Seite 237 von 249

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Verfasst: Fr 30. Aug 2019, 20:04
von Holter-Bube
Wie schaut's bei euch? Zufrieden mit den Ergebnissen? Bei einigen, mich eingeschlossen, ist die Rechtsklausur schlechter ausgefallen als erwartet. (Der eigene Anspruch ist aber auch echt hoch gewesen).
Auf jeden Fall fand ich die Idee mit der Emailbekanntgabe dieses Mal echt gut.

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Verfasst: Fr 30. Aug 2019, 21:28
von Rantanplan
Na ja, dank der Emails haben mehrere Kurse erst heute Nachmittag ihre Ergebnisse erfahren. Gerade die Durchfaller sind da entsprechend sauer drüber.
Bei uns lief die Rechts-Klausur sehr gut, dafür sind einige durch die Aktenbearbeitung geflogen.

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Verfasst: Fr 30. Aug 2019, 22:29
von Mr.Theap
Bei mir im Kurs ist alles gut verlaufen, keiner muss nachschreiben.
Wir sind einfach froh, dass jetzt keine Klausur mehr kommt.
Für mich geht der Urlaub jetzt auch zu Ende.. Reicht auch :zustimm:


Insofern, alles Gute fürs letzte Jahr. :gut:

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Verfasst: Sa 31. Aug 2019, 17:02
von Lebboni
Holter-Bube hat geschrieben:
Fr 30. Aug 2019, 20:04
Wie schaut's bei euch? Zufrieden mit den Ergebnissen? Bei einigen, mich eingeschlossen, ist die Rechtsklausur schlechter ausgefallen als erwartet. (Der eigene Anspruch ist aber auch echt hoch gewesen).
Auf jeden Fall fand ich die Idee mit der Emailbekanntgabe dieses Mal echt gut.
Bin mit den Ergebnissen zufrieden und froh, dass die Klausuren nun durch sind. Leider sind in meinem Kurs einige in der Rechtsklausur durchgefallen. Insgesamt scheint die Rechtsklausur auch nicht wirklich gut ausgefallen zu sein, von denen ich das mitbekommen habe.

Wünsche den Nachschreibern viel Erfolg und allen einen guten Start ins letzte Jahr! :zustimm:

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Verfasst: Do 7. Nov 2019, 13:08
von Gebirge2000
Hallo allerseits,

hat heute jemand die Rechts Klausur nachgeschrieben?

Ich fand die Klausur war vom Umfang und der Aufgabenstellung her unzumutbar und sehr unfair.

Ich würde gerne eure Meinungen dazu hören.

LG!

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Verfasst: Do 7. Nov 2019, 21:26
von Rantanplan
Welche Fächer kamen denn dran und was für ein Sachverhalt war zu prüfen (also grob skizziert)? Frage nur aus Interesse.

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Verfasst: Sa 9. Nov 2019, 17:04
von Lebboni
Rantanplan hat geschrieben:
Do 7. Nov 2019, 21:26
Welche Fächer kamen denn dran und was für ein Sachverhalt war zu prüfen (also grob skizziert)? Frage nur aus Interesse.
Strafrecht und Eingriffsrecht:

In Strafrecht ein Typ vor einer Disko, der für den Einlass auf den Handrücken einen Stempel erhält. Eine andere Person reibt seine Hand an dem Stempel, um sich Einlass zu verschaffen. Als Zusatzfrage war der Unterschied zu erklären, ab wann bei Fahren ohne Ticket in öffentlichen Verkehrsmitteln Betrug oder EvL vorliegt. Gab zudem noch eine weitere Zusatzfrage.

In Eingriffsrecht kam Versammlungsrecht dran. Mitführen von einer Waffe, welche nach Betätigen des Abzugs eine kleine Fahne aus der Mündung „abfeuert“. Gibt bestimmt einen Fachbegriff dafür, jedenfalls sollte da die Einziehung geprüft werden.
Zudem waren es wohl zwei Versammlungen, wo zu prüfen war, ob friedlich demonstriert wird oder nicht (die eine Versammlung war wohl die Gegenversammlung der jeweils Anderen).

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Verfasst: Do 14. Nov 2019, 15:30
von Fallus
Hi,

wir 2018ner schreiben ja in einem Monat die beiden Kombiklausuren. Im Rahmen der Klausurvorbereitung habe ich mir die Rechtsklausur vom EJ2017 angeschaut und wollte deshalb nachfragen, welche Delikte im StrafR-Teil zu prüfen waren.


Beste Grüße

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Verfasst: Do 14. Nov 2019, 15:35
von Rantanplan
Ich meine, es war fahrlässige KV und Erpressung.

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Verfasst: Do 14. Nov 2019, 16:31
von Fallus
Waren das nur 2 Delikte für den gesamten StrafR Bereich ? :)

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Verfasst: Do 14. Nov 2019, 16:56
von Rochas288
Fallus hat geschrieben:Waren das nur 2 Delikte für den gesamten StrafR Bereich ? :)
Ja bin auch EJ 18 und habe die o.g. Klausur mit meinem Dozenten besprochen bzw. gefragt welche Delikte dort vorliegen.
Es waren nur die zuvor genannten Delikte zu prüfen. Entgegen des VR Teils, war der Strafrechtteil eine dankbare Klausur gewesen.

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Verfasst: Do 14. Nov 2019, 17:55
von Lebboni
Rochas288 hat geschrieben:
Do 14. Nov 2019, 16:56
Fallus hat geschrieben:Waren das nur 2 Delikte für den gesamten StrafR Bereich ? :)
Ja bin auch EJ 18 und habe die o.g. Klausur mit meinem Dozenten besprochen bzw. gefragt welche Delikte dort vorliegen.
Es waren nur die zuvor genannten Delikte zu prüfen. Entgegen des VR Teils, war der Strafrechtteil eine dankbare Klausur gewesen.
Naja VR war jetzt auch keine Hürde

In Anbetracht dessen, was alles im Curriculum steht, aber schon blöd aufgeteilt. Will mich aber nicht beschweren

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Verfasst: Do 14. Nov 2019, 18:27
von Foasi
Rochas288 hat geschrieben:
Do 14. Nov 2019, 16:56
Fallus hat geschrieben:Waren das nur 2 Delikte für den gesamten StrafR Bereich ? :)
Ja bin auch EJ 18 und habe die o.g. Klausur mit meinem Dozenten besprochen bzw. gefragt welche Delikte dort vorliegen.
Es waren nur die zuvor genannten Delikte zu prüfen. Entgegen des VR Teils, war der Strafrechtteil eine dankbare Klausur gewesen.
Also musste man den 240, 253,255 etc. nicht mal anprüfen und dann verneinen?

Habe jetzt auf dem ersten Blick auch nur ne KV und die Erpessung gesehen. Dann wäre ich ja nach 2 Prüfungen mit dem ganzen StrafR Teil fertig :gruebel:

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Verfasst: Do 14. Nov 2019, 18:29
von Fallus
Foasi hat geschrieben:
Do 14. Nov 2019, 18:27
Rochas288 hat geschrieben:
Do 14. Nov 2019, 16:56
Fallus hat geschrieben:Waren das nur 2 Delikte für den gesamten StrafR Bereich ? :)
Ja bin auch EJ 18 und habe die o.g. Klausur mit meinem Dozenten besprochen bzw. gefragt welche Delikte dort vorliegen.
Es waren nur die zuvor genannten Delikte zu prüfen. Entgegen des VR Teils, war der Strafrechtteil eine dankbare Klausur gewesen.
Also musste man den 240, 253,255 etc. nicht mal anprüfen und dann verneinen?

Habe jetzt auf dem ersten Blick auch nur ne KV und die Erpessung gesehen. Dann wäre ich ja nach 2 Prüfungen mit dem ganzen StrafR Teil fertig :gruebel:


Sieht so aus. Erleichtert mich allerdings auch ein bisschen.

Re: Einstellungsjahrgang 2017

Verfasst: Sa 16. Nov 2019, 22:58
von Lebboni
Fallus hat geschrieben:
Do 14. Nov 2019, 18:29
Foasi hat geschrieben:
Do 14. Nov 2019, 18:27
Rochas288 hat geschrieben:
Do 14. Nov 2019, 16:56

Ja bin auch EJ 18 und habe die o.g. Klausur mit meinem Dozenten besprochen bzw. gefragt welche Delikte dort vorliegen.
Es waren nur die zuvor genannten Delikte zu prüfen. Entgegen des VR Teils, war der Strafrechtteil eine dankbare Klausur gewesen.
Also musste man den 240, 253,255 etc. nicht mal anprüfen und dann verneinen?

Habe jetzt auf dem ersten Blick auch nur ne KV und die Erpessung gesehen. Dann wäre ich ja nach 2 Prüfungen mit dem ganzen StrafR Teil fertig :gruebel:


Sieht so aus. Erleichtert mich allerdings auch ein bisschen.
Naja, freut euch mal nicht zu früh. Zeitlich fand ich die Klausuren nach dem GS allesamt sehr knapp bemessen und das HS 1 vom Lernstoff her am anspruchsvollsten (aufgrund der kurzen Zeit). Zieht die letzten Wochen mit dem Lernen durch, um mit gutem Gewissen in den anstehenden Urlaub und das kommende Jahr zu starten.