Wechsel nach Hessen schnellstmöglich / Bepo oder ESD?

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: schutzmann_schneidig, coco_loco

pokerxyl
Constable
Constable
Beiträge: 86
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:47

Re: Wechsel nach Hessen schnellstmöglich / Bepo oder ESD?

Beitragvon pokerxyl » Sa 2. Jul 2016, 10:08

@TE
Tauscht du nur das Land / den Arbeitgeber oder deine Stelle?
Wenn es die Stelle ist, dann würde ich mir eine Stelle suchen, wo vermutlich leichter jemand hin möchte, bzw eine Ortschaft.
Ich weiß gar nicht, ob man bei einem BL-Wechsel überhaupt die Stelle tauschen kann. Also klar: Meine Stelle (bspw. im ESD) wird dann wieder besetzt (theoretisch). Nur wird das zwangsläufig von meinem Tauschpartner geschehen?
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie natürlich auch behalten.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25300
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Wechsel nach Hessen schnellstmöglich / Bepo oder ESD?

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 2. Jul 2016, 10:18

In der Regel nicht.
:lah:

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4509
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Wechsel nach Hessen schnellstmöglich / Bepo oder ESD?

Beitragvon vladdi » Sa 2. Jul 2016, 11:51

Wenn die Stelle also keine Rolle spielt für den Tausch, dann würde ich mich einfach für das entscheiden, was mir persönlich und meinem beruflichen Weiterkommen insgesamt am meisten bringt

Und was mir weiterhelfen würde, wenn der Tausch aus welchen Gründen auch immer nicht klappen sollte

larsn78
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 23:41

Re: Wechsel nach Hessen schnellstmöglich / Bepo oder ESD?

Beitragvon larsn78 » Mo 29. Aug 2016, 19:46

Hi,

ich bin im Mai 2015 von Niedersachsen nach Hessen gewechselt. Ich komme aus dem ESD und bin auch wieder im ESD gelandet. Meine Versetzung hat insgesamt 10 Monate gedauert und ich hab es ohne eigenen Tauschpartner gemacht. D.h. ich hab meine Versetzung auf dem Dienstweg abgegeben und die Koordinierungsstellen der beiden Bundesländer haben den aufnehmenden/abgebenden Behörden passende Tauschpartner vorgeschlagen.

Allerdings konnte ich mich damals nicht auf eine Stelle festlegen, sondern nur Wunschbehörden nennen und in einem persönlichen Gespräch in meiner aufnehmenden Behörde meine eigene Verwendung priorisieren. Man muss dazu sagen, dass man im Grunde in der Behörde nur eine Nummer ist und die nach ihren eigenen Bedürfnissen das Personal verteilen.

Am Ende bin ich dann doch in meiner Wunschbehörde im PP Westhessen gelandet. Zwar nicht in der PD Wiesbaden, sondern in der PD Rheingau-Taunus, was sich aber im Endeffekt als gute Entscheidung dargestellt hat.
Zum Thema Spielball: Mir wurde auch die PD Hochtaunus und Maintaunus angedroht, obwohl ich zu diesem Zeitpunkt bereits eine Wohnung in Wiesbaden hatte.

Aus privaten Gründen möchte ich nun wieder zurück nach Niedersachsen und habe auch schon meine Versetzung geschrieben.

Am schnellsten geht der Wechsel, wenn du einen direkten Tauschpartner bei deiner Versetzung angibst oder später benennst. Ansonsten arbeiten die Behörden ihre Wartelist ab, die hauptsächlich nach Eingang der Versetzung erstellt wird.

Ich drück dir die Daumen, dass der Wechsel schnell klappt.

Gruß
Lars

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4509
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Wechsel nach Hessen schnellstmöglich / Bepo oder ESD?

Beitragvon vladdi » Di 30. Aug 2016, 07:16

Bekloppt.

larsn78
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 23:41

Re: Wechsel nach Hessen schnellstmöglich / Bepo oder ESD?

Beitragvon larsn78 » Di 30. Aug 2016, 09:37

vladdi hat geschrieben:Bekloppt.
Sehr gehaltvoller Kommentar!

rekruter
Captain
Captain
Beiträge: 1965
Registriert: Fr 14. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Hannover

Re: Wechsel nach Hessen schnellstmöglich / Bepo oder ESD?

Beitragvon rekruter » Mi 31. Aug 2016, 07:03

Das kann er gut.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4509
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Wechsel nach Hessen schnellstmöglich / Bepo oder ESD?

Beitragvon vladdi » Mi 31. Aug 2016, 07:54

Aber Recht hat er.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25300
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Wechsel nach Hessen schnellstmöglich / Bepo oder ESD?

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mi 31. Aug 2016, 08:13

Wieso? Was weißt du denn über die Beweggründe?
:lah:

larsn78
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 23:41

Re: Wechsel nach Hessen schnellstmöglich / Bepo oder ESD?

Beitragvon larsn78 » Mi 31. Aug 2016, 08:25

Richtig! Ich mach die Wechsel nicht aus Spaß, sondern es gibt dafür einen persönlichen Hintergrund

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4509
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Wechsel nach Hessen schnellstmöglich / Bepo oder ESD?

Beitragvon vladdi » Mi 31. Aug 2016, 09:05

Ja, mag sein
Dennoch ist es 'bekloppt' wenn man jedes Jahr seine Behörde wechselt.
Egal was für Gründe man hat, wenn man EINEN Behördenwechsel macht, dann sollte das VORHER wohl durchdacht sein und nicht nach einem Jahr wieder eine Re-Wechsel hervorrufen.

Manche Entscheidungen sollten belastbar sein!

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25300
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Wechsel nach Hessen schnellstmöglich / Bepo oder ESD?

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mi 31. Aug 2016, 09:13

Also hast du eine Glaskugel und kannst garantieren, wie sich Beziehungen und Gesundheitsverläufe naher Angehörige entwickeln? Respekt. :Applaus:

Es milkert.
:lah:

anschu
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2778
Registriert: Do 23. Mär 2006, 00:00
Wohnort: Lower Saxony...bei den sieben Zwergen

Re: Wechsel nach Hessen schnellstmöglich / Bepo oder ESD?

Beitragvon anschu » Mi 31. Aug 2016, 09:39

Sicherlich wird er Beweggründe haben, sonst würde er ja nicht wechseln wollen.

Für den Dienstherren und im Endeffekt für die direkten Kollegen ist Kontinuität immer vorteilhafter.

Das Thema ist aber allgemein betrachtet sicher diskutierenswert.

Lone Soldier

Re: Wechsel nach Hessen schnellstmöglich / Bepo oder ESD?

Beitragvon Lone Soldier » Mi 31. Aug 2016, 11:15

Na ja, mit der Kontinuität ist es doch schon lange vorbei. Wachblöcke, die fünf Jahre oder mehr unverändert bleiben? Der DGL, der vorher im gleichen Inspektionsbereich groß geworden ist (polizeilich gesehen)? Das ist doch schon lange Vergangenheit. Heute sind manche Kollegen ja schon wieder weg, bevor man sie überhaupt kennen gelernt hat. Ob dann noch einer mehr weg geht, weil er das BL wechselt, macht den Kohl da auch nicht mehr fett.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4509
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Wechsel nach Hessen schnellstmöglich / Bepo oder ESD?

Beitragvon vladdi » Mi 31. Aug 2016, 11:40

Mir egal, ich habe meinen Standpunkt und darf den doch dazu äußern.

Es kann sich im Leben immer etwas ändern, wichtige Entscheidungen sollten jedoch wohl durchdacht sein.
In letzter Zeit nehmen Zurücknahmen von Entscheidungen und Sprunghaftigkeit, bzw unduchtachtes Handeln zu.

Meine Ansicht dazu habe ich kundgetan.
Wer sich welchen Schuh anzieht bleibt jedem seine Sache.

Sinn und Zweck ist es doch, dass in einem Forum unterschiedliche Ansichten aufeinander treffen. Nur so macht das Mitlesen und Schreiben doch Sinn.


Zurück zu „Niedersachsen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende