Einstellungsjahrgang 2016

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

Huntelaar91
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 132
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:51

Re: Einstellungsjahrgang 2016

Beitragvon Huntelaar91 » So 21. Okt 2018, 19:08

Wann wir Bescheid bekommen, weiss ich nicht. Meine Wünsche waren ganz unspektakulär: Erste Wahl ist GE in einer anderen Behörde. Sollte das nicht klappen, würde ich zur Feuerwehr gehen wollen. :pfeif:
Polizei NRW

Sven1313
Cadet
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: Mo 6. Jun 2016, 09:53

Re: Einstellungsjahrgang 2016

Beitragvon Sven1313 » So 21. Okt 2018, 21:44

Kannst du denn im Bereich der Fw etwas machen oder sitzt du nur auf der Wache? Da war man sich bei unserer Fw nicht so sicher. Aus diesem Grund hatte ich das erst einmal wieder gelassen. RTW fände ich auch interessant, jedoch auch hier mein Problem: wie viel kann/darf man wirklich machen?
Tag 1: bestanden
Tag 2 : Polizeidiensttauglich
Tag 3: End-ROW: 111,6XX

Huntelaar91
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 132
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:51

Re: Einstellungsjahrgang 2016

Beitragvon Huntelaar91 » Mo 29. Okt 2018, 20:47

Hatte mich da mal mit jemandem aus dem EJ 14 unterhalten, der damals ebenfalls bei der Feuerwehr untergekommen war. Er hat durchweg positives berichtet und meinte, dass diese Zeit lehrreich war, da man so auch mal die andere Seite sieht / kennenlernt. Immerhin werden wir im Dienstleben noch oft genug mit den Jungs von der Feuerwehr zu tun haben, so kriegt man ein Gespür für deren Arbeit.
Tatsächlich war es bei ihm wohl so, dass er in der Regel auf dem RTW mitgefahren ist. Löschzug war aufgrund mangelnder Brandausbildung tabu...
Polizei NRW

CrusY
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 101
Registriert: Do 12. Dez 2013, 20:43

Re: Einstellungsjahrgang 2016

Beitragvon CrusY » Fr 2. Nov 2018, 00:21

Sven1313 hat geschrieben:
So 21. Okt 2018, 21:44
Kannst du denn im Bereich der Fw etwas machen oder sitzt du nur auf der Wache? Da war man sich bei unserer Fw nicht so sicher. Aus diesem Grund hatte ich das erst einmal wieder gelassen. RTW fände ich auch interessant, jedoch auch hier mein Problem: wie viel kann/darf man wirklich machen?
Hab mein Abschlusspraktikum auch bei der Feuerwehr gemacht.
Sowohl auf dem Rettungswagen/Notarztwagen, als auch bei der "normalen" Feuerwehr, ca. 50:50 was die Arbeitszeit angeht.

Mir hat es sehr gefallen und ich habe viel dabei gelernt. Bei der Brandbekämpfung solltest du darauf achten, dass du nicht im unmittelbaren Gefahrenbereich bist, wobei man von einem fast fertigen PVB auch erwarten kann, dass man die Gefahrenlage schon richtig für sich einschätzen kann ;D

Im Bereich vom RTW wurde mir sehr viel Freiraum gelassen. Wobei ich für mich selber feststellen musste, dass wir natürlich nicht die Kenntnisse haben wie die Jungs da. Mir wurden zwar die ganzen Geräte erklärt, so dass ich mal Blutdruck/EKG etc. messen konnte, aber der Fokus war ganz klar im Beobachten und Lernen.

Trotzdem habe ich die komplette Arbeit mitgemacht, inklusive 24h Schichten. Sobald mein RTW bzw. die Feuerwache einen Einsatz bekam war ich mit im Boot. Leitstelle war auch ganz interessant um mal die Vergleiche zur Polizei zu haben.
Im Büro saß ich nicht einen Tag, aber ich denke das ist dann wieder von Stadt zu Stadt unterschiedlich.

Mir hat es sehr viel Spaß gemacht und ich kann es jedem nur empfehlen. Ist nie verkehrt wenn man weiß, wie es hinter den Kulissen aussieht.

EK2303
Cadet
Cadet
Beiträge: 12
Registriert: Di 19. Sep 2017, 18:48

Re: Einstellungsjahrgang 2016

Beitragvon EK2303 » Mo 5. Nov 2018, 23:46

Hey Leute,
gibt es eigentlich nette Leute aus dem Jahrgang 2016 bzw. 2017 die den 2018ern "Hilfe" anbieten? Oder zumindest ein paar Tipps und Infos geben können ?
Wenn ja würde ich mich über eine privat Nachricht sehr freuen.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15597
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Einstellungsjahrgang 2016

Beitragvon MICHI » Di 6. Nov 2018, 08:02

EK2303 hat geschrieben:Hey Leute,
gibt es eigentlich nette Leute aus dem Jahrgang 2016 bzw. 2017 die den 2018ern "Hilfe" anbieten? Oder zumindest ein paar Tipps und Infos geben können ?
Wenn ja würde ich mich über eine privat Nachricht sehr freuen.
Infos bekäme man auch, wenn man das Forum durchstöbert, anstatt in mehreren Threads die gleiche Frage zu stellen.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Teuto

Re: Einstellungsjahrgang 2016

Beitragvon Teuto » So 11. Nov 2018, 15:19

Hat jemand schonmal Rechnungen bei der Beihilfe eingereicht und kann mir sagen wie lange es in der Regel dauert bis das bearbeitet ist ? Eher Tage oder Wochen?.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25300
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Einstellungsjahrgang 2016

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 11. Nov 2018, 17:10

Sechs bis zehn Wochen sind "normal".
:lah:

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1743
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Einstellungsjahrgang 2016

Beitragvon Bones65 » So 11. Nov 2018, 17:12

Zwischen 1 und 3 Wochen hat es bei mir gedauert. Beihilfestelle bei der BR Arnsberg.

Hier siehst du tagesaktuell den Bearbeitungsstand:

https://www.finanzverwaltung.nrw.de/de/ ... r-beihilfe

Zu beachten ist, dass der Beihilfebescheid über deine AL an dich versendet wird, du also einige Tage Umweg rechnen musst, bis der Bescheid in einen weiteren Umschlag eingetütet wird und an deine Heimanschrift /Dienststelle (je nach dem, wo du gerade bist) weitergeleitet wird.

Dadurch kann es sein, dass man schonmal erst das Geld auf dem Konto hat und den Bescheid erst entsprechen später erhält.
:snoopy:

Teuto

Re: Einstellungsjahrgang 2016

Beitragvon Teuto » So 11. Nov 2018, 17:48

Super, vielen Dank euch beiden.

Da ist man über zwei Jahre dabei und musste noch nichts einreichen, da freut sich doch das Land ;-)

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25300
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Einstellungsjahrgang 2016

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 11. Nov 2018, 19:31

Ich habe damit 16 Jahre gewartet....und dann war es nicht mal für mich. :zunge: :polizei2:
:lah:

Huntelaar91
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 132
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:51

Re: Einstellungsjahrgang 2016

Beitragvon Huntelaar91 » Di 13. Nov 2018, 09:39

Ist eigentlich (schon) bekannt, welche Fächer wir im FH Block noch so haben werden? Abgesehen vom Seminar..
Polizei NRW

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1743
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Einstellungsjahrgang 2016

Beitragvon Bones65 » Di 13. Nov 2018, 17:42

:snoopy:

Huntelaar91
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 132
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:51

Re: Einstellungsjahrgang 2016

Beitragvon Huntelaar91 » Di 8. Jan 2019, 18:32

Ich bin gespannt, wann bekannt gegeben wird, wo wir jeweils unser Abschlusspraktikum versehen werden.
Wobei ich davon ausgehe dass sich das Ganze noch ein wenig hinauszögern wird, da ja sicherlich auch der eine oder andere Studierende
in ein anderes Bundesland oder gar ins Ausland geht, wodurch noch mehr Dinge entsprechend zu regeln sind.

Unsere Behördenwünsche für die Erstverwendung geben wir ca. im Februar / März ab, ist das richtig?
Polizei NRW

Peppermintpete
Captain
Captain
Beiträge: 1587
Registriert: So 15. Jan 2012, 20:40
Wohnort: NRW 48xxx

Re: Einstellungsjahrgang 2016

Beitragvon Peppermintpete » Di 8. Jan 2019, 19:12

Sofern sich das Versetzungsverfahren in diesem Jahr nicht ändert, ist erneut mit dem Zeitraum Feb/ März zu rechnen. :zustimm:

Wann ihr letztendlich endgültig Bescheid bekommt, wird sich zeigen. Letztes Jahr mussten die Kollegen sehr lange warten. Aufgrund der Komplexität des Versetzungsverfahrens lassen sich kurzfristige Änderungen aber leider nie vermeiden.
:keks:


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Scriptar und 9 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende