Bahnfahren in fremden BL

Beitragvon Jaguar2801 » Sa 20. Sep 2014, 21:09

Die Fragen hätte man auch ohne einen Roman zu schreiben stellen können. Die Antwort ist ja, es ist so möglich.
Per aspera ad astra

piotrnds
Cadet
Cadet
Beiträge: 15
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 20:29
Wohnort: Niedersachsen

Re: Bahnfahren in fremden BL

Beitragvon piotrnds » Sa 20. Sep 2014, 21:43

Entschuldigung, dass ich so unfreundlich bin und mich vorstelle in meinem ersten Beitrag. Ich dachte, ich könnte damit etwas zut Erhaltung der Forenqualität beitragen. Für die ganz Kleinlichen habe ich extra einen Absatz gemacht, damit man klar den Anfang erkennt.

Das mit der Vereinbarung weiß ich, aber wenn das eine zwischen NDS und Bahn ist, gilt das dann auch in NRW für mich?

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Bahnfahren in fremden BL

Beitragvon coco_loco » Sa 20. Sep 2014, 22:00

Wenn du PVB in NDS bist, gilt die Vereinbarung zwischen NDS und der DB. Bundesweit. Hessen erlaubt m.W.n. nach seinen PVBs nur die Fahrt zum und vom Dienst, aber du kannst trotzdem durch Hessen fahren, um jemanden in Würzburg zu besuchen.
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

piotrnds
Cadet
Cadet
Beiträge: 15
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 20:29
Wohnort: Niedersachsen

Re: Bahnfahren in fremden BL

Beitragvon piotrnds » So 21. Sep 2014, 02:01

Alles klar, und wie sieht das aus mit Privatbahnen? In dem Erlass, der oben angepinnt ist, ist ja ausdrücklich "Metronom" genannt... Darf ich zum Beispiel auch in der Westfalenbahn fahren oder müsste ich immer den Intercity nehmen? Bei uns fahren besagte Beamte immer Cantus (Hessen). Nordwestbahn fährt hier bei uns auch. Wäre ja auch eine Privatbahn. Und bei den Busunternehmen ist es wahrscheinlich einzeln geregelt...

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25369
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Bahnfahren in fremden BL

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 21. Sep 2014, 08:08

Bei den Privatbahnen auch Einzelfallregelungen. Nordwest lässt auch in Uniform fahren.
:lah:

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5345
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Bahnfahren in fremden BL

Beitragvon schutzmann_schneidig » So 21. Sep 2014, 08:30

piotrnds hat geschrieben:Darf ich zum Beispiel auch in der Westfalenbahn fahren [...]
Das musst du zunächst mit deinem Dienstherrn, der mit diesen privaten Anbietern, im Gegensatz zum dir bekannten Erlass, keine Vereinbarung getroffen hat, abklären (Stichwort: Inanspruchnahme von "Vergünstigungen").
Dann musst du das, am besten schriftlich, mit dem jeweiligen Anbieter klären. Und dabei solltest du auch explizit auf die Landespolizei, der du angehörst, hinweisen.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

piotrnds
Cadet
Cadet
Beiträge: 15
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 20:29
Wohnort: Niedersachsen

Re: Bahnfahren in fremden BL

Beitragvon piotrnds » So 21. Sep 2014, 16:44

Aha, danke. Ich finde das richtig dreist, dass man jetzt, wo der Bahnverkehr geöffnet ist, überall Vorteile hast, nur nicht als Polizist. Ich werde zur Not einfach mit dem Intercity fahren.

In der Nordwest habe ich mal einen NRW-Landespolizisten gesehen, der hatte eine Dienst-Bärenfell-/ Russenmütze dabei, was ich sehr interessant fand.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25369
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Bahnfahren in fremden BL

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 21. Sep 2014, 16:48

piotrnds hat geschrieben:Aha, danke. Ich finde das richtig dreist, dass man jetzt, wo der Bahnverkehr geöffnet ist, überall Vorteile hast, nur nicht als Polizist. Ich werde zur Not einfach mit dem Intercity fahren.
Häh?

Du darfst, nur, weil du PVB bist, kostenlos in 90 % des bundesdeutschen Schienennetzes mitfahren.

Da finde ich es ganz schön dreist, zu jammern, weil man evtl. für einige wenige Strecken ein - uiuiui - Ticket kaufen muss - wie 97 % der Bevölkerung.

Dass dir die Wintermütze der Landespolizei NRW gefällt freut mich. Ist zwar themenfremd, aber was soll's.
:lah:

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Bahnfahren in fremden BL

Beitragvon coco_loco » So 21. Sep 2014, 17:29

Check ich auch nicht. Ich würde eine Fernbahn der Regionalbahn immer bevorzugen, weil die nicht an jeder Milchkanne hält.

Ansonsten finde ich die Bezeichnung "dreist" sehr unangebracht. Der Kaeptn hats ja gut erklärt.
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4017
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Bahnfahren in fremden BL

Beitragvon Ghostrider1 » So 21. Sep 2014, 18:28

Ich habe den TE noch nicht ganz verstanden. Er regt sich jetzt schon auf, weil er eventuell bei einer Bahn bezahlen muss, ohne es jedoch genau zu wissen.

Zur Mütze
kA was das mit dem Thema zu tun hat, aber:
Freier Stoppel und pfeiffender Wind bei -10 ℃ und dazu ne schöne Unfallaufnahme. Da lernt man das Ding lieben. Es sei denn man ist Schicki-Micki-Polizist(in).
Ich hab meine aus grünen Zeiten aufgehoben. Mir egal was der Erlass sagt.

piotrnds
Cadet
Cadet
Beiträge: 15
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 20:29
Wohnort: Niedersachsen

Re: Bahnfahren in fremden BL

Beitragvon piotrnds » So 21. Sep 2014, 19:57

Ich meine damit, dass es ja ziemlich - ja sagen wir umständlich - ist, wenn man früher für die Strecke nichts bezahlen musste und dann fast 280€ berappen soll, weil die Bahn jetzt privat ist.

Und ja, der Intercity ist zu bevorzugen; dieser fährt allerdings nur alle zwei Stunden und man möchte ja nicht immer so lange warten.

Aber bis es bei mir soweit ist, werde ich es ja wohl wissen.

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Bahnfahren in fremden BL

Beitragvon coco_loco » So 21. Sep 2014, 19:59

Weißt du denn schon, ob du damit fahren darfst?

Ich versteh nicht, dass du hier so angepisst bist. Wir haben dir hier lediglich deine Fragen beantwortet.
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

Lone Soldier

Re: Bahnfahren in fremden BL

Beitragvon Lone Soldier » So 21. Sep 2014, 20:00

Ich verstehe nicht warum sich jemand den Kopf über ein Thema zerbricht, das frühestens 2019 aktuell ist. Ich würde mich mit Themen wie Abi, EAV, Studium bestehen beschäftigen. Wenn das alles geschafft ist, gibt es sicherlich verlässlichere Quellen als CZ. Ich weiß, es klingt verrückt, aber solche Fragen kann man auch direkt mit den Verkehrsbetrieben und der vorgesetzten Dienststelle klären.


Zurück zu „Niedersachsen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende