optimal für den Sporttest vorbereiten

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

grigi83

optimal für den Sporttest vorbereiten

Beitragvon grigi83 » Di 18. Jan 2005, 12:12

Hallo!

Ich habe mich auch bei der Polizei in NRW beworben. :ja:
Trainiere alle 2 Tage im Fitnesscenter (Geräte und Aerobic).
Ein Trainer sagt, dass ich den Sporttest eigentlich schaffen müsste. ;-D
Allerdings schaffe ich den 2000m Lauf weder auf dem Laufband noch in freier Natur - in 12min. :cry:

Wie kann ich mich optimal auf den kompletten Sporttest vorbereiten??

Bin für jede Antwort dankbar!!

LG Mareike

chris0211
Corporal
Corporal
Beiträge: 469
Registriert: Di 14. Sep 2004, 00:00
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:

optimal für den Sporttest vorbereiten

Beitragvon chris0211 » Di 18. Jan 2005, 12:16

hi ho!

soviel ich weiß hast du als frau 13min zeit. nagel nich jetzt nicht darauf fest, aber ich bin mir fast sicher.


13 min sind definitiv zu schaffen, musst halt die zähne zusammen beißen. ich bin im 2000m lauf auch nicht gerade der superheld (kann also garnix), aber ich habe sie dennoch schon auf dem band in 9.15min geschafft!

lass dich nciht unterkriegen! du schaffst das! musst halt üben üben üben... und ganz fest die zähne zusammen beissen!

wann hast du deinen test??
Wenn Du Dich mit dem Teufel einlässt, dann verändert sich nicht der Teufel, der Teufel verändert Dich!

grigi83

optimal für den Sporttest vorbereiten

Beitragvon grigi83 » Di 18. Jan 2005, 12:24

Hallo
In der 1. Januarwoche kam nur ein Brief, dass meine Bewerbung eingegangen ist.
Woher weiß ich wann der Test ungefähr ist?
Ja üben tu ich ja...wie oft sollte man denn üben? (pro Woche)

Wie muss ich mir die Sportart-Prüfung mit den Bänken vorstellen?
Sowas wie Hockwände über die Bänke aus der Turnhalle?

Ach ja noch eine Frage:
Meine Freundin aus Emmerich (Kreis Kleve) hat sich auch beworben. Allerdings einige Wochen vor mir. Ich komme aus Goch (auch Kreis Kleve). Wäre es möglich, dass wir zusammen nach Münster zu den Tests fahren? Oder wie regeln die das in Münster?

LG Mareike

chris0211
Corporal
Corporal
Beiträge: 469
Registriert: Di 14. Sep 2004, 00:00
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:

optimal für den Sporttest vorbereiten

Beitragvon chris0211 » Di 18. Jan 2005, 12:36

na, ich würde da mal gar nichts regeln! vielleicht habt ihr glück und könnt zusammen zum test. aber das ist eher zufall! müster wird euch die termine geben, und danach müsst ihr euch in der regel auch richten!


naja, tum thema training. also ich fahre mittlerweile 5-7mal die Woche Ergometer (130-170Watt) und stelle mich danach aufs Laufband. Laufe dann die 2000m in knapp 10min. mal etwas mehr mal etwas weniger. gestern habe ich gut und gerne 11min gebraucht. aber auch nur, weil ich gestern wohl zu viel getrunken habe! da wurde mir schlecht.

ich rate dir auch, soviel wie möglich zu trinieren. um so besser deine kondition ist, um so besser wird der test.

schlusssprünge: du stehst mit gespreizten beinen über der bank (bank zwischen den beinen) dan springst du hoch und wieder herunter. einfach immer so weiter. füße auf die bank, und dann wieder auf den boden. das ganze 30sek. lang. geht irre an die kondition und auf die beinmuskulatur. aber ist zu schaffen.
beim medizinball schffe ich die 10Punkte, bei den Schlusssprüngen auch! Beim Pendellauf und den 2000m hoffe ich das es sich jeweils bei 3 Punkten einpendeln wird!
Wenn Du Dich mit dem Teufel einlässt, dann verändert sich nicht der Teufel, der Teufel verändert Dich!

BoWeN
Corporal
Corporal
Beiträge: 443
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 00:00
Wohnort: ~Mainz

optimal für den Sporttest vorbereiten

Beitragvon BoWeN » Di 18. Jan 2005, 12:39

Also 2000m sollten in 12 mins schon zu schaffen sein.
Wie du dich am besten darauf vorbereitest ? naja ... laufen, laufen, laufen !!!!
Deine Kondition kannst du nur mit viel Training verbessern, daher trainier sooft du kannst.. und ich empfehle dir nicht aufm Laufband zu laufen, sondern in freier Natur. Es macht viel mehr Spaß und es ist einfach was anderes.. beim Test haste ja auch kein Laufband.

Wenn du Zeit hast kannste jeden Tag trainieren ! Darfst es nur nicht übertreiben..
Ich hab mir mal vor nem Jahr ne Knochenhautreizung zugezogen, weil ich nur noch gelaufen bin ;)

gruß BoWeN

chris0211
Corporal
Corporal
Beiträge: 469
Registriert: Di 14. Sep 2004, 00:00
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:

optimal für den Sporttest vorbereiten

Beitragvon chris0211 » Di 18. Jan 2005, 12:44

stimmt... nicht übertreiben! aber jeden tag sport insbesondere laufen und ergometer ist schon eine sehr gute vorbereitung! denn denke daran... das belastungsekg kommt auch auf dich zu! und dabeigeht es dann um deinen puls! jeh trainierter du bist, desto besser sind einer ergebnisse auf dem ekg!

und wenn du dann einmal reinhaust, schaffst du auch die 2000m. ganz bestimmt. denk halt nur daran: die laufen sich nicht von alleine. musst halt gas geben!

denk positiv! wenn du etwas schaffen willst, was für dein Leben ist, dann wirst du doch in der lage sein, mal 12 min deines lebens die zähne fest zusammen zu beißen! auch wenn du hinterher kotzen musst! egal! das ergebnis zählt! ist nunmal ein wichtiger teil für den weiteren verlauf deines lebens. und ich denke dafür solltest du auch einiges opfern können!
`

*chris hat vor einem jahr zigarette, döner und cola und viel viel zeit* geopfert!
Wenn Du Dich mit dem Teufel einlässt, dann verändert sich nicht der Teufel, der Teufel verändert Dich!

Leo^^

optimal für den Sporttest vorbereiten

Beitragvon Leo^^ » Di 18. Jan 2005, 12:56

geh halt so oft es möglich ist joggen... und das draussen... im Wald oder im Park, falls es sowas in deiner Nähe gibt... Lauf so lange und vorallem gleichmäßig wie es geht... und steigerst dich dann langsam...


mfg

grigi83

optimal für den Sporttest vorbereiten

Beitragvon grigi83 » Di 18. Jan 2005, 13:14

Vielen Dank für die vielen Antworten!! :P

Dann werd ich heute Abend mal wieder "laufen" :ja:

Ja es ist mein Ziel genommen zu werden..also werd ich das wohl schaffen müssen..

Liebe Grüße Mareike

Matti
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1258
Registriert: Do 13. Jan 2005, 00:00

optimal für den Sporttest vorbereiten

Beitragvon Matti » Di 18. Jan 2005, 14:04

seilspringen ist auch nicht schlecht. das trainiert sowohl die kondition, als auch die sprungkraft und koordination :D


schon mal ausprobiert?


liebe grüße

Matti :schaf:
*~^*~^*~^*~^*~^*~^*~^*~^*~^*~^*~^*~^*~^*~^*~^*~^*~^*~
Autorität wie Vertrauen werden durch nichts mehr erschüttert als durch das Gefühl, ungerecht behandelt zu werden.

Theodor Storm ( 1817-88 ), dt. Schriftsteller

Niniel
Cadet
Cadet
Beiträge: 5
Registriert: So 5. Dez 2004, 00:00
Wohnort: Münster

optimal für den Sporttest vorbereiten

Beitragvon Niniel » Di 18. Jan 2005, 14:45

Also Laufband und Natur (Bahn) kann man kaum vergleichen. Auf dem Laufband ist man immer schneller.
Ich persönlich trainiere so, dass ich erstmal Kondition aufgebaut habe. 4 Km langsam und dann später die Zeit immer gesteigert. Oder 4km laufen mit kurzen 100 Meter Distanzen die man dann etwas schneller läuft. Dann zwischendurch, vielleicht 1x die Woche auf die Bahn und dann richtig auf Zeit laufen. Aber auf jeden Fall solltest du mehr als 2 kim laufen, sonst kriegst du ka<um Kondition und die brauchst du ja ;)

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17445
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

optimal für den Sporttest vorbereiten

Beitragvon Polli » Di 18. Jan 2005, 15:17

Hier nochmal die exakten Bedingungen beim Sporttest für unsere Frauen. :female:

http://www.polizei.nrw-wa.de/pages/POL0 ... ung_w.html

Weitere Infos - in Antworten von A - Z in diesem Forum zum Thema Sport.

Gruß ;)
Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

GastTR

optimal für den Sporttest vorbereiten

Beitragvon GastTR » Di 18. Jan 2005, 15:29

HiHo,...

es ist wirklich sehr sehr wichtig,dass man die 2000m nicht nur im Fitness-Studio auf dem Laufband läuft,weil es ein riesen großer Unterschied ist.
Zum Thema Kondition:Es ist zwar schön und gut die 2000m immer wieder zu laufen ,aber du könntest auch mal ab und zu einfach mal in einem ganz gemütlichen Tempo mal 20-30 minuten durchzulaufen,denn dann werden dir die 2000m wie ein Katzensprung vorkommen :mrgreen:

wegen der Einladung:
Da du ja jetzt mitte Januar die Eingangsbestätigung erhalten hast,denke ich mal ,dass du so 4-6Wochen eingeladen wirst.
Wünsche dir jetzt schon einmal viel Glück....

Kristin
Corporal
Corporal
Beiträge: 377
Registriert: Do 28. Okt 2004, 00:00

optimal für den Sporttest vorbereiten

Beitragvon Kristin » Di 18. Jan 2005, 21:55

Also ich kann auch nur empfehlen die Strecke draußen zu laufen. Ich hab das zuerst auch auf dem Laufband gemacht und da ging es "recht einfach". Als ich dann aber mal im Stadion gelaufen bin, waren die 5 Runden schon ein bisschen anstrengender. Vor allem ist es ungewohnt im Kalten zu laufen. Ich hatte nach dem ersten Mal laufen zwischendurch richtige Schmerzen in der Lunge. Das war beim 2. Mal schon nicht mehr so. Aber wenn du immer im Warmen läufst und beim Test im Kalten, dann kann das schon sehr unangenehm werden. Außerdem irritiert, dass du evtl. zeitweise Gegenwind hast!
Also noch viel Erfolg beim Üben! Du wirst merken, anfangs steigert man seine Leistung ziemlich schnell. ;)

Maverick-3
Cadet
Cadet
Beiträge: 28
Registriert: Sa 16. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Cuxhaven
Kontaktdaten:

optimal für den Sporttest vorbereiten

Beitragvon Maverick-3 » Di 18. Jan 2005, 23:49

ja ja immer schön laufen :runningdog: !!! ich habs zum glück erfolgreich hinter mir....
trainiere jetzt die 5000m bzw...bin schon im grünen bereich mit 22 minuten (25 hat man) ....die muss man ja spätestens am ende des p2 (oder wars p1) :?: laufen..... .... ich dachte immer ich wäre ein schlechter läufer aber mittlerweile macht es mir spaß wenn ich erstmal unterwegs bin..... und mit musik :musik: bin ich auch gleich ne minute schneller :lol: .... hab leider noch keinen gefunden der mit mir zusammen läuft... da wäre die motivation wohl noch größer....
aber ich kann echt nur empfehlen viel zu laufen !!.... hab mich anfangs auch ziemlich schwer getan.... da ich mehr die statur "schrank" :mukkies: als sprinter :snake: habe

greetz andi :mrgreen:
...wir gehen den harten weg....

BoWeN
Corporal
Corporal
Beiträge: 443
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 00:00
Wohnort: ~Mainz

optimal für den Sporttest vorbereiten

Beitragvon BoWeN » Mi 19. Jan 2005, 15:23

Gegen die kalte Luft sollte man wenns Minusgrade hat schon nen Tuch oder so vorn Mund binden. Gibt auch so Richtige für Läufer. Die schrenken dann beim atmen auch net viel ein.
Is nich unbedingt so gut, wenn man die kalte Luft in sich saugt. Man erkältet sich ruckzuck und ne Lungenentzündung is auch nit fern.
Am besten natürlich, wenn man soviel Kondition hat / bzw. sein Tempo so anpasst, dass es ausreicht durch die Nase zu atmen.
Man sollte so 3-4 Schritte / Einatmen und 3-4 Schritte / Ausatmen machen.
Kommt halt drauf an, wie schnell man läuft. Am besten nicht hecheln wie son Hündchen, denn das begünstigt das Seitenstechen...
Außerdem den Bauch nicht zu voll haun vorm Laufen ;)

Mir macht das Laufen auch tierisch Spaß. Ich kann nirgends und zu keiner Zeit besser nachdenken als beim Laufen... Irgendwann schaltet man ab und es läuft sich wie von selbst. :ja:

gruß BoWeN


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende