Vorbereitung auf das B.-EKG

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: Polli, Polli

Soul22
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 167
Registriert: Do 9. Aug 2012, 12:30

Re: Vorbereitung auf das B.-EKG

Beitragvon Soul22 » Fr 13. Nov 2015, 19:28

und die Weste hatte welchen Effekt auf deine Oberschenkelmuskulatur? :polizei13:

PoliCop
Cadet
Cadet
Beiträge: 36
Registriert: Mo 13. Jul 2015, 19:45

Re: Vorbereitung auf das B.-EKG

Beitragvon PoliCop » Fr 13. Nov 2015, 20:42

Die Weste hatte ich lediglich als intensitätssteigerndes Hilfsmittel :zustimm:
EJ 2016 NRW
ROW: 102

Benutzeravatar
Slogg
Corporal
Corporal
Beiträge: 330
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 16:34

Re: Vorbereitung auf das B.-EKG

Beitragvon Slogg » Fr 13. Nov 2015, 20:54

Die soll warscheinlich mehr Gewicht geben, welches man mit sich rum tragen muss und das machen im Regelfall die Beine.

Ob es nun großartig viel Sinn macht, muss jeder für sich entscheiden.

Die Mischung aus Kraft und Ausdauer machts halt.
Auch der Blutdruck spielt eine wichtige Rolle, wer also ungesund lebt, hat auch nicht die besten Karten.

Muss man sich immer vor Augen halten :polizei7:
EJ 2016
----
Standort: Düsseldorf
FH: Mülheim

Lester Freeman
Constable
Constable
Beiträge: 79
Registriert: So 8. Nov 2015, 17:33

Re: Vorbereitung auf das B.-EKG

Beitragvon Lester Freeman » Sa 14. Nov 2015, 22:00

Führe doch bitte einmal deine Blutdruck Argumentation aus.

Benutzeravatar
Slogg
Corporal
Corporal
Beiträge: 330
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 16:34

Re: Vorbereitung auf das B.-EKG

Beitragvon Slogg » So 15. Nov 2015, 04:27

Einige sehen nur den Puls, den es zu beachten gilt.
In unserer Gruppe sind aber mindestens zwei Personen raus, weil der Blutdruck nicht in Ordnung war.
EJ 2016
----
Standort: Düsseldorf
FH: Mülheim

nullsieben
Cadet
Cadet
Beiträge: 14
Registriert: Di 10. Nov 2015, 18:11

Re: Vorbereitung auf das B.-EKG

Beitragvon nullsieben » So 15. Nov 2015, 19:08

Hallo zusammen,

Bin nun auch zum ärztlichen Test eingeladen worden.
Hätte da noch eine Frage, auf die ich bis jetzt auch nach längerem Suchen keine Antwort gefunden habe.

Bei wie viel Umdrehungen darf man denn bleiben? Spielt für mich eine große Rolle, da man so viel Gewicht rausnehmen kann.

Lieben Gruß

ToBakai
Cadet
Cadet
Beiträge: 23
Registriert: Do 23. Apr 2015, 22:31

Re: Vorbereitung auf das B.-EKG

Beitragvon ToBakai » So 15. Nov 2015, 19:12

Das B-EKG ist, meines Erachtens zumindest, der leichteste Test bei der Untersuchung.
Ausdauer Training ist zwar wichtig, aber lass dir eines gesagt sein: Trainier die Kraft in deinen Beinen!

Ausdauer technisch war es so gut wie kaum belastend für den Körper, aber die Beine haben bei der vierten Stufe (6-8 Minute) schon langsam angefangen zu schmerzen.

Lauf einfach 3x die Woche ein wenig und trainier deine Beine, dann solltest da definitiv keine Probleme haben.

Criss_mitchel
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 933
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 01:42

Re: Vorbereitung auf das B.-EKG

Beitragvon Criss_mitchel » So 15. Nov 2015, 19:24

Fahr besser Rad oder auf dem Ergometer. Der Test findet schließlich auch auf dem Ergo statt. Und das belastet nochmal anders als Laufen.

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1743
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Vorbereitung auf das B.-EKG

Beitragvon Bones65 » So 15. Nov 2015, 20:00

ToBakai hat geschrieben:Das B-EKG ist, meines Erachtens zumindest, der leichteste Test bei der Untersuchung.
Na ja, ohne genügend Vorbereitung eher nicht. :nein:
Ich habe das EAV 3 Mal mitgemacht und da gab es immer welche, die da so locker durch das B-EKG gegangen sind und welche, die echt zu knabbern hatten - und das waren keine untrainierten, sondern Sportler...

Da es beim Polizeidoc die einzige Station ist, die man wirklich selbst beeinflussen kann, sollte man die Chance nutzen sich intensiv vorzubereiten. :)
Wenn es dann ohne Probleme und Anstrengung klappt, kann man sich doch umso mehr freuen. :hallo:

Ich bin übrigens Läufer und habe mich zum Schluß intensiv mit Fahrradfahren und Ergometer vorbereitet, weil man sich dann besser ans Rad gewöhnen kann als beim Laufen. :zustimm:

Die meisten haben nämlich kein Ausdauerproblem sondern ein Beinproblem.

Allen, die es noch vor sich haben : Viel Erfolg - das ist wirklich zu schaffen! ;D
:snoopy:

-toBi-
Cadet
Cadet
Beiträge: 20
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 21:42

Re: Vorbereitung auf das B.-EKG

Beitragvon -toBi- » Di 17. Nov 2015, 02:06

Wird der Widerstand, also die Schwierigkeit beim treten der Pedale pro Wattinterval auch schwieriger?
Kann mir einee sagen wie schwer ungefähr das treten der Pedalen dort ist?

Im Fitness Studio fahr ich die 6 Minuten mit schwerer Stufe, daher kommt auch beim langsamen treten eine hohe Wattzahl raus. Ist das beim B.-EKG auch so?

chrisbi
Cadet
Cadet
Beiträge: 14
Registriert: Di 14. Jul 2015, 19:36

Re: Vorbereitung auf das B.-EKG

Beitragvon chrisbi » Di 17. Nov 2015, 07:25

Da ich nächste Woche auch dran bin, würden mich auch noch zwei Dinge interessieren, die für die Vorbereitung, zumindest für mich, nicht unerheblich sind.

Aus dem Beschreibungsthread aus den 99 Antworten geht hervor, dass man zwischen 60 und 70 Umdrehungen trampelt. Was ist denn, wenn man zwischen 70 und 80 tritt? Weil ich persönlich habe bei einer etwas höheren Umdrehung einen besseren Rythmus und ich finde es auch etwas einfacher :polizei3:

Zweite Frage wäre dann, darf man während des B-EKG trinken? Also darf man sich sein eigenes Fläschen mit Wasser mitbringen und während der Fahrt zwischendurch mal nen ordentlichen Schluck nehmen? Das ist mir letztens im Fitnessstudio nämlich aufgefallen, als ich meine Pulle vergessen hatte, dass das doch einen kleinen Unterschied macht.
Einstellungsjahrgang 2016
Tag 1 (16.09.2015) ➔ Bestanden
Tag 2 (04.11.2015) ➔ AC bestanden (ROW 99,0xx)
Tag 3 (27.11.2015) ➔ Tauglich ohne Auflagen

Vorbehaltsmitteilung am 11.12.2015 erhalten.
Einstellungszusage am 17.06.2016 erhalten.

Grauer_Wurm

Re: Vorbereitung auf das B.-EKG

Beitragvon Grauer_Wurm » Di 17. Nov 2015, 09:33

Es heisst ja nicht umsonst dass du zwischen 60-70 Umdrehungen bleiben sollst, dies ist dein Spielraum den du hast.
Solltest du nach oben oder unten drüber kommen dann wird dir das schon gesagt dass das nicht sein soll.

Also wir durften nichts mit zum trinken rein nehmen, wurde uns auch vorher nochmal gesagt.

Benutzeravatar
Slogg
Corporal
Corporal
Beiträge: 330
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 16:34

Re: Vorbereitung auf das B.-EKG

Beitragvon Slogg » Mi 18. Nov 2015, 04:46

Du denkst während des EKG nicht ans Trinken. :polizei7:

Du denkst nur, geil ich habs trainiert und will hier nur durch.
EJ 2016
----
Standort: Düsseldorf
FH: Mülheim

Tommi0815
Constable
Constable
Beiträge: 78
Registriert: Di 12. Mär 2013, 09:42

Re: Vorbereitung auf das B.-EKG

Beitragvon Tommi0815 » Mi 18. Nov 2015, 06:17

Noch ein Tipp:

Spinning - soll auch gut zur Vorbereitung sein. Trainiert die Ausdauer und die Kraft in den Beinen.
Und es wird ja mittlerweile in fast jedem Fitnessstudio angeboten.

Viel Erfolg!

Engin

Re: Vorbereitung auf das B.-EKG

Beitragvon Engin » Di 22. Dez 2015, 16:59

Guten Tag User,

bald bin ich mit meiner ärztlichen Untersuchung dran und ich bin schon seit 1 Woche, alle 2 Tage auf dem Ergometer. Ich muss 200 Watt treten und mein Problem ist einfach, dass ich nach 150 Watt schon schlapp mache und dazu kommt, dass ich einen Puls von 175 kriege. 100 Watt hingegen kann ich problemlos 1 Stunde lang mit einem Puls von ca. 140-150 treten.

Wie trainiere ich am effektivsten? Momentan kann ich mir kaum vorstellen 175-200 Watt zu treten, da es für mich wirklich anstrengend ist und mein Puls viel zu hoch gehen würde. Ich trainiere alle 2 Tage für 1 Stunde lang durchschnittlich 90-100 Watt. Sollte ich lieber mehr Watt draufgeben und in Kauf nehmen, dass ich viel früher schlapp mache oder weiterhin 1 Stunde mit 90-100 Watt treten? Ich merke aber wirklich, dass ich, auch wenns nur eine kurze Zeit ist, kleine Fortschritte gemacht habe.

Grüße
Zuletzt geändert von Engin am Di 22. Dez 2015, 17:02, insgesamt 1-mal geändert.


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende