Fahrradfahren oder Laufen???

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

Galaxy85
Constable
Constable
Beiträge: 74
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Kontaktdaten:

Fahrradfahren oder Laufen???

Beitragvon Galaxy85 » Mo 27. Sep 2004, 15:37

Hallo!
Wollte mal nachfragen, ob jemand Erfahrungen damit gemacht hat ,was besser ist zur Vorbereitung auf das Belastungs-EKG.War 2004 schon beim Test und da war mein Puls bei 188 und muss ihn nun für 2005 trainieren.
Ich weiß, dass dieses Thema schon oft angesprochen wurde aber kann hier mal der ein oder andere seine eigenen Erfahrungen berichten, z.B. diejenigen, die es geschafft haben den Puls runter zubekommen.Wie trainiert man am besten(Laufen oder Fahrradfahren) oder wie lange man dafür braucht. reichen bei regelmäßigemTraining 1-2 Monate?
Bin dankbar für jede informative Antwort.
Gruß Galaxy

ST
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 627
Registriert: Mo 12. Apr 2004, 00:00
Wohnort: NRW

Fahrradfahren oder Laufen???

Beitragvon ST » Mo 27. Sep 2004, 15:49

Ich würde dir zu dem raten, was dir besser liegt.
Aber grundsätzlich soll ja das Radfahren gesünder für die Gelenke sein.

In diesem Sinne ;) Viel Erfolg!

cu S.T.
Das waren wirklich NUR die Reifen! Wirklich!

Ginger
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 158
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: MÜNSTER
Kontaktdaten:

Fahrradfahren oder Laufen???

Beitragvon Ginger » Mo 27. Sep 2004, 15:53

Hey Galaxy,
da gibt es nur eine klare Antwort BEIDES!!!
Laufen bringt nur wirklich viel, wenn du ca 3 Mal in der Woche mindestens 45 Min joggst, dann kann sich dein Körper auf die Belastung einstellen. Na ja und das fahrradfahren ist auch ne super Sache, vielleicht einfach mal hin und wieder das Auto stehen lassen und sporteln, bringt ne menge und tut nicht nur dem Puls, sondern auch deinem ganzem Wohlbefinden wirklich gut !!!

Also viel Spaß dabei und noch ein kleiner rat von mir, sich nur auf den Test 2-3 Monate Sporttechnisch vorzubereiten ist auch nicht wirklich das wahre, weil wenn du schon probleme mit deinem belastungspuls hast :/ , ist es sinnvoller, wirklich regelmäßig was zu machen, bringt außer bei dem test auch noch ein langes Leben :D

Gruß ginger

Gregor
Cadet
Cadet
Beiträge: 37
Registriert: Mo 9. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Gladbeck/NRW

Fahrradfahren oder Laufen???

Beitragvon Gregor » Mo 27. Sep 2004, 16:35

Kann mich in dieser Hinsicht nur meinen Vorrednern anschließen, Ausdauertraining solltest du nicht nur mit dem Ziel der Prüfung absolvieren, sondern um dich einfach fit und gesund zu halten.

Bezüglich der Ausdauer und den hohen Pulswerten beim EKG, Ausdauer ist ganz klar sportartspezifisch. Soll heißen, auch ein top Läufer wird ohne entsprechendes Training keine super EKG Werte auf dem Fahrrad erreichen.
Da jedoch auch der "Spaß- und Abwechslungsfaktor" eine Rolle spielt und man beim Training beider Sportarten jeweils auch Synergieeffekte erzielt, solltest du möglichst beides trainieren.

Kleiner Tipp am Rande (als Infizierter :D ), da es meist schwierig ist alleine auf dem Bike zu trainieren und viele Leute eh die Gelegenheit haben, Spinning bzw. Indoorcycling im Fitnessculb kann dich bei entsprechend guten Trainern auch ein ganzes Stück nach vorne bringen.

So long...

Gruß

Gregor
8) 8)

Aenneken
Corporal
Corporal
Beiträge: 407
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00

Fahrradfahren oder Laufen???

Beitragvon Aenneken » Mo 27. Sep 2004, 16:42

Hi du, Hatte 2003 dasgleiche Problem. Habs aber noch hinbekommen noch im selben Jahr(also 2003) eingestellt zu werden. Habe zweimal die Woche Spinning gemacht. Das bringt allerdings nur was wenn du einen guten Trainer hast. Sprich der auch nach Pulsuhr fährt. Sonst bist du ziemlich schnell in einem Bereich, in dem es für die Verbesserung der Ausdauer nichts mehr bringt. Zusätzlich bin ich noch zweimal die Woche laufen gegangen. Was gut ist , ist Intervalltraining. Du läufst z.B. nen Km und sprintest dann 100m. Und immer wieder das gleiche.
Und ich war dann zwischendurch(1mal die Woche) Schwimmen. Dann aber mind. 1500m.
Viel Erfolg
Gruß Aenneken

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17432
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Fahrradfahren oder Laufen???

Beitragvon Polli » Mo 27. Sep 2004, 18:32

Hi Galaxy,

um einen vernüftigen Trainingszustand zu erreichen,
damit es bei jemanden, der bisher mit Sport nichts
oder nur wenig am Kopf hatte, für das EKG gut läuft,
sind 6 Monate Vorbereitung angebracht.

Dann braucht man keine Sorge zu haben,
dass man Schiffbruch erleidet :!:

Egal ob Schwimmen, Laufen, Radfahren, hauptsache maaachen .....
Gruß ;)
Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Galaxy85
Constable
Constable
Beiträge: 74
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Kontaktdaten:

Fahrradfahren oder Laufen???

Beitragvon Galaxy85 » Di 28. Sep 2004, 15:33

Hi Aenneken!
Du hast es noch im selben Jahr geschafft? Wie viele Monate hast du denn trainiert? hast du "nur" zweimal die Woche trainiert? Wie hoch war den Puls beim ersten und dann beim zweiten Mal?

Aenneken
Corporal
Corporal
Beiträge: 407
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00

Fahrradfahren oder Laufen???

Beitragvon Aenneken » Di 28. Sep 2004, 17:08

@Galaxy85
Hi
Habs deshalb noch im selben Jahr geschafft, weil ich das erstemal im September 2002 zum Einstellungstest eingeladen wurde. Musste dann ein halbes Jahr warten(weil mein EKG angeblich zu schlecht war...naja lange Geschichte) und konnte dann im Juli 2003 das zweite mal hin.
Ich mache jeden Tag Sport. Wie schon geschrieben. Alles von Spinning bis Laufen, schwimmen und reiten...Man braucht schon (wie Polli schon geschrieben hat) ein halbes Jahr bis man sich verbessert. Ausser man hat vorher auch schon viel Sport gemacht. Dann hat man natürlich schon ne Grundkondition...
Viele Grüße Anneken
(kannst mir auch ne PN schicken wenn du direkt Fragen an mich hast :D )


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jaichwill und 7 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende