Einstellungsjahrgang 2018

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: Polli, Polli

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25852
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Do 4. Jan 2018, 07:55

Als Studierender bist du gebeten, selbst für deine Unterkunft zu sorgen. Näheres verrät die SuFu.
:lah:

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1743
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon Bones65 » Do 4. Jan 2018, 07:59

Nein, während der Trainingsphasen am LAFP (Kasernen gibts nur beim Militär 😉) wirst du in NRW nicht untergebracht.
Entweder suchst du dir eine WG in einer Ferienwohnung (die gibt es da zahlreich) oder du pendelst. Unter gewissen Umständen gibt es sowohl für das eine sowie das andere Zuschüsse (nennt sich Trennungsentschädigung).

Die Wohnsituation in FH- und Praxisphasen liegen sowieso im Bereich deiner persönlichen Lebensplanung.

Edit: K_C war schneller...
:snoopy:

BrandtMS
Constable
Constable
Beiträge: 54
Registriert: Di 18. Jul 2017, 19:50

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon BrandtMS » Do 4. Jan 2018, 15:04

Habe grade vom Arzt erfahren, das ich vermutlich einen Bandabriss am Sprunggelenk habe, welcher vermutlich Operiert werden muss...
Über die Suchfunktion finde ich wohl (sehr unschöne) Aussagen zum Thema "Einstellung mit Bänderriss" aber dort geht es immer um das Knie.

Den PÄD ruf ich noch an, ich wollt nur im Vorfeld fragen; Gilt die Aussage "Bänderriss=Nicht Einstellung" generell, oder nur für das Knie?
NRW
Tag 1: 12.10.17 99/103 :zustimm:
Tag 2: 18.10.2017 PDT :flehan:
Tag 3: 17.01.2018 100,361 :pfeif: :zustimm:

Holter-Bube
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 147
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 17:45
Wohnort: Im Herzen von Ostwestfalen

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon Holter-Bube » Do 4. Jan 2018, 16:48

Der PÄD wird es dir genau sagen. Erfahrungsgemäß verheilen "normale" Bänderrisse aber eigentlich problemlos.
EJ17
FH Bielefeld

BrandtMS
Constable
Constable
Beiträge: 54
Registriert: Di 18. Jul 2017, 19:50

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon BrandtMS » Do 4. Jan 2018, 17:15

Selbst wenn der problemlos verheilt, bleibt die Frage ob ich nun eine 1-2 jährige "Sperre" habe:)
Mal sehen was der PÄD morgen sagt.
NRW
Tag 1: 12.10.17 99/103 :zustimm:
Tag 2: 18.10.2017 PDT :flehan:
Tag 3: 17.01.2018 100,361 :pfeif: :zustimm:

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17628
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon Polli » Do 4. Jan 2018, 18:21

schwarzer_Panther hat geschrieben:
Do 4. Jan 2018, 00:16
Nun...ich hätte da auch mal eine Frage :verweis: :
Ich bin auch Bewerber für das Einstellungsjahr 2018bei der Landespolizei NRW und mich würde interessieren, ob man während des Polizeistudiums in einer Kaserne untergebracht wird oder werden kann.
Ich habe stundenlang im Internet (auf gutefrage.net, polizeiwerbung.nrw usw.) nach Antworten gesucht, habe aber keine genauen Infos dazu bekommen. :polizei13:
Bisher habe ich herausbekommen, dass dies scheinbar von Bundesland zu Bundesland anders geregelt ist und man im mittleren Dienst bei der Bundespolizei auf jeden Fall in einer Kaserne untergebracht ist.
Mit den Einstellungsberatern hatte ich mittlerweile 2 Gespräche, habe es da aber versäumt nachzufragen, nerven will man die ja auch nicht. :/
...so, das war mein erster Beitrag, mal gucken wie lange sowas dauert. :polizei1:
Ich hoffe ich habe in den richtigen Thread geschrieben.

Gruß,
ein begeisterter Bewerber

Hi schwarzer_Panther,

herzlich willkommen in der CopZone. :tach:

Da sich im Laufe der Zeit viele Fragen immer wiederholen, habe ich diesen Thread hier kreiert:
99 Antworten von A - Z - bitte draufklicken :mrgreen:

Gruß :polizei2:



Benutzeravatar
SinAy
Constable
Constable
Beiträge: 40
Registriert: Sa 7. Okt 2017, 01:44
Wohnort: Arnsberg

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon SinAy » Fr 5. Jan 2018, 15:36

Hey Leute!
Erstmal ein frohes Neues Jahr!
Gibt es schon Neuigkeiten bezüglich der Netto-Zahlen an Bewerbern für den EJ18'? :gruebel:
EJ18 Dortmund
FH-Standort Dortmund

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17628
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon Polli » Fr 5. Jan 2018, 22:15

Hi SinAy,

leider konnte ich noch keine genaue Zahl bezüglich der kompletten (verwertbaren) Bewerbungen in Erfahrung bringen. :nixweiss:

Gruß :polizei2:


sophicheen
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 16:16

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon sophicheen » Sa 6. Jan 2018, 21:18

Hey! Ich hab mal ne etwas andere Frage, ich hab mich in mehreren Bundesländern beworben, bin bis jetzt auch bei den, bei denen ich die Tests absolviert habe, angenommen außer in RP. Und zwar bin ich da bei der polizei-ärztliche Untersuchung als untauglich befunden worden, weil ich kleine Schnittwunden am Unterarm habe, die schon über 9/10 Jahre her sind. Wie sieht das in Nordrhein Westfalen aus oder generell, lohnt es sich da zu klagen oder ist das entschiedene Sache. In den anderen Bundesländern sind sie nicht weiter drauf eingegangen, in RP meinten die, ohne ein psychologisches Gutachten kann man bei mir ja nicht wissen, ob ich stabil bin. Ich war aber nie in Behandlung oder hatte größere Probleme, war einfach ne Trendsache, die ich im Nachhinein nun zwar bereue, aber nicht ändern kann. Danke schon für ein Feedback! :polizei13:

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17628
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon Polli » Sa 6. Jan 2018, 22:56

Hi sophicheen,

als medizinische Laien :karate: können wir deine Frage nicht beantworten.

Es ist eine jeweilige Einzelfallentscheidung des polizeiärztlichen Dienstes :onceldoc: in Münster.

Das kann so, so oder so entschieden werden... :juggle:

Gruß :polizei2:


Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25852
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 7. Jan 2018, 04:49

Wobei es durchaus Menschen mit solchen Narben bei uns gibt.
Unabhängig davon, wie es da bei dir aussieht, sage ich aber immer, dass man sich seiner psychischen Stabilität sehr bewusst sein sollte, wenn man bei uns anfängt.
Zudem halte ich die Aussage 'Es war ein Trend' für gefährlich und im Ablehnungsfall für ziemlich klagefest.
:lah:

sophicheen
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 16:16

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon sophicheen » Mo 8. Jan 2018, 18:00

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
So 7. Jan 2018, 04:49
Wobei es durchaus Menschen mit solchen Narben bei uns gibt.
Unabhängig davon, wie es da bei dir aussieht, sage ich aber immer, dass man sich seiner psychischen Stabilität sehr bewusst sein sollte, wenn man bei uns anfängt.
Zudem halte ich die Aussage 'Es war ein Trend' für gefährlich und im Ablehnungsfall für ziemlich klagefest.

Danke für die schnelle Antwort!
Also ich bin mir meiner psychischen Stabilität sehr bewusst und würde mich auch im Notfall jeglicher psychologischen Tests unterziehen, da ich vollkommen gesund bin. Sie sagen "Es war ein Trend" ist eine gefährliche Aussage, welche andere Begründung, als die Wahrheit, dass es ein Schrei von Aufmerksamkeit suchen war - und da es viele zu dieser Zeit gemacht haben und man sich das abgeguckt hatte - würden Sie denn vorschlagen. Ich bin da wirklich etwas ratlos, da es mein größter Traum ist zur Polizei zu gehen und es wirklich absolut schade wäre, wenn es nur daran scheitern würde.. :frown:

Benutzeravatar
LfK95
Cadet
Cadet
Beiträge: 29
Registriert: Mo 12. Sep 2016, 18:25

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon LfK95 » Mo 8. Jan 2018, 21:25

Hey, ich hab gehört, dass wenn man das duale Studium abbricht, dass man dann Geld zurück zahlen muss. Zwar nicht alles aber einen bestimmten Prozentsatz.. Wie ist das denn wenn man beispielsweise durch die Klausuren oder andere Prüfungen fällt?

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1743
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon Bones65 » Mo 8. Jan 2018, 21:31

Wenn das Ausbildungsverhältnis aus einem vom Anwärter zu vertretenden Grund endet, besteht eine Rückzahlungspflicht aller Bezüge, die den monatlichen Betrag von 383,47 Euro übersteigt.

Das Nichtbestehen von Klausuren oder Prüfungen zählt nicht dazu.

Die Rückzahlungspflicht besteht auch noch bei Ende der Ausbildung bis zum Ablauf einer Mindestdienstdauer von 5 Jahren.

Darüber und über genaue Details und eventuelle Einschränkungen werdet ihr vor eurer Einstellung noch mit einem umfangreichen Merkblatt informiert, dessen Erhalt und Kenntnisnahme ihr quittieren müsst.

Grund für diese Regelung ist, dass ein dualer Student bei der Polizei nicht besser gestellt sein darf als ein "normaler" Student an einer Uni oder FH.

Weitere Infos dazu finden sich in den §§ 74-79 LBesG
:snoopy:

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17628
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon Polli » Mo 8. Jan 2018, 21:55

Hi LfK95,


hier eine Beitrag zum Thema Kündigung - zu finden in den 99 Antworten von A - Z:

viewtopic.php?f=16&t=8338&p=72365#p72365

Gruß :polizei2:



Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende