Einstellungsjahrgang 2017

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

Trooperslicht
Cadet
Cadet
Beiträge: 18
Registriert: Mo 29. Okt 2018, 20:06

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Beitragvon Trooperslicht » Mo 12. Nov 2018, 15:58

Könnte sich mal jemand aus dem EJ 17 von der FH köln bei mir privat melden.

Benutzeravatar
Rantanplan
Corporal
Corporal
Beiträge: 364
Registriert: Sa 8. Jan 2005, 00:00

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Beitragvon Rantanplan » Mo 17. Dez 2018, 15:46

Ich wünsche allen für die Klausuren morgen und am Donnerstag viel Erfolg und danach eine entspannte Weihnachtszeit! :hallo:
NRW EJ 2017

Benutzeravatar
Mr.Theap
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 145
Registriert: So 29. Nov 2015, 17:17
Wohnort: Niederrhein

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Beitragvon Mr.Theap » Mo 17. Dez 2018, 15:49

Danke, gleichfalls! :santa:

Gruß
Der Theap vom Niederrhein

Polizei NRW

Benutzeravatar
Ale
Constable
Constable
Beiträge: 69
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 20:55
Wohnort: 47***

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Beitragvon Ale » Mo 17. Dez 2018, 23:20

Danke, und von mir auch an alle Mitstreiter das Gleiche!
EJ 17 NRW

Trooperslicht
Cadet
Cadet
Beiträge: 18
Registriert: Mo 29. Okt 2018, 20:06

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Beitragvon Trooperslicht » Sa 5. Jan 2019, 16:48

Man hat mitbekommen, dass es wohl jetzt so ist, dass man da n dem lafp block amok te auch als azubi danach das Oberschenkel Holster tragen kann? Weiß da jemand etwas genaueres zu ?

Criss_mitchel
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 883
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 01:42

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Beitragvon Criss_mitchel » Sa 5. Jan 2019, 17:55

Wer ist man?
Hast du deinen Text noch einmal gelesen bevor du ihn hochgeladen hast?
Die 16er KA's hatten keine Oberschenkelholster als die nach ihrem letzten Modul wieder zu uns auf die Wachen gekommen sind.
Und ich kann mir auch nicht vorstellen weswegen die bisherige Regelung geändert werden sollte.

ToWeg
Corporal
Corporal
Beiträge: 263
Registriert: Sa 13. Feb 2016, 20:06

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Beitragvon ToWeg » Sa 5. Jan 2019, 18:11

Trooperslicht hat geschrieben:
Sa 5. Jan 2019, 16:48
Man hat mitbekommen, dass es wohl jetzt so ist, dass man da n dem lafp block amok te auch als azubi danach das Oberschenkel Holster tragen kann? Weiß da jemand etwas genaueres zu ?
Bitte deinen Text nocheinmal ins Deutsche übersetzten ... ;D

Ich habe davon nichts gehört. Um das Beinholster im Dienst tragen zu dürfen, muss die Schießabnahne auch mit dem Beinholster geschossen werden.
:hallo: :hallo: :hallo:

Prometheus91
Corporal
Corporal
Beiträge: 290
Registriert: Di 15. Mär 2016, 23:47

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Beitragvon Prometheus91 » Sa 5. Jan 2019, 21:55

Dann müsste ein Erlass geändert werden der besagt, dass man vor dem absolvieren der Laufbahnprüfung das Oberschenkelholster tragen darf.

So wurde es mir geschildert als ich im Dezember nach einem Oberschenkelholster gefragt habe.
EJ2016 NRW

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25285
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 5. Jan 2019, 21:58

Warum glaubt ihr denn alle, ein OSH zu brauchen?
:lah:

Trooperslicht
Cadet
Cadet
Beiträge: 18
Registriert: Mo 29. Okt 2018, 20:06

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Beitragvon Trooperslicht » Sa 5. Jan 2019, 22:02

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
Sa 5. Jan 2019, 21:58
Warum glaubt ihr denn alle, ein OSH zu brauchen?
Weil bei vielen durch die Weste die Sekundärsicherung geöffnet wird. Und auch weil man als Praktikant alles an der Koppel dran hat, während die anderen Leute eher etwas weg lassen.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25285
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 5. Jan 2019, 22:13

Interessant. Dann habt ihr wohl falsche Westengrößen. (Und ich glaube, deine Mär handelt von der Primärsicherung)
Und wenn ich alles dabei habe, würde ich mir keine Cargotasche plattmachen wollen.
:lah:

Benutzeravatar
niwa
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 164
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 14:47

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Beitragvon niwa » Sa 5. Jan 2019, 22:16

Trooperslicht hat geschrieben:
Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
Sa 5. Jan 2019, 21:58
Warum glaubt ihr denn alle, ein OSH zu brauchen?
Weil bei vielen durch die Weste die Sekundärsicherung geöffnet wird. Und auch weil man als Praktikant alles an der Koppel dran hat, während die anderen Leute eher etwas weg lassen.
Der Steg kann dieses Problem auch ganz leicht beheben.

Einen wirklichen Vorteil sehe ich im Beinholster nun auch nicht wirklich. Außer dass es „geiler“ aussehen mag.
PK EJ 2016 :zustimm:

Trooperslicht
Cadet
Cadet
Beiträge: 18
Registriert: Mo 29. Okt 2018, 20:06

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Beitragvon Trooperslicht » Sa 5. Jan 2019, 22:27

Dann haben wohl einige eine falsche Westengröße bekommen. Bei einigen ist die Hose aber auch so eng, dass in die Cargotasche eh nichts rein passt. Dann kann man da auch ein OSH drauf packen. Das liegt nicht daran, dass man fett geworden ist oder zu wenig Sport gemacht hat. Einige haben mit 17/18 bei der Polizei angefangen und befinden sich noch im Wachstum.

Criss_mitchel
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 883
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 01:42

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Beitragvon Criss_mitchel » So 6. Jan 2019, 00:21

niwa hat geschrieben:
Sa 5. Jan 2019, 22:16

Der Steg kann dieses Problem auch ganz leicht beheben.

Einen wirklichen Vorteil sehe ich im Beinholster nun auch nicht wirklich. Außer dass es „geiler“ aussehen mag.
Das mit dem Steg wollte ich auch sagen.
Bei uns in der Ehu gibt es auch noch genug Kollegen die den normalen Holster (mit Steg) tragen, weil sie gern beide Taschen nutzen.
Es gibt auch Kollegen die vom Bein wieder zurück zur Hüfte gewechselt sind.
Ich hatte da auch schon drüber nachgedacht.

Der Beinholster hat seine Vorteile
- Weniger Gewicht auf der Hüfte
- Mehr Platz am Koppel
- An die Platte des Holsters kann man ggf. noch ein weiteres FEM befestigen.
- Für manche Kollegen ist der Bewegungsablauf beim ziehen mit Beinholster angenehmer als aus der Hüfte.

Nachteil ist auf jeden Fall, dass man eine Tasche verliert.
Zudem ist das manchmal auch ein ziemliches gefummel bis man die für sich ideale Einstellung gefunden hat. Damit er angenehm sitzt.

@ Trooperslicht
Also ich habe eher den Eindruck das einige Kollegen mehr dran haben als vorher.
Bzgl. der Öffnung der Primärsicherung das hört man mal vereinzelt und sicherlich nicht regelmäßig. Wenn da bei euch gesagt wird bei vielen ist das sicher übertrieben. Wie Chaos es auch schon sagt kann das sonst an der Westengröße liegen wobei unsere KSA Westen teils noch ein wenig mehr auftragen und ich habe das von den Kollegen noch nicht gehört, dass da Probleme auftreten bezüglich der Sicherung.
Ansonsten war doch bei euren Holstern auch dieser "Abstandshalter" dabei damit der Holster ein wenig mehr von der Hüfte absteht, vll. mal damit versuchen falls du Probleme mit der Primärsicherung in Kombi mit der Weste hast.

Stevo84
Cadet
Cadet
Beiträge: 25
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 16:55

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Beitragvon Stevo84 » So 6. Jan 2019, 00:32

Meine Schutzweste passt sehr gut und ich hatte in der Ausbildung ebenfalls das Problem, dass sich durch ständiges Aus- und Einsteigen meine Sicherung am Holster öffnete. Kann man also nachvollziehen. Wie bereits erwähnt wurde, lässt sich das ganz einfach durch den Holstersteg (Verlängerung) verhindern. Das stellt keinen wirklichen Grund für das Beinholster dar. Ich habe zudem auch alles an meinem Koppel, was der Dienstherr gratis zur Verfügung stellt. Mein Holster hat da noch genügend Platz. Zudem gewinnt man durch das Beinholster keinen Platz am Koppel, da das Beinholster ja ebenfalls daran befestigt werden muss. Man verliert tatsächlich lediglich die Beintasche. Mit der neuen Überziehschutzweste lässt sich das Koppel bei Bedarf ebenfalls "entrümpeln".
....ok, Kollegen mit Rücken- und Hüftbeschwerden geben an, dass sie mit dem Beinholster weniger Probleme haben - durchaus nachvollziehbar.
Mit Balken auf der Schulter würde ich mir weniger Gedanken über eine coole Optik machen. Da sollten das Bestehen aller Prüfungen und das Lernen der Vorgangsbearbeitung mehr Priorität haben.
Gruß


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Imacop, Kaeptn_Chaos und 5 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende