Einstellungsjahrgang 2015

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

Peppermintpete
Captain
Captain
Beiträge: 1569
Registriert: So 15. Jan 2012, 20:40
Wohnort: NRW 48xxx

Re: Einstellungsjahrgang 2015

Beitragvon Peppermintpete » Sa 17. Jun 2017, 11:56

Sich auf seine vier Buchstaben setzen und lernen? :gruebel:

Aber das sind echt mit Abstand die besten Kollegen, die unliebsame Aufgaben regelmäßig von anderen erledigen lassen...

Es gibt immer Sachen, die man besser kann und Sachen, die man nich so gerne macht. Darauf nimmt die Leitstelle bei der Einstatzvergabe aber herzlich wenig Rücksicht. Da muss man dann durch...

e/ Und ja, durch so ein Verhalten innerhalb des Studiums lässt auch auf das Verhalten nach der Ausbildung schileßen. Das sind nicht 2 verschiedne Dinge. Es geht hier um die Grundeinstellung und die Bereitschaft, sich auch mal vernünftig mit unliebsamen Dingen zu beschäftigen.
:keks:

Benutzeravatar
SEKone
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 740
Registriert: So 31. Jul 2011, 13:27

Re: Einstellungsjahrgang 2015

Beitragvon SEKone » Sa 17. Jun 2017, 19:14

Wie soll man vernünftig in drei Wochen Englisch lernen und anwenden, wenn man es in sechs Jahren Schule nicht geschnallt hat?

Außerdem ist es menschlich und nachvollziehbar, den Weg mit dem geringsten Widerstand zu wählen. Dass das nicht immer auf Gegenliebe stößt, ist mir auch klar.
Gegen Gewalt an Polizeibeamten!

Polizei ist...

Kommissaranwärter 2015 in NRW

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1641
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Einstellungsjahrgang 2015

Beitragvon Bones65 » Sa 17. Jun 2017, 19:22

Wieso drei Wochen. Ich glaube hier war das Prinzip des lebenslangen Lernens gemeint.
Englisch ist auch keine Sache des "Schnallens", sondern nur des Lernens.

Abgesehen davon würde ich (wäre ich an entsprechender Stelle) jetzt mal locker flockig Englischtests beim EAV und im Studium einführen, wenn doch hier mehrere sagen, dass ganz viele Studierenden doch alle gar nicht so gut Englisch sprechen wie gefordert... :pfeif:

"Der Weg des geringsten Widerstandes" ist im Polizeiberuf übrigens eher unüblich.... :verweis:
:snoopy:

Yen
Corporal
Corporal
Beiträge: 535
Registriert: Do 1. Jan 2015, 18:35

Re: Einstellungsjahrgang 2015

Beitragvon Yen » Sa 17. Jun 2017, 19:28

Dann hat man weniger geeignete Bewerber und eine höhere Durchfallquote im Studium.
Möchte man ja aktuell eher das Gegenteil erreichen.

Benutzeravatar
SEKone
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 740
Registriert: So 31. Jul 2011, 13:27

Re: Einstellungsjahrgang 2015

Beitragvon SEKone » Sa 17. Jun 2017, 19:41

Bones65 hat geschrieben:
"Der Weg des geringsten Widerstandes" ist im Polizeiberuf übrigens eher unüblich.... :verweis:
Danke für den Hinweis. Die Beschreibungen in diesem Thread bzgl. des Exzerpts lassen aber was anderes vermuten.
Gegen Gewalt an Polizeibeamten!

Polizei ist...

Kommissaranwärter 2015 in NRW

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1641
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Einstellungsjahrgang 2015

Beitragvon Bones65 » Sa 17. Jun 2017, 20:17

SEKone hat geschrieben:
Bones65 hat geschrieben:
"Der Weg des geringsten Widerstandes" ist im Polizeiberuf übrigens eher unüblich.... :verweis:
Danke für den Hinweis. Die Beschreibungen in diesem Thread bzgl. des Exzerpts lassen aber was anderes vermuten.
Jo. Ich hoffe aber das das eher nicht repräsentativ für die derzeit in Ausbildung befindlichen Jahrgänge ist.
Yen hat geschrieben:Dann hat man weniger geeignete Bewerber und eine höhere Durchfallquote im Studium.
Möchte man ja aktuell eher das Gegenteil erreichen.
Hmm. Was hat man von vielen Kollegen, wenn deren Qualität nicht gut ist?
Die Stellenanhebungen sollten nicht um jeden Preis erfolgen.
Jedoch: Ich bin fest davon überzeugt, dass der Querschnitt der Anwärter nicht solche Englisch-Graupen sind wie hier dargestellt.
Meine tägliche Beobachtung sagt mir da auch was anderes.
Auch wenn ich schon Ü30 bin: Ich kann mir echt nicht vorstellen, dass der Englisch-Unterricht bis zum Abitur mittlerweile so schlecht ist, dass man "kein bzw. wenig Englisch kann". Das liegt dann an den Personen selbst. Und wer weiß, welche Defizite dann noch vorliegen?

Zur Durchfallquote im Studium wäre noch zu sagen, dass ich nicht sehe, dass man die klein halten möchte.
Nur weil in diesem Jahr die Klausuren nicht mit so vielen "Stolpersteinen" versehen waren, sagt das noch gar nichts.
Im Übrigen kommen die Klausurergebnisse noch und da bin ich mal gespannt, wie viele dann doch den Mund zu voll genommen hat.

Ich glaube, ich muss mir mal diesen Exzerpt-Text besorgen, um mir da selber eine Meinung zur Schwierigkeit zu bilden.

Zur Wichtigkeit des Exzerptes wurde glaube ich genug gesagt: Zähne zusammenbeißen und durch. Nicht alles hinterfragen
:snoopy:

Yen
Corporal
Corporal
Beiträge: 535
Registriert: Do 1. Jan 2015, 18:35

Re: Einstellungsjahrgang 2015

Beitragvon Yen » Sa 17. Jun 2017, 20:52

Ich höre von Lehrenden, dass es schon länger über die Jahre einfacher wird.
Ob nun im LAFP, Praktikum oder den Klausuren.
In den Klausuren geht es ja auch nicht nur um die Klausur selbst, sondern auch um die Inhalte, die gelernt werden mussten. Diese wurden auch reduziert.

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1641
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Einstellungsjahrgang 2015

Beitragvon Bones65 » Sa 17. Jun 2017, 21:04

Ich höre da tatsächlich was anderes.
Viel wurde außerdem gar nicht aus dem Curriculum gestrichen, nur anders verteilt.
Kann natürlich sein, dass die anderen Standorte andere Schwerpunkte setzen.

Zu diesem Thema empfehle ich übrigens mal die Lektüre der Streife (letzte oder vorletzte Ausgabe), wo u.a. Fr. Dr. Pientka die Änderungen ab 2016 detailliert erklärt,
:snoopy:

Yen
Corporal
Corporal
Beiträge: 535
Registriert: Do 1. Jan 2015, 18:35

Re: Einstellungsjahrgang 2015

Beitragvon Yen » Sa 17. Jun 2017, 22:27

Ich kenne ja nur das Grundstudium, aber kein Raub im Strafrecht und im Eingriffsrecht irgendetwas mit der Beschlagnahme, die nicht mehr gelernt werden musste.
Im ersten Praktikum gibt es auch kein Durchfallen mehr.

Darson
Cadet
Cadet
Beiträge: 13
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 15:23

Re: Einstellungsjahrgang 2015

Beitragvon Darson » So 18. Jun 2017, 00:15

Das Studium, das wir machen, ist alles andere als schwer. Es ist letztendlich eine Ausbildung mit ein wenig mehr Hausarbeiten, mehr nicht.
Und sich dann wegen dem bisschen Englisch beklagen ist schon fast frech.

Benutzeravatar
SEKone
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 740
Registriert: So 31. Jul 2011, 13:27

Re: Einstellungsjahrgang 2015

Beitragvon SEKone » So 18. Jun 2017, 10:31

Darson hat geschrieben:Das Studium, das wir machen, ist alles andere als schwer. Es ist letztendlich eine Ausbildung mit ein wenig mehr Hausarbeiten, mehr nicht.
Und sich dann wegen dem bisschen Englisch beklagen ist schon fast frech.
Ansichtssache.
Yen hat geschrieben:Ich kenne ja nur das Grundstudium, aber kein Raub im Strafrecht und im Eingriffsrecht irgendetwas mit der Beschlagnahme, die nicht mehr gelernt werden musste.
Im ersten Praktikum gibt es auch kein Durchfallen mehr.
Man konnte doch noch nie im ersten Praktikum durchfallen, oder? :gruebel: Die "Prüfung", die deren Schwierigkeit offensichtlich auch sehr vom Zufall abhängt, ist meines Wissens erst im Zweiten.
Gegen Gewalt an Polizeibeamten!

Polizei ist...

Kommissaranwärter 2015 in NRW

Yen
Corporal
Corporal
Beiträge: 535
Registriert: Do 1. Jan 2015, 18:35

Re: Einstellungsjahrgang 2015

Beitragvon Yen » So 18. Jun 2017, 14:28

Meines Wissens nach habt ihr da noch eine Aufgabe gehabt, die ihr "alleine" bewältigen musstet und die bewertet wurde.
Erzähl mir ruhig wie das wirklich gewesen ist.

Bei uns soll es nun nicht mal mehr theoretisch möglich sein im ersten Praktikum etwas nicht zu schaffen.
Bin mir jetzt nicht sicher, ob diese allein zu bewältigende Aufgabe überhaupt noch geplant ist im GS.

Dazu habe ich übrigens gehört, dass man ganz früher noch einen Raub selbst aufnehmen musste etc.

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1641
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Einstellungsjahrgang 2015

Beitragvon Bones65 » So 18. Jun 2017, 14:39

"Meines Wissens" / "soll es nicht mehr möglich sein" / "habe ich gehört, dass"

Mit Blick in die Modulhandbücher wüsstest du, was bisher wann und in welcher Form gefordert wurde und wie das Studium jetzt strukturiert wurde.

Was habt ihr alle immer mit dem Raub? Kommt der im HS nicht noch früh genug? Im ersten Praktikum wird man umfassend von seinem Tutor angeleitet, ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Praktikant den irgendwo komplett alleine aufnehmen muss.
Das erste Praktikum dient dem "hineinschnuppern" in den Streifendienst. Ihr solltet eigentlich froh sein, da nicht durchfallen zu können.

Die anderen Dinge, die du da aufführst, sind nicht entfallen, sondern wurden verschoben.
Auch hier nochmal mein Hinweis, dass man dass alles im Modulhandbuch nachgucken kann.
:snoopy:

Yen
Corporal
Corporal
Beiträge: 535
Registriert: Do 1. Jan 2015, 18:35

Re: Einstellungsjahrgang 2015

Beitragvon Yen » So 18. Jun 2017, 15:05

Da ist es doch auch aus dem GS raus
Und nur auf das GS hatte ich mich bezogen.

Und es ging doch nur um Dinge, die erleichtert worden sind und nicht um Dinge zum drüber freuen.
Und das "alleine" war nicht umsonst in genau so geschrieben :polizei2:

Prometheus91
Corporal
Corporal
Beiträge: 255
Registriert: Di 15. Mär 2016, 23:47

Re: Einstellungsjahrgang 2015

Beitragvon Prometheus91 » So 18. Jun 2017, 16:12

Wir sollen doch 8Stunden und 12Minuten am Tag arbeiten...

Wir bekommen dafür ca. 1200€ netto.

Wie viel bekommt man denn in einer Ausbildung im Handwerk in der freien Wirtschaft, wo man jeden Tag 8-9 Stunden arbeiten geht, 1-2 Tage in der Woche in die Schule geht. Genau irgendwas zwischen 300€-800€ Brutto im Monat.

Wir haben es hier bei der Polizei schon verdammt gut und ich habe eine Ausbildung im Handwerk und einen Meister. Ich weiß wovon ich spreche!

Und das bisschen Englisch und die paar Hausarbeiten rocken wir auch ;)
EJ2016 NRW


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende