PD Braunschweig

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: schutzmann_schneidig, coco_loco, schutzmann_schneidig, coco_loco

Pacman7
Constable
Constable
Beiträge: 40
Registriert: So 8. Dez 2013, 14:41

Re: PD Braunschweig

Beitragvon Pacman7 » Mo 23. Mai 2016, 15:07

Also, ich war 2014 in der selben Situation wie du - ursprünglich aus Sachsen-Anhalt, dann für die PD Braunschweig entschieden.

Ich habe bis jetzt am ESD Praktikum ("Streife") und am KED Praktikum ("Kripo") teilgenommen und kann dir guten Gewissens sagen, dass ich mich auch nach den Praktikas mit meinen Studienkollegen aus den PD'en Göttingen oder Hannover unterhalten habe - bisher war es nicht so, dass ich das Gefühl hatte es wäre in der PD Braunschweig anders.

Gravierender scheint da doch eher die Unterteilung in Land und Stadt zu sein - aber das hast du ja sowohl in der PD BS, als auch in OL.

Rein subjektiv kann ich dir sagen, dass ich vor Studiumsbeginn auch noch am Überlegen war, ob ich meine PD nachträglich wechsle. Auf einmal dachte ich mir, dass andere Orte ja viel interessanter sein können und ich sowieso jung & frei bin. Bei mir ging es aber damals um die Wahl zwischen PD Hannover und PD Braunschweig. Ich ärgerte mich damals, dass ich nicht Hannover gewählt habe, weil ich es mir größer und spannender vorgestellt habe.

Im Studium hat sich das komischerweise gewandelt, ich bin momentan sehr froh die PD Braunschweig gewählt zu haben, die am nächsten am "Zuhause" dran ist. Es ist schon alleine sehr entspannt schneller bei der Familie oder alten Freunden Zuhause zu sein.

Nun kenn ich weder dich, noch deine Lebenssituation, aber ich kann dir nur mit auf den Weg geben, dass ich dachte "anderes Bundesland, ist eh weit weg, dann ist es auch gleich egal, ob es noch weiter weg ist oder die naheste PD zu meiner alten Heimat." So denke ich wie gesagt jetzt aber nicht mehr. Die PD könntest du auch noch später wechseln, an der PA gibt es mittels stud.ip ein Online-Schwarzes-Brett, in denen auch einige Tauschgesuche eingestellt sind.

mfg
Polizei Niedersachsen

rekruter
Captain
Captain
Beiträge: 1965
Registriert: Fr 14. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Hannover

Re: PD Braunschweig

Beitragvon rekruter » Mo 23. Mai 2016, 19:29

Bitte beachtet, dass während des Studiums auch mit Tauschpartner nur bei besonderen Härtefällen gewechselt werden kann. Dabei sind die neue Freundin oder das einsame Pferd zwar total ergreifend aber keine Härte. Und: Härtefälle müssen nicht nur behauptet, sondern nachgewiesen werden.

Wailele
Constable
Constable
Beiträge: 52
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 20:56

Re: PD Braunschweig

Beitragvon Wailele » Mo 23. Mai 2016, 20:10

Also während Studium nur im absoluten Härtefall mit TP tauschbar und nach Studium tauschbar mit größerer Chance und TP?


Hilfreiche Antworten. Danke

Rennschnecke
Constable
Constable
Beiträge: 93
Registriert: Di 18. Okt 2011, 10:35

Re: PD Braunschweig

Beitragvon Rennschnecke » Di 24. Mai 2016, 13:59

Während des Studiums gibt es doch die Möglichkeit, seine Behörde zu wechseln, auch ohne Härtefall?!
Aktuell wurde im 3. Jahr der Wunsch nach einem Behördenwechsel erfragt, mit einem TP und ohne Härtefall.
Die aktuelle Wartezeit auf eine Entscheidung seitens der Behörde ist jedoch mehr als unzumutbar gegenüber den Studenten.

Kontusion
Constable
Constable
Beiträge: 42
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 21:04

Re: PD Braunschweig

Beitragvon Kontusion » Di 24. Mai 2016, 17:39

Ja, Tausch war jetzt im dritten Jahr ohne Härtefall mit Tauschpartner möglich.

Wailele
Constable
Constable
Beiträge: 52
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 20:56

Re: PD Braunschweig

Beitragvon Wailele » Di 24. Mai 2016, 18:25

Was sind denn so die typischen Stellen, wo man die Tauschpartnergesuche dann findet?

-Sherlock Holmes-
Constable
Constable
Beiträge: 48
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 15:14

Re: PD Braunschweig

Beitragvon -Sherlock Holmes- » Di 24. Mai 2016, 18:46

Auf der Plattform StudIP gibt es ein schwarzes Brett. Dort stellen eigentlich alle Anwärter ihre Tauschangebote ein. Wie Rennschnecke schon schrieb, erfolgt ein solcher Tausch mit Tauschpartner. Davon, dass bei einem Tausch im Rahmen des Studiums ein Härtefall vorliegen muss, weiß ich auch nichts.

Wailele
Constable
Constable
Beiträge: 52
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 20:56

Re: PD Braunschweig

Beitragvon Wailele » Mi 25. Mai 2016, 00:14

Die Zugangsdaten für studip bekommt man dann bei der Einstellung?

rekruter
Captain
Captain
Beiträge: 1965
Registriert: Fr 14. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Hannover

Re: PD Braunschweig

Beitragvon rekruter » Mi 25. Mai 2016, 09:09

Rennschnecke hat geschrieben:Während des Studiums gibt es doch die Möglichkeit, seine Behörde zu wechseln, auch ohne Härtefall?!
Aktuell wurde im 3. Jahr der Wunsch nach einem Behördenwechsel erfragt, mit einem TP und ohne Härtefall.
Die aktuelle Wartezeit auf eine Entscheidung seitens der Behörde ist jedoch mehr als unzumutbar gegenüber den Studenten.
Der Wechsel findet eben nicht während des Studiums statt, sondern danach. Und in Sachen Zumutbarkeit solltest du vielleicht mal nachdenken. Ihr habt euch alle für eine bestimmte Behörde beworben. Und weil ihr alle so clever seid habt ihr über das Thema natürlich gründlich nachgedacht. Um kurz nach der Einstellung anzufangen, diese Entscheidung anzuzweifeln. Anschließend hat dann eure irgendwie sprunghaft wirkende Entscheidungsfindung in Lichtgeschwindigkeit umgesetzt zu werden. Dumm nur dass an solchen Entscheidung nicht nur eine einzelne Person, sondern mindestens drei verschiedene Behörden beteiligt sind. Und ob du es glaubst oder nicht: man denkt etwas gründlicher nach als irgendein Anwärter.

Ebenso wie viele andere Beteiligte wäre ich schwer begeistert wenn Leute wie du anfangen erwachsen zu werden. Und zu ihren Entscheidungen zu stehen. Aber Konsequenz scheint bei unserem Nachwuchs oft nur irgendein Fremdwort zu sein.

Wailele
Constable
Constable
Beiträge: 52
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 20:56

Re: PD Braunschweig

Beitragvon Wailele » Mi 25. Mai 2016, 11:43

Bei allem Respekt. Es is nicht nötig so hart zu antworten. Stimme dir nur teilweise zu. Wenn man sich für eine Direktion bewirbt dann aus einem Grund. Wenn man aber dann dort aufgrund der Aufnahmekapazität nicht eingestellt wird und wechseln muss, ist es doch wohl nachvollziehbar, dass man da langfristig vielleicht nachdenkt zu wechseln. Und da kann ich die jeweiligen Personen sehr gut verstehen.

Niemand kann während der Ausbildung sagen, was die Zukunft bringt und inwiefern das Privatleben z.B. mal einen Direktionswechsel fordert.

rekruter
Captain
Captain
Beiträge: 1965
Registriert: Fr 14. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Hannover

Re: PD Braunschweig

Beitragvon rekruter » Mi 25. Mai 2016, 12:54

Jeder darf seine eigene Sicht der Dinge haben. Ich auch. Und ich tue mir diese Dramen nicht erst seit gestern an, als beteiligter, nicht nur als User in der copzone. Insofern wage ich zu behaupten dass meine Sichtweise durchaus begründet ist.

Was dir als harte Formulierung erscheint ist tatsächlich eine weit verbreitete Meinung. Die ich anders als allgemein üblich nicht für mich behalte, sondern offen sage. Mag sein dass das für eure Kuschelgeneration ein Problem ist. Für mich nicht.

Wailele
Constable
Constable
Beiträge: 52
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 20:56

Re: PD Braunschweig

Beitragvon Wailele » Mi 25. Mai 2016, 13:11

Ich versteh deine Reaktion ja durchaus, auch den Arbeits-und Zeitaufwand der mit einem Wechsel verbunden ist.

Aber nicht jeder hat seine Wunschdirektion bekommen. Natürlich ist es für diese nicht so toll, wenn diejenigen die ihre Wunschdirektion erhalten haben, dann schon während des Studiums auf die Idee kommen zu wechseln.

Würde mich nicht wundern, wenn die Wechlser überwiegend diejenigen sind, die die gewünschte Direktion nicht erhalten haben oder bundeslandfremd sind und erst während des Studiums ihre "Liebe" für eine bestimmte Region finden.

Denk man sollte da schon nach Gründen unterscheiden. Ob privater oder beruflicher Natur.

Wailele
Constable
Constable
Beiträge: 52
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 20:56

Re: PD Braunschweig

Beitragvon Wailele » Mi 25. Mai 2016, 13:35

Und natürlich sollte jeder seine Meinung haben. Nur mir haben Studierende über ihre Erfahrungen bzgl. eines Wechsels geschrieben in einem mir ordentlichen Ton.

Da ist es für mich natürlich fremd, wenn dann auf diese Art undvWeise geantwortet wird. Bedeutet nicht, dass ich zur Kuschelgeneration gehöre, zumal ich auch lebensälter bin. Gibt halt Dinge da lohnt es nicht, aus der Haut zu fahren. Dass es für dich als Ausbilder über die Jahre nicht mehr "hörbar" ist is klar, aber ich bin mit dieser Materie noch nicht vertraut.

Und eigentlich ging es hier ja auch um Erfahrungen mit der PD BS und da wurden mir schon sehr gute Ratschläge gegeben.
:applaus:

rekruter
Captain
Captain
Beiträge: 1965
Registriert: Fr 14. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Hannover

Re: PD Braunschweig

Beitragvon rekruter » Mi 25. Mai 2016, 13:42

Oki, habe auch genug gemotzt. :polizei1:

Kontusion
Constable
Constable
Beiträge: 42
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 21:04

Re: PD Braunschweig

Beitragvon Kontusion » Mi 25. Mai 2016, 15:14

Der Wechsel findet eben nicht während des Studiums statt, sondern danach.
Aber schon zum 01.10. nach dem Studium, so dass man direkt in der getauschten PD startet und lediglich die Praktika noch nicht dort verbringt, oder?
Somit wäre es ja für ihn relativ egal, weil es vor allem um die Verwendung nach dem Studium geht.


Zurück zu „Niedersachsen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende