Bekomme keinen Kurs im Maschinenschreiben...

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: Polli, Polli

GordiPPRuhrgebiet
Constable
Constable
Beiträge: 56
Registriert: Mi 28. Apr 2004, 00:00
Wohnort: NRW

Ergänzung

Beitragvon GordiPPRuhrgebiet » Di 1. Jun 2004, 18:14

Achja.... ich habe das 10 Fingersystem drauf!

Eslohnt sich auf jeden Fall... sonst werdet ihreuch in Selm oder in der FH echte Probleme bekommen, wenns mal viele Aufgaben zu lösen gibt... achja, meine tippfehler kommen von einer defekten Tastatur... das ist finanziell gesehen minimaxprinzip ;-)

Ciao
4 ever!

Holgi
Cadet
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: Mo 19. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Also,...

Beitragvon Holgi » Di 1. Jun 2004, 21:40

Ich habe auch studiert und während meines Studiums viel geschrieben.
Ich benutze zwar nicht komplett alle zehn Finger (jedoch fast alle), schaue auf die Tastatur, mache aber wenig Fehler und schaffe (ich hab es gestoppt) mehr als 80 Anschläge pro Minute.

Wenn man schon viel mit dem Computer in die Tasten haut, dann sollte es reichen. Warum muss man zwingend blind schreiben, also auf den Monitor schauen, wenn es auch so geht? Wie schon gesagt... und es ist oft Dein Argument, Polli, die schlauen Leute bei der Polizei werden sich was mit 80 Anschläge pro Minute gedacht haben, und wenn man
die schafft, dann sollte man doch auch die späteren Anforderungen bestehen.

Und by the way: Ich kann immer noch net verstehen, warum immer sooo
eine Panik vor dem Studium gemacht wird (zumindest hört es sich oft so an...). Meine Freundin hat die Ausbildung jetzt auch fast hinter sich, ist bestimmt nicht faul, hat sehr gute Noten (12 Punkte im Schnitt) und wird die Staatsprüfung bestimmt bestehen. Aber die hat bestimmt auch net jeden Tag vor den Büchern gesessen und getippt wie ein Weltmeister hat sie auch nicht. Es war alles im Rahmen... Sie war als KA'in immer noch Mensch ....

Ich möchte das nur sagen, weil hier immer das Bild aufgebaut wird, dass man zur FH geht, dann nach Haus, höchstens mal was essen ,dann aber ab lernen bis um 22.00 Uhr und dann in die Falle... So ist es auch nicht.

Und genauso ist es auch mit dem Schreib-Kurs nicht. Ich gebe zu, dass man mit dem Ein-Finger-Tipp-System auf Dauer seine Schwierigkeiten haben wird, aber wenn man auch 80 Anschläge pro Minute schafft ohne
auf den Monitor zu schauen, dann sollte es auch ok sein. Meine Freundin hat diesen Kursus nicht absolviert, die Prüfung so gemacht, locker 80 Anschläge geschafft und hat Top-Noten...

Ich möchte damit nicht provozieren, sondern es sollte auch gesehen werden, dass viele Wege nach Rom führen, gibt es nur den einen? :)

Holgi

bp
Cadet
Cadet
Beiträge: 12
Registriert: Sa 8. Mai 2004, 00:00

Bekomme keinen Kurs im Maschinenschreiben...

Beitragvon bp » Di 1. Jun 2004, 21:54

ich glaube hier macht sich keiner sorgen das er die 80 anschläge net schafft, die schafft jeder der schonmal ne tastatur gesehen hat. ich persönlich schaffe schätzungsweise 300 in einer minute. es geht ja nur dadrum das es garnicht so einfach ist jemanden zu finden der einem diese prüfung abnimmt. und es geht (bei mir zumindest und bei den meisten anderen nur um die prüfung und nicht um den kompletten kurs).
wenn man erstmal was gefunden hat wo man das machen kann und wofür man net unbedingt 300 km fahren muss is das ganze ja kein problem.

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17608
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Bekomme keinen Kurs im Maschinenschreiben...

Beitragvon Polli » Mi 2. Jun 2004, 00:19

Hi Holgi,

zu deiner Äußerung:


Wenn man schon viel mit dem Computer in die Tasten haut, dann sollte es reichen. Warum muss man zwingend blind schreiben, also auf den Monitor schauen, wenn es auch so geht? Wie schon gesagt... und es ist oft Dein Argument, Polli, die schlauen Leute bei der Polizei werden sich was mit 80 Anschläge pro Minute gedacht haben, und wenn man
die schafft, dann sollte man doch auch die späteren Anforderungen bestehen.


Ich könnte hier auch öffentlich posten:
Leute macht doch nur den Schein ohne Kurs.
Damit hätte man dann formal seine Pflicht erfüllt.

Wenn ich hier allerdings gutgemeinte Ratschläge und Tipps poste, dann
mache ich das aus innerer Überzeugung und aufgrund meiner
langjährigen Erfahrungen, die ich bei der Polizei sammlen durfte.

Wenn du auch ohne Kursus in der Lage bist, die Tastatur
flink zu bedienen, ist es aus meiner Sicht vollkommen o. K., wenn du lediglich die Prüfung machst.

Wenn ich allerdings allgemein dazu aufrufe, dann könnte es passieren,
dass sich der eine oder die andere bei ihren Schreibleistungen
gewaltig überschätzt.

Und das wäre nicht hilfreich.
Dann könnte ich mich besser geschlossen halten, oder :?:
Was meinst du dazu :?:

@ bp

Wie kann ich dir bloß deine Sorge nehmen, dass du dein Zertifikat
nicht rechtzeitig bekommen wirst. :knuddel:

Wo willst du studieren :?:
Du kannst doch gerne mal mit der Ausbildungsleitung telf. Kontakt aufnehmen und nachfragen, wie es in den letzten Jahren gehandelt wurde.

Gruß ;)

Holgi
Cadet
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: Mo 19. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

@ Polli

Beitragvon Holgi » Mi 2. Jun 2004, 07:40

Du hast ja schon Recht soweit... ich finde Deine Arbeit und Deinen Einsatz hier echt prima und es hat ein dickes Lob verdient. Ehrlich. :ja:

Wenn Du es so siehst, dass einige etwas "lockere" Äußerungen als Freibrief erachten, dann teile ich Deine Meinung. Jeder muss schon in der
Lage sein, seine eigenen Fähigkeiten so einzuschätzen, dass sie einem auch gerecht werden. Und das muss man von angegehenden Kommissaren wohl verlangen können.

Einigen wir uns darauf: Wichtig ist, dass man in angemessener Zeit ohne große Fehlerzahl schreiben kann, damit man auch später im Beruf bei
vielem Schreibkram nicht zu lang vorm PC versauert. Ob nun unbedingt mit zehn Fingern oder mit acht, ob man nun auf den Monitor schaut oder net...

Holgi

bp
Cadet
Cadet
Beiträge: 12
Registriert: Sa 8. Mai 2004, 00:00

Bekomme keinen Kurs im Maschinenschreiben...

Beitragvon bp » Mi 2. Jun 2004, 10:21

@ polli: ich mach mir keine sorge das ich die bescheinigung nicht rechtzeitig bekomme. ich bin völlig entspannt und relaxed ;) .Es ist ja auch net das problem das zu schaffen. nur man muss halt erstmal wen finden der einem diese prüfung abnimmt und das ist halt eine ziemliche rennerei die teilweise doch echt nervig sein kann. warten wirs mal ab ...

achja studieren würd ich gerne in Münster ... :mrgreen:

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17608
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: @ Polli

Beitragvon Polli » Mi 2. Jun 2004, 10:43

[quote=""Holgi""]....
Einigen wir uns darauf: Wichtig ist, dass man in angemessener Zeit ohne große Fehlerzahl schreiben kann, damit man auch später im Beruf bei
vielem Schreibkram nicht zu lang vorm PC versauert. Ob nun unbedingt mit zehn Fingern oder mit acht, ob man nun auf den Monitor schaut oder net...

Holgi[/quote]

Hi Holgi,

das ist eine Definition, die ich gerne unterschreiben möchte. :ja:

Das Polli aus dem Ruhrgebiet

@ bp, ruf doch mal bei der Ausbildungsleitung in MS an und frage nach.

GordiPPRuhrgebiet
Constable
Constable
Beiträge: 56
Registriert: Mi 28. Apr 2004, 00:00
Wohnort: NRW

Wie gesagt:

Beitragvon GordiPPRuhrgebiet » Mi 2. Jun 2004, 14:15

Wie gesagt:

den kurs kann ich beim emscherlippe nur befürworten! Die sind gut und nett!
4 ever!


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: musabandac@gmail.com und 24 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende