Bewerber Einstellungsjahrgang 2020

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

dersportler12345678
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 23:32

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2020

Beitragvon dersportler12345678 » Fr 10. Jan 2020, 13:47

MICHI hat geschrieben:
Fr 10. Jan 2020, 13:29
dersportler12345678 hat geschrieben:Weiß jemand, wie es bezüglich einer Einstellung aussieht, wenn man eine Zahnkrone hat? Ist das ein Grund zur Absage?
Nein.
Danke sehr!

pit001
Cadet
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 09:12

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2020

Beitragvon pit001 » Mo 13. Jan 2020, 15:30

Vielleicht hätte jemand hier einen Tipp für mich?

Ich komme ursprünglich aus einem Drittstaat und wurde als Erwachsene in Deutschland eingebürgert, d.h. ich bin hier nicht zur Schule gegangen. Trotzdem habe ich ein Studium in Deutschland erfolgreich und problemlos abgeschlossen. Leider habe ich vor Kurzem erfahren, dass mein ausländisches Abitur dem deutschen Abitur nicht entspricht, was natürlich sehr enttäuschend ist, d.h. ich habe hier offiziell kein Abitur in der Tasche. Die Sachbearbeiter bei der Polizei habe ich bereits darüber informiert. Ich soll mein ausländisches Abiturzeugnis, sowie die Hochschulabschlüsse, erneut zur Prüfung schicken, ob alles zusammen als Studienvoraussetzung ausreicht.

Gab es schon mal einen ähnlichen Fall? Gibt es andere Bewerber mit ausländischen Wurzeln, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben? Ich bin der Meinung, dass ich wahrscheinlich keine Chance mehr habe.

Highway85
Constable
Constable
Beiträge: 80
Registriert: Do 4. Okt 2018, 09:51
Wohnort: Remscheid

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2020

Beitragvon Highway85 » Mo 13. Jan 2020, 18:54

FÜR dich spricht doch schon mal, dass du bereits ein Studium in Deutschland absolviert hast. Weshalb solltest du dann also nicht studierfähig sein? :gruebel:
Mehr weißt man mit dem Abitur ja nicht nach.*hust* :pfeif:

Ich weiß ja nicht, wie es mit Berufserfahrung bei dir aussieht, ggf. ist das ja auch eine Variante ("Fachabi" + 2 Jahre Berufserfahrung).

Ich drück dir die Daumen, dass es eine positive Einzelfallentscheidung zu deinen Gunsten wird.

LG
NRW - EJ 2019

pit001
Cadet
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 09:12

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2020

Beitragvon pit001 » Di 14. Jan 2020, 10:48

Highway85 hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 18:54
FÜR dich spricht doch schon mal, dass du bereits ein Studium in Deutschland absolviert hast. Weshalb solltest du dann also nicht studierfähig sein? :gruebel:
Mehr weißt man mit dem Abitur ja nicht nach.*hust* :pfeif:

Ich weiß ja nicht, wie es mit Berufserfahrung bei dir aussieht, ggf. ist das ja auch eine Variante ("Fachabi" + 2 Jahre Berufserfahrung).

Ich drück dir die Daumen, dass es eine positive Einzelfallentscheidung zu deinen Gunsten wird.

LG
Danke für die netten Worte, es gab schon so viele (und teure) Hürden. Fachabi geht trotz Berufserfahrung auch nicht, sagt die Bezirksregierung. Ich hatte die Hoffnung, dass jemand hier einen ähnlichen Fall hatte, aber es sieht nicht so aus. Dann kann ich nur auf die letzte Entscheidung seitens der Bezirksregierung warten. Ich rechne schon damit, meine Bewerbung in Kürze zurückziehen zu müssen, was wirklich schade wäre. Aber vielleicht ist es trotzdem gut, dass ich von meiner Erfahrung berichte. In Zukunft wird sich bestimmt einer bewerben und mit dem gleichen Problem konfrontiert werden. Man soll VOR der Bewerung seine ausländischen Zeugnisse anerkennen lassen!

Holter-Bube
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 131
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 17:45
Wohnort: Im Herzen von Ostwestfalen

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2020

Beitragvon Holter-Bube » Di 14. Jan 2020, 12:10

pit001 hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 10:48
Fachabi geht trotz Berufserfahrung auch nicht, sagt die Bezirksregierung.
Vielleicht hast du ja eine abgeschlossene Brufsausbildung, die von der IHK annerkannt ist + mind. 3 Jahre Berufserfahrung?
EJ17
FH Bielefeld

ResulTurhan
Cadet
Cadet
Beiträge: 18
Registriert: Do 30. Mai 2019, 21:10

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2020

Beitragvon ResulTurhan » Di 14. Jan 2020, 20:26

Guten Abend euch allen.
Ich habe eine Frage bezüglich zum B-ekg. Wenn der Puls bei 2,5 x kg bei unter 170 ist muss man ja nicht mehr weiter machen. :polizei10:
Meine Frage ist muss ich dann(wenn ich 75 kg wiege x 2,5 = 187 Watt) die fünfte Stufe sprich 200 watt weiter bis 225 Watt treten oder schon aufhören wenn ich die 200 Watt erreicht wenn wir auch mal annehmen das mein Puls unter 170 ist?

ResulTurhan
Cadet
Cadet
Beiträge: 18
Registriert: Do 30. Mai 2019, 21:10

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2020

Beitragvon ResulTurhan » Di 14. Jan 2020, 20:27

ResulTurhan hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 20:26
Guten Abend euch allen.
Ich habe eine Frage bezüglich zum B-ekg. Wenn der Puls bei 2,5 x kg bei unter 170 ist muss man ja nicht mehr weiter machen. :polizei10:
Meine Frage ist muss ich dann(wenn ich 75 kg wiege x 2,5 = 187 Watt) die fünfte Stufe sprich 200 watt weiter bis 225 Watt treten oder schon aufhören wenn ich die 200 Watt erreicht habe wenn wir auch mal annehmen das mein Puls unter 170 ist?

Benutzeravatar
Sunwalk
Corporal
Corporal
Beiträge: 224
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 00:44

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2020

Beitragvon Sunwalk » Di 14. Jan 2020, 20:28

ResulTurhan hat geschrieben:Guten Abend euch allen.
Ich habe eine Frage bezüglich zum B-ekg. Wenn der Puls bei 2,5 x kg bei unter 170 ist muss man ja nicht mehr weiter machen. :polizei10:
Meine Frage ist muss ich dann(wenn ich 75 kg wiege x 2,5 = 187 Watt) die fünfte Stufe sprich 200 watt weiter bis 225 Watt treten oder schon aufhören wenn ich die 200 Watt erreicht wenn wir auch mal annehmen das mein Puls unter 170 ist?
Das was die Dame vom PÄD dir sagt , trainieren für den schlechteren Fall und fertig. Gibt keine generalregel wie diesbezüglich verfahren wird. Es KANN sein dass vorher beendet wird.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

AlpaKingz33
Constable
Constable
Beiträge: 65
Registriert: Do 12. Apr 2012, 00:03

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2020

Beitragvon AlpaKingz33 » Di 14. Jan 2020, 21:17

Also bei uns wurde damals generell erstmal weitergetreten. Und deshalb würde ich immer für den schlimmsten Fall üben :pfeif:

Liebe Grüße
EZ✅

Benutzeravatar
Ale
Constable
Constable
Beiträge: 80
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 20:55
Wohnort: 47***

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2020

Beitragvon Ale » Mi 15. Jan 2020, 13:10

Ich musste damals auch bis zum Ende treten, obwohl ich im absolut grünen Bereich war. Das ist Einzelfallentscheid der Person die da sitzt.
EJ 17 NRW

Benutzeravatar
Hendrik_M
Cadet
Cadet
Beiträge: 21
Registriert: Sa 8. Jun 2019, 00:25
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2020

Beitragvon Hendrik_M » Mi 15. Jan 2020, 16:12

ResulTurhan hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 20:26
Guten Abend euch allen.
Ich habe eine Frage bezüglich zum B-ekg. Wenn der Puls bei 2,5 x kg bei unter 170 ist muss man ja nicht mehr weiter machen. :polizei10:
Meine Frage ist muss ich dann(wenn ich 75 kg wiege x 2,5 = 187 Watt) die fünfte Stufe sprich 200 watt weiter bis 225 Watt treten oder schon aufhören wenn ich die 200 Watt erreicht wenn wir auch mal annehmen das mein Puls unter 170 ist?
Hallo!
Also an deiner Stelle würde ich mich mit der Frage gar nicht auseinandersetzen. Wie die anderen schon sagten: Sei auf jeden Fall gut vorbereitet und lass das B-EKG auf dich zukommen :ja:
3/3 :applaus:

Janina94
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Di 5. Nov 2019, 21:04

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2020

Beitragvon Janina94 » Do 16. Jan 2020, 15:53

Polli hat geschrieben:
Do 19. Dez 2019, 09:57
Hi Janina94,

ab Montag beginnt beim Auswahldienst erstmal eine kurze Weihnachtspause. :santa:

Ich gehe davon aus, dass du bis spätestens Mitte Januar deine Zusage hast.

Ansonsten darfst du dich gerne bereits jetzt schon freuen :jump: und ein Fläschchen :magic: öffnen.

Mit deinem Ergebnis bist du am Dienstag, dem 01.09.2020, auf jeden Fall dabei, wenn du gesund und munter bleibst. :ja:

Gruß und schöne Feiertage :polizei2:

Vielen Dank nochmal für deine Antwort :)
Ich hatte heute meine EZ im Briefkasten. :applaus: Allerdings steht auf Seite 2, dass mein Führungszeugnis wohl noch fehlt. (Beantragung 26.11.19 :gruebel: )
Ist die EZ trotzdem fest, also kann ich bei meinem jetzigen Arbeitgeber kündigen? Meines Wissens nach kann da nichts im Führungszeugnis drin stehen, ich hatte noch nie einen Konflikt mit dem Gesetz oder sonst irgendwas. :D

Liebe Grüße :hallo:
PC: :zustimm:
AC: :zustimm:
PÄU: tauglich ohne Auflagen :polizei1:

ROW: 104,xxx

Benutzeravatar
Luck4600
Constable
Constable
Beiträge: 71
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 11:16

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2020

Beitragvon Luck4600 » Do 16. Jan 2020, 18:27

Ist dein Führungszeugnis sauber und sonst bereits alle Unterlagen in Münster (wie bspw. Sportabzeichen), ist die Einstellungszusage sicher. Du kannst also ruhigen Gewissens kündigen!

Btw: Das mit dem Führungszeugnis dauert ja bekanntlich eine Weile. Kannst ja Ende des Monats nochmal nachfragen, ob es denn wirklich angekommen ist.
NRW - EJ 2019
EB Hagen

Benutzeravatar
mimote
Constable
Constable
Beiträge: 93
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 09:34

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2020

Beitragvon mimote » Do 16. Jan 2020, 18:43

Rettungsschwimmer und DSA
sollte bis zum 1.7 eingereicht werden.

Habe die EZ auch schon ,nur fehlen die beiden Sachen.


Gesendet von meinem ELE-L29 mit Tapatalk

Versuch #1
TAG 1 :. : 99/99 :zustimm:
TAG 2 : PÄU ohne auflage :zustimm:
TAG 3: :polizei13:

Benutzeravatar
Luck4600
Constable
Constable
Beiträge: 71
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 11:16

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2020

Beitragvon Luck4600 » Do 16. Jan 2020, 18:56

Und genau daher hat die EZ bei dir bspw. zum aktuellen Zeitpunkt auch noch keinen Bestand im Sinne einer formellen 100%igen Einstellungsgarantie. Werden die fehlenden Unterlagen eingereicht ändert sich das natürlich.
Darauf wollte ich hinaus!
NRW - EJ 2019
EB Hagen


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende