Unangemeldeter Besuch eines Polizeibeamten

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25256
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Unangemeldeter Besuch eines Polizeibeamten

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Do 19. Jul 2012, 16:54

Ehrlich? Du bist Bewerberin bei der Polizei NRW und bist davon betroffen, dass dich ein BD Beamter besucht?

Für welche FH gehst du denn ins Rennen?
:lah:

atlantic
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 720
Registriert: Di 25. Mär 2008, 00:00

Re: Unangemeldeter Besuch eines Polizeibeamten

Beitragvon atlantic » Do 19. Jul 2012, 16:55

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Warum soll ich mich anmelden?

Ich will ja gerade wissen, wie der Bewerber reagiert. Wenn er nicht in der Lage ist, mir in schlüssigen Worten zu erklären, dass er eine Terminverschiebung wünscht....wie will der denn dann später Bürgern erklären, dass er was von ihnen will? Der will Polizist werden, nicht Kutschpferdewechsler.
Dann sieht man ja , dass die Kontrollen bisher nichts gebracht haben. :mrgreen:

atlantic
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 720
Registriert: Di 25. Mär 2008, 00:00

Re: Unangemeldeter Besuch eines Polizeibeamten

Beitragvon atlantic » Do 19. Jul 2012, 16:59

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Ehrlich? Du bist Bewerberin bei der Polizei NRW und bist davon betroffen, dass dich ein BD Beamter besucht?

Für welche FH gehst du denn ins Rennen?
Doppeldeutig formuliert. :polizei2:

Mich kann aufregen was will, besonders wenn es Menschen betrifft die "Gewalt" ausüben dürfen.

Benutzeravatar
Mainzelmann2001
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 10135
Registriert: Di 30. Mai 2006, 00:00
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Unangemeldeter Besuch eines Polizeibeamten

Beitragvon Mainzelmann2001 » Do 19. Jul 2012, 17:01

atlantic hat geschrieben:
Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Ehrlich? Du bist Bewerberin bei der Polizei NRW und bist davon betroffen, dass dich ein BD Beamter besucht?

Für welche FH gehst du denn ins Rennen?
Doppeldeutig formuliert. :polizei2:

Mich kann aufregen was will, besonders wenn es Menschen betrifft die "Gewalt" ausüben dürfen.
pppsssssssssssstt

keine Schärfe ins Spiel bringen. Die gehört da nicht hin.
Was juckt es die stolze Eiche, wenn sich die Wildsau an ihr reibt.

Das frühe Vögeln entspannt den Wurm.

Gast

Re: Unangemeldeter Besuch eines Polizeibeamten

Beitragvon Gast » Do 19. Jul 2012, 17:01

Meine Güte, welch geistreiche Diskussion. Interessant wie sich die Berufsbetroffenen immer zu Wort melden, die von solchen Maßnahmen nie betroffen sind/sein werden.
Sämtlichen privaten Kram in die Welt hinaustwittern oder sein Leben live bei Facebook und Co. präsentieren und dann mit Maßnahmen hadern die zum Einen komplett legitim und zum Anderen durchaus nützlicher sind als irgendwelche selbstgestrickten Leumunde zu befragen die eine Laudatio auf den künftigen Amtsträger zum Besten geben...

atlantic
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 720
Registriert: Di 25. Mär 2008, 00:00

Re: Unangemeldeter Besuch eines Polizeibeamten

Beitragvon atlantic » Do 19. Jul 2012, 17:05

Marco73 hat geschrieben: Sämtlichen privaten Kram in die Welt hinaustwittern oder sein Leben live bei Facebook und Co. präsentieren
Also von sowas lass ich zum Beispiel auch die Finger. :polizei2:

atlantic
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 720
Registriert: Di 25. Mär 2008, 00:00

Re: Unangemeldeter Besuch eines Polizeibeamten

Beitragvon atlantic » Do 19. Jul 2012, 17:06

Mainzelmann2001 hat geschrieben:
atlantic hat geschrieben:
Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Ehrlich? Du bist Bewerberin bei der Polizei NRW und bist davon betroffen, dass dich ein BD Beamter besucht?

Für welche FH gehst du denn ins Rennen?
Doppeldeutig formuliert. :polizei2:

Mich kann aufregen was will, besonders wenn es Menschen betrifft die "Gewalt" ausüben dürfen.
pppsssssssssssstt

keine Schärfe ins Spiel bringen. Die gehört da nicht hin.
Ja bin ich der Lateiner? :polizei2:

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15572
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Unangemeldeter Besuch eines Polizeibeamten

Beitragvon MICHI » Do 19. Jul 2012, 17:12

Und Cut.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
beni
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2948
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: NRW

Re: Unangemeldeter Besuch eines Polizeibeamten

Beitragvon beni » Do 19. Jul 2012, 20:02

MICHI hat geschrieben:Und Cut.

Schade das es in den wenigen Stunden,wo ich nicht anwesend war, so weit gekommen ist.

Ich möchte hier mal folgendes anmerken: dieses NRW Forum ist primär für unsere Bewerber gedacht und nicht für gesellschaftspolitische Grunddiskussionen.
Der Austausch einzelner Meinungen war bis zu einem gewissen Punkt gesittet bis gut.

Was in den letzten zwei Seiten daraus geworden ist nervt mich ungemein.
Fakt ist, dass wahrscheinlich Bewerber jetzt mehr verunsichert wurden, für etwas,was nicht nötig gewesen wäre.
Da das Polli augenscheinlich mit den Modalitäten der Besuche vertraut ist, werde ich ihn per PN den Thread verlinken,mit der Bitte ein abschließendes Statement hierzu zu fertigen.

Nicole

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17424
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Unangemeldeter Besuch eines Polizeibeamten

Beitragvon Polli » Sa 28. Jul 2012, 23:27

Anwärter2012 hat geschrieben:Letzte Woche klingelte es morgens um 10 Uhr bei mir und ich war doch recht überrascht, als ein Polizeibeamter vor der Tür stand,
um sich meine Wohnsituation/wirtschaftlichen Verhältnisse anzusehen. Nicht das ich etwas zu verbergen hätte, aber das ich um diese
Uhrzeit in der Woche zu Hause anzutreffen war, ist reiner Zufall gewesen.
Wie war das denn bei Euch, wurde vorher ein Termin mit euch vereinbart oder stand der Beamte wie bei mir unangemeldet vor der Tür?

Hi Anwärter 2012, hi @ all,

wenn ein erfolgreicher Bewerber eingestellt werden soll,
erfolgt im Rahmen der Sicherheitüberprüfung die Erstellung eines Rufberichtes.

Bei der Erstellung des Rufberichtes kann es durchaus sein,
dass sich entweder der zuständige Einstellungsberater oder der Bezirksbeamte einen
Überblick über die Lebenssituation des Bewerbers verschafft.

Diese Verfahrensweise wird in jeder Behörde unterschiedlich geregelt,
da es diesbezüglich vom Innenministerium keine dezidierten Vorgaben gibt.


Die Rechtsgrundlage dieses Besuches ist die Unterschrift :verweis: die jeder Bewerber im Rahmen des Bewerbungsverfahren geleistet hat,
dass eine Sicherheitsüberprüfung stattfinden wird, wenn er eingestellt werden soll.

Hier ebenfalls Infos zum Thema Rufbericht:
http://www.copzone.de/phpbbforum/viewto ... ht#p767081


Gruß :polizei2:


Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: tobitob1 und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende