Wieder mal: Richtungswechsel bei Beurteilung und Auswahlentscheidungen

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: schutzmann_schneidig, coco_loco

anschu
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2727
Registriert: Do 23. Mär 2006, 00:00
Wohnort: Lower Saxony...bei den sieben Zwergen

Wieder mal: Richtungswechsel bei Beurteilung und Auswahlentscheidungen

Beitragvon anschu » Di 10. Jan 2017, 17:28

:polizei10:

https://www.gdp.de/gdp/gdpnds.nsf/id/8B ... A400379D4C

Das dürfte für den nächsten Termin wieder für reichlich Verdruss sorgen. :gruebel:

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 14223
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Wieder mal: Richtungswechsel bei Beurteilung und Auswahlentscheidungen

Beitragvon MICHI » Di 10. Jan 2017, 18:10

Ist ja nicht der erste Vw Gerichtsentscheid, der eindeutig dass Leistungsprinzip hervorhebt.
Deckt sich dann rechtskonform mit dem GG und ist somit kaum anfechtbar.

Gruß MICHI
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

anschu
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2727
Registriert: Do 23. Mär 2006, 00:00
Wohnort: Lower Saxony...bei den sieben Zwergen

Re: Wieder mal: Richtungswechsel bei Beurteilung und Auswahlentscheidungen

Beitragvon anschu » Di 10. Jan 2017, 19:52

Jo,
aber für uns Niedersachsen wieder ne neue Windrichtung und damit nun diese neue Wertigkeit der aktuellen Beurteilung in den Fokus rückt.

Kurzum: Man war hier bei uns der Meinung, dass das aktuelle Beurteilungssytem "ausgeurteilt" ist. Somit eine gewisse Rechtssicherheit bietet.

Jetzt heissts wieder: 2 mal kehrt ...Marsch... :/


Zurück zu „Niedersachsen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende